Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#6

RE: Dämonenlehre der Kirche

in Die gefallenen Engel; Dämonen 10.10.2015 17:04
von Aquila • 5.748 Beiträge

Liebe Hemma

Dies ist eine weitere traurige Begleiterscheinung eines "Katholizismus light" ....

wie Du richtig erwähnt hast,
werden die Seelen der Kinder bereits mit den widerwärtigsten Horrorfiguren maltraitiert.
Die Realität des Bösen ist schon früh ihre Begleiterin.
Freilich wird ihnen der
auf dem wahren Glauben basierende seelenberuhigende und -heilende Zugang zum richtigen Umgang
mit dem Bösen vorenthalten
und stattdessen wird das Böse oft "verniedlicht" oder als alleine durch menschliches Dazutun "überwindbar" vorgegaukelt.

Freilich ist es auch oft so,
dass trotz der Vermittlung des wahren Glaubens im weiteren Leben der freie Wille diesen gleichsam "verdunsten" lassen kann....
durch die Weigerung zur Mitarbeit an den Gnaden des Heiligen Geistes !
Das Abgleiten auf Irrwege ist die Folge.


Das bewusste Vorenthalten der
gerade auch Kinderseelen beruhigenden und reifen lassenden Wirklichkeit des
Sieges Jesu Christi über den Bösen / das Böse ist eines der schlimmsten Verbrechen der "gutmenschlichen" Hybris.

Ein Kind,
welches gleichsam selber schauen soll wie es mit dem Bösen fertig werden soll, läuft im Laufe des Lebens Gefahr, ein Opfer von Letzterem zu werden....
indem es als dann Jugendlicher / Erwachsener diese unverarbeitete Auseinandersetzung mit dem Bösen bei seelenverfinsternden falschen Religionen oder v.a. auch bei den Seelenfängern und falschen Propheten der Esoterik
zu bewältigen versucht....
und somit gleichsam das
Einfallstor für die Dämonen erst richtig öffnet !

Dazu siehe bitte hier mehr:

Esoterik: Einfallstor der Dämonen




Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 10.10.2015 17:44 | nach oben springen

#7

RE: Dämonenlehre der Kirche

in Die gefallenen Engel; Dämonen 11.11.2015 14:41
von Aquila • 5.748 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus !

Heute gerne verniedlicht oder gar geleugnet....
und / oder durch psychologische Winkelzüge "abgeschafft"....

und doch bleibt die Tod und Verderben bringende reale Existenz des Bösen !

P. Gerhard Hermes
ruft diese von der Kirche gelehrte Tatsache in seinem Buch
„Herrlichkeit der Gnade“ in eindrücklichen Worten wieder in Erinnerung:

-
Es gibt das Böse, das furchtbare wahrhaftige Böse
- gegen die Beschwichtigungen einer alles verstehenden sich selbst gar über das Gericht Gottes setzenden Güte - muß das gerade heute hart und deutlich gesagt werden:
Es gibt das Böse,
das aus dem Reich der Geister herüberwest ins
Land der Menschen,
das mysterium iniquitatis.

Das Böse ist
nicht
ein gelegentlicher,
kaum zu vermeidender Betriebsunfall
auf dem Weg der Evolution,
sondern
ein die ganze Welt und Geschichte anwehender
Eishauch vom Pol der ewigen Verneinung, ewigen Hasses, ewiger Zerstörungswut


Und der Mensch hat die
schreckliche Freiheit,
sich von Gott abzuwenden
und sich
dem Bösen zuzuneigen"

-

Dieser
zerstörerische hasserfüllte
Eishauch vom Pol der ewigen Verneinung
....

ist das brutale
"Nein"
zu Erlösung und Gnade....
zur Ewigen Wahrheit Jesus Christus


Gerade heute u a. unter vielerlei wahrheitsferner "humanistischer" Maskerade zu hören und zu sehen !

-

Zum besseren Verständnis siehe bitte auch hier:

Keine "zwei gleichwertigen Mächte"


Böse aus freiem Willen

-


zuletzt bearbeitet 11.11.2015 15:41 | nach oben springen

#8

RE: Dämonenlehre der Kirche

in Die gefallenen Engel; Dämonen 23.09.2016 22:20
von Aquila • 5.748 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus !

Ein sehr eindrückliche Schilderung der Erschaffung der Engel und des Falles vieler von ihnen
vom Kapuzinerpater Martin von Cochem ( 1634-1712 ) in "Grosses Leben Christi":
-

"Es sagen die Theologi,
dass alle Engel in dem ersten Augenblick ihrer Erschaffung die natürliche Seligkeit besessen hätten, nämlich alles, was ihrer englischen Natur gemäß wäre und was sie natürlicherweise hätten wünschen können.
Zu der übernatürlichen Seligkeit aber , die in der vollkommenen Anschauung Gottes besteht, hatten sie durch den Glauben und die Hoffnung einen trefflichen Anfang
.
Dennoch waren sie noch nicht selig,
sondern mussten zuvor die Seligkeit mit einer Übung der Liebe und der Anerkennung Gottes verdienen.
Darum gab ihnen Gott den freien Willen, daß sie freiwillig tun und lassen könnten, was ihnen beliebte.
Gott stellte ihnen frei, ob sie ihn als ihren Gott und Herrn anerkennen,
ihm dienen und Gehorsam leisten wollten oder nicht
.
Würden sie das tun, so würde er ihren freien Willen durch seine Gnade so befestigen, daß sie in Ewigkeit nicht mehr sündigen und die Seligkeit verscherzen könnten. Würden sie das nicht tun, so wollte er sie auf ewig von sich verstoßen.

Wer sollte nicht meinen, die Engel hätten ein so leichtes Gebot, zu dem sie ihre eigene Natur antriebe, von Herzen gerne ins Werk gesetzt?
Wer sollte nicht meinen, sie hätten sich sogleich vor Gott niedergeworfen und ihn mit aller Ehrerbietung als ihren Herrn anerkannt haben?
Dennoch geschah das Gegenteil, und viele von ihnen taten etwas, was sich kein Mensch hätte vorstellen können.
Denn als Luzifer, der Oberste der Engel, vernahm,
daß er sich Gott unterwerfen und ihm in Ewigkeit dienen solle, betrachtete er seine Schönheit und seinen hohen Adel und dachte bei sich:
Wenn ich als ein so großer Himmelsfürst so hohen Adels und Herkommens einem anderen dienen und untertänig sein wollte, so ginge das gegen meine Ehre und meinen Ruf.
Darum will ich mich niemals dazu bereit finden.
Diese Gedanken seines Herzens hielt Luzifer den anderen Engeln vor und wollte sie dazu bringen, sich Gott nicht zu unterwerfen.
Und so kam es, daß viele ihm zustimmten - noch mehr aber sich ihm widersetzten. (...)

Luzifer mit seinen Engeln beließ es nicht dabei, daß er sich Gott nicht unterwerfen wollte, sondern als er sah, daß Gott höher und vortrefflicher war als er, entstand in ihm eine Missgunst gegen Gott und eine Begierde, sich über ihn zu stellen. (...)
Als nun der allmächtige Gott sah,
daß der böse Luzifer schon den dritten Teil der Engel verführt hatte und vielleicht noch mehr verführen würde, sollte er noch länger im Himmel bleiben,
wurde er von gerechtem Zorn ergriffen und sprach über diese abtrünnigen Engel folgendes Urteil:
Da die undankbaren Engel, die ich doch so edel erschaffen und mit soviel Gnaden begabt habe, mir nicht allen keinen Dank erweisen, sondern mir gleich, ja mir überlegen sein wollen,
so spreche ich das Urteil, daß ihnen keine Zeit zur Buße gegönnt werde, sondern daß sie aller Gnaden beraubt und ohne alle Barmherzigkeit aus dem Himmel verstoßen und in den Abgrund der Hölle gestürzt werden sollen. (...)

Stell dir nur vor, was für ein schreckliches Schauspiel das wohl war, als Tausende von Engeln aus dem hohen Himmel verstoßen wurden!
Wie erbärmlich haben wohl diese elenden Teufel geschrien, geheult und gebrüllt.
Wie grausam haben sie Gott und seine Engel gelästert und geschmäht.
Christus sagt von diesem Fall: Ich sah den Satan wie einen Blitz vom Himmel fallen (Luk 10).
Als wollte er sagen: Es war so schrecklich anzusehen, als der leidige Teufel vom Himmel fiel,
wie wenn ein grausiges Gewitter in der Luft tobt.
Ja, als ob der Himmel überall voll Feuer wäre.
Man sah und hörte nichts anderes
als blitzen, donnern, knallen, sausen, brausen, heulen, klagen und schreien, so daß sich alle Kreatur darüber entsetzte.

Da erst erkannten die elenden Geister ihren Irrtum und beklagten ihre Torheit wie unter blutigen Tränen: O wir Eleneden, was haben wir getan.
Wie sind wir so mutwilliger Weise in diese Not geraten?
Wir wollten Gott gleich sein - jetzt aber sind wir uns selber nicht mehr gleich.
Wir haben Gott seine Ehre mißgönnt - jetzt aber werden uns alle Kreaturen unsere Schande von Herzen gönnen."

-

Entnommen aus:
http://www.summorum-pontificum.de/themen...t-wie-gott.html

-


zuletzt bearbeitet 23.09.2016 22:33 | nach oben springen

#9

RE: Dämonenlehre der Kirche

in Die gefallenen Engel; Dämonen 24.09.2016 14:27
von Andi • 1.027 Beiträge

Lieber Aquila,

Der Satz :.....nämlich alles, was ihrer englischen Natur gemäß wäre und was sie natürlicherweise hätten wünschen können.

was bedeudet in diesem Zusammenhang englische Natur ?


Philipper 2,10
Darum hat ihn Gott über alle erhöht und ihm den Namen verliehen, der größer ist als alle Namen,
damit alle im Himmel, auf der Erde und unter der Erde ihre Knie beugen vor dem Namen Jesu
und jeder Mund bekennt:,Jesus Christus ist der Herr, - zur Ehre Gottes, des Vaters.
nach oben springen

#10

RE: Dämonenlehre der Kirche

in Die gefallenen Engel; Dämonen 24.09.2016 14:56
von Aquila • 5.748 Beiträge

Lieber Andi

Die Bezeichnung "englische Natur" bezieht sich auf das den
erschaffenen Engeln eigene alleinige Geist-Wesen.
Besser wäre es gross zu schreiben "Englische Natur"....
so wäre der Zusammenhang leichter erfassbar.

Näheres über das den Engeln eigene Wesen siehe bitte hier:
Wesen und Eigenschaften

Und über die himmlische Hierarchie siehe bitte hier Ausführlicheres:
"Himmlische Hierarchie"



Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 24.09.2016 14:57 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
_Christliche Kirchen erinnern an Wiedervereinigung
Erstellt im Forum Nachrichten von Blasius
3 03.10.2019 23:37goto
von Aquila • Zugriffe: 108
Extra Ecclesiam nulla salus„Außerhalb der Kirche kein Heil.“ von P. Bernward Deneke
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Kirche von Kristina
0 02.08.2019 15:11goto
von Kristina • Zugriffe: 59
Ilse Aigner fordert drastische Neuerung in katholischer Kirche - von Christian Deutschländer
Erstellt im Forum Nachrichten von Blasius
4 19.05.2019 00:07goto
von Blasius • Zugriffe: 233
DIE VISIONEN DER ANNA KATHARINA EMMERICH Das Bild von zwei Kirchen und zwei Päpsten
Erstellt im Forum Wenn etwas der Klärung bedarf (2) von Blasius
0 14.04.2019 12:20goto
von Blasius • Zugriffe: 101
Mailänder Kardinal: „Missbrauchsfälle sind eine Tragödie“ Papst Franziskus und die gesamte Kirche leidet „unglaublich tief“
Erstellt im Forum Nachrichten von Blasius
13 26.08.2018 20:41goto
von Kleine Seele • Zugriffe: 1174
Die Kirche ist auch für die Entferntesten offen- Die Heiligkeit der Kirche
Erstellt im Forum Katechese von Blasius
9 23.11.2018 22:59goto
von Blasius • Zugriffe: 997
DIE EINE, HEILIGE, KATHOLISCHE UND APOSTOLISCHE KIRCHE
Erstellt im Forum Die Glaubenskongregation von Blasius
1 30.07.2018 22:53goto
von Blasius • Zugriffe: 447
Info: Das Verhältnis von Kirche und Staat in der Bundesrepublik Deutschland
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Kirche von Blasius
0 23.07.2018 17:06goto
von Blasius • Zugriffe: 422
Protestantische Tricks, die Hl. Schriften und die Hl. Kath. Kirche zu verfälschen
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Protestantismus von Sel
5 15.02.2019 19:28goto
von Stjepan • Zugriffe: 700
Dogma - Außerhalb der katholischen Kirche gibt es kein Heil
Erstellt im Forum Die Dogmen von Andi
12 27.08.2018 18:23goto
von Aquila • Zugriffe: 2027

Besucher
1 Mitglied und 20 Gäste sind Online:
Koi

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Anouschka
Besucherzähler
Heute waren 731 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3366 Themen und 22158 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Koi



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen