Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#21

RE: Alois Irlmaier - europäische Prophetie

in Kirchlich NICHT anerkannte "Erscheinungen" / "Botschaften" / "Wunder". 03.07.2017 10:34
von Mariamante • 391 Beiträge

Bereits im Jahr 1988 hat Abbe Wothke eine Kassette mit dem Titel herausgegeben "Heuer noch kommt die Warnung."

Ob die "Propheten" nun Irlmaier, Wothke oder sonstwie heissen: Als röm. kath. Christen sollten wir die Worte Jesu, dass niemand den Tag und die Stunde kennt- nur der Vater im Himmel- ernst nehmen.

Die Zeugen Jehovas, die Anhänger der sogenannten "Warnungsprophetin" sagen seit Jahrzehnten ja Jahrhunderten immer wieder das gar schreckliche Gericht Gottes vorher- den 3. Weltkrieg und was weiss ich was. Bei aller Frustration über die Zustände in der Welt sollten wir doch Vernunft und Verstand bewahren und uns von solchen Privat- Propheten nicht in die Irre führen lassen. Denn wenn es nach diesen "Propheten" geht, dann ist die Welt seit dem Jahr 1900 schon 100 mal unter gegangen.

Worauf wir sicher mit Gewissenhaftigkeit achten sollten ist: So zu leben, dass wir JEDEN TAG vor das Angesicht und das Gericht Gottes treten können. Die Geschäftemacherei mit den Prophezeiungen ist eine haarsträubende Angelegenheit: Die einen raten zu einem Bunkerbau, zum Horten von Nahrungsmitteln- zum Verzug an sichere Orte.

Das alles ist Materialismus und Egoismus- nämlich sein Leben für diese Welt zu retten- sich mit Selbstabsicherungen zu beschäftigen, statt aus dem tiefen Gottvertrauen zu leben. und JEDERZEIT bereit zu sein, sich von dieser Erde zu verabschieden um in Gottes Reich hinüber zu gehen.


Gelobt sei JESUS CHRISTUS

zuletzt bearbeitet 03.07.2017 11:10 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#22

RE: Alois Irlmaier - europäische Prophetie

in Kirchlich NICHT anerkannte "Erscheinungen" / "Botschaften" / "Wunder". 03.07.2017 13:39
von Aquila • 5.672 Beiträge

Lieber Mariamante

Vielen Dank für diese Stellungnahme !
Sie umreisst denn auch sehr schön meine Ansicht bez. dieser Thematik.

All diese "Voraussagungen" haben vieles gemeinsam; sie streuen Gerüchte über bevorstehende
- oft gar zeitlich umrahmte oder "den Zeitpunkt geheimgehaltene" - "Warnungen " bzw. "Strafgerichte" und /oder bürden diesbezüglich oder allgemein oft übermenschliche
oder absurde ( Konservendosenhortung etc....) Werke auf, um vor diesen bestehen zu können.
In wessen Interesse das Streuen von Unruhe, Angst und Mutlosigkeit denn ist, wissen wir.....im Interesse des Vaters der Lüge.

Unser Bestreben muss es in der Tat sein, im Streben nach Vollkommenheit voranzuschreiten, um so auf alles nach dem Willen Gottes Kommende im Stande der Gnade gewappnet zu sein.
So tragen wir denn auch zur Rettung mancher unserer Nächsten bei.


Lieber Andi

Noch ein Wort zu Irlmaier:
Er war Brunnenbauer und gleichzeitig ("Wünschel")-"Rutengänger".
Diese Beschäftigung ist per se nicht über alle Zweifel erhaben, zumal bis heute keine angeblichen "Ausstrahlungen / Anziehungskräfte" von Wasseradern oder Metallen nachgewiesen werden konnten. Derartiges ist denn auch schlicht nicht existent.
Mit ang. "Ausstrahlungen" oder "Energieflüssen" wird der toten Materie Erde "Leben" angedichtet.
Heute besonders gerne durch esoterische Machenschaften.


Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 03.07.2017 13:43 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#23

RE: Alois Irlmaier - europäische Prophetie

in Kirchlich NICHT anerkannte "Erscheinungen" / "Botschaften" / "Wunder". 03.07.2017 15:39
von Andi • 1.027 Beiträge

Abbe Wothke - Zeugen Jehovas - "Warnungsprophetin ???

Was hat das mit Irlmaier zu Tun ? Wie kann man ohne zu unterscheiden alle ablehnen ? Natürlich gibt's etliche Scharlatane wie ich bereits selber schrieb aber Irlmaier ist keiner.

Das kann man nur tun wenn man sich mit dem Thema nicht beschäftigt hat und keinen einzigen Film über ihn gesehen hat. Das kann man nur tun wenn man nichtmal die Seiten davor gelesen hat worüber ich schrieb und gleich ohne sich zu informieren in das Thema einsteigt und was dazuschreibt.

Lieber Aquila;

du schreibst: All diese "Voraussagungen
du unterscheidest also nicht und hast dich mit der Thematik nicht beschäftigt.

du schreibst: sie streuen Gerüchte über bevorstehende
Irlmaier hat nie Gerüchte gestreut sondern alles ist zugetroffen.


Hast du denn garnichts gelesen was ich schrieb ?

Irlmaier nahm kein Geld sondern half den Leute unentgeltlich
Irlmaier sprach nicht von Konservendosenhaltung (sondern das schrieb nur ich als Tip.)
Irlmaier hat nichts mit Esoterik zu tun sondern er mußte ja seinen Lebensunterhalt von irgendwas bestreiten.
Irlmaiers Aussagen decken sich mit den der Gottesmutter Maria, Pater Pio und Anderen
Irlmaiers Prophezeihungen sind alle zugetroffen im Gegensatz zu der anderer selbsternannter Seher
.

Nun müßtest mich aber lange genug kennen lieber Aquila um bemerkt zu haben das ich nicht jeden Mist gleich glaube. Wie wars denn damals bei der "Warnung" im anderen Forum worüber es Streit gab. Habe ich diesen Quatsch geglaubt - Ne habe ich nicht. Oder habe ich der Schein - Gospa von Medgergorje geglaubt - Ne habe ich nicht. Genauso wenig anderen Verschwörungstheoretikern.

Mir kann also sicher keiner irgendwelche Leichtgläubigkeit vorwerfen. Nur bei Alois Irlmaier bin ich mir sicher. Gläubiger Katholik dem sich seine Aussagen mit dem deckt was Rang und Namen hat in Europas Prophetie. Oder willst nun behaupten die Gottesmutter täusche sich auch und z.B La Salette ist auch nicht echt ?

Das man im Stande der Gnade sein sollte ist doch sowieso klar und muß nicht extra erwähnt werden um seine Seele retten zu können. Gott hat aber sicher nicht verboten auch sein irdisches Leben retten zu können wenn man die Gelegenheit hat. Alles andere wäre freiwilliger Selbstmord.


Philipper 2,10
Darum hat ihn Gott über alle erhöht und ihm den Namen verliehen, der größer ist als alle Namen,
damit alle im Himmel, auf der Erde und unter der Erde ihre Knie beugen vor dem Namen Jesu
und jeder Mund bekennt:,Jesus Christus ist der Herr, - zur Ehre Gottes, des Vaters.
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#24

RE: Alois Irlmaier - europäische Prophetie

in Kirchlich NICHT anerkannte "Erscheinungen" / "Botschaften" / "Wunder". 03.07.2017 15:58
von Kalle (gelöscht)
avatar

Eine kleine Ergänzung:

Andi schreibt: "Gott hat aber sicher nicht verboten auch sein irdisches Leben retten zu können wenn man die Gelegenheit hat. Alles andere wäre freiwilliger Selbstmord."

Dazu unser Herr Jesus Christus:

"Betet aber, dass eure Flucht nicht im Winter geschehe oder am Sabbat.
Es wird dann eine große Drangsal sein, wie dergleichen nicht gewesen
ist seit Anfang der Welt bis jetzt und nicht mehr sein wird.“ (Mt. 24,20-21)


Ansonsten hoffe ich, dass es genügend Katholiken geben wird, die dafür beten, dass die Flucht in einer angenehmen Jahreszeit erfolgt, da im Winter dann mit noch mehr Toten zu rechnen wäre (Erfrierungstod).

Bezüglich des leiblichen Wohls, gegen das der Herr nichts hat, ist auch diese Stelle sehr aufschlussreich:

Apostelgeschichte 11,27-30:

„In jenen Tagen kamen Propheten aus Jerusalem nach Antiochia hinab. Und einer von ihnen, namens Agabus, trat auf und prophezeite auf Antrieb des Geistes, dass eine große Hungersnot über den ganzen Erdkreis kommen werde. Sie trat dann auch unter Klaudius ein. Da beschlossen die Jünger, dass ein jeder von ihnen, so wie er in der Lage wäre, den Brüdern in Judäa etwas zur Unterstützung zukommen lasse. Das führten sie auch aus und sandten die Beiträge durch Barnabas und Saulus an die Presbyter (Bischöfe).“

Zusätzliche Anmerkung: Wie schön, zu der Zeit achtete man noch die katholischen Seher und Propheten! Und was ist heute daraus geworden? Heute gilt nicht mehr:

"Verachtet Prophezeiungen nicht! Prüft aber alles und das Gute behaltet!“ (1 Thessalonicher 5,20-21)

Heute machen wir denselben Fehler, wie einst die Juden und ihre geistlichen Führer zur Zeit des Alten Testaments, als ihnen Gott Propheten sandte, um sie vor Unheil zu warnen. Aber es waren ja zu der Zeit noch alles Privatoffenbarungen, denen man nicht glauben müsse, oder man meinte, diese Propheten, wie Jeremia, wären des Teufels oder Lügner und Betrüger. Und so kam denn auch das prophezeite Unheil, weil keiner hören wollte. Und heute hört man ja nichteinmal auf die Große Prophezeiung des Herrn in den Evangelien, und auch nicht auf Ez. 38.


Liebe Grüße
Kalle


zuletzt bearbeitet 03.07.2017 16:29 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#25

RE: Alois Irlmaier - europäische Prophetie

in Kirchlich NICHT anerkannte "Erscheinungen" / "Botschaften" / "Wunder". 03.07.2017 17:04
von Kristina (gelöscht)
avatar

Danke Kalle, ich sehe es wie du.

Bei Aois Irlmaier gibt es mehr als eine Sichtweise.

Es gibt sehr wenige "Prophetien" die man nicht gleich verwerfen muss und die man zur Kenntnis nehmen kann.

Wie auf Seite 3 schon geschrieben
Alois Irlmaier (3)

wird es dann ungesund, wenn man sich von den negativen Voraussagen vereinnahmen oder überwältigen lässt und glaubt, dass der dritte WK jetzt kurz bevorstehen muss und man nichts mehr dagegen tun kann.

Kristina


2.Tim 3,16: die gesamte Bibel kommt von Gott!
2.Petr 1,20-21: Gott gebrauchte menschliche Schreiber!
1.Kor 2,13: Gott wachte über jedem einzelnen Wort der Bibel!
2.Petr 1,21 Der Empfang und die Weitergabe, bzw. Niederschrift des Wortes Gottes geschah unter der Führung des Heiligen Geistes!

zuletzt bearbeitet 03.07.2017 17:11 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.



Besucher
0 Mitglieder und 19 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Birgit Gensicke
Besucherzähler
Heute waren 336 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3343 Themen und 21989 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:




Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen