Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#51

RE: Islam und Islamisierung - Wer schweigt macht sich mitschuldig

in Für Gäste: Fragen zum Forum / Beiträge 11.06.2015 01:40
von Scientist
avatar

Interessant, dass Sie sich über meine Befindlichkeit Gedanken machen, Aquila - aber Ihre Vermutungen sind, wieder einmal, unzutreffend.

Ihre ERKLÄRUNG dagegen ist wort- und farbenreich, aber inhaltsleer und >>>>>falsch.

Mir sind als Jurist die Unterschiede vertraut - und auch wenn ich kein Kirchenrechtler bin, erkenne ich was ein ERLASS ist und was eine ERKLÄRUNG ist.

Wie sagen Sie immer: "herunterdeklinieren", genau das versuchen Sie.

Halten Sie die Aussagen eines Kurienbischofs für werthaltiger als den Erlass eines Papstes?

Traurig, wenn das so ist - Sie verstiessen dann gegen Dogma 141

Der Papst besitzt die volle und oberste Jurisdiktionsgewalt über die gesamte Kirche nicht bloß in Sachen des Glaubens und der Sitten, sondern auch in der Kirchenzucht und der Regierung der Kirche.

Bei Ihren Ansprüchen sollten Sie redlicher argumentieren - daran haben sich sogar meine jesuitischen Lehrer gehalten, warum Sie nicht?

Ich wünsche Ihnen alles Gute und den Segen unseres Gottes.

nach oben springen

#52

RE: Islam und Islamisierung - Wer schweigt macht sich mitschuldig

in Für Gäste: Fragen zum Forum / Beiträge 11.06.2015 07:38
von blasius
avatar



Liebe Kristina,

nochmals zu Deinem-Zitat:




„Der Islam und andere Glaubensrichtungen hätten keine Chance,
wenn der Glaube an Jesus Christus bei den Menschen fest verankert wäre.“

Dazu Antwortete ich folgendes:

Wer hat den Auftrag den kath.Glauben an Jesus Christus zu verbreiten und die Menschen darin zu verankern?

Wann begann die Suche nach Lehrer „Kirchenlehrer“?

2. Timotheus 4:3-4

Aufruf zu unerschrockenem Einsatz

3 Denn es wird eine Zeit kommen, in der man die gesunde Lehre nicht erträgt, sondern sich nach eigenen Wünschen immer neue Lehrer sucht, die den Ohren schmeicheln;

4 und man wird der Wahrheit nicht mehr Gehör schenken, sondern sich Fabeleien zuwenden.

Einheitsübersetzung der Heiligen Schrift

Ist die Frage erlaubt dass die Kirchenlehrer und sonstige Lehrer der Kirche
die Botschaft >JesusChristus, die >gesunde Lehre nicht in der Wahrheit weitergegeben?

Bei den Aposteln gab es schon nicht einheitliche Texte und
nach den Aposteln begann sie die Lehrer aufzuspalten, bis heute.

Mit freundlichem Gruß, blasius

nach oben springen

#53

RE: Islam und Islamisierung - Wer schweigt macht sich mitschuldig

in Für Gäste: Fragen zum Forum / Beiträge 11.06.2015 08:31
von Kristina (gelöscht)
avatar

scientist, jetzt hat sich dein Mitlesen ja endlich gelohnt.
Nun brauchst du als Freimaurer nicht mehr herhalten, sondern willst mit deinem Einwand sagen, dass der Vatikan im Großen und Ganzen so denkt wie die Freimaurerei
und auf einem guten Weg ist.

Viele Kleriker sind sich uneinig darüber, ob N A dogmatisch bindend ist oder nicht.
Zum Seelenheil trägt diese Erklärung nicht bei.

Jesus ist der Maßstab!
Der Auftrag Jesu lautet, geht hinaus in die Welt und verkündet das Evangelium den Menschen.

Das Kirche muss in der Wahrheit Jesu geheiligt sein.
Die Gnade Gottes muss walten durch die Priester, die das Evangelium in die Welt tragen.

Warum sagte Jesus damals nicht schon, das wir alle den gleichen Gott anbeten?
Weil es nicht stimmt.

Wenn der Mensch behauptet, dass wir den gleichen Gott anbeten, erfüllt er nicht den Auftrag Jesu und nimmt nach seiner Feststellung damit die Gnade Gottes vorweg.

Damit erfüllt er nicht den Auftrag Jesu.

Entsprechende Bibelverse erspare ich mir.

http://www.vatican.va/special/annus_fide...oncilio_ge.html
Schreiben von Papst Benedikt XVI
zum 50. Jahrestag des II Konzils
...
Er spricht von Religion nur positiv und läßt dabei die kranken und gestörten Formen von Religion beiseite, die geschichtlich und theologisch von großer Tragweite sind: Der christliche Glaube war deshalb von Anfang an nach innen wie nach außen auch religionskritisch.



Lieber blasius,
"ist die Frage erlaubt dass die Kirchenlehrer und sonstige Lehrer der Kirche
die Botschaft >JesusChristus, die >gesunde Lehre nicht in der Wahrheit weitergegeben?"

Deine Frage würde ich - immer bedenken, ich bin Laie - so beantworten:
Seit dem zweiten Konzil hat sich definitiv etwas geändert!
Nach meinem Ermessen zum Nachteil.

"Bei den Aposteln gab es schon nicht einheitliche Texte und
nach den Aposteln begann sie die Lehrer aufzuspalten, bis heute."


Die Apostel brauchten im Grunde keine Texte, weil sie Jesus jahrelang persönlich begleiteten und hautnah alles miterlebten.
Außerdem lebten sie nach Jesu Tod noch viele Jahre.

Bist du in dieser Sache mit mit einer Meinung?

LG
Kristina


„Außerhalb der Kirche kein Heil"
(Katechismus der Katholischen Kirche Absatz 3, 845)

zuletzt bearbeitet 11.06.2015 09:40 | nach oben springen

#54

RE: Islam und Islamisierung - Wer schweigt macht sich mitschuldig

in Für Gäste: Fragen zum Forum / Beiträge 11.06.2015 09:11
von Scientist
avatar

Kristina,
ich werde, weil ja sonst alles wieder gesperrt wird, nicht mit Ihnen über "freigeistiges Gedankengut", wie Ihr Chef ,Aquila, sagt, diskutieren.
Nur eines, und das sollten selbst Sie mittlerweile verstanden haben:
Den Freimaurern ist es völlig egal, über was Sie sich mit Ihres Glaubensangehörigen streiten, weil die mit Religionsdogmen und ähnlichem nichts zu tun haben.

Ansonsten schließe ich mich den Gedanken die der bei Ihnen "teilverbannte" Blasius geäußert hat - persönlich - weitestgehend an.

Die Aufspaltungen sind nur durch Theologen, oder die sich dafür halten, möglich.

Haqben Sie alle einen wunderschönen sonnigen Tag, den ich heute besonders geniessen werde.


nach oben springen

#55

RE: Islam und Islamisierung - Wer schweigt macht sich mitschuldig

in Für Gäste: Fragen zum Forum / Beiträge 11.06.2015 09:37
von blasius
avatar






Liebe Kristina,



es gab mehrmals ein Konzil in der Kath. Kirchengeschichte
und bei jedem hat sich einiges geändert,
nach meiner Meinung als Laie, sehr zum Nachteil der Lehre Jesu.

Zum Beispiel:
#81 RE: Nähern sich katholische und orthodoxe Kirche an?
in Diskussionsplattform Kirche 06.12.2014 21:09
von blasius • ( Gast )

Es ist mit dem Ausbreiten vom Islam und der Islamisierung
höchste Zeit nachteiliges in der Kirchengeschichte zu erkennen
und zuzugeben.

Zitat:
„Die Apostel brauchten im Grunde keine Texte, weil sie Jesus jahrelang persönlich begleiteten und hautnah alles miterlebten.
Bist du in dieser Sache mit mit einer Meinung?“

Nicht ganz....
Die Texte der Apostel sind der Lehre Jesu entsprechend,
nur in den Übersetzungen hat sich manches verändert.

>Nur wer aus Fehlern lernt hat die Gnade sich zu ändern
und den Willen unsers himmlischen Vaters,
welchen uns Jesus rein und unversehrt mitteilte,
zu erkennen.

Einsichtige Grüße, blasius

nach oben springen



Besucher
1 Mitglied und 132 Gäste sind Online:
Koi

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Dominikus
Besucherzähler
Heute waren 1971 Gäste und 2 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3365 Themen und 22148 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:
Hemma, Koi



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen