Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#1

Der Vater spricht zu seinen Kindern

in Kirchlich NICHT anerkannte "Erscheinungen" / "Botschaften" / "Wunder". 21.02.2017 21:19
von AnnaLisa • 3 Beiträge

Hier kann man die wunderbare Botschaft lesen
Sie gibt so viel Kraft und LIEBE!
http://www.fatherspeaks.net/pdf/der_vate...h_v-2004-12.pdf

nach oben springen

#2

RE: Der Vater spricht zu seinen Kindern

in Kirchlich NICHT anerkannte "Erscheinungen" / "Botschaften" / "Wunder". 21.02.2017 23:07
von Aquila • 5.740 Beiträge

Liebe AnnaLisa

Ich möchte Dir nicht zu nahe treten,
doch diese "Botschaft" ist gespickt mit theologischen Ungereimtheiten.

Beim kurzen Überfliegen sind mir bereits einige Ungereimtheiten aufgefallen.
Die nun folgenden Bemerkungen erachte bitte nicht als einen Vorwurf an Dich, diese "Botschaft" gepostet zu haben. Du hast es aus bester Absicht getan.
Sie sollen vielmehr aufzeigen, dass es mit dieser "Botschaft" so Einiges nicht stimmen kann.

Es beginnt auch schon mit dem Bild.

Auf einer diese "Botschaft" verbreitenden Seite las ich Folgendes:

Das obige Bild von Gottvater ist nicht das Originalbild, das Mutter Eugenia hatte anfertigen lassen. Es ist aber dem Original sehr ähnlich. Mutter Eugenia sah Gott-Vater jedoch ohne Bart. Aus Respekt zur Tradition, wurde nachträglich ein Bart hinzugefügt.

Die primäre Version der vorliegenden Botschaft ist dem Protokoll des kirchlichen Prozesses (in französicher Sprache) entnommen worden. Diese war die erste mit Imprimatur versehene Fassung der Botschaft.

Die Originalbotschaft wurde von Gott-Vater in lateinischer Sprache übermittelt. Der lateinische Text ist jedoch (momentan) leider verschollen.

-

Gott ist Geist.....alleine der einzig geborene - eingeborene - in Ewigkeit gezeugte Sohn, das Ewige Wort, hat zur Sühne der Sünden der Welt Fleisch angenommen....
Niemals kann der Vater nun gleichsam in "ähnlicher Gestalt" erscheinen.....
Der Vater hat denn auch das Gericht dem Sohne überlassen !
Und dann noch die Absurdität das mit dem "aus Respekt vor der Tradition der hinzugefügte Bart"....????


Weitere auf den ersten Blick aufgefallene Ungereimtheiten:


Seite 12
Ich bin der Ewige Gott und als ich alleine lebte, dachte ich schon in meiner
Allmacht, Wesen nach meinem Bilde zu schaffen


Niemals lebt Gott alleine.....
Er ist Ewige Personale Beziehung in Seiner Allerheiligsten Dreifaltigkeit



Seite 14
Ich gab nicht auf: Ihr müßt anerkennen,
daß ich euch, man könnte sagen, mehr
liebte als meinen geliebten Sohn und, um es noch besser zu sagen, mehr als mich
selbst.


Niemals liebt der Vater Seine Geschöpfe "mehr" als Seinen einzig geborenen, in Ewigkeit gezeugten Sohn....Sein Ewiges Wort Jesus Christus !
Aus dieser Ewigen unauslotbar tiefen Liebesbeziehung geht der Heilige Geist hervor
.


S.22
Meine Liebe für meine Geschöpfe ist so groß, daß ich keine andere Freude
kenne als die, unter den Menschen zu sein.
Meine Herrlichkeit im Himmel ist unendlich groß, doch meine Herrlichkeit ist
noch größer, wenn ich mich unter meinen Kindern befinde:



Niemals hat der Schöpfer "keine andere Freude" als "unter den Menschen zu sein"
Gott ist in Seiner Allerheiligsten Dreifaltigkeit die Ewige Freude, der Ewige Friede, die Ewige Liebe, die Ewige Unerschaffene Schönheit, die Ewige Macht und Herrlichkeit.
Niemals kann oder muss Er Seine Herrlichkeit "vergrössern"
!



S.27
ALLE, DIE MICH MIT NAMEN VATER NENNEN, UND SEI ES NUR EIN
EINZIGES MAL, WERDEN NICHT UNTERGEHEN, NEIN, IHNEN WIRD EWIGES
LEBEN IN GEMEINSCHAFT MIT DEN AUSERWÄHLTEN SICHER SEIN


Alleine die Ewige Wahrheit Jesus Christus brachte Erlösung und Heil.
Also kann auch nur die gläubige Anrufung Seines Namens - vor dem sich jedes Knie über, auf und unter der Erde beugen muss - das Seelenheil bewirken.




Liebe AnnaLisa

Eine echte Vision / Botschaft muss in Allem der Lehre der Kirche entsprechen !
Dies ist hier nicht der Fall.

Näheres siehe bitte auch:
Unterscheidung von wahren und falschen Erscheinungen


Bitte nimm es mir nicht übel, wenn ich hinter diese "anerkannte Botschaft" ein grosses Fragezeichen setzte.



Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 22.02.2017 09:09 | nach oben springen

#3

RE: Der Vater spricht zu seinen Kindern

in Kirchlich NICHT anerkannte "Erscheinungen" / "Botschaften" / "Wunder". 22.02.2017 20:16
von AnnaLisa • 3 Beiträge

Hallo Aquila,

natürlich kannst du skeptisch sein usw.
Z.B. Russ. Orthodoxe Kirche erklärt Fatima Erscheinungen für absolut falsch und nicht vom Gott,sondern vom Widersacher mit allen Beweisen sehr datailliert zerlegt.
Jeder kann seine Skepsis äußern, es ist nicht verboten.

nach oben springen

#4

RE: Der Vater spricht zu seinen Kindern

in Kirchlich NICHT anerkannte "Erscheinungen" / "Botschaften" / "Wunder". 23.02.2017 11:24
von Kristina (gelöscht)
avatar

Hallo AnnaLisa,
die russ. orthodoxe Kirche erkennt die Fatima Erscheinungen nicht an und sie sollen vom Teufel sein?
Kann man diese Beweise irgendwo nachlesen?

Jetzt noch eine Frage an alle hier im Forum: "Der Vater spricht zu seinen Kindern"
Auf Seite 7 in "Der Vater spricht zu seinen Kindern" steht geschrieben:
"Ein liturgisches Fest zu Ehren des Vaters hätte auch die Wirkung, daß der Blick
hochgerichtet würde auf Ihn, den der heilige Apostel Jakobus den “Vater des Lichtes, von
dem wir alle Gaben erhalten...” nannte. Es würde den Seelen helfen, die göttliche Güte, die
Wohltaten Gottes und Seinen väterlichen Segen hochzuschätzen und zu sehen, daß dieser
Segen gerade jener Segen des Gottes der Dreifaltigkeit ist; und der Grund dafür, daß Gott die unsagbaren Schätze Seiner unendlichen Barmherzigkeit über die Welt gießt, liegt an Seiner
göttlichen Natur, die den Drei Personen gemein ist.
"

Frage:
Wenn Jesus in Johannes 8:12 sagt: 12 Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, wird nicht in der Finsternis umhergehen, sondern wird das Licht des Lebens haben.

ist "das Licht" dann gleichzeitig auch der Vater?
Dann müsste in einem auch der Hl. Geist das Licht der Welt sein?!
Ist das "Licht der Welt" die ganze Dreifaltigkeit?


LG
Kristina


2.Tim 3,16: die gesamte Bibel kommt von Gott!
2.Petr 1,20-21: Gott gebrauchte menschliche Schreiber!
1.Kor 2,13: Gott wachte über jedem einzelnen Wort der Bibel!
2.Petr 1,21 Der Empfang und die Weitergabe, bzw. Niederschrift des Wortes Gottes geschah unter der Führung des Heiligen Geistes!

zuletzt bearbeitet 23.02.2017 11:45 | nach oben springen

#5

RE: Der Vater spricht zu seinen Kindern

in Kirchlich NICHT anerkannte "Erscheinungen" / "Botschaften" / "Wunder". 23.02.2017 14:52
von Aquila • 5.740 Beiträge

Liebe Kristina

Wie ein "roter Faden" durchzieht diese ang. "Botschaft" das Hervorheben des "Vaters".....
mit wie gesehen unübersehbaren Ungereimtheiten.
Ja, man könnte fast meinen, dass die Ewige Wahrheit Jesus Christus gleichsam "
"in den Schatten gestellt" werden soll.....
bis hin zur unhaltbaren Aussage, dass die Anrufung "Vater" genügen würde, um das Heil erlangen zu können.....!
Ich habe die Stelle aufgezeigt.

Dazu gehört auch die falsch (!) wiedergegebene Stelle aus dem Jakobusbrief.....
und nun sind wir denn auch bei Deiner Frage.

Gott ist Geist !

In Seiner Allerheiligsten Dreifaltigkeit "wohnend" im unzugänglichen Lichte !
Der eingeborene - in Ewigkeit gezeugte - Sohn ist denn niemals ohne den Vater und den Heiligen Geist....
Alleine unser Herr und Gott Jesus Christus als die Fleisch angenommen Habende Zweite Wesensgleiche Person der Allerheiligsten Dreifaltigkeit hat denn zur Sühne der Sünden der Welt die menschliche Knechtgestalt angenommen

( daher auch nur die Evangelienstelle, in der unser Herr spricht "Der Vater ist grösser als ich")

Somit ist auch Er alleine - wie von Dir zitiert - das Licht der Welt !
Gleichzeitig offenbart Er das Wahre Dreieine Wesen Gottes.....


Aus 1 Tim 6,14-16 des hl. Paulus:
-
daß du den Auftrag unversehrt und untadelig bewahrst bis zur Erscheinung unseres Herrn Jesus Christus, die zur rechten Zeit herbeiführen wird der selige und allein machtvolle Gebieter, der König der Könige und der Herr der Herren,
er, der allein Unsterblichkeit besitzt und in unzugänglichem Lichte wohnt, den keiner der Menschen gesehen hat noch zu sehen vermag. Sein ist Ehre und ewige Macht. Amen.

(Vulgata)
-

Zur angesprochenen Stelle aus dem Jakobusbrief.
Richtig übersetzt heisst es:
-
Jak 1,17
Jede gute Gabe und jedes vollkommene Geschenk kommt von oben,
vom Vater der Lichter,
bei dem kein Wechsel ist oder ein Schatten von Veränderung

(Vulgata)
-
Andere Übersetzungen benutzen auch "der Lichtwelt"...."der Gestirne".
Was hier also gesagt werden will,
dass Gott der Schöpfer ist.....der Vater der Schöpfung also !


Was lesen wir nun aber in der ang. "Botschaft"
den der heilige Apostel Jakobus den “Vater des Lichtes", von dem wir alle Gaben erhalten...”
nannte.

Hier wird also offenbar suggeriert, dass das Licht per se "einen Vater hätte".....
obschon wir wir wissen,
dass Gott Selbst in Seiner Allerheiligsten Dreifaltigkeit .....
DAS Ewige Licht ist.....
und unser Herr und Gott Jesus Christus, die Zweite Wesensgleiche Person
....

Deum de Deo, lumen de lumine,
Deum verum de Deo vero,
genitum, non factum,

/
Gott von Gott,
Licht vom Licht,
wahrer Gott vom wahren Gott,
gezeugt, nicht geschaffen,

(aus dem Credo )



Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 23.02.2017 15:40 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
18. Oktober Heiliger Justus Märtyrer (Kinder-Tod)
Erstellt im Forum Unsere Fürsprecher von Blasius
0 18.10.2019 08:04goto
von Blasius • Zugriffe: 36
Die heilige Theresia vom Kinde Jesu, Mystikerin, Kirchenlehrerin, + 30.9.1897 – Fest: 1. Oktober
Erstellt im Forum Unsere Fürsprecher von Blasius
0 30.09.2019 20:16goto
von Blasius • Zugriffe: 40
PETITION: Staatlichen Zugriff auf unsere Kinder abwehren – keine Pseudo-Kinderrechte ins Grundgesetz!
Erstellt im Forum Empfehlungen / Aufrufe von Kristina
3 28.09.2019 17:28goto
von Kristina • Zugriffe: 107
Sind alle Menschen Kinder Gottes? II Die Gnade - Katechismus der Katholischen Kirche
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Kirche von Blasius
2 13.07.2018 10:41goto
von Aquila • Zugriffe: 1124
Papst spricht von Armenier-"Genozid"
Erstellt im Forum Nachrichten von Kristina
2 19.04.2015 21:55goto
von Das Fragezeichen • Zugriffe: 238
Kinder- und Erwachsenentaufe oder nur Erwachsenentaufe?
Erstellt im Forum Das heilige Sakrament der Taufe von Stefan
8 08.05.2016 19:52goto
von Andi • Zugriffe: 1239
Kinder brauchen Mütter
Erstellt im Forum Buchempfehlungen von MariaMagdalena
0 03.07.2014 12:26goto
von MariaMagdalena • Zugriffe: 230
Ich bin Gott, doch ein Gott der Liebe! Ich bin Vater, doch ein Vater, der mit Güte und nicht mit Strenge liebt.
Erstellt im Forum Weitere Gebete von blasius
0 22.05.2013 22:25goto
von blasius • Zugriffe: 315
Lebensweihe an GOTT-VATER
Erstellt im Forum Weitere Gebete von ArmeSeele
0 18.04.2013 15:54goto
von ArmeSeele • Zugriffe: 222

Besucher
0 Mitglieder und 14 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Dominikus
Besucherzähler
Heute waren 490 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3365 Themen und 22146 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Koi



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen