Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#11

RE: Antiprotestantismus

in Internetseiten 13.12.2017 21:17
von Heribert (gelöscht)
avatar

Also, was Blasius und Mariamante pro Protestantismus schreiben, habe ich gar nicht zur Gänze gelesen. Was interessiert's mich. Ich bin ehemaliger Protestant, und kann die Seite nur bestätigen!

Und das war's! Alles andere ist nur protestanhtischer Quark!

nach oben springen

#12

RE: Antiprotestantismus

in Internetseiten 13.12.2017 21:28
von Aquila • 5.708 Beiträge

@Mariamante

Du schreibst bez. @Andi von seinen "Traditionalistenfreunden" ?!
Da wir uns hier als traditionsverbundenes Forum verstehen, dürften damit wir gemeint sein!?
Damit dürfen wir weiter also davon ausgehen, dass Du Dich im Prinzip nicht dazu zählst ?!

@Kristina hat es bereits geschrieben, dass wir auf @Andis Beiträge teils sehr wohl mit Erwiderungen reagieren, dass aber seine glaubensbezogenen (!) Darlegungen mit der traditionsverbundenen Lehre der Kirche Einklang stehen.
Ganz im Gegensatz zu so manch anderen "zeitgemässen" Wortmeldungen.
Seine teils etwas überzogen harte Wortwahl haben wir bereits desöfteren thematisiert und....kritisiert. Freilich resultiert diese wohl aus der Verärgerung ob der modernistischen Wühlarbeit gegen die Lehre der Kirche so wie sie immer gelehrt wurde.
Weiter darf auch die Vorgeschichte bzw. der Hintergrund seiner steinigen Heimfindung in den Schoss der Heiligen Mutter Kirche nicht ausser Acht gelassen werden.

Nun noch kurz zu dem von @Blasius unbedacht geposteten antikatholischen Pamphlet.
Antiprotestantismus
(mit diesem soll selbstredend nicht Blasius gleichgestellt werden, er hat es lediglich als "Info" gepostet, allerdings zuvor offenbar nicht genügend sorgfältig den Artikel gelesen)
Dieser Link steht im Anhang des eigentlichen Artikels,
http://antiprotestantismus.mozello.com/p...ec66de4e443c6d9

der ebenen gerade alle irrsinnigen Angriffe auf die katholische Kirche aufzeigt.
Die besagte Stelle:

-
Radikale Protestanten, wie z.B. Adventisten, vertreten die Meinung, dass es sich bei der Hure Babylon um das päpstliche Rom, das Papsttum oder die katholische Kirche überhaupt handelt:

"Die Kirche, die sich mit den Weltmächten verbunden hat ist die große Hure Babylon gemäß Offenbarung 17: die römisch-katholische Kirche!"(3)

-

Der Link zu (3) ist also lediglich ein Verweis auf / ein Beispiel für so eine geistig umnachtete Seite und ist selbstredend niemals die Meinung des Artikelverfassers.


Freilich ist die Interpretation der Bezeichnung "Hure Babylon" im Artikel etwas holprig.
Daher diesbezüglich einige Anmerkungen:

"Hure Babylons" hat in der Tat nichts mit der Heiligen Mutter Kirche zu tun, auch wenn die gegenteilige Behauptung gerade aus protestantischen Kreisen inflationär vorgetragen wird.

In der "Vulgata" steht statt "Hure" richtigerweise der Begriff "Buhlerin":

-
Und es kam einer von den sieben Engeln, welche die sieben Schalen hatten, und redete mit mir, und sprach: Komm, ich will dir die Verurteilung der großen Buhlerin zeigen, die an den vielen Gewässern sitzt,
-

Kommentar aus "Das Neue Testament" von Pater Konstantin Rösch (1946):
-

In dem Bilde eines heidnischen und blutrünstigen Weibes schildert der Seher die reiche, üppige Hauptstadt des antichristlichen Weltreiches, die Könige und Völker zum Götzendienst und zur Buhlerei verführt (1-6).
Die Farben des Bildes sind wiederum vom geschichtlichen, heidnischen Rom hergenommen (7-10).
Indes ist das geschichtlichen Rom nur das Abbild der endgeschichtlichen antichristlichen Weltmacht und ihrer Frevel und Kämpfe gegen das Gotteslamm.
Doch endet der Kampf gegen Gott mit der Niederlage der gottfeindlichen Mächte (15-18).

-

Wohl kann es aber sein, dass einzelne Glieder der unantastbar Heiligen Mutter Kirche mit dieser endzeitlichen antichristlichen Weltmacht kollaborieren......
Wer ist der Antichrist ?



Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 13.12.2017 21:34 | nach oben springen

#13

RE: Antiprotestantismus

in Internetseiten 13.12.2017 21:38
von Heribert (gelöscht)
avatar

Also, als ehemaliger Hardcore-Protestant kann ich nichts anderes tun, als alle Artikel der verlinkten Seite zu bestätigen. Ich frage mich, was das für Katholiken sein sollen, die diese Seite kritisieren. Die sind keine Katholiken! Der Betreiber der Seite hat in allem recht!

nach oben springen

#14

RE: Antiprotestantismus

in Internetseiten 13.12.2017 21:54
von Aquila • 5.708 Beiträge

Lieber Blasius


Ist das wieder ein Anhang-Link ?

Wenn ja, dann
höre bitte damit auf, irgendwelche aus dem Zusammenhang gerissene Anhangverlinkungen zu posten, die lediglich der Verwirrung dienlich sein können.

Belege diese Stelle aus der "antiprotestantismus"-Seite oder lass es sonst ganz sein.


zuletzt bearbeitet 13.12.2017 21:56 | nach oben springen

#15

RE: Antiprotestantismus

in Internetseiten 13.12.2017 21:59
von Kristina (gelöscht)
avatar

Lieber Aquila,
der Link von blasius ist auf der antiprotestantenseite zu finden. In einem meiner letzten Beiträge bin ich darauf eingegangen!
LG
Kristina


2.Tim 3,16: die gesamte Bibel kommt von Gott!
2.Petr 1,20-21: Gott gebrauchte menschliche Schreiber!
1.Kor 2,13: Gott wachte über jedem einzelnen Wort der Bibel!
2.Petr 1,21 Der Empfang und die Weitergabe, bzw. Niederschrift des Wortes Gottes geschah unter der Führung des Heiligen Geistes!
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Protestantische Tricks, die Hl. Schriften und die Hl. Kath. Kirche zu verfälschen
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Protestantismus von Sel
5 15.02.2019 19:28goto
von Stjepan • Zugriffe: 688
Kleine Kritik
Erstellt im Forum Für Gäste: Fragen zum Forum / Beiträge von Heribert
6 30.12.2017 09:21goto
von Blasius • Zugriffe: 1520

Besucher
0 Mitglieder und 10 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: ernstkarl
Besucherzähler
Heute waren 139 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3358 Themen und 22081 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Hemma



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen