Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#6

RE: "Medjugorje" Info aus: Katholische Monatsschrift "THEOLOGISCHES"

in Kirchlich NICHT anerkannte "Erscheinungen" / "Botschaften" / "Wunder". 13.05.2016 23:09
von Mariamante • 391 Beiträge

Lieber Andi! Du überschätzt den Menschen, der auch bei besonderen Offenbarungen immer irrtumsanfällig bleibt- und du übersiehst, dass Gott keinen Menschen als Übermittlungsroboter missbraucht.

Der hl. Thomas von Aquin glaubte z.b. nicht an Glaubenswahrheiten, die heute dogmatisiert sind- und dennoch war er ein von Gott erleuchteter Heiliger. Auch bei den größten Heiligen finden sich Fehlurteile.

Und wenn jemand u.a. daraus "entschlüsselt" dass das unmöglich die Gottesmutter sein kann, weil sie nicht Gelobt sei JESUS CHRISTUS formuliert sondern Gelobt sei Jesus- dann kann ich über eine derartig vernagelte und buchstabenverhängte Engführung nur staunen.

Wenn in M. verkündet würde, dass es z.B. eine Reinkarnation gäbe- das wäre ein eindeutiges Zeichen von falschen Aussagen.

Was Offenbarungen, Eingebungen, Botschaften an Mystiker oder begnadete Seelen angeht weiß doch jeder, der sich intensiver mit Mystik beschäftigt hat, dass sich menschliche Phantasie immer auch mit einschleichen kann. Und wenn dann noch eine voreingenommene negative Auslegung dazu kommt, dann haben wir den doppelten Salat mit Essig.


Gelobt sei JESUS CHRISTUS
nach oben springen

#7

RE: "Medjugorje" Info aus: Katholische Monatsschrift "THEOLOGISCHES"

in Kirchlich NICHT anerkannte "Erscheinungen" / "Botschaften" / "Wunder". 13.05.2016 23:21
von Andi • 1.019 Beiträge

Lieber Mariamante,

ja vielleicht nicht gelobt sei Jesus(das ich auch nicht schrieb) aber wenn es heißt: Alle Religionen sind gleich dann ist das schon als eklatant zu bezeichnen. Und was passiert dann ? Die Leute rennen von Medjugorje wieder nach Hause und erzählen das die Gottesmutter der Seherin oder wem auch immer gesagt hätte alle Religionen wären gleich und das das nach kath.Lehre nicht so ist weißt selber. Sicher gibts dort ehrlich suchende Leute aber meiner Meinung nach überwiegt das Negative mit solchen falschen Aussagen.


Philipper 2,10
Darum hat ihn Gott über alle erhöht und ihm den Namen verliehen, der größer ist als alle Namen,
damit alle im Himmel, auf der Erde und unter der Erde ihre Knie beugen vor dem Namen Jesu
und jeder Mund bekennt:,Jesus Christus ist der Herr, - zur Ehre Gottes, des Vaters.
nach oben springen

#8

RE: "Medjugorje" Info aus: Katholische Monatsschrift "THEOLOGISCHES"

in Kirchlich NICHT anerkannte "Erscheinungen" / "Botschaften" / "Wunder". 13.05.2016 23:28
von Mariamante • 391 Beiträge

Die Gefahr, dass Botschaften verfälscht werden- und Aussagen, die gar nicht beinhaltet sind so ausgedeutet werden gibt es leider. Es gibt ja auch Leute, welche die Evangelien für widersprüchlich und falsch halten, weil z.B. im Lukasevangelium zur Passion Jesu andere Texte stehen als im Johannesevangelium.

Man muss natürlich gegenüber den Medjugorje- Anhängern in dem Sinn kritisch sein, dass sie ihren Glauben keinesfalls von diesen oder anderen angeblichen Botschaften abhängig machen können und dürfen. Diese Kritik finde ich angebracht- denn die Phantasie der Menschen mischt immer mit. Manche hören, was sie gerne hören wollen- andere wieder deuten alles mögliche in Texte hinein, was nicht gemeint ist. Auch durch Übersetzung in andere Sprachen gibt es Verfälschungsmöglichkeiten- wie brauchen nur daran denken, wie die Bibel selbst durch verschiedenen Übersetzungen darunter leiden kann.


Gelobt sei JESUS CHRISTUS
nach oben springen

#9

RE: "Medjugorje" Info aus: Katholische Monatsschrift "THEOLOGISCHES"

in Kirchlich NICHT anerkannte "Erscheinungen" / "Botschaften" / "Wunder". 13.05.2016 23:30
von Aquila • 5.557 Beiträge

Lieber Blasius


Vielen Dank für diesen aufschlussreichen Artikel.
Eigentlich habe ich den Haupt-Thread über "Medjugorje" bereits vorläufig geschlossen.

Dein unter einem eigenen Thema eingestellter Artikel aber ist gleichsam die Bestätigung des von uns hier schon immer Vertretenen:
Die "Medjugorje-Erscheinung" samt ang. "Botschaften" hat keinen übernatürlichen Hintergrund.


Es ist den genau so wie es @Andi ausgedrückt hat.

Eine wahre Muttergottes-Erscheinung würde niemals derartige Absurditäten und Ungereimtheiten hervorrufen !

Hier wäre denn auch ausgeschlossen, dass die allerseligsten Jungfrau und Gottesmutter Maria
- die ohne Erbsünde Empfangene - mit den Sehern das "Vater unser" beten würde....


doch genau dies hat die Schein-" Gospa" in "Medjugorje" getan.
So berichten die "Seher" auch, dass die "Jungfrau" die Angewohnheit hätte,
mit ihnen zusammen das
"Vater unser" zu beten....

Wie kann dies sein ?
Wie kann die MAKELLOSE mitbeten....
"vergib uns unsere Schuld"...
"und führe uns nicht in Versuchung" ..."erlöse uns von dem Bösen" ?????
In Lourdes und Fatima hat sie dies
niemals getan....

alleine das GLORIA PATRI betete sie sich verneigend mit....



Freundliche Grüsse und Gottes Segen

nach oben springen

#10

RE: "Medjugorje" Info aus: Katholische Monatsschrift "THEOLOGISCHES"

in Kirchlich NICHT anerkannte "Erscheinungen" / "Botschaften" / "Wunder". 13.05.2016 23:41
von Mariamante • 391 Beiträge

Wie bekannt gibt es auch Leute, die Fatima abgelehnt haben, "keinerlei übernatürlicher Hintergrund". Die apodiktischen Aussagen dazu sind menschlich verständlich- können aber nicht als absolute Wahrheit angenommen werden. Menschen- auch große Heilige- können sich in ihren Einschätzungen irren.

Bischof Rudolf Graber- der sich für Fatima einsetzte- wurde auch als Fatima- Spinner verschrien.

Aus einzelnen Zergliederungen und Ausdeutungen von "Botschaften" oder Aussagen schlüssig zu sagen: Das kann und darf Gott und die Gottesmutter nicht sagen das Vater unser darf sie als "Unbefleckte" gar nicht mitbeten- halte ich für subjektive Einschätzungen, die keine Alleingültigkeit beanspruchen können.

Dass sich die Kirche in der Einschätzung von besonderen Charismen noch niemals geirrt hätte - wird wohl auch durch den Fall der bekannten Jungfrau von Orleans widerlegt. Man sollte also mit apodiktischen Aussagen in dieser Hinsicht vorsichtig sein. Es haben sich auch schon größte Heilige in ihren Einschätzungen bezüglich begnadeter Menschen geirrt.

In der Bibel selbst gibt es ja die bekannte Stelle, wo sich die Jünger beklagen, dass jemand Dämonen austreibt - sich aber den Jüngern nicht anschließen will. Jesus hat hier nicht apodiktische Verdammnis ausgesprochen- sondern den Aposteln sinngemäß gesagt: Laßt sie gewähren.


Gelobt sei JESUS CHRISTUS

zuletzt bearbeitet 13.05.2016 23:48 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Ilse Aigner fordert drastische Neuerung in katholischer Kirche - von Christian Deutschländer
Erstellt im Forum Nachrichten von Blasius
4 19.05.2019 00:07goto
von Blasius • Zugriffe: 197
Polizei entfernt junge Beter aus Kathedrale wegen Störung des Reformationsgedenkens
Erstellt im Forum Diskussionsplattform (2) von Kristina
2 31.10.2017 21:34goto
von Aquila • Zugriffe: 482
Wie viel Armut verträgt die katholische Kirche?
Erstellt im Forum Buchempfehlungen von Blasius
0 24.10.2017 11:08goto
von Blasius • Zugriffe: 873
Leserbriefe zu "Medjugorje"
Erstellt im Forum Für Gäste: Fragen zum Forum / Beiträge von Gast-Nr.10
11 10.07.2015 17:20goto
von Das Fragezeichen (Gast) • Zugriffe: 998
Papst Franziskus und die „Richtung, die eingeschlagen wird“ zum Phänomen Medjugorje
Erstellt im Forum Kirchlich NICHT anerkannte "Erscheinungen" / "Botschaften" / "Wunder". von Kristina
0 10.06.2015 22:05goto
von Kristina • Zugriffe: 1232
Was ist ein Laie aus kirchlicher Sicht?
Erstellt im Forum Wenn etwas der Klärung bedarf (2) von blasius
0 05.06.2014 21:09goto
von blasius • Zugriffe: 234
Vatikan verlangt Distanzierung von Medjugorje
Erstellt im Forum Nachrichten von blasius
0 23.05.2014 21:57goto
von blasius • Zugriffe: 413
Theologisches
Erstellt im Forum Internetseiten von Stefan
0 28.04.2014 23:52goto
von Stefan • Zugriffe: 243
Vatikan verlangt Distanzierung von Medjugorje – Schreiben an US-Bischöfe
Erstellt im Forum Kirchlich NICHT anerkannte "Erscheinungen" / "Botschaften" / "Wunder". von Aquila
138 03.09.2018 15:05goto
von Aquila • Zugriffe: 9742

Besucher
0 Mitglieder und 17 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: clemens 31
Besucherzähler
Heute waren 246 Gäste und 2 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3247 Themen und 21594 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Guenther



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen