Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#31

RE: Antiprotestantismus

in Internetseiten 14.12.2017 16:54
von Blasius • 2.514 Beiträge

@Heribert
Zitat:
Kumpel Bergoglio nicht, den ich im übrigen auch nicht als Papst sehe,
weil er nicht Vater, sondern Verwirrer und Verderber ist.



Stellung des Papstes

Der Papst gilt in der katholischen Kirche als oberster Herr der Gesamtkirche und Stellvertreter Christi auf Erden. „Wo Petrus, da ist die Kirche - Ubi Petrus, ibi Ecclesia“.

Das Zweite Vatikanische Konzil stellte dieser universalen Stellvertreterrolle des Bischofs von Rom die Stellvertreterrolle jedes Bischofs in seiner Diözese an die Seite: "Die Bischöfe leiten die ihnen zugewiesenen Teilkirchen als Stellvertreter und Gesandte Christi." (LG 27)

Die Katholische Kirche hat "dem Römischen Papst zu allen Zeiten die höchste Verehrung gezollt;
nennt ihn doch Cyrill von Alexandrien auf dem Konzil von Ephesus den Bischof der Bischöfe,
den Vater und Patriarchen des ganzen Erdkreises.

Da er nämlich den Bischofsstuhl des Apostelfürsten Petrus innehat, den dieser, wie geschichtlich feststeht, bis zu seinem Lebensende beibehielt, so ist nach der Anschauung der Kirche in ihm der höchste Grad der Würde und die unumschränkte Fülle der Jurisdiktionsgewalt vereint, und dies nicht auf Grund irgendwelcher synodaler oder sonstiger menschlicher Verordnungen, sondern kraft göttlichen Rechts.

Daher ist der Papst der Vater und Führer aller Gläubigen und Bischöfe sowie aller andern Würdenträger, gleichviel welche Ämter und Vollmachten sie haben; er ist als Nachfolger Petri und wahrer, rechtmäßiger Stellvertreter Christi des Herrn das Haupt der gesamten Kirche."[1]

http://www.kathpedia.com/index.php?title=Papst


zuletzt bearbeitet 14.12.2017 16:55 | nach oben springen

#32

RE: Antiprotestantismus

in Internetseiten 14.12.2017 17:07
von Heribert (gelöscht)
avatar

Hallo Blasius,

Du, der Freund des Protestantismus und des Modernismus, musst mich, einen Katholiken, nicht über den Papst = Vater aufklären, da ich sehr wohl zwischen einem Vater (Papst), der Bergoglio nicht ist (nur auf dem Papier), und einem Verderber und Verwirrer, der Bergoglio ist, gut unterscheiden kann:

"Ich weiß, dass nach meinem Weggang reißende Wölfe bei euch eindringen werden, die die Herde nicht schonen. Und aus eurer eigenen Mitte werden Männer aufstehen, die Verkehrtes reden, um die Jünger auf ihre Seite zu ziehen." (Apg. 20,29f.)

Des weiteren musst Du jetzt nicht von Dir und Mariamante ablenken! Als Protestantismus-Freunde und Modernisten habt ihr in der tat im katholischpur-Forum nichts zu suchen.


zuletzt bearbeitet 14.12.2017 17:08 | nach oben springen

#33

RE: Antiprotestantismus

in Internetseiten 14.12.2017 17:29
von Kristina (gelöscht)
avatar

Lieber Andi,
"Das das hier langsam "katholisch verwässert" heißen müßte merke ich das Niemand auf mein Post von Papst Paul IV reagiert hat, der eindeutig Bergoglio als falschen Papst entlarvt."
Das Forum verwässert nicht, nur weil niemand auf dein Post reagiert hat. Ich habe es zur Kenntnis genommen.
Und außerdem haben auf einige meiner Posts in der Vergangenheit auch das eine oder andere mal niemand reagiert. Das ist ärgerlich, aber es ist halt so.

Lieber Mariamante,
ich persönlich spreche dir und blasius euren Glauben nicht ab, das steht mir nicht zu.

Aber vielleicht müssen wir mittlerweile den Unterschied zwischen Katholik nach Tradiart oder Katholik nach Modernistenart unterscheiden? Was ist richtig was falsch.

Die Veränderungen in der Kirche, auf die du eingehst, relativieren die aktuellen Probleme, sind also keine Argumente für die heutige Situation.

Einem Oberhirten, der die Schlüsselgewalt der Kirche inne hat, ist nichts zu relativieren.
Fehler entstehen überall und es ist dann Nachsicht walten zu lassen.
Aber was Franziskus macht, da hört der Spass jetzt auf!!

Was den aktuellen Papst betrifft, muss ich mittlerweile sagen, auch wenn er sich oberflächlich um die Armen und Ausgestossenen kümmert, bleibt doch der Kern freimaurerisch. Und das ist verwerflich.
Alle Diktatoren waren/sind mit Sicherheit nicht zu 100 % schlecht, sondern haben irgendwo auch ihre gute Seiten.

Auf Franziskus´ Zitate und Taten (z.B. Essen in der Kirche) möchte ich nicht näher eingehen. Auch spaltet er die Katholiken in Tradis und Modernisten. Was er von Tradis hält, hat er des öfteren schon kundgetan – ein absolutes Unding.

Was sind die Früchte seit dem II. Konzil, dem Bergoglio jetzt vorsitzt? Alle Päpste haben ihres dazu beigetragen, damit der aktuelle Papst nun die Kirche umwälzen kann.

Von daher verstehe ich Andi vollkommen.
Seine harte Art ist auf der einen Seite richtig, auf der anderen Seite überzeugt er damit die wenigsten.

Die Dogmen sind aus dem Wort Gottes abgeleitet und sollten getreu der Kirche beobachtet und nicht nach gut dünken verworfen werden. Wenn ich keine Orientierung im Leben habe und alles relativiere, kann ich gleich einpacken.

LG
Kristina


2.Tim 3,16: die gesamte Bibel kommt von Gott!
2.Petr 1,20-21: Gott gebrauchte menschliche Schreiber!
1.Kor 2,13: Gott wachte über jedem einzelnen Wort der Bibel!
2.Petr 1,21 Der Empfang und die Weitergabe, bzw. Niederschrift des Wortes Gottes geschah unter der Führung des Heiligen Geistes!

zuletzt bearbeitet 14.12.2017 17:50 | nach oben springen

#34

RE: Antiprotestantismus

in Internetseiten 14.12.2017 17:33
von Kristina (gelöscht)
avatar

Lieber blasius,
"Daher ist der Papst der Vater und Führer aller Gläubigen und Bischöfe sowie aller andern Würdenträger, gleichviel welche Ämter und Vollmachten sie haben; er ist als Nachfolger Petri und wahrer, rechtmäßiger Stellvertreter Christi des Herrn das Haupt der gesamten Kirche."

Mit dem kathpedia - Text habe ich meine Probleme. Auf Papst Pius X. würde er sicher zutreffen.
Ob Franziskus rechtmäßiger Stellvertreter Christi ist, wage ich zu bezweifeln, denn ein rechtmäßiger Papst würde die kath. Kirche nicht in eine NEUE Kirche umwandeln.

LG
Kristina


2.Tim 3,16: die gesamte Bibel kommt von Gott!
2.Petr 1,20-21: Gott gebrauchte menschliche Schreiber!
1.Kor 2,13: Gott wachte über jedem einzelnen Wort der Bibel!
2.Petr 1,21 Der Empfang und die Weitergabe, bzw. Niederschrift des Wortes Gottes geschah unter der Führung des Heiligen Geistes!
nach oben springen

#35

RE: Antiprotestantismus

in Internetseiten 14.12.2017 18:00
von Blasius • 2.514 Beiträge

Antiprotestantismus (5)

Kristina:
ich persönlich spreche dir und blasius euren Glauben nicht ab, das steht mir nicht zu.

Liebe Kristina.

Das nimmt nach zwei Monaten im Forum- @Heribert sich heraus.

ein rechtmäßiger Papst würde die kath. Kirche nicht in eine NEUE Kirche umwandeln.

Wenn gläubige das so sehen ist das eine persönliche Meinung,
offiziell ist er "Nachfolger Petri und wahrer, rechtmäßiger Stellvertreter Christi
des Herrn das Haupt der gesamten Kirche."

Wenn ich hier im Forum nicht wie Heribert und Andi gegen den derzeitigen Papst
mich äußere, heißt das noch lange nicht dass ich mit dem Tun und handeln einverstanden bin.

Liebe Grüße, Blasius


zuletzt bearbeitet 14.12.2017 18:47 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Protestantische Tricks, die Hl. Schriften und die Hl. Kath. Kirche zu verfälschen
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Protestantismus von Sel
5 15.02.2019 19:28goto
von Stjepan • Zugriffe: 688
Kleine Kritik
Erstellt im Forum Für Gäste: Fragen zum Forum / Beiträge von Heribert
6 30.12.2017 09:21goto
von Blasius • Zugriffe: 1516

Besucher
0 Mitglieder und 15 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: ernstkarl
Besucherzähler
Heute waren 636 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3358 Themen und 22078 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Sel



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen