Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#36

RE: "Am Lagerfeuer" Allerlei menschliches...

in Diskussionsplattform 30.01.2018 18:51
von Katholik28 • 224 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus.

Ja, sicher so ist es, lieber Aquila.

Die Gottesmutter wird nicht von uns Katholiken angebetet
Das wird uns ja auch immer fälschlicherweise von Protestanten vorgeworfen und das manchmal in recht bissiger Form und dann auch noch ständig wiederholt.
Und ich denke, dass das unser benedikt auch weiß
und das im Überschwang seiner Liebe zur lieben Gottesmutter geschrieben hat.

Irgendwo steht da auch geschrieben, dass Maria keine Wünsche bzw. Gebete abschlägt,
natürlich vorausgesetzt sie sind in ehrlicher und gottgewollter Richtung gestellt.
Jemand anderer hier im Forum mag das besser und treffender ausdrücken, so hoffe und nehme ich an.
Von mir aus kann ich das unbedingt bestätigen.
Es sind selbst kleine Dinge, die einem Sorgen bereiten oder die man selber nicht regeln kann.
Sie ist unsere himmlische Mutter und wie kleine Kinder zu ihrer Mutter mit allem möglichen kommen, so kommen auch wir mit unseren Gebeten.
Die Mutter sieht den Inhalt der Bitten und hilft. Erst im Nachhinein merkt man manchmal das die Bitten erhört worden sind, nur die Dinge anders gelöst wurden als man es sich in seinem Menschsein vorgestellt hatte.
Ich habe mich schon sehr lange der Gottesmutter geweiht und gehöre "mit Haut und Haaren" ihr und bin sehr glücklich darüber,
Maria behält ja nichts für sich. Es ist ja alles für Jesus. Und Jesus ist nicht eifersüchtig.

Diese meine Einstellung soll gleich auch ein Beitrag des "Zeigens der Menschlichkeit" sein, wie sie unser benedikt erwünscht hat und ich weise da jetzt auf meinen "Haut und Haaren"- Ausdruck ausdrücklich darauf hin.

Gott segne euch alle, lieb Mitleser.

nach oben springen

#37

RE: "Am Lagerfeuer" Allerlei menschliches...

in Diskussionsplattform 30.01.2018 19:24
von Aquila • 5.660 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus !

Lieber Katholik28

Du hast es sehr schön dargelegt !
Ich denke auch, dass @benedikt alleine vor lauter Liebe zur Gottesmutter zu dieser dann unpässlichen Formulierung gekommen ist.

Ganz wichtig ist auch Dein Hinweis auf die Weihe an die allerseligste Jungfrau und Gottesmutter Maria.
Der hl. Ludwig Maria Grignion v. Montfort
- ein grossen Marienverehrer -
hat die drei Stufen des Marianischen Weges zur Vollkommenheit umrissen:

1. Stufe:
Stufen zur Vollkommenheit (12)
2. Stufe:
Stufen zur Vollkommenheit (12)
3. Stufe (mit Weihe an Maria):
Stufen zur Vollkommenheit (12)


In seinem Werk "Das Goldene Buch" beschreibt er ausführlich
den sicheren (!) Weg durch Maria zu Jesus:
Das Goldene Buch


Zur Verehrung unserer Königin ein sehr schön gesungenes "Salve Regina":
https://m.youtube.com/watch?v=OLMeHBkLQJo#



Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 30.01.2018 22:11 | nach oben springen

#38

RE: "Am Lagerfeuer" Allerlei menschliches...

in Diskussionsplattform 30.01.2018 20:16
von Katholik28 • 224 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus.

Lieber Aquila,

meine Weihe zu Maria habe ich auch nach dem
"Das Goldene Buch"
vollzogen.
Ludwig Maria Grignion von Montfort
strahlt eine Marienfrömmigkeit aus die ihresgleichen sucht.
Und das in nicht verschwurbelten Worten, so dass es jeder verstehen kann.
der Herz und Seele dabei geöffnet hat.

Gerne würde ich aber nun doch konkret wissen, welcher Heilige gesagt hat,
dass "man niemanden kennen würde, der sagen kann, Maria habe seine Gebete nicht erhört".
Ich habe das sinngemäß geschrieben hätte doch geren das richtige Zitat gewusst.

katholik28

nach oben springen

#39

RE: "Am Lagerfeuer" Allerlei menschliches...

in Diskussionsplattform 30.01.2018 21:24
von Aquila • 5.660 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus !

Ja, lieber Katholik28,
"Das Goldene Buch" ist in der Tat ein Herz- und Seelenöffner;
eine gleichsam Hymne auf den Marianischen Weg zur Vollkommenheit....
"Durch Maria zu Jesus".


Zu Deiner Frage nach dem Heiligen:

Ich denke, dass Du an das "Memorare" des hl. Bernhard v. Clairvaux gedacht haben dürftest;
Es lautet:

-

"Gedenke, o gütigste Jungfrau Maria,
daß es von Ewigkeit nicht erhört wurde, daß jemand, der zu dir seine Zuflucht nahm, deinen Beistand anrief, um deine Fürbitte flehte, von dir sei verlassen worden.
Von diesem Vertrauen beseelt, eile ich zu dir, Jungfrau der Jungfrauen, Mutter, zu dir komme ich, vor dir stehe ich seufzend als Sünder.
O verschmähe nicht meine Worte, sondern höre sie gnädig an und erhöre mich!
Amen."

-

Dieses Gebet ist auch in ein Marienlied - "Milde Königin, gedenke" - als Refrain eingefügt:

"Nein, o Mutter! Weit und breit schallt's aus deiner Kinder Mitte:
dass Maria eine Bitte nicht gewährt, ist unerhört, unerhört in Ewigkeit!"


Das Marienlied mit jeweils obigem Refrain:


Milde Königin, gedenke, wie's auf Erden unerhört,
dass zu dir ein Pilger lenke, der verlassen wiederkehrt.

Wer zu dir um Schutz geflohen, wer nur deiner nicht vergisst,
muss bekennen, wie das Drohen auch der Hölle nichtig ist.

Hast du, Mutter, deinen Kindern deine Hilfe je verneint?
Wurden selbst von großen Sündern Tränen dir umsonst geweint?

Mutter, Jungfrau der Jungfrauen, sieh, ich eile hin zu dir;
ich komme voll vertrauen, hilf, o Mutter, hilf auch mir!

Sieh mich armen, großen Sünder weinend dir zu Füßen knien!
Soll das ärmste deiner Kinder ohn' Erbarmen von dir fliehen?

Maria, nicht verwehre, was ich gläubig bitten kann;
du, des Wortes Mutter, höre meine Worte gnädig an!

Ach, erhöre meine Worte, führ mich einst zu deinem Sohn;
öffne mir die Himmelspforte, dass ich ewig bei dir wohn'!


-


zuletzt bearbeitet 30.01.2018 22:10 | nach oben springen

#40

RE: "Am Lagerfeuer" Allerlei menschliches...

in Diskussionsplattform 31.01.2018 07:22
von benedikt • 3.033 Beiträge

Danke, lieber Aquila, das wußte ich nicht!

Herzliche Grüße und Gottes Segen, benedikt


Gott ist die Liebe,
und wer in der Liebe bleibt,
bleibt in Gott,
und Gott bleibt in ihm.

1. Joh 4,7 - 16
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
ENZYKLIKA DES HEILIGEN VATERS PAPST PAUL VI. POPULORUM PROGRESSIO UM EINE SOLIDARISCHE ENTWICKLUNG DER MENSCHHEIT- Teil 2 -
Erstellt im Forum Katechese von Blasius
0 27.03.2019 08:30goto
von Blasius • Zugriffe: 92
ENZYKLIKA DES HEILIGEN VATERS PAPST PAUL VI. POPULORUM PROGRESSIO(1) ÜBER DIE ENTWICKLUNG DER VÖLKER / Teil -1-
Erstellt im Forum Katechese von Blasius
0 26.03.2019 21:48goto
von Blasius • Zugriffe: 59
Andacht für unsere Familien
Erstellt im Forum Weitere Gebete von Kristina
0 22.10.2018 10:59goto
von Kristina • Zugriffe: 454
Die menschliche Liebe im göttlichen Heilsplan:
Erstellt im Forum Buchempfehlungen von Vicki
1 02.04.2014 23:09goto
von blasius • Zugriffe: 266
Wann beginnt das menschliche Leben?
Erstellt im Forum Diskussionsplattform (2) von Kristina
0 15.01.2014 15:45goto
von Kristina • Zugriffe: 238
SALVIFICI DOLORIS (über den christlichen Sinn des menschlichen Leidens)
Erstellt im Forum Wenn etwas der Klärung bedarf (2) von Kristina
0 14.11.2013 07:47goto
von Kristina • Zugriffe: 310
Der erschaffene Mensch: Einheit von Seele und Leib
Erstellt im Forum Leben und Sterben von Aquila
106 13.10.2018 21:14goto
von Aquila • Zugriffe: 5901
Die neue "Menschenmachwerkskirche"
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Kirche von Kristina
20 18.12.2018 08:00goto
von benedikt • Zugriffe: 2268
Unantastbarkeit des menschlichen Lebens vom Augenblick der Empfängnis
Erstellt im Forum Leben und Sterben von Aquila
52 26.05.2019 07:58goto
von benedikt • Zugriffe: 5299

Besucher
2 Mitglieder und 12 Gäste sind Online:
benedikt, Sel

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Birgit Gensicke
Besucherzähler
Heute waren 627 Gäste und 4 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3326 Themen und 21937 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:
benedikt, Blasius, Hemma, Sel



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen