Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#6

RE: Der Gott Mammon

in Diskussionsplattform 22.10.2015 16:01
von Kristina (gelöscht)
avatar

Hallo WilliWinzig,
schade das du die Kirche als reine menschliche Organisation darstellst - so kommt es wenigstens rüber.

Denn es gibt nicht nur das Menschsein in der Fehler wie dir und mir vorkommen, sondern auch das "übernatürliche"
in der katholischen Kirche.

All das was du aufzählst, wissen wir.

Und trotzdem ist und bleibt es unsere geliebte Kirche aus der wir Kraft, Hoffnung und Stärkung des Glaubens beziehen.

Alles Gute dir
Kristina


2.Tim 3,16: die gesamte Bibel kommt von Gott!
2.Petr 1,20-21: Gott gebrauchte menschliche Schreiber!
1.Kor 2,13: Gott wachte über jedem einzelnen Wort der Bibel!
2.Petr 1,21 Der Empfang und die Weitergabe, bzw. Niederschrift des Wortes Gottes geschah unter der Führung des Heiligen Geistes!
nach oben springen

#7

RE: Der Gott Mammon

in Diskussionsplattform 22.10.2015 19:00
von Aquila • 5.663 Beiträge

Lieber WilliWinzig

Bevor man sich in einem Forum anmeldet,
ist es immer ratsam,
sich zunächst mit dessen Leitgedanken vertraut zu machen
und danach abzugleichen, ob eine Mitbegeiligung angebracht ist oder nicht.

Zu diesem unseren Forum siehe bitte hier:

Glaubensverkündigung pur


Wenn es Dir denn ein Anliegen ist, Dich von Deiner Fessel,
die Kirche als banale "Institution" zu sehen zu befreien
und somit zu Deinem Seelenheil Dich dem Mysterium der Kirche als dem
mystischen Leib Christi
anzunähern, so bist Du hier richtig.

Andernfalls dürfte dieses Forum nicht Deinen Vorstellungen entsprechen.

@Kristina hat es bereits sehr schön geschrieben....

trotz aller Fehler einzelner ihrer Glieder
ist und bleibt die Heilige Mutter Kirche als der mystische Kein Christi
h e i l i g
!


Siehe bitte hier:

Der mystische Leib Christi

Die eine heilige katholische und apostolische Kirche



Sie ist insbesondere kraft ihrer
sakramentalen Wirkmächtigkeit


DIE SIEBEN HEILIGEN SAKRAMENTE


unsere fürsorgende Mutter in unserem Streben nach Vollkommenheit !

Stufen zur Vollkommenheit

Daran ändern auch die Verfehlungen einzelner ihrer Glieder kein Jota.


Zu den Finanzen:
Deine Darlegungenbeinhalten nebst durchaus Nachvollziehbarem einiges an Kurzsichtigem.
Die Kirche ist
katholisch.....also ganz umfassend....
d.h. sie umfasst alle ihre Kinder weltweit und hat somit eine weltweite Verantwortung !
Dies bedingt denn auch den Bau / den Unterhalt von Kirchen und kirchlichen Einrichtungen.
Weiter würde ohne die tätige kirchliche Notlinderung im caritativen Bereich in manchen Ländern die Not völlig ausufern.

Doch bei aller Sorge um das leibliche Wohl.....
die Kirche ist
in erster Linie Stärkerin, Begleiterin und Trösterin im Streben nach Heiligkeit
d.h. sie sorgt für das
S e e l e n h e i l

ihrer Kinder !

Nicht nur einmal ist mir aufgefallen,
dass gerade jene,
die sich besonders verbissen auf das "institutionelle Äussere" der Kirche stürzen
und sie mit nicht wenig gehässigen Anfeindungen überziehen......
im Grunde genommen unter ein und demselben seelischen Stachel leiden....

der Unbussfertigkeit !


Will heissen, sie schieben alles Mögliche vor,
um eines auf keinen Fall tun zu wollen.....
sich durch Reue, Busse und Umkehr um ihr Seelenheil zu kümmern !
Sie verweigern sich der Mitarbeit an den Gnaden des Heiligen Geistes !

Die Sünde gegen den Heiligen Geist


Es ist alleine die römisch katholische Kirche,
die gerade auch der Welt den Spiegel der menschlichen Sündhaftigkeit vorhält.....

und auch immer unentwegt zur Umkehr mahnt !

Dies wiederum lässt in so manchen Selbstgefälligen die Zornesröte ins Gesicht treiben,
die sich wiederum in unentwegten Anfeindungen kanalisiert.
So wie die von Dir genannte unsägliche Seite "theologe.de".....
diese von lutherischen "Theologen" und abgefallenen "Katholiken" betriebene Seite.

Wenn Du also im Sinne dieses Forums mitwirken möchtest,
so bist Du herzlich Willkommen.
Andernfalls erübrigen sich weitere Wortmeldungen,
denn alles bisher von Dir Dargelegte lässt sich in der kirchenfernen Medienlandschaft
Tag für Tag nachlesen und soll nicht auch noch Teil dieses Forums werden.



Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 22.10.2015 19:08 | nach oben springen

#8

RE: Der Gott Mammon

in Diskussionsplattform 30.10.2015 15:43
von WilliWinzig • 4 Beiträge

Um es vorweg zu nehmen: dies soll mein letzter Beitrag in diesem Forum sein.

Ich habe in den letzten Tagen Zwiesprache mit "meinem" Gott gehalten, dem ich die selbe Existenzberechtigung wie dem Gott der katholischen Kirche zuspreche; wahrscheinlich ist es der selbe. Meine Religion heißt jedoch nicht "Kirche", sondern einfach nur "Menschlichkeit". Die Menschlichkeit liegt allen Religionen zu Grunde, man könnte sie als das kleinste gemeinsame Vielfache aller Religionen dieser Welt ansehen.

Auf der Welt geschehen immer mehr "große Schweinereien". Die Welt wird bedroht durch die Finanzoligarchie (diese Bezeichnung findet man immer häufiger). Das hat Blüm angesprochen. Da Blüms "Zornesruf" auf dieser Website zitiert und kommentiert wurde, gibt es hier zumindest einige Forenteilnehmer, denen die weltlichen Geschicke ebenfalls wie mir nahe gehen.

Diskussionen um das "katholische Nirwana" (so will ich es einmal ausdrücken) sind sicher schön und bescheren einem womöglich Seelenheil. Aber ich unterstelle, dass das Befassen mit dem mystischen Leib Christi von den drängenden Problemen, die es zur Zeit anzupacken gilt - nämlich nicht weniger als die Rettung der Welt - ablenkt.

Brüder und Schwestern, die Welt braucht euch, jedoch nicht als Sühnende, sondern als Schwertträger (natürlich im übertragenen Sinn)!! Die Mitglieder der katholischen Kirche tun VIEL ZU WENIG!

Nichts anderes wollte ich zum Ausdruck bringen.

Ich wünsche euch viel Erfolg!

nach oben springen

#9

RE: Der Gott Mammon

in Diskussionsplattform 30.10.2015 16:24
von Kristina (gelöscht)
avatar

WilliWinzig, dann hättest du diesen Beitrag gar nicht einstellen brauchen, wenn es dein letzter sein sollte.

Ich glaube nicht, dass wir zum selben Gott, sprich Jesus Christus beten - oder tust du es tatsächlich auch?
Die "großen Schweinereien" in der Welt sind vielfach menschengemacht. Es war und ist deren Entscheidung, die Unschuldige mit ausbaden müssen.
Hast du irgendwelche Vorschläge, was die Kirche dagegen tun sollte?

"Aber ich unterstelle, dass das Befassen mit dem mystischen Leib Christi von den drängenden Problemen, die es zur Zeit anzupacken gilt - nämlich nicht weniger als die Rettung der Welt - ablenkt."
Im Gegenteil, das befassen mit dem mystischen Leib Christi, heißt: Den Glauben überzeugt leben hält n i c h t von drängenden Problemen ab! Wir leben alle in dieser Welt und nicht irgendwo in abgehobenen Sphären.

"Die Mitglieder der katholischen Kirche tun VIEL ZU WENIG!"
Was tun die Atheisten oder Leute, die sich ihren eigenen Gott kreieren denn anderes oder sogar mehr?
Wo kommt die Erwartungshaltung her?
Welche Mitglieder der katholischen Kirche meinst du? Die vielen Taufscheinchristen, die noch Mitglied sind oder die von Herzen überzeugt gläubig sind.

Alles Gute
Kristina


2.Tim 3,16: die gesamte Bibel kommt von Gott!
2.Petr 1,20-21: Gott gebrauchte menschliche Schreiber!
1.Kor 2,13: Gott wachte über jedem einzelnen Wort der Bibel!
2.Petr 1,21 Der Empfang und die Weitergabe, bzw. Niederschrift des Wortes Gottes geschah unter der Führung des Heiligen Geistes!

zuletzt bearbeitet 30.10.2015 16:26 | nach oben springen

#10

RE: Der Gott Mammon

in Diskussionsplattform 30.10.2015 23:23
von Aquila • 5.663 Beiträge

Lieber WilliWinzig

Dem Menschen ist es mitnichten "freigestellt" ,
seinen "eigenen Gott" zu kreieren.

Als der Seele nach Ebenbild Gottes sind dem erschaffenen Menschen die
Vernunft und der freie Wille
gegeben.

Die Vernunft, um Gott zu er-kennen
den freien Willen, um ihn an-zuerkennen......
und zwar so wie Er ist !
Der Dreieine ....Vater, Sohn und Heiliger Geist
die Allerheiligste Dreifaltigkeit.


Genau so und nicht anders hat
Er Sich
S e l b s t
durch, mit und in Jesus Christus
- dem zur Sühne der Sünden der Welt Mensch gewordenen eingeborenen Sohn -
g e o f f e n b a r t
.


Sehr schön hat Hw Alexander Metz von der Petrus-Bruderschaft
das Geheimnis der Allerheiligsten Dreifaltigkeit umschrieben.....
seine Ausführungen sollen in einem kurzen Abriss wiedergegeben:

Kraft der Vernunft
- die jeder erschaffenen Seele zusammen mit dem freien Willen inne ist.....
die Ebenbildlichkeit Gottes -
kann jeder Mensch zur Erkenntnis kommen,
dass es einen Gott gibt....


das "ÄUSSERE" Gottes gleichsam

Wenn wir also gefragt werden
"Glaubst du an Gott" ?
dann antworten wir
"Nein, sondern ich weiss, dass es Ihn gibt"

Wenn also die Rede davon ist, dass
"alle an den Einen Gott glauben würden"
so betrifft dies alleine das "Äussere".....

Und von diesem "Äusseren" werden nun
menschengedachte Vorstellung zu
falschen Religionen bzw. Irrlehren.....
ja, selbst bei Katholiken wird immer wieder angedacht,
wie sie denn Gott "lieber gerne hätten"....
doch all diesen menschengedachten Gottes-Vorstellungen ist Eines gemeinsam....
keine führt zur Erlösung und zur Errettung !



Das "INNERE" Gottes aber....
kann alleine kraft der durch die hl. Taufe geschenkten
heiligmachenden Gnade des wahren Glaubens
erkannt werden.....
durch die Selbstoffenbarung des zur Sühne der Sünden Mensch gewordenen eingeborenen Sohnes Gottes Jesus Christus
Das "Innere" Gottes.....
die Allerheiligste Dreifaltigkeit .....

unser Herr und Gott Jesus Christus lässt uns also im Glauben
als seine angenommenen Kinder
einen Blick in das innerste Wesen Gottes schauen.....
Welches uns freilich dennoch unbegreiflich bleiben wird....
Ein Gott in Drei Wesensgleichen Personen.

Der Eine Wahre Gott.


Der Eine Wahre Gott aber.....
Sein "Inneres"

kann alleine im unfehlbaren Lehre der Heiligen Mutter Kirche....
im wahren Glauben erkannt werden,
soweit es durch unseren erschaffenen Verstand möglich ist.

Denken wir denn auch immer an die unermessliche Gnade
als angenommene Kinder Gottes
durch den wahren Glauben zur Erkenntnis
Seines Inneren Wesens der Allerheiligsten Dreifaltigkeit
kommen zu dürfen....
das Glaubensgeheimnis an die Allerheiligsten Dreifaltigkeit
ist gleichsam auch das Glaubensbekenntnis an die Erlösung von Sünde und Tod .
-

Der hl. Johannes v. Kreuz schreibt
über den wahren Glauben.....
über die unfehlbare Lehre der Heiligen Mutter Kirche als
-

"die
e i n z i g e
dem Menschen geschenkte Quelle,
um Gott so zu erkennen,
wie
er in sich ist:
als den einen und dreifaltigen Gott"


-

Vater, Sohn und Heiliger Geist

-

Es ist somit keinesfalls einerlei, worden ein Mensch glaubt....
bzw. welch einem Gottesbild er folgt.

War sich denn bewusst und gewollt jeglichem Suchen nach der Wahrheit
bzw. der Vertiefung in Dieselbe verweigert
- was auch der Weigerung an den Gnaden des Heiligen Geistes mitzuarbeiten gleichkommt -
und stattdessen lieber einem wie auch immer gedachten
Phantom-"Gott" folgt,
der erliegt dem Vater der Lüge...dem Teufel.

Ein solcher Phantom"Gott" ist der heutige
freigeistige "Humanismus" oder wie Du es genannt hast....
die "Menschlichkeit" !
Warum?
Weil unter dieser blumigen Bezeichnung
auch der grauenvolle Kult des Todes vorangetrieben wird
- Versexualisierung, Hedonismus, mörderische Abtreibung, Euthanasie....etc....


Wir kennen unsere Verpflichtung der Nächstenliebe !
Diese ist freilich ohne die Gottesliebe nicht möglich.
Wird der Glaube an die Ewige Wahrheit Jesus Christus "wegtoleriert",
so bleibt der besagte Torso der "Menschlichkeit"....
des "Humanismus".
Diesem wiederum fehlt es an Gnade und Erlösung
und seine "Menschlichkeit" verdorrt gleichsam in der seelenaustrocknenden menschlichen Hybris.



Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 30.10.2015 23:26 | nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 13 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Birgit Gensicke
Besucherzähler
Heute waren 694 Gäste und 4 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3333 Themen und 21953 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:
Blasius, Guenther, Maresa, Sel



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen