Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#41

RE: Antiprotestantismus

in Internetseiten 14.12.2017 21:47
von Blasius • 2.420 Beiträge


"Lieber Heribert,
was willst Du mit der Seite und den darin enthaltenen Themen sagen?
Das ist doch nicht im katholischen Sinn, bei all Deiner Liebe zu Bibeltexten


Info, Auszug:

Hat Jesus Christus wirklich die römisch-katholische Kirche gegründet?


Lieber Aquila,

Eine Antwort, ein Hinweis und eine Erklärung hätten alles hin und her verlinken erspart.

Das Falsche Bild wäre nicht entstanden.

Liebe Grüße, Blasius


zuletzt bearbeitet 14.12.2017 21:59 | nach oben springen

#42

RE: Antiprotestantismus

in Internetseiten 14.12.2017 22:08
von Heribert (gelöscht)
avatar

Hallo blasius,

du warst es doch, der dieses falsche Bild von vornherein eingebracht hat!

Doch wozu?

Ist doch klar, dass wenn man den Gegner zitiert, um ihn dann zu widerlegen, dass man auch eine Quellenangabe tätigen muss, wie das der Betreiber der verlinkten Seite richtigerweise und ordnungsgemäß tut.

Was ist demzufolge also dein wirkliches Problem?

Passt es dir in Wahrheit nicht, dass er sich anschickt, auf seiner Seite den Protestantismus biblisch zu widerlegen und den Katholizismus ins rechte licht zu rücken und glaubensschwache Katholiken auf diese Weise von der protestantischen verführung zu schützen ...?

nach oben springen

#43

RE: Antiprotestantismus

in Internetseiten 14.12.2017 22:29
von Blasius • 2.420 Beiträge

Alles der Reihe nach



Hallo Heribert,

hast Du übersehen, ich habe Aquila geschrieben, was mischt Du dich ein.

Lieben Gruß, Blasius

nach oben springen

#44

RE: Antiprotestantismus

in Internetseiten 15.12.2017 07:47
von Kristina (gelöscht)
avatar

"Eine Antwort, ein Hinweis und eine Erklärung hätten alles hin und her verlinken erspart.
Das Falsche Bild wäre nicht entstanden."


Also ist es aus Versehen, Gedankenlosigkeit geschehen, lieber blasius?!
Wenn ja, warum hast du nicht sofort alles klargestellt?
Dann hätte man sich das ganze Geschrei sparen können.

LG
Kristina


2.Tim 3,16: die gesamte Bibel kommt von Gott!
2.Petr 1,20-21: Gott gebrauchte menschliche Schreiber!
1.Kor 2,13: Gott wachte über jedem einzelnen Wort der Bibel!
2.Petr 1,21 Der Empfang und die Weitergabe, bzw. Niederschrift des Wortes Gottes geschah unter der Führung des Heiligen Geistes!
nach oben springen

#45

RE: Antiprotestantismus

in Internetseiten 15.12.2017 08:14
von Mariamante • 391 Beiträge

Werter Andi!

Gesegneten Advent und die Gnade der Umkehr. Möge der Heilige Geist Deine Seele erleuchten, damit es Dir gelingen möge nicht nur bei Dir das Gute zu sehen sondern auch bei anderen.

Wie Deine weiteren Ausführungen zeigen gibt es bei Dir ja keinerlei Willen die eigenen Fehler zu sehen. Die Verleumdungen dass Blasius oder ich Scheinkatholiken wären sind vermutlich fixe Ideen, die auf mich ein wenig krankhaft wirken. Da kann ich dir nicht helfen. Aber ich verwehre mich selbstverständlich weiter gegen solche Lügen und Unterstellungen.

Die Ablehnung des derzeitig gültig gewählten Papstes zeigt ja deutlich, wer in Wahrheit Scheinkatholik ist. Denn Katholik kann man nur MIT dem Papst sein und nicht gegen ihn. Alles andere ist Geschwafel und Selbstbetrug. Aber wer sich selbst und seine Fehlhaltungen nicht sehen kann oder will- wie sollte man von dem Klarheit und Wahrhaftigkeit erwarten können.

Die Lüge, ich wäre "Protestant" habe ich ja schon früher entlarvt. Bin mir daher nicht sicher, ob du mit dem Verleugnen und Beleidigen von Heiligen, Relativierung von La Salette- Aussagen, Desinteresse an Dogmen, Kirchlich anerkannte Heilige nicht anerkennen wirklich mich meinst. Vielleicht verwechselst du da etwas.

Sollte das auf mich gemünzt sein nehme ich an, dass hier eine Verwirrung der Fall ist. Denn dergleichen habe ich nicht behauptet. Dass ich den Papst gegen Deinen Hass und die böswillige Kritik einiger verteidige, stimmt allerdings. Mir gefällt ja auch manches nicht was er sagt - aber ich bin RÖMISCH KATHOLISCH (im Gegensatz zu den Papstfeinden- die sich dann auch noch superkatholisch vorkommen) und anerkenne daher das Papstamt und auch diesen Papst.


Ebenso wie Papst Benedikt XVI, Johannes Paul II manchen nicht gepasst hatben so passt jetzt Papst Franziskis manchen nicht. Es sind zwar etwas anders gesinnte Leute- aber wir dürfen vermuten dass es der Teufel und seine Dämonen sind, die gegen den Papst hetzen und so dazu führen, dass Spaltungen entstehen und sektenhafte Gruppen sich in der Kirche bilden.

Ein wenig absurd finde ich, wenn gegen den "Protestantismus" kritisch geschrieben wird- aber die Probleme, die diese Spaltung bewirkten nicht gesehen werden.So wie einst Luther gegen den Papst wütete, weil ihm manches nicht passte- so wütest eben du gegen Papst Franziskus, weil dir manches nicht passt.

Du hältst dich scheinbar für den obersten Glaubenshüter, der sowohl über Mitmenschen wie auch über den Papst als Oberherr gesetzt ist- und bist der Meinung dass du mit deiner Ablehnung des Papstes voll im Recht bist. Das meinte auch Luther. Insofern agierst du ebenso wie Luther- merkst es allerdings nicht. Ich verstehe natürlich deine Wut gegen Luther und Protestanten- weil du im Innersten selbst auf einer ähnlichen Ebene agierst.

Auch Luther hat ein Tintenfass gegen den Teufel geworfen - den er wohl vor allem bei anderen sah. Du tust in gewissem Sinn das Gleiche, indem du mir oder anderen Teufelsverführung unterstellst- aber die eigene Finsternis in keiner Weise merkst. Es ist bekannt, dass Sebstgerechtigkeit, Arroganz und Unherrschtheit (die du ja oft genug zeigst) so wie Hass und Ablehnung dazu führen, dass man keine klare Gotteserkenntnis und Menschenkenntnis hat. Und dabei kann man sogar so weit gehen wie der einst verblendete Saulus der meinte, Gott einen Dienst zu erweisen, indem er die Christen verfolgte.

Dein Versuch anderen zu verbieten hier zu schreiben zeigt deine Selbstherrlichkeit und den Versuch, andere zu beherrschen. Da ich kein Duckmäuser bin und selbstverständlich auch nicht dein Sklave - werde ich solche Ausgrenzungsversuche von Dir sicher nicht befolgen. Wenn es Aquila nicht gefällt dass ich oder andere hier auch Kritik äußern - kann er uns ja sperren und verbieten zu schreiben. Das ist seine Sache weil es sein Forum ist. Aber dass du der Sachwalter von Aquila bist - bezweifle ich sehr.

Es mag ja sein, dass du dieses Grundproblem bei dir nicht siehst und merkst, dass es auch in deinem Leben sonst große Probleme schafft. Aber es wäre besser sich selbst zu beherrschen als über andere herrschen zu wollen und andere zu dirigieren.


Der Grund warum ich hier und auch in anderen Foren bin ist sehr einfach: Weil ich gerne über den Glauben diskutiere, gerne schreibe - aus der Begegnung mit anderen Gläubigen auch in diesem Forum manches besser verstehe und sehe - und natürlich an Disputen über den Glauben Interesse habe. Wenn du meinst Blasius und ich oder andere wären nur hier, um euren heiligen, unverwässerten, traditionalistischen Glauben zu zerstören- halte ich das für eine Art von Wahnvorstellung - aber vielleicht ist es auch nur die übergroße Unsicherheit und Angst die dich innerlich zerreißt.

Da ich mich auch ein wenig mit Psychologie beschäftigt habe meine ich, dass Fanatismus im Grunde eine Form der Angst ist: Wer sich seiner Sache sicher ist, braucht sich nicht zu fürchten, dass alles zusammen bricht- wenn man ihm widerspricht oder gar eine andere Meinung zu vertreten wagt. Deine Schwierigkeiten im Leben- die Aquila gerne als Grund angibt, warum du so aggressiv bist und das nicht weiter schlimm wäre- hängen vermutlich mit deinem Grundproblem zusammen:

Andere zu beherrschen, über andere Macht auszüben, anderen keine Freiheit zu lassen. Das wird sich weder ein Ehepartner noch ein Diskussionspartner auf Dauer gefallen lassen. Und so kann ich dir nur in brüderlicher Weise raten, hier sehr ernsthaft an dir zu arbeiten. Denn mit deinem ja zugegeben lieblosen Verhalten, deiner Engstirnigkeit und dem Versuch andere so schlecht wie möglich zu machen (Scheinkatholiken, Teufelsverführte etc.) gibst du wirklich ein krasses Ärgernis ab.

Wenn du wirklich willst, dass man den traditionalistischen Glauben ernst nimmt wäre es klug, ihn nicht durch ein derart agressives, gehässiges und unbeherrschtes Machtgehabe in den Schmutz zu ziehen. Selbstverständlich werde ich weiter für Dich beten - denn solange der Mensch auf Erden wandelt, darf und soll man ihn nicht aufgeben.


Gelobt sei JESUS CHRISTUS

zuletzt bearbeitet 15.12.2017 08:21 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Protestantische Tricks, die Hl. Schriften und die Hl. Kath. Kirche zu verfälschen
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Protestantismus von Sel
5 15.02.2019 19:28goto
von Stjepan • Zugriffe: 648
Kleine Kritik
Erstellt im Forum Für Gäste: Fragen zum Forum / Beiträge von Heribert
6 30.12.2017 09:21goto
von Blasius • Zugriffe: 1440

Besucher
0 Mitglieder und 10 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Maxlobkowicz
Besucherzähler
Heute waren 10 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3283 Themen und 21798 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:




Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen