Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#51

RE: "Am Lagerfeuer" Allerlei menschliches...

in Diskussionsplattform 12.02.2018 15:41
von benedikt • 2.342 Beiträge

Liebe Mutter Gottes bitte für uns.

https://youtu.be/r9jyw3ByiqM


Gott ist die Liebe,
und wer in der Liebe bleibt,
bleibt in Gott,
und Gott bleibt in ihm.

1. Joh 4,7 - 16
nach oben springen

#52

RE: "Am Lagerfeuer" Allerlei menschliches...

in Diskussionsplattform 13.02.2018 10:42
von benedikt • 2.342 Beiträge

Mein Herr und mein Gott, ich lobe Dich, ich preise dich, ich liebe dich.
Bleibe bei mir, jetzt und in Ewigkeit. Amen.


https://youtu.be/o-PP9yE5kCk


Gott ist die Liebe,
und wer in der Liebe bleibt,
bleibt in Gott,
und Gott bleibt in ihm.

1. Joh 4,7 - 16
nach oben springen

#53

RE: "Am Lagerfeuer" Allerlei menschliches...

in Diskussionsplattform 13.02.2018 13:57
von benedikt • 2.342 Beiträge

AN JEDER SACHE IST IRGENDWIE ETWAS DRAN!

Gedanken, Vorstellungen, Meinungen, die einem zu denken geben...



http://www.katholisch.de/video/22420-wen...den-kakao-zieht


Wie steht Ihr hierzu?


Gott ist die Liebe,
und wer in der Liebe bleibt,
bleibt in Gott,
und Gott bleibt in ihm.

1. Joh 4,7 - 16
nach oben springen

#54

RE: "Am Lagerfeuer" Allerlei menschliches...

in Diskussionsplattform 13.02.2018 14:29
von Kristina (gelöscht)
avatar

Lieber Benedikt,
denkst du an etwas konkretes, wenn du schreibst, dass an jeder Sache irgendwie etwas dran ist?

Persönlich habe ich meine Vorbehalte, wenn ich mir den Kabarettisten anhöre.

Wenn ich diesen Herrn Traber richtig verstanden habe, frage ich mich z.B. was ich mit dieser Aussage machen soll?
"Das Hauptproblem … dass die Menschen die Religionen immer viel zu ernst genommen haben.
Wenn es um Wahrheit geht, fange ich an, mich zu verteidigen, zu rechtfertigen. Wer sich verteidigt, braucht Armeen, wer Armeen hat, führt Kriege.... bis heute die Geschichte der Religionen mit den Menschen."


Soll man den kath. Glauben nicht ernst nehmen, nicht verteidigen, nicht wie tapfere Märtyrer dafür sterben?

Dann passend zur Aussage oben:
"Ich glaube, dass es eine Wirklichkeit gibt, die größer ist als das was wir mit unseren Sinnen wahrnehmen können. Ich glaube, das es eine Kraft gibt, die sich sozusagen vom Stein über den Einzeller, das Meerschweinchen bis zum Menschen durchzieht. Und diese Kraft, das ist für mich eine göttliche Kraft."

Es gibt nicht e i n e Wirklichkeit, sondern DIE Wirklichkeit, nämlich Gott, die hl. Dreifaltigkeit.

Vielleicht bin ich auch nur ein Erbsenzähler.

Liebe Grüße
Kristina


zuletzt bearbeitet 13.02.2018 14:31 | nach oben springen

#55

RE: "Am Lagerfeuer" Allerlei menschliches...

in Diskussionsplattform 13.02.2018 16:20
von benedikt • 2.342 Beiträge

Nein, liebe Kristine, Du bist kein Erbsenzähler, sondern vielmehr ein Mensch wie ich, der ohne unseren Herrn Jesus Christus nicht leben könnte und wollte..
Zitat:
Ich glaube, dass es eine Wirklichkeit gibt, die größer ist als das was wir mit unseren Sinnen wahrnehmen können. Ich glaube, das es eine Kraft gibt, die sich sozusagen vom Stein über den Einzeller, das Meerschweinchen bis zum Menschen durchzieht. Und diese Kraft, das ist für mich eine göttliche Kraft."Zitatende.

In der Tat, daran glaube ich auch, und es sollte jeder Mensch daran glauben!

Was das Video anbetrifft, geht es auch hier im Grunde genommen immer wieder um das Selbe!

Wie steht der christliche Glaube vieler Menschen in der heutigen Zeit zur Heiligen Schrift?
Wie ist das Verständnis zwischen Klerus und der Christengemeinschaft?
Was müßte getan werden, damit Kirche nicht in die MODERNE, IN DIE VERWELTLICHUNG abdriftet?
Wie könnte ein möglicher Dialog zwischen Kirche und dem gläubigen Christen aussehen?

Ja, liebe Kristine, ich meinte etwas bestimmtes und zwar:
1. Viele Christen haben auf viele Fragen zu Ihrem Glauben keine menschliche Antwort (nicht Lösung!!)
2. Viele Christen haben zwar den lieben Gott in ihrem Herzen, wissen jedoch nicht so Recht, wie sie damit umgehen sollen, bzw, wie sie diese Gnade umsetzen können?
3. Viele Menschen sehnen sich nach einem aktiven, christlichen Leben auch außerhalb von Kirche!
Man müßte ihnen nur sagen wie!! Der zwischenmenschliche Bezug zwischen Klerus und gläubigen Christen müßte mehr gepflegt werden, um das Verständnis untereinander zu fördern!

Wenn in diesen Richtungen etwas getan würde, dann bräuchten wir in unserer Eucharestiefeier keine karnevalistische Darbietung mehr!!!

Es grüßt Dich herzlich und wünscht Dir Gottes Segen, benedikt.

Es grüßt Dich herzlich und wünscht Dir Gottes Segen, benedikt


Gott ist die Liebe,
und wer in der Liebe bleibt,
bleibt in Gott,
und Gott bleibt in ihm.

1. Joh 4,7 - 16
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Andacht für unsere Familien
Erstellt im Forum Weitere Gebete von Kristina
0 22.10.2018 10:59goto
von Kristina • Zugriffe: 250
Die Kraft der Stille: Kardinal Sarah stellt sein neues Buch in deutscher Sprache vor - Gegen eine Diktatur des Lärms
Erstellt im Forum Buchempfehlungen von Blasius
0 20.07.2017 16:05goto
von Blasius • Zugriffe: 384
Die menschliche Liebe im göttlichen Heilsplan:
Erstellt im Forum Buchempfehlungen von Vicki
1 02.04.2014 23:09goto
von blasius • Zugriffe: 198
Wann beginnt das menschliche Leben?
Erstellt im Forum Diskussionsplattform (2) von Kristina
0 15.01.2014 15:45goto
von Kristina • Zugriffe: 182
Der hl. Kirchenlehrer Zeno v. Verona aus "Traktate (Predigten und Ansprachen): "Von der Geburt und Majestät des Herrn"
Erstellt im Forum Kirchenväter / Kirchenlehrer von Aquila
0 16.12.2013 23:15goto
von Aquila • Zugriffe: 187
SALVIFICI DOLORIS (über den christlichen Sinn des menschlichen Leidens)
Erstellt im Forum Wenn etwas der Klärung bedarf (2) von Kristina
0 14.11.2013 07:47goto
von Kristina • Zugriffe: 226
La Salette - Die Große (ungekürzte) Botschaft von La Salette
Erstellt im Forum Erscheinungen / Botschaften / Wunder von Kristina
8 31.07.2017 14:47goto
von Aquila • Zugriffe: 1212
Die neue "Menschenmachwerkskirche"
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Kirche von Kristina
20 18.12.2018 08:00goto
von benedikt • Zugriffe: 1763
Unantastbarkeit des menschlichen Lebens vom Augenblick der Empfängnis
Erstellt im Forum Leben und Sterben von Aquila
38 19.09.2018 23:43goto
von Aquila • Zugriffe: 3641

Besucher
0 Mitglieder und 19 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Karlheinz
Besucherzähler
Heute waren 201 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2880 Themen und 19719 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:




Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen