Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#1

Europas Neue Weltordnung | Der Weg zur Weltregierung

in Diskussionsplattform 24.11.2014 08:13
von Kristina (gelöscht)
avatar



Europas Neue Weltordnung | Der Weg zur Weltregierung

6:17 Min

Die "neue Kirche" (10)

Die letzten Päpste sprachen schon von der Einen Weltregierung.


Frage: Der Papst fordert eine echte politische Weltautorität. Wer soll das sein?
Erzbischof Robert Zollitsch:
Es geht darum, dass die Welt durch die Globalisierung eine große Einheit geworden ist, wir gehen immer mehr einer Weltgesellschaft entgegen und da braucht es Leitplanken für die Finanzflüsse.
Da braucht es Leitplanken für die Gestaltung der Wirtschaft im Sinne der sozialen Marktwirtschaft und dann muss jemand da sein, der für diese Leitplanken sorgt.
Deswegen verlangt der Papst eine Art Weltregierung, ein Gremium das Verantwortung dafür trägt und diese Verantwortung auch wahrnehmen kann und dazu die entsprechenden Vollmachten hat.
Man kann ja wirklich daran denken, wie die Vereinten Nationen weiterentwickelt werden im Sinne einer Weltregierung, die ihre Gesamtverantwortung trägt und wahrnimmt und dann auch die entsprechenden Kompetenzen und Vollmachten hat, das durchzusetzen.


1Joh 5,10 Wer an den Sohn Gottes glaubt, trägt das Zeugnis in sich. Wer Gott nicht glaubt, macht ihn zum Lügner, weil er nicht an das Zeugnis glaubt, das Gott für seinen Sohn abgelegt hat.

zuletzt bearbeitet 24.11.2014 12:17 | nach oben springen

#2

RE: Europas Neue Weltordnung | Der Weg zur Weltregierung

in Diskussionsplattform 24.11.2014 22:25
von Aquila • 4.944 Beiträge

Liebe Kristina

Die Aussagen von Erzbischof Zollitsch belegen die traurige Tatsache
des
neuesten freimaurerischen Kalküls;
der Benutzung der Kirche !

In sie einzudringen,
um sie so zu benutzen ( Zitat Freimaurer Marsaudon)
mit der Absicht,
dass sich selbst "Gläubige" daran machen,
die Heilige Mutter Kirche schleifen zu wollen mit dem Ziel,
deren Übernatürlichkeit "nicht mehr gelten lassen" zu wollen....

Das Ziel der freimaurerisch gesinnten "Neuerungen" ist also die
Verweltlichung
der Kirche !

In erster Linie Verweltlichung
der hw Priester und dann damit einhergehend
die der hl. Sakramente.....
kurz;
das kirchliche Leben soll langfristig
1:1 dem weltlichen "angepasst" werden
!"


Der mystische Leib unseres HERRN und GOTTES JESUS CHRISTUS 
soll nicht mehr
als
ERLÖSER-KIRCHE
wahrgenommen werden
sondern
als banale "Weltorganisation"!

Geworben wird mit einem
"braven Christentum"
ohne
jegliches Sündenbewusstsein mehr,
stattdessen mit "human" freigeistiger Ausrichtung.

Wir sehen bereits heute die verheerenden Folgen dieser
- ganz im freigeistigen Sinne - "Öffnung zur Welt".
Vielerorts nur noch ein

l e e r e r

Glaube , dessen Kennzeichen es ist,
dass sich das Leben vieler "Gläubigen"
nicht mehr
von demjenigen der Welt-Menschen unterscheidet.


Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 24.11.2014 22:29 | nach oben springen

#3

RE: Europas Neue Weltordnung | Der Weg zur Weltregierung

in Diskussionsplattform 26.11.2014 15:38
von Michaela (gelöscht)
avatar

Liebe Kristina, lieber Aquila,

ich lese Eure Artikel unter der Prüfung, ob der Papst angetriffen wird. Ein solches Unterfangen meinerseits kommt von Außen, also jemand anderes brachte mich auf die Idee.

Ich stelle fest, dass Kristina ein Video hier einstellt, das Zitate von Führungspersönlichkeiten der Welt wiedergibt. Sie sagt nicht, dass wir Verschwörungstheoretiker werdne sollen, sondern weißt darauf hin, dass es Krafte gibt, die eine Weltregierung haben wollen. Und das stimm - leider. (Ich möchte darauf hinweisen, dass unter den Herrschenden der Weilt auch Intesessensgegensätze liegen, sie sind auch in einer Machtkonkurrenz - insofern bin ich keine Anhängerin einer Weltverschwörungstheorie. Aber ich leite auch nicht ab, dass hier sowas vertreten wird.)

ES GEHT DARUM DIE NACKEN FAKTEN ZU ANALYSIEREN. Deshalb ist der Beitrag von K. für echt interessant. Wenn auch ich mit der Auffassung zum 9.11 nicht ganz übereinstimme, so doch sind die Konsequenzen des Videos interessant. Nämlich, dass wir durch Gottes Wort die Gewissheit haben, dass Jesus der wahre König ist und wir uns dem Verkündigen des Evangeliums widmen sollten.

In dem Video wird NICHTS gegen den Papst gesagt.

Kristina zitiert Zöllitsch. Positiv gehe ich davon aus, dass das Zitat richtig ist. Warum sollte ich einer lieben Schwester misstrauen? :-) Ich kann ihr nur DANKE sagen.

Was Aquila schreibt ist einfach objektiv war. Wenn man die Augen öffnet und sich anschaut, was in der Kirche geschieht, so kann man die Zeigen des Aquila bestätigt finden.

Ja, leider!

Hier in diesen Artikeln wird also nicht der Papst der Freimaurerei bezichtigt, sondern das Streben der Kirchenführung geprüft, ob diese freimaurerischen Denken entgegen kommt.

Ein Mensch wird hier nicht angegriffen. Dies sei an Lererinnen (ich meine hier wirklich Frauen oder eine Frau, die hier mitliest) gerichtet, die ein solches behaupten.

Also habt Dank, dass ihr keine Angst habt.

Wir müssen vordererst uns untereinander imer wieder stärken, für den Papst und die Geistlichen Führungspersonen des Leibes Christi zu beten.

VG Michaela


Habt ihr eure Seelen gereinigt im Gehorsam der Wahrheit zu ungefärbter Bruderliebe, so habt euch untereinander beständig lieb aus reinem Herzen,... 1. Petr. 1, 22 - Ich aber sage euch: Wer mit seinem Bruder zürnet, der ist des Gerichts schuldig; wer aber zu seinem Bruder sagt: Racha! der ist des Rats schuldig; wer aber sagt: Du Narr! der ist des höllischen Feuers schuldig. - Matth. 5, 22

zuletzt bearbeitet 26.11.2014 15:57 | nach oben springen

#4

RE: Europas Neue Weltordnung | Der Weg zur Weltregierung

in Diskussionsplattform 26.11.2014 16:38
von Kristina (gelöscht)
avatar

Liebe Michaela,
vielen Dank für deine Meinung.
Es wäre ja noch schöner, wenn alle Katholiken einer Meinung wären! :-D

Nur lasse ich jedem seine Meinung, nur als Beispiel seien die Medjugorje-Anhänger genannt und beschwere mich aber nicht über sie, weil sie eine andere Meinung haben.
Wohl kann man zusammen diskutieren, obwohl die "Fronten" eigentlich klar sind.
Medjugorje ist kirchlich nicht anerkannt.
Das ist aber deren Sache, das geht mich gar nichts an.

Grundsätzlich wird der Papst als kirchl. Oberhaupt doch anerkannt.
Es ist viell. für viele schwer verständlich, wenn Zitate von Päpsten und den Klerikern "analysiert" werden. Nebenbei erwähnte Papst Johannes Paul II schon im Jahre 1986 die Neue Weltordnung (leider nur in englisch im vorletzten Absatz: http://www.vatican.va/holy_father/john_p...aj-ghat_en.html ) Darüber kann man natürlich spekulieren.....

Wird doch behauptet, dass sich seit Jahren Freimaurer-Logen im Vatican festgesetzt und eingenistet haben und man liest auffällig oft Zitate von Humanität, von Gleichheit, Freiheit, Brüderlichkeit.... alles, was den Freimaurern lieb und teuer ist.
Auch ist es Tatsache, dass viele Bischöfe in Rotary Clubs Mitglied sind und der Papst ebenfalls Ehrenmitglied ist oder war.
Das macht mich persönlich schon etwas misstrauisch und schaue deshalb genauer hin.
Was andere über meine Einstellung denken, ist mir egal. Recht machen kann man es sowieso nie allen.
Solange @ Aquila mich nicht wegen meiner Einstellung rügt, ist alles im grünen Bereich.

Abgesehen davon, haben wir auch den Auftrag die Zeichen der Zeit und das Weltgeschehen im Auge zu behalten oder bin ich jetzt falsch?
Also grundsätzlich könnte ich von mir behaupten, dass ich im Zweifel der kirchl. Lehre (!) und Jesus Christus nachfolge und mich daran orientiere.
Ich bin z.B. im Gegensatz zu den Päpsten und vielen Bischöfen n i c h t der Meinung, dass wir mit dem Moslems den gleichen Gott anbeten und werde, was das betrifft nicht dem Papst folgen können.
Das sollen ruhig die ewigen Beschwerdeführer tun, das geht mich aber nichts an. ;-)


LG
Kristina


1Joh 5,10 Wer an den Sohn Gottes glaubt, trägt das Zeugnis in sich. Wer Gott nicht glaubt, macht ihn zum Lügner, weil er nicht an das Zeugnis glaubt, das Gott für seinen Sohn abgelegt hat.

zuletzt bearbeitet 26.11.2014 17:28 | nach oben springen

#5

RE: Europas Neue Weltordnung | Der Weg zur Weltregierung

in Diskussionsplattform 26.11.2014 17:54
von Michaela (gelöscht)
avatar

Kristina,

so eine Einstellung haben andere Leute leider nicht: "nur als Beispiel seien die Medjugorje-Anhänger genannt und beschwere mich aber nicht über sie, weil sie eine andere Meinung haben." Einige von denen versuchen dann eher gegen Andersdenkende andere aufzuwiegeln. Und sie schaffen es auch, "Glaubenswächter" für dieses Forum einzuschalten. Aktualisiert am 30.11.14

Du sagst nicht, der Papst oder die Vorgänger seien Freimaurer, sondern lediglich, dass ein entsprechender Einfluss da ist.

Umsonst hat Papst Leo XIII nicht der Kirche gesagt, nach jeder Hl. Messe solle man das Gebet zum Hl. Erzengel Michael beten.

Das wurde abgeschafft. Es wäre hilfreich für die Kirche, wenn wir Katholiken und Katholikinnen, insbesondere Mitleserinnen, dies doch wieder zu tun. Denn es hat ein Papst uns gebeten zu tun.

Ich freue mich hier sein zu können. :-)

Michaela


Habt ihr eure Seelen gereinigt im Gehorsam der Wahrheit zu ungefärbter Bruderliebe, so habt euch untereinander beständig lieb aus reinem Herzen,... 1. Petr. 1, 22 - Ich aber sage euch: Wer mit seinem Bruder zürnet, der ist des Gerichts schuldig; wer aber zu seinem Bruder sagt: Racha! der ist des Rats schuldig; wer aber sagt: Du Narr! der ist des höllischen Feuers schuldig. - Matth. 5, 22

zuletzt bearbeitet 29.11.2014 14:47 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Die Zukunft Europas
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Islam und Islamisierung von Kristina
18 20.09.2018 23:15goto
von Aquila • Zugriffe: 525
EU-Globalisten und Chinas Kommunisten arbeiten Hand in Hand beim Ausbau der Neuen Weltordnung
Erstellt im Forum Diskussionsplattform politischer Themen von Kristina
1 09.08.2018 21:47goto
von Kristina • Zugriffe: 23
„Hinter der Migration steht ein Plan, die europäischen Völker auszutauschen“
Erstellt im Forum Diskussionsplattform politischer Themen von Kristina
6 30.06.2018 19:03goto
von Kleine Seele • Zugriffe: 155
Die Charta Oecumenica ist ein Text, den alle Kirchen Europas gemeinsam erarbeitet haben.
Erstellt im Forum Diskussionsplattform von Blasius
3 07.06.2016 12:36goto
von Aquila • Zugriffe: 971
Karlspreis 2016/ Im Wortlaut: Die Rede von Papst Franziskus
Erstellt im Forum Nachrichten von Kristina
2 07.05.2016 21:41goto
von Aquila • Zugriffe: 259
"Unaufhaltsam – Europa wird muslimisch sein"
Erstellt im Forum Nachrichten von Blasius
0 03.02.2016 12:41goto
von Blasius • Zugriffe: 215
Der Krieg kommt nun endgültig nach Europa
Erstellt im Forum Diskussionsplattform politischer Themen von Kristina
0 26.11.2015 09:26goto
von Kristina • Zugriffe: 135
Gescheiterte Integration: Skandinavien ist ein Lehrbeispiel für Europa
Erstellt im Forum Diskussionsplattform politischer Themen von Kristina
3 15.10.2015 10:39goto
von Kristina • Zugriffe: 564
Der Angelus: Gebet für ein christliches Europa
Erstellt im Forum Mitteilungen von MariaMagdalena
0 08.07.2014 08:58goto
von MariaMagdalena • Zugriffe: 223

Besucher
0 Mitglieder und 12 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: CSc
Besucherzähler
Heute waren 429 Gäste und 3 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2776 Themen und 18277 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:
benedikt, Kleine Seele, Kristina



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen