Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#41

RE: islamische Flüchtlingsströme - Form des Djihad!

in Diskussionsplattform Islam und Islamisierung 13.03.2018 21:18
von Hemma • 532 Beiträge

Wiener Lehrerin:
Von 25 Kindern muss man 21 integrieren!

http://www.krone.at/1662117

nach oben springen

#42

RE: islamische Flüchtlingsströme - Form des Djihad!

in Diskussionsplattform Islam und Islamisierung 13.03.2018 22:19
von Aquila • 5.070 Beiträge

Liebe Hemma, liebe Kristina

Das Minarett besiegelt das durch eine Moschee gleichsam
"eroberte Gebiet" als islamisches Territorium.

Wir erinnern uns an das von Erdogan vorgetragene religiöse (!) Zitat eines
"türkischen Denkers" - Ziya Gökalp - ,welches genau Obiges bestätigt:

-

"Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind.
Die Moscheen sind unsere Kasernen,
die Minarette unsere Bajonette,
die Kuppeln unsere Helme
und die Gläubigen unsere Soldaten
.“

-

Und genau diese Worte sind gleichsam die
Kurzzusammenfassung der
Irrlehre Islam und ihres mit Gewaltaufrufen durchzogenen
wahrheitsfeindlichen "Korans".

Der Islam ist in sich ist eine diktatorische, verknechtende Irrlehre mit unverminderter Ausrichtung auf die Weltherrschaft !
Daran hat sich trotz "interreligiösen Dauerdialog" nichts geändert.



Bei der leider nicht mehr aktiven Seite "deislam.wordpress.com" bin ich auf folgendes aussagekräftiges Interview aus dem
Jahre 2009 eines in die Schweiz geflohenen assyrischen Christen gestossen.

-

[....]"Ich bin voll und ganz dafür, dass jeglichem Ausbreiten des Islams Einhalt geboten wird.
Minarette sind total unnötig. Niemand braucht sie.
Es sind Machtsymbole.
Sind Moscheen und Minarette erst mal im Land,
werden weitere Forderungen gestellt werden. Das garantiere ich.

Denn der islamische Glaube, die islamische Denkart und Ideologie werden sich nie und nimmer bei uns integrieren können.
[....]
Ich bete für die Schweiz und Europa, dass man Kraft hat,
dem Islam entgegenzutreten.


Wie soll man dem Islam entgegentreten?

Informationsarbeit ist sehr wichtig.
Die Leute müssen wissen, was der Islam ist und was durch diesen beabsichtigt wird.
Und man muss auch kämpfen, ihm klare Grenzen setzen.
Wichtig ist ebenso, dass man nicht als Einzelkämpfer auftritt,
sondern ihm Hand in Hand, mit anderen gemeinsam die Stirn bieten kann.
[....]
Was ist gefährlicher:
Die Stärke des Islams oder die Schwäche des Christentums?

Ganz klar die Schwäche des Christentums.
Wenn die Christen nicht aufwachen,
drohen uns bald große Probleme.

-
Moslem-Anteil und Islamisierung (2)


Die Irrlehre Islam ist in der Tat nur so stark
wie der christliche Glaube im "interreligiösen Dauerdialog"
gleichsam "wegtoleriert" wird.....
wenn also die Ewige Wahrheit Jesus Christus im geistig umnachteten Fahrwasser
einer "aufgeklärten" Todeskultgesellschaft "wegtoleriert" wird.....

so
- durch Verrat am wahren Glauben -
wird der Nährboden gelegt für die Ausbreitung der islamistischen
Weltherrschaftsansprüche !

Der Islam gehört niemals zu Deutschland
und selbstredend auch niemals zu Europa !


Eine gigantische Lüge
versucht das Bild Europas als
CHRISTLICH geprägten Kontinent zu verdüstern und zur Abkehr vom wahren Glauben zu verführen !
Koalitionen der Lüge reden vom niemals existierenden
"religionsneutralem Europa" und meinen den Versuch der
Entchristlichung des Kontinentes !
Die Hofierung von Irrlehren und falschen Philosophien ist heute inflationär und führt dazu, dass sich Europa gar
"selbst abschafft" ....
durch Vorenthaltung
des wahren Glaubens der einen heiligen katholischen und apostolischen Kirche
gleichsam geistig und geistlich
"verhungert / verdurstet" !


Was im nahezu neuheidnischen Schweden vor sich geht, ist die traurig "logische" Konsequenz einer Politik gleich einer geistigen Sonnenfinsternis, einer christuslosen Nacht.
So findet die falsche Prophetie Islam ihren Nährboden zur ungehinderten Ausbreitung.

Die im Artikel über Österreich erwähnten zu "integrierenden" (noch) Kinder werden über kurz oder lang als Jugendliche den "den islamischen Ton" angeben wollen, und die vom christlichen Glauben "wegtolerierten" Pädagogen werden wieder ihre "dialogisierenden Argumente" für die Kapitulation auftischen wollen.
Alleine ein Umdenken, eine Rückbesinnung auf die christlich abendländische Tradition und deren wieder Stärkung kann hier Abhilfe schaffen.

So wie es die zu unterstützende Petition gegen den im tief christlich geprägten Kaufbeuren dreist geplanten Moscheebau es tut:
https://www.patriotpetition.org/?na=v&id=61


Wie im Thread über den Antichristen zitiert, liegen die in christusloser Nacht dahinsiechenden Gesellschaften im Sterben !
Hier bewahrheitet sich einmal mehr:
"Die Geister, die sie riefen....!


Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 13.03.2018 22:34 | nach oben springen

#43

RE: islamische Flüchtlingsströme - Form des Djihad!

in Diskussionsplattform Islam und Islamisierung 14.03.2018 10:01
von Sel • 245 Beiträge

Man könnte es sich vielleicht so ähnlich vorstellen wie die "Dunkelheit"

Da , wo der wahre katholische Glaube an Christus sich zurückzieht, da zieht sich das Licht zurück
und die Dunkelheit = u.a Islam bricht herein!

Die Christen müssen aufwachen, Sie müssen sich zu der Wahrheit Christi und seiner Kirche bekehren und bekennen!.
Dann wird die Dunkelheit zurückweichen müssen und das Licht wird vermehrt scheinen.

Aber wie soll das geschehen, in einem Europa, wo die Menschen vom vermeinltichen "Wohlstand" u.a durch die Medien gelähmt und verblendet sind und in diesem Zustand verharren und sich "glücklich" und "wohl" schätzen? Wie soll das geschehen, wenn Grundschulkinder und selbst Erwachsene mit Ihren Smartphones verblendet dahinleben und alles andere vergessen und verdrängen?

Der Teufel hat zuviel Ablenkung in dieses Europa "eingebaut", so dass man garkeine Zeit mehr hat, sich für Christus zu öffnen und zu interessieren! Die virtuelle Welt des Internets mit seinen gefährlichen, suchtfördernden Seiten verbreitet sich rasend schnell! Das ist doch der Trick - Die Ablenkung! Jeder soll möglichst zu schnellem Glasfaserkabel Internet Zugang haben, damit nochmehr süchtig werden und abgelenkt werden von der Wahrheit Christi - Möglichst schon Kleinkinder in der Schule durch die "DIGITALISIERUNG". Die Uhr tickt und tickt und tickt. Irgendwann ist sie abgelaufen - dann steht man da, vor dem Herrn im persönlichen Gericht!

In diesem jetzigen Zustand - wenn sich nichts "gravierendes" ändert - werden die Menschen sich wohl wie es aussieht weiter von Christus entfernen und so den Irrlehren wie Islam und Co. Platz bieten.


zuletzt bearbeitet 14.03.2018 10:14 | nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 25 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: reinhardeberl
Besucherzähler
Heute waren 25 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2818 Themen und 18912 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:




Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen