Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#36

RE: Alois Irlmaier - europäische Prophetie

in Kirchlich NICHT anerkannte "Erscheinungen" / "Botschaften" / "Wunder". 04.07.2017 16:47
von Mariamante • 391 Beiträge

Es ist auf der einen Seite achtenswert, dass sich Kalle bemüht "Privatoffenbarungen" zu verteidigen. Auch jene, die einen einfachen Menschen wie Alois Irlmaier war verteidigen, denken wahrscheinlich an die Worte der Schrift: "Vater, ich preise dich, dass du dies den Weisen und Klugen verborgen, den Unmündigen aber offenbart hast. Ja Vater, so hat es dir gefallen".

Das ist die eine Seite. Auf der anderen Seite erleben wir und habe ich bei einer Drittordensgemeinschaft des hl. Franziskus indirekt konkret erlebt, wie das Nachlaufen von "Sehern" und "Privatoffenbarungen" zu Spaltung und Streit führt.

Bereits in der hl. Schrift finden wir dazu einige Anmerkungen wenn z.B. Paulus feststellt, dass die einen Petrus, die anderen Paulus, die anderen Apollon nachlaufen. Aber ist denn Christus geteilt? Die Gefahr, dass Gläubige nicht JESUS CHRISTUS und seine Kirche mit ihrem depositum fidei an die erste Stelle setzen- sondern einen "Seher" und dessen Aussagen höher schätzen- die ist allemal gegeben.

Und gerade was die sogenannten Drohbotschaften und Warnungen angeht muss ich leider feststellen: Diese Drohbotschaften finden leider bei manchen guten Christen Anklang, die unter den Zuständen dieser Welt leiden. Wir erleben den großen Glaubensabfall und sehen, wie die Welt im Argen liegt. Da liegt es nur allzu nahe, dass man sich einen dreinschlagenden Gott wünscht, der durch Auslöschung der Bösen wie in Sodom und Gomorrah das Böse vernichtet. Aber es steckt meiner Meinung nach in dieser Sehnsucht nach einem harten Gericht Gottes auch etwas Eigenliebe in dieser Haltung: Weil man die schrecklichen Zustände der Welt nicht aushält, daher erträumt man sich und wünscht sich ein Gericht Gottes, das in aller Strenge über die Bösen urteilt.

In diese Kerbe schlagen leider sehr viele sogenannte Seher und Propheten wie z.B. die ja bereits enttarnte Warnungs- prophetin- und schlagen daraus auch finanziell Kapital, in dem sie die Ängste der Menschen schüren und sie anregen, sich auch materiell abzusichern. Auf der anderen Seite führt diese Angstmacherei zur Verwirrung und zur Lähmung. Ich selbst kannte vor Jahren einen inzwischen verstorbenen Mann namens Josef E. der meinte, er suche nicht mehr nach seinem Führerschein, weil nun ohnehin der Untergang Europas, der 3. Weltkrieg komme. Als es vor vielen Jahren den 6-Tage- Folgkrieg gab schrieb er: "Auf wiedersehen im Fegefeuer".

Weil solche Angstmacherei lähmt sehe ich darin eine starke Versuchung des Widersachers und kann nur mit einem Priester sagen: Bleiben wir katholisch. Halten wir uns an die gesunde Lehre der hl. kath. apostolischen Kirche. Gehen wir mutig, glaubensstark und hoffnungsfroh voran und bemühen wir uns dort wo wir leben unsere Standespflichten aus Liebe zu Gott treu zu erfüllen. Ständig darauf zu warten, dass der Weltuntergang kommt, der 3. Weltkrieg führt eher zu einer Art Lähmung der spirituellen Kraft.


Gelobt sei JESUS CHRISTUS

zuletzt bearbeitet 04.07.2017 16:51 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#37

RE: Alois Irlmaier - europäische Prophetie

in Kirchlich NICHT anerkannte "Erscheinungen" / "Botschaften" / "Wunder". 04.07.2017 17:55
von Bernhard • 79 Beiträge

Lieber Aquila,

ich kenne ebenfalls keine von der Kirche anerkannte Prophezeiung, in der explizit der 3. Weltkrieg vorhergesagt wird. Kriege wird es immer geben ("Volk gegen Volk, Reich gegen Reich, Kriege und Kriegsgerüchte").

Nach den Interpretationen der Geheimnisse von Fatima hat man sich von verschiedener Seite darauf geeinigt, dass die WELTWEIHE durch Johannes Paul II an das Unbefleckte Herz Mariens (25. März 1984) zwar einen neuen Weltkrieg verhindert hat, auf Grund ihrer Unvollkommenheit (Russlandweihe) fand die Bekehrung Russlands, welche nach den Aussagen der Hl. Gottesmutter mit einem universalen WELTFRIEDEN ("der Welt wird eine Zeit des Friedens gegeben werden") einhergehen sollte, jedoch noch nicht statt. Diese besondere Weihe, incl. der von der Hl. Gottesmutter geforderten Einführung der Herz-Mariens-Sühnesamstage, steht noch aus (s. Mura, Huber: Fatima, Rom, Moskau).


"Im Somme des Jahres 2016 war wirklich der 3. WK in Europa geplant ...
Die Gefahr besteht aber auch für diesen Sommer." (Michaela)

Wie darf ich das verstehen?


In hoc signo vinces.
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#38

RE: Alois Irlmaier - europäische Prophetie

in Kirchlich NICHT anerkannte "Erscheinungen" / "Botschaften" / "Wunder". 04.07.2017 19:15
von Kalle (gelöscht)
avatar

Lieber Bernhard,

Du schreibst:

"ich kenne ebenfalls keine von der Kirche anerkannte Prophezeiung, in der explizit der 3. Weltkrieg vorhergesagt wird."

Auch wenn Du an Aquila diese Worte richtest, will ich denn doch fragen:

Wie stehst Du zu den biblischen Prophezeiungen, die von der KIrche absolut anerkannt sind, die aber einen künftigen Weltkrieg prophezeien, wie die des Propheten Jesaja (s.o)., wonach die "ganze Erde" von den bezeichneten Kriegsheeren verheert wird. Ist das bitteschön kein Weltkrieg?

Oder liegt die Bibel Deiner Meinung nach falsch! Wenn ja, dann musst Du Deinen "katholischen" Glauben ganz schön überdenken!


Des Weiteren:
Welt- und Völkerweihen haben auch Päpste vor Papst Johannes Paul II. vorgenommen, und doch ist daraufhin keine Wende in Osteuropa erfolgt, was dann aber hätte geschehen sein müssen!

Papst Pius XII. war Anfang der 50er sogar noch näher dran, als Papst Johannes Paul II., da er die Völker Russlands aussprach. Man müsste ja daher meinen, dass schon in den Fünzigern die Wende hätte eintreten müssen. Pustekuchen!

Deshalb ist die Wende um 1990 nicht den Weihen Papst Johannes Paul II. zuzuordnen.

Des Weiteren hat sich, wie Du richtig schreibst, Russland bis heute nicht bekehrt, es sei denn, dass man das Wort "Bekehrung", das die Gottesmutter benutzte, modernistisch umdeutet und behauptet, dass sich Russland vom Kommunismus zum Kapitalismus bekehrt hat. Dann aber ist die Gottesmutter nicht katholisch, sondern modernistisch, säkular!

Des Weiteren: Es wurde von Gott versprochen, dass nach der Weihe Russlands der Friede käme. Pustekuchen! Es kam aber kein Friede mit der Wende, sondern Kriege: erschütternde Kriege innerhalb des ehemaligen Jugoslawien, die sich, mit einigen Unterbrechungen, sogar bis 2001 erstreckten. Des Weiteren erschütterten im Ostblock nach der Wende Kriege die folgenden Länder: Tschetschenien (1994-1996/1999-2009), Georgien (2008) und die Ukraine (seit 2014). Des Weiteren herrscht nach der Wende der Konflikt zwischen Russland und dem Westen unterschwellig weiter, und zwar infolge der NATO-Osterweiterung, durch die sich Russland bedroht und provoziert sieht. Und weiterhin herrscht ein gewaltiger Krieg gegen die ungeborenen Kinder, die hingemordet werden sollen.

Des weiteren ist richtig, wie Du schreibst, dass zur wahren (christlichen/katholischen) Wende die Sühnesamstage gefordert wurden, und nicht nur die Russlandweihe, die bis heute nicht stattgefunden hat.

Beides fehlt!

Liebe grüße
Kalle


zuletzt bearbeitet 04.07.2017 19:26 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#39

RE: Alois Irlmaier - europäische Prophetie

in Kirchlich NICHT anerkannte "Erscheinungen" / "Botschaften" / "Wunder". 04.07.2017 19:24
von Kalle (gelöscht)
avatar

Lieber Mariamante,

leider hast Du die Bibel im Hinblick auf die Prophetie nicht verstanden!

Bei Prophezeiungen geht es nicht um Petrus, Paulus und Co. Kg und GmbH, sondern um:

"Verachtet Prophezeiungen nicht. Prüft aber alles und das Gute behaltet" (1 Thessalonicher 5,20-21)

Alles weitere, was Du anzweifelst, wurde bereits beantwortet. Bitte nachlesen! Danke!


zuletzt bearbeitet 04.07.2017 21:06 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#40

RE: Alois Irlmaier - europäische Prophetie

in Kirchlich NICHT anerkannte "Erscheinungen" / "Botschaften" / "Wunder". 04.07.2017 22:51
von Aquila • 5.667 Beiträge

Lieber Kalle

Wie ich bereits angedeutet habe, möchte ich in diesem Forum
keine "Prophezeiungs-Schlagseite" haben, die der eigentlichen Ausrichtung dieses Forums entgegenstehen würde.
Zudem "entgleist" eine diesbezügliche Diskussion erfahrungsgemäss in einem "Argumentations"-Dickicht und schafft mehr Verwirrung als Klarheit.
Ich werde diesen Thread denn auch schliessen.

Noch ein Wort zu den durch den Stab von Moses bewirkten Wunder.
Diese waren allesamt - zum Zwecke des Beistandes für das auserwählte Volk -
Wunder Gottes, Der sich dazu natürlicher Mittel bediente.
Die jeweiligen Plagen gab z.B. es seit je her.

"Wünschel-Ruten" Gebrauch dagegen basiert auf Menschengedachtem "Auffindung" nicht vorhandener "Abstrahlungen" etc....


Jes 13 und folgende beinhalten prophetisch-zeitgeschichtliche als auch prophetisch-eschatologische Reden.
Letztere beinhalten den Fall der antichristlichen Herrschaft.
Hieraus den "3. Weltkrieg" ersehen zu wollen, ist eine subjektive Interpretation.



Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 04.07.2017 22:53 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.



Besucher
0 Mitglieder und 8 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Birgit Gensicke
Besucherzähler
Heute waren 114 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3339 Themen und 21967 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Hemma



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen