Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#6

RE: Papst trifft Groß-Imam „Unser Treffen ist die Botschaft“, sagte Papst Franziskus zur Begrüßung des Groß-Imam der Kairoer Al-Azha

in Nachrichten 06.06.2016 18:04
von Aquila • 5.547 Beiträge

Liebe Kristina, liebe Mitleser

Verfolgung des wahren Glaubens hat es und wird es immer geben.
Ansonsten wäre es nicht der wahre Glaube.


Wäre die Kirche nicht der mystische Leib CHRISTI, hätte sie viele "Schulterklopfer"...
da sie es aber ist, ist und bleibt sie steten Anfeindung ausgesetzt.


Unser Herr und Gott Jesus Christus hat es vorausgesagt:

-

Joh 15,18
Wenn die Welt euch hasst, dann wisst,
dass sie
mich schon vor euch gehasst hat.

Joh 15,19
Wenn ihr von der Welt stammen würdet, würde die Welt euch als ihr Eigentum lieben.
Aber weil ihr nichtvon der Welt stammt,
sondern weil ich
euch aus der Welt
erwählt habe,
darum
hasst euch die Welt.

Joh 15,20
Denkt an das Wort, das ich euch gesagt habe.
Der Sklave ist nicht größer als sein Herr.
Wenn sie mich verfolgt haben, werden sie auch euch verfolgen;
wenn sie an meinem Wort festgehalten haben, werden sie auch an eurem Wort festhalten.
Joh 15,21
Das alles werden sie euch um meines Namens willen antun; denn sie kennen den nicht, der mich gesandt hat.
Joh 15,22
Wenn ich nicht gekommen wäre und nicht zu ihnen gesprochen hätte, wären sie ohne Sünde;
jetzt aber haben sie keine Entschuldigung für ihre Sünde.
Joh 15,23
Wer mich hasst, hasst auch meinen Vater.
Joh 15,24
Wenn ich bei ihnen nicht die Werke vollbracht hätte, die kein anderer vollbracht hat, wären sie ohne Sünde.
Jetzt aber haben sie (die Werke) gesehen und doch hassen sie mich und meinen Vater.
Joh 15,25
Aber das Wort sollte sich erfüllen, das in ihrem Gesetz steht:
Ohne Grund haben sie mich gehasst.
Joh 15,26
Wenn aber der Beistand kommt, den ich euch vom Vater aus senden werde, der Geist der Wahrheit, der vom Vater ausgeht, dann wird er Zeugnis für mich ablegen.
Joh 15,27
Und auch ihr sollt Zeugnis ablegen, weil ihr von Anfang an bei mir seid.
-

Der heilige Papst Pius X. stellte seinerzeit bei einer feierlichen Audienz die Frage an einen Seminaristen, wieviel Kennzeichen es für die wahre Kirche Jesu Christi geben würde.

Der Seminarist gab zur Anwort:
"Vier, Heiliger Vater";
"sie ist einig, heilig, katholisch und apostolisch"


Der Heilige Vater fragte nach, ob es nur diese vier wären.
Der Seminarist fügte schnell noch hinzu:
"Römisch"

Der heilige Papst Pius X. bejahte auch diese Hinzfügung, betonte aber, dass dieses eher die Folge eines Kennzeichens wäre als ein Kennzeichen selbst.
Wieder fragte er nach dem anderen wesentlichen Kennzeichen.

Doch es herrschte grosses Schweigen.

Der Heilige Vater gab nun die Antwort:
-

"Nun wohl, ich will es euch sagen:
Verfolgt !
Es steht im Evangelium geschrieben:
Wie sie mich verfolgt haben, so werden sie auch euch verfolgen

-


Daher niemals mutlos werden, wenn gerade in der heutigen Zeit der Hass der Welt über die Heilige Mutter Kirche hereinbricht und nicht vor den Drohungen der Welt zurückweichen
sondern
stark im Bekenntnis zum wahren Glauben bleiben.

Der Beleg der Übernatürlichkeit der Heiligen Mutter Kirche ist ihr nunmehr über 2000jähriges Bestehen hier auf Erden....
So müssen wir die Verfolgungen auch in diesem Licht sehen....
Unser Herr und Gott Jesus Christus hat nicht verheissen, dass
sie nicht angegangen oder bedrängt würde....
sondern, dass sie von den Pforten der Hölle niemals überwunden werde.

Umso befremdlicher ist es, wenn gerade auch von Seiten des Vatikan gleichsam jeglicher Bedrängnis "aus dem Weg gegangen" werden soll durch eine wahrheitsgefilterte und somit unverbindliche "Brüderlichkeit" .

Dazu gehört auch das "auf Augenhöhe dialogisieren" wollen mit der Irrlehre Islam.
Was nur will man mit diesem "Dialog" erreichen ?
Für den Islam gilt jeder Mensch von Geburt an als Moslem.....
Nicht-Muslime werden denn "friedliebend" als "denaturiert" tituliert, die in das "Haus des Friedens"
( was nichts anderes bedeutet als alles nur noch Moslems !) zurückbefördert werden müssen, ....oder bei Weigerung entweder das Leben oder die Würde und Freiheit verlieren.

( siehe bitte dazu den letzten Beitrag von @Blasius )


Gerade heute ist wieder ein "Jubelbeitrag" bei "radiovatican" bez. "Ende der Eiszeit" bez. des "Dialoges" zu lesen....
dabei ist das dazugehörige Bild für sich sprechend.

Fast schon könnte man meinen, den Papst in "Dhimmi"-Haltung vor dem stolzen " Grossscheich" zu betrachten.....
seht bitte hier:


http://de.radiovaticana.va/news/2016/06/...dem_aus/1235093



Freundliche Grüsse und Gottes Segen

nach oben springen

#7

RE: Papst trifft Groß-Imam „Unser Treffen ist die Botschaft“, sagte Papst Franziskus zur Begrüßung des Groß-Imam der Kairoer Al-Azha

in Nachrichten 06.06.2016 18:30
von Sel • 330 Beiträge

In den deutschen Medien wird immer von "rassismus" gesprochen.. Aber wenn wir genau hinschauen, sehen wir, wer die wirklichen rassisten sind!

Wer versteht, der versteht!

nach oben springen

#8

RE: Papst trifft Groß-Imam „Unser Treffen ist die Botschaft“, sagte Papst Franziskus zur Begrüßung des Groß-Imam der Kairoer Al-Azha

in Nachrichten 06.06.2016 18:41
von Kristina (gelöscht)
avatar

Lieber Aquila,

ich versuche die positive Seite zu sehen oder hoffe darauf.

Man kann sowieso nichts dagegen tun, vielleicht beten und aufklären, sonst nichts. Und es gibt Dinge im Leben, die man einfach laufen lassen muss...

Ich weiß, dass der Weg des Vatikans in Bezug auf andere Religionen viele Menschen verzweifeln lässt.

Wenn der Papst die Zusammenkünfte und Dialoge einstellen würde,
könnte es für die Christen noch schlimmer kommen.

Auf der anderen Seite ist es für viele verfolgte Christen ein Schlag ins Gesicht.

Zum Weltkrieg würde es kommen, wenn der Vatikan eine Armee zum Schutz der Christen in die arabischen Länder schicken würde.

Es heißt ja, liebt eure Feinde, tut denen Gutes, die euch böses wollen....

Selbst hier in den Flüchtlingsunterkünften, wo die Christen eigentlich sicher sein sollten,
werden viele geschlagen und drangsaliert.
Das kümmert kaum jemand und die Politiker erst recht nicht.

So ist die Lage des Glaubens...
Umso mehr müssen die restlichen Katholiken die Fahne hochhalten und den Glauben öffentlich verteidigen.

LG
Kristina


2.Tim 3,16: die gesamte Bibel kommt von Gott!
2.Petr 1,20-21: Gott gebrauchte menschliche Schreiber!
1.Kor 2,13: Gott wachte über jedem einzelnen Wort der Bibel!
2.Petr 1,21 Der Empfang und die Weitergabe, bzw. Niederschrift des Wortes Gottes geschah unter der Führung des Heiligen Geistes!
nach oben springen

#9

RE: Papst trifft Groß-Imam „Unser Treffen ist die Botschaft“, sagte Papst Franziskus zur Begrüßung des Groß-Imam der Kairoer Al-Azha

in Nachrichten 06.06.2016 22:28
von Blasius • 2.401 Beiträge

In den deutschen Medien wird immer von "rassismus" gesprochen..


Lieber Sel,

so ist es, dazu folgendes:


Guter Nachbar, schlechter Nachbar - Wie rassistisch ist Deutschland?

Über Rassismus in Deutschland diskutieren Heiko Maas, Eckart Lohse, Alexander Gauland, Bilgin Ayata und Werner J. Patzelt.

http://daserste.ndr.de/annewill/Guter-Nachbar-schlechter-Nachbar-Wie-rassistisch-ist-Deutschland,annewill4774.html

http://daserste.ndr.de/annewill/Guter-Na...newill4774.html

05.06.2016 21:45 Uhr


In der Diskussion wurde einiges verdreht,

Zitat:

Herr Gauland spricht davon, dass die Gesellschaft um 1 Million Migranten ergänzt worden ist. Frau Will dreht das Wort um, sagt statt "ergänzt" "ersetzt" und nagelt Herrn Gauland mehrfach und minutenlang mit der Frage, wer denn in der Gesellschaft ersetzt würde. Sauberer Journalismus, Frau Will, wenn Sie nicht einmal richtig zuhören können. Ich will ja nicht unterstellen, dass dieser kleine "Fehler" Absicht von Ihnen war.

"ergänzt" "ersetzt"
41/ 42.06

So weit geht es im öffentlich rechtlichen" ARD Fernsehen.

Liebe Grüße, Blasius


zuletzt bearbeitet 06.06.2016 22:34 | nach oben springen

#10

RE: Papst trifft Groß-Imam „Unser Treffen ist die Botschaft“, sagte Papst Franziskus zur Begrüßung des Groß-Imam der Kairoer Al-Azha

in Nachrichten 07.06.2016 09:47
von hiti • 50 Beiträge

Etwas mehr Offenheit gegenüber der heute veränderten Welt und anderen Religionen heißt noch lange nicht, dass ich die Wahrheit aufgebe oder zum Verräter werde.
Folgende Konzilstexte sprechen vom Respekt gegenüber anderen Religionen, die ja auch Teile der Wahrheit beinhalten.
Jeder Mensch hat seinen freien Willen und man kann heute sicher nicht mehr den Glauben mit der Brechstange durchsetzen.
„Nostra aetate“:
„Mit Hochachtung betrachtet die Kirche auch die Muslime, die den alleinigen Gott anbeten, den lebendigen und in sich seienden, barmherzigen und allmächtigen, den Schöpfer Himmels und der Erde, der zu den Menschen gesprochen hat“ (Art.3).
„Lumen gentium“:
„Der Heilswille umfasst aber auch die, die den Schöpfer anerkennen, unter ihnen besonders die Muslime, die sich zum Glauben Abrahams bekennen und mit uns den einen Gott anbeten, den barmherzigen, der die Menschen am Jüngsten Tag richten wird“ (Kap.16).
Papst Johannes Paul II in Marokko (1985):
´Wir glauben an denselben Gott, den einzigen, den lebendigen, den Gott, der die Welten schafft und seine Geschöpfe zur Vollendung führt …. „

Dies Worte eines HEILIGEN!
Also kein Unsinn. Eines großen Völkerapostels, der Großes geleistet hat und die Zeichen der Zeit erkannt hat und nicht umsonst überraschend zum Papst gewählt wurde…
Viele sehen ALLAH als Satan. Doch in Wahrheit ist es unser liebender Gott Vater, auch wenn sie ihn mehr so sehen wie die Juden damals sahen, das strenge und strafende Gottesbild.

Im Gewissen jedes Menschen ist doch der „Urgedanke“ an Gott schon hineingelegt, also ist JEDER Mensch Kind Gottes und kann durch Jesus Christus zum Heil kommen.
Wenn Moslems auch nicht das rechte Gottesbild haben (wer hat das denn schon von uns Christen?) sehen sie doch vielfach den Schöpfer des Himmels und der Erde in Allah, so wie wir.
Allah ist für viele von den Moslems genauso der Schöpfer und dass unser Gott Vater der Vater ALLER Menschen ist, nicht nur der Katholiken, die das gerne behaupten.

Aber Gott allein steht das Urteil zu, er holt in den Himmel, wen ER will! Im Grunde will er jeden heimholen, doch viele WOLLEN nicht. Doch viele aus anderen Religionen werden nach anderen Maßstäben beurteilt und wir sollen für sie beten, nicht urteilen und schon gar nicht verurteilen.

Lg
Hiti

nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Papst Franziskus: Die Brotvermehrung war gar keine…
Erstellt im Forum Katechese von Blasius
1 24.06.2019 23:15goto
von Aquila • Zugriffe: 59
Papst Franziskus - Anstatt andere zu verurteilen, müsse man bei sich selbst anfangen -
Erstellt im Forum Katechese von Blasius
1 20.06.2019 16:27goto
von benedikt • Zugriffe: 78
Papst Franziskus: Videobotschaft zum Weltjugendtag in Panama 2019
Erstellt im Forum Katechese von Blasius
0 22.11.2018 10:19goto
von Blasius • Zugriffe: 198
Papst Franziskus \ Predigten Frühmesse: Dem schlechten Gewissen einen Namen geben
Erstellt im Forum Predigten von Blasius
0 29.09.2017 09:07goto
von Blasius • Zugriffe: 724
Papst Franziskus: Donald Trump an seinen Taten messen
Erstellt im Forum Nachrichten von Blasius
0 22.01.2017 19:11goto
von Blasius • Zugriffe: 178
Allerheiligen und Allerseelen sind Feste der Hoffnung. Das sagte Papst Franziskus
Erstellt im Forum Katechese von Blasius
1 01.11.2015 23:28goto
von Aquila • Zugriffe: 270
Papst Franziskus und die „Richtung, die eingeschlagen wird“ zum Phänomen Medjugorje
Erstellt im Forum Kirchlich NICHT anerkannte "Erscheinungen" / "Botschaften" / "Wunder". von Kristina
0 10.06.2015 22:05goto
von Kristina • Zugriffe: 1228
Papst Franziskus Die Sturzgefahr wächst
Erstellt im Forum Nachrichten von blasius
1 18.01.2015 22:23goto
von Michaela • Zugriffe: 291
Hl. Papst Leo I (440 - 461), genannt der Große
Erstellt im Forum Unsere Fürsprecher von blasius
0 15.04.2014 08:49goto
von blasius • Zugriffe: 345

Besucher
0 Mitglieder und 15 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: clemens 31
Besucherzähler
Heute waren 474 Gäste und 2 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3240 Themen und 21546 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:
benedikt, Sel



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen