Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#41

RE: Unantastbarkeit des menschlichen Lebens vom Augenblick der Empfängnis

in Leben und Sterben 22.05.2019 06:51
von benedikt • 3.050 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus!

Menschen zerstören die ihnen von Gott geschenkte Welt, und die Tragig ist, sie wissen es nicht!
Menschen zerstören, das ihnen von Gott geschenkte, ungeborene, beseelte Menschenleben.
und die Tragig ist, sie wissen es nicht.

Herr, verzeihe ihnen, denn sie wissen nicht was sie tun -

Der Frieden und der Segen Gottes, sei mit Euch. benedikt


Gott ist die Liebe,
und wer in der Liebe bleibt,
bleibt in Gott,
und Gott bleibt in ihm.

1. Joh 4,7 - 16
nach oben springen

#42

RE: Unantastbarkeit des menschlichen Lebens vom Augenblick der Empfängnis

in Leben und Sterben 22.05.2019 21:48
von Aquila • 5.709 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus !


Lieber benedikt


Die künstlich entfachte "Klimawandel"-Hysterie nimmt immer absurdere Züge an.
Nun springen allen Ernstes auch einige Bischöfe auf diesen "Ersatzreligionszug" auf.
So etwa das Erzbistum Madrid, welches - kaum zu fassen - allen Ernstes den....
"CO2 Auststoss" der Pfarreien wissen möchte. !?!?!?
Haben diese Würdenträger nichts Besseres zu tun als für diesen "Klimawandel" Wahn Unsinnigkeiten in die Welt zu setzen.....zumal:
"Der kirchliche Kampf gegen den Klimawandel rettet keine Seele!"
Siehe bitte hier:
https://katholisches.info/2019/05/22/der...et-keine-seele/


Wohl aber rettet der kirchliche Kampf gegen die mörderische Abtreibung Seelen !
Und zwar diejenigen, die sich von dieser Satanei noch rechtzeitig abwenden und zur aufrichtigen Reue und Umkehr finden.
Wie etwa Prof. Nathanson, ein ehemaliger Abtreiber.
Siehe bitte hier:
Bekehrungen zum wahren Glauben


Lieber benedikt

Diejenigen, die ungeborene beseelte Kinder töten, tun dies bewusst !
Die sog. "Ärzte", die also nicht nur töten sondern im Grunde morden !
An anderer Stelle habe ich es anhand des deutschen Strafgesetzbuches kurz dargelegt:
Abtreibung (3)


Ebensowenig dürfen wir pauschal jenen Frauen, die ihre ungeborenen beseelten Kinder zu diesen "Ärzten" des Todes bringen, "Unwissenheit" attestieren, zumal die Allermeisten sehr wohl wissen, dass es sich um ihr eigenes Kind handelt.
Alleine die gleichsam kassenbezahlte "Dienstleistung" der mörderischen Abtreibung lässt diesen fürchterlichen Schritt "leichter" gehen.
"Unterstützt" von den zu diesem Verbrechen anstiftenden "Beratungsstellen", Verwandten, sog. "Lebenspartnern" oder "guten Freunden"
Hier dürfen wir Papst Franziskus für einmal voll zustimmen, wenn er die Abtreibung als
"Auftragsmord" bezeichnet.
Siehe bitte hier:
Abtreibung (5)


Der bekannte Exorzist Pater Jörg Müller hat hervorgehoben, dass bei Besessenheit insbesondere Frauen, die abgetrieben haben, nur sehr schwer befreit werden können.
Siehe bitte hier:
Exorzismus näher erläutert (2)

Es ist also heute schrecklicherweise so, dass sie Allermeisten sehr wohl wissen , was sie tun !
Alleine dies eingestehen wollen sie nicht, denn dies ginge einher mit Reue, Busse und Umkehr !


Noch ein kurzer Exkurs:
Die Pseudo-Wissenschaft der sog. "Evolutionslehre" versucht ihr wahrheitsfeindliches Gift verbissen bereits in die zarten Kinder- und Jugendlichenseelen zu gleichsam einzuimpfen....
Was dabei herausgekommen ist, sehen wir an einer überwiegend in Sinn und
Hoffnungslosigkeit dahinvegetierenden Gesellschaften....
das geistige Gift der "zufälligen Entstehung des Lebens durch evolutionäre Selektion" hat die Seelen unfähig für die Aufnahme des Heiligen Geistes gemacht.

Die "Evolutions"-Lüge hat den Menschen als "weiterentwickelten Affen" dargestellt....
und somit ganze Gesellschaften verbrutalisiert !

Diese Lüge ist im Übrigen von der wahren Wissenschaft längst ad absurdum geführt worden, doch trotzdem findet dieses geistige Gift weiter Einzug in die "Lehrbücher"

Dort, wo der Mensch nur noch banales der Naturlaune gemässes "Zufallsprodukt" sein soll,
dort ist auch das ungeborene beseelte Kind gleichsam "entsorgbares Etwas"
der Massenmord an ungeborenen beseelten Kindern durch die Abtreibungsmaschinerie
zeigt die Verbrutalisierung derartiger Gesellschaften, deren alleiniger "Lebenssinn"
im Spasshaben und Ausleben besteht.
Brutaler Egoismus nährt die Verrohung der Sitten und der Moral.
Unzucht und Götzendienst in allen möglichen Varianten sind die Folgen.

Das "Nein" zur unverfälschten Schöpfungslehre der Kirche, führt in den seelischen und körperlichen Zerfall !


Eine vortreffliche analytische Definition der "Evolutionstheorie"
von Prof. Alma v. Stockhausen

-

"Wir sehen also, dass die Evolutionstheorie nichts anderes ist als die
Perversion der Schöpfungslehre, die eine Liebesgeschichte Gottes mit den Menschen uns präsentiert;
im Unterschied zur Evolutionstheorie, die uns einen Gott bzw. eine Natur zeigen will, die sich durch ihre Teile ( Pflanzen, Tiere, Menschen ) selbst herstellt.
Also durch Negation der Negation sich als böser Trieb erweist, die durch die Tötung des Einen die Fortentwicklung des Anderen bewirken will.
Die Evolutionstheorie ist die Rechtfertigung des bösen Triebes,
die sich von Gott abgesetzt und selbst festgesetzt hat."
[....]

-

Siehe dazu bitte auch:
Diskussionsplattform "Evolutions-Theorie"



Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 22.05.2019 22:45 | nach oben springen

#43

RE: Unantastbarkeit des menschlichen Lebens vom Augenblick der Empfängnis

in Leben und Sterben 22.05.2019 22:06
von Andi • 1.027 Beiträge

Lieber Aquila,

du schreibst: Die künstlich entfachte "Klimawandel"-Hysterie nimmt immer absurdere Züge an.

So denke ich auch und möchte noch ergänzen, das in der heiligen Schrift kein einziges Wort geschrieben steht, das die Erde wegen einem "Klimawandel" untergehen wird. Diese Hysterie entspringt nur diesen Atheisten Gehirnen und viele fallen darauf herein.


Philipper 2,10
Darum hat ihn Gott über alle erhöht und ihm den Namen verliehen, der größer ist als alle Namen,
damit alle im Himmel, auf der Erde und unter der Erde ihre Knie beugen vor dem Namen Jesu
und jeder Mund bekennt:,Jesus Christus ist der Herr, - zur Ehre Gottes, des Vaters.
nach oben springen

#44

RE: Unantastbarkeit des menschlichen Lebens vom Augenblick der Empfängnis

in Leben und Sterben 23.05.2019 14:11
von benedikt • 3.050 Beiträge

Lieber Andi, leider ist der Klimawandel und seine Folgen nackte Realität. Gott sei Dank, ich werde die Folgen wohl nicht mehr erleben. Die Schuld daran haben wir Menschen, da wir nicht mit Sorgfalt und Würde vor der
Schöpfung damit umgehen.

Es grüßt Dich herzlich und wünscht Dir Gottes Segen, benedikt


Gott ist die Liebe,
und wer in der Liebe bleibt,
bleibt in Gott,
und Gott bleibt in ihm.

1. Joh 4,7 - 16
nach oben springen

#45

RE: Unantastbarkeit des menschlichen Lebens vom Augenblick der Empfängnis

in Leben und Sterben 23.05.2019 18:27
von Meister Eckhart • 79 Beiträge

Der sog. Klimawandel ist ein säkularer Endzeitglaube und nur ein weiterer Religionsersatz für die gottlose Moderne. Von Seiten der Wissenschaft ist dieses unselige Thema längst vom Tisch, aber der moderne Liberale hält trotzdem mit aller Kraft daran fest, denn es ist ihm sinnstiftend und dient auch wunderbar als Rechtfertigung für weitere Irrlehren. Zusammen mit Masseneinwanderungsfetischismus, Genderwahnsinn und der maßlosen Übersexualisierung gehört der sog. Klimawandel zu den großen satanischen Götzen unserer unseligen Zeit.


zuletzt bearbeitet 23.05.2019 18:28 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Maria, die Mutter von der Immerwährenden Hilfe - Ein Hoffnungsstern auf dem Meere dieses Lebens- Stern im Lebensmeere!
Erstellt im Forum Die allerseligste Jungfrau und Gottesmutter Maria von Blasius
0 27.03.2019 14:51goto
von Blasius • Zugriffe: 68
ENZYKLIKA DES HEILIGEN VATERS PAPST PAUL VI. POPULORUM PROGRESSIO(1) ÜBER DIE ENTWICKLUNG DER VÖLKER / Teil -1-
Erstellt im Forum Katechese von Blasius
0 26.03.2019 21:48goto
von Blasius • Zugriffe: 68
Papst an Kranke: Lieben trotz allem ist die Chance des Lebens
Erstellt im Forum Katechese von Blasius
1 13.06.2016 10:22goto
von Hemma • Zugriffe: 367
Papst Franziskus: "Stärke des christlichen Lebens finden wir beim Beichten unserer Sünden vor Christus"
Erstellt im Forum Katechese von Aquila
0 04.09.2014 23:43goto
von Aquila • Zugriffe: 286
„Du hast Worte des ewigen Lebens“ Evangelium nach Johannes 6,60-69.
Erstellt im Forum Neues Testament von blasius
1 09.05.2014 22:36goto
von blasius • Zugriffe: 379
Die menschliche Liebe im göttlichen Heilsplan:
Erstellt im Forum Buchempfehlungen von Vicki
1 02.04.2014 23:09goto
von blasius • Zugriffe: 282
Wann beginnt das menschliche Leben?
Erstellt im Forum Diskussionsplattform (2) von Kristina
0 15.01.2014 15:45goto
von Kristina • Zugriffe: 246
SALVIFICI DOLORIS (über den christlichen Sinn des menschlichen Leidens)
Erstellt im Forum Wenn etwas der Klärung bedarf (2) von Kristina
0 14.11.2013 07:47goto
von Kristina • Zugriffe: 314
Der erschaffene Mensch: Einheit von Seele und Leib
Erstellt im Forum Leben und Sterben von Aquila
106 13.10.2018 21:14goto
von Aquila • Zugriffe: 6109

Besucher
1 Mitglied und 16 Gäste sind Online:
Kristina

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: ernstkarl
Besucherzähler
Heute waren 658 Gäste und 3 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3359 Themen und 22090 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:
Hemma, Kristina, Sel



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen