Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#56

RE: Advent, Zeit der Sehnsucht

in Das Wort ist Fleisch geworden 04.12.2019 07:49
von benedikt • 3.113 Beiträge

Danke lieber Aquila! Deine Worte haben meiner Seele gut getan! Du bist ein guter Seelsorger!

Ich wünsche Dir einen schönen Tag und alles Liebe und Gute. benedikt


Gott ist die Liebe,
und wer in der Liebe bleibt,
bleibt in Gott,
und Gott bleibt in ihm.

1. Joh 4,7 - 16

zuletzt bearbeitet 04.12.2019 07:50 | nach oben springen

#57

RE: Advent, Zeit der Sehnsucht

in Das Wort ist Fleisch geworden 04.12.2019 22:54
von Aquila • 6.017 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus !


Lieber benedikt

Ich habe Pater Alexander Metz von der Petrus- Bruderschaft zitiert; er ist in der Tat ein guter Seelsorger, traditionsverbunden katholisch ohne Wenn und Aber.
Ich habe ihn in anderen Themenbereichen auch schon öfters zitiert.....
immer wieder auch seine folgende Aufforderung zur Treue gegenüber der immerwährenden Lehre der Kirche:

-
"Bleiben wir treu !
Hören wir nicht auf das Geschwätz ausserhalb
- und
Gott sei es geklagt - teils auch innerhalb der Kirche .
Bleiben wir treu !"





Nachfolgend sein diesjähriger Adventsbrief aus dem Apostolat der Petrus-Bruderschaft in Oberflockenbach, wo er seelsorgerlich tätig ist:

-

Verehrte Gläubige,

welche eine Quelle der Kraft und des Trostes ist doch die große Hoffnung, die jeden echten Christen erfüllt:
Der Herr ist nahe! Zu jeder Zeit!
Einmal in den unscheinbaren Hilfen, die uns im Alltag „zufallen“,
einmal in der Last der Arbeit und der Pflicht,
einmal in der Hitze der Versuchung,
einmal im Beistand eines guten Menschen,
einmal in einem Kranken oder Notleidenden
einmal im Gebet,
einmal in den Sakramenten der Kirche.
Wenn zwar immer auf verschiedene Art und Weise, so ist es doch
jedes Mal der Herr, der uns begegnet, denn Er ist nahe!
Endlich einmal wird Er zum letzten Male kommen am Ende der Zeiten, thronend auf den Wolken des Himmels, mit großer Macht und Herrlichkeit.
Dann, so möchten wir vermuten, sollen wir uns ducken und vor Angst vergehen. Doch was für ein Irrtum, solches zu meinen!
Der heilige Evangelist Lukas ruft uns vielmehr zu:
Dann schaut auf und erhebt eure Häupter, denn es naht eure Erlösung!“ (vgl. Lk 21, 25-33)
Es ist diese adventliche Haltung, die einen wachsamen von einem
schläfrigen Christen unterscheidet, jene Haltung, die versucht, in den scheinbar unscheinbaren Dingen des Alltages Ihn zu erkennen und Ihm zu folgen
.
Je mehr diese adventliche Haltung in uns wächst, desto mehr werden wir „ablegen die Werke der Finsternis und anziehen die Waffen des Lichtes“. (Röm 13,12)
Je mehr wir Schwelgereien und Trinkgelage, Unzucht und Ausschweifung, Zank und Eifersucht ablegen und dafür Friede, Freude, Liebe, Güte, Geduld, Langmut, Sanftmut, Treue, Enthaltsamkeit und Keuschheit ergreifen, desto mehr werden wir in adventliche Menschen umgewandelt werden.
Dann aber schauen wir nicht mehr ängstlich, sondern hoffnungsvoll
nach vorne, dann erheben wir unsere Häupter, denn es naht unsere
Erlösung.
Dann wird all unserem Schaffen und Wirken, unseren Siegen und Niederlagen die tröstliche Verheißung des Psalmisten zuteil:
„Der Herr gibt seinen Segen, und unser Land bringt seine Frucht hervor.“ (Ps 84)
Gebe Gott, dass das Land unserer Seele in diesem Advent solche
guten Früchte hervorbringe!

Mit meinem priesterlichen Segen,
Dezember 2019
Ihr Pater Alexander Metz


-


Freundliche Grüsse und Gottes Segen

nach oben springen

#58

RE: Advent, Zeit der Sehnsucht

in Das Wort ist Fleisch geworden 09.12.2019 07:42
von benedikt • 3.113 Beiträge

Ja, bleiben wir treu!

Freuen wir uns alle auf die Ankunft unseres Erlösers -
Nicht mehr fern ist die große Liebe die er uns schenkt -
Kommt, wir beten ihn an.

Herzliche Grüße und Gottes Segen.


Gott ist die Liebe,
und wer in der Liebe bleibt,
bleibt in Gott,
und Gott bleibt in ihm.

1. Joh 4,7 - 16
nach oben springen

#59

RE: Advent, Zeit der Sehnsucht

in Das Wort ist Fleisch geworden 09.12.2019 22:33
von Aquila • 6.017 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus !


Ja, lieber benedikt.....
bleiben wir der immerwährenden Lehre der Heiligen Mutter Kirche treu....
und freuen wir uns über die erste stille Ankunft unseres Erlösers Jesus Christus und beten wir Ihn an...
bei Seiner zweiten Ankunft am Jüngsten Tag , Seiner Wiederkunft (Parusie) in Seiner Göttlichen Macht und Herrlichkeit wird die Erde und das Weltall erbeben.
Die Letzten Dinge


Passend zur angebrochenen Adventszeit
- vom lateinischen "adventus" ( Ankunft ) und "venire" (kommen) abgeleitet...
die Ankunft des Herrn ! - ein sehr schöner Lobpreis
des hl. Alfons Maria von Ligouri auf
den unerschütterlichen
Glauben der allerseligsten Jungfrau und Gottesmutter Maria.:

-

"Maria sieht, wie sie mit dem göttlichen Kind im Schoss auf der Strasse nach einer Herberge suchend von den Menschen verstossen wird
und glaubt, dass Er der Sohn Gottes ist.


Sie sieht ihren Sohn im Stall Bethlehem
und glaubt, dass Er der Schöpfer der Welt ist.


Sie erlebt Seine Flucht vor König Herodes,
und doch wird sie nie irre im Glauben, dass Er der König der Könige ist.


Sie sieht Ihn zur Welt kommen
und glaubt, dass Er von Ewigkeit ist.


Sie sieht dass Ihm in Seiner Armut selbst das Notwendigste fehlt,
und dennoch glaubt sie, dass Er der Herr des Alls ist.


Sie sieht Ihn als Kind auf Stroh gebettet,
und ihr Glaube sagt ihr, dass Er der Allmächtige ist.


Sie spricht kein Wort,
und dennoch glaubt sie, dass Er die Ewige Weisheit Selbst ist.


Sie hört Ihn weinen,
und doch glaubtsie, dass Er die Freude des Paradieses ist.


Und schliesslich sieht sie Ihn sterben, ans Kreuz genagelt, Spott und Hohn ausgesetzt, und da alle anderen im Glauben schwach werden,
bleibt Maria stark und glaubt unerschütterlich daran,
dass ER GOTT IST"


-


Freundliche Grüsse und Gottes Segen
-
|addpics|qps-58-2c2d.jpeg-invaddpicsinvv|/addpics|


zuletzt bearbeitet 09.12.2019 22:46 | nach oben springen

#60

RE: Advent, Zeit der Sehnsucht

in Das Wort ist Fleisch geworden 10.12.2019 10:39
von benedikt • 3.113 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus!

WAS FÜR EIN GLAUBE! WAS FÜR EINE FRAU! WAS FÜR EINE MUTTER!
- DIE MUTTER GOTTES -

Meine Seele preist die Größe des Herrn, / und mein Geist jubelt über Gott, meinen Retter.
(Magnifikat)


Gott ist die Liebe,
und wer in der Liebe bleibt,
bleibt in Gott,
und Gott bleibt in ihm.

1. Joh 4,7 - 16
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Pius XII. über die Priestererziehung in der modernen Zeit
Erstellt im Forum Wort- und Begrifferklärungen von Blasius
0 05.03.2020 17:35goto
von Blasius • Zugriffe: 56
Advent, Zeit der Erwartung
Erstellt im Forum Das Wort ist Fleisch geworden von benedikt
0 29.11.2018 11:40goto
von benedikt • Zugriffe: 108
Maria im Advent
Erstellt im Forum Kleinschriften von Blasius
1 18.12.2017 09:19goto
von Blasius • Zugriffe: 511
Standhaftigkeit im Glauben Philipper 3,10 - Sehnsucht nach voller Gemeinschaft mit Christus
Erstellt im Forum Neues Testament von Blasius
0 25.04.2016 22:40goto
von Blasius • Zugriffe: 242
Zeit ist Gnade
Erstellt im Forum Leben und Sterben von Hemma
1 25.01.2017 16:08goto
von Hemma • Zugriffe: 495
Wir haben doch keine Zeit
Erstellt im Forum Diskussionsplattform (2) von Kristina
13 27.04.2015 20:26goto
von Missionar • Zugriffe: 942
In jener Zeit sprach Jesus zu seinen Jüngern: Ihr seid das Salz der Erde.
Erstellt im Forum Neues Testament von blasius
0 07.02.2014 21:56goto
von blasius • Zugriffe: 194
Die kostbare Zeit
Erstellt im Forum Leben und Sterben von Aquila
40 08.07.2020 22:18goto
von Aquila • Zugriffe: 3910
Der Geist und die Kirche in den Letzten Zeiten
Erstellt im Forum Schriften von blasius
0 17.05.2013 18:03goto
von blasius • Zugriffe: 1140

Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Emu
Forum Statistiken
Das Forum hat 3640 Themen und 23224 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:
Aurelius, Blasius, Koi



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen