Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#576

RE: Der Heilsplan Gottes für den Menschen - Die rettende Botschaft für alle

in Wenn etwas der Klärung bedarf 20.03.2016 22:02
von Blasius • 1.282 Beiträge

Gott offenbart

seinen gnädigen Ratschluß“



Liebe Leserinnen und Leser,


Hl. Chromatius von Aquileia (um 345-407), Bischof Predigt 11

„Sie hat ein gutes Werk an mir getan“ (Mt 26,10)


Das Evangelium berichtet uns heute, dass Maria, die Schwester des Lazarus und der Martha, ein Pfund echtes, kostbares Nardenöl nahm und Jesus die Füße salbte […]

Von der heiligen Maria, so liest man mehrmals im Evangelium, war Jesus wegen ihres außerordentlich großen Glaubens sehr angetan.

An der vorangegangenen Stelle, als sie den Tod ihres Bruders beweinte, brachten ihre Tränen auch den Herrn zum Weinen; denn im Schöpfer der innigen Liebe löste sie Zärtlichkeit aus.

Und obwohl der Herr gerade daran ging, den toten Lazarus aufzuerwecken, weinte auch er, als Maria weinte, weil er sich seine Betroffenheit anmerken lassen und zugleich auf die Würdigkeit der Maria hinweisen wollte […]

Die Tränen des Herrn führen uns das Mysterium der Fleischwerdung vor Augen, die Auferweckung des Lazarus wirft ein Licht auf seine göttliche Macht […] Beachtet hier die Hingabe und den Glauben dieser heiligen Frau.

Die anderen saßen mit dem Herrn am Tisch; sie jedoch salbte seine Füße.

Die anderen führten mit dem Herrn Gespräche; sie aber trocknete im schweigsamen Glauben seine Füße mit ihrem Haar.

Die anderen genossen die ihnen erwiesene Ehre, sie aber diente. Doch war der Dienst Marias in den Augen Christi kostbarer als die den Gästen erwiesene Ehre. Übrigens […] meinte der Herr Maria, als er sagte:

„Amen, ich sage euch: Überall auf der Welt, wo dieses Evangelium verkündet wird, wird man sich an sie erinnern und erzählen, was sie getan hat“ (Mt 26,13).

Welcher Art nun war der von dieser heiligen Frau geleistete Dienst, dass er auf der ganzen Welt täglich verkündet wird? Es ist ihre Demut! Sie hat nicht damit angefangen, das Haupt des Herrn zu salben, sondern seine Füße […]

Sie hat bei den Füßen angefangen, um würdig zu werden, auch sein Haupt zu salben; denn „wer sich selbst erniedrigt“, steht bei Matthäus (23,12), „wird erhöht werden“ und „wer sich selbst erhöht, wird erniedrigt“. Sie hat sich erniedrigt, um erhöht zu werden.


©Evangelizo.org 2001-2016


Liebe Grüße, Blasius

.

nach oben springen

#577

RE: Der Heilsplan Gottes für den Menschen - Die rettende Botschaft für alle

in Wenn etwas der Klärung bedarf 20.03.2016 22:03
von Blasius • 1.282 Beiträge

Ergänzug zu:




„Sie hat ein gutes Werk an mir getan“ (Mt 26,10)


Die Salbung in Betanien

6-7 Als Jesus in Betanien im Haus Simons des Aussätzigen bei Tisch war,
kam eine Frau mit einem Alabastergefäß voll kostbarem, wohlriechendem Öl zu ihm
und goss es über sein Haar.

8 Die Jünger wurden unwillig, als sie das sahen, und sagten:

Wozu diese Verschwendung?

9 Man hätte das Öl teuer verkaufen und das Geld den Armen geben können.

10 Jesus bemerkte ihren Unwillen und sagte zu ihnen: Warum lasst ihr die Frau nicht in Ruhe?

Sie hat ein gutes Werk an mir getan.

11 Denn die Armen habt ihr immer bei euch, mich aber habt ihr nicht immer.

12 Als sie das Öl über mich goss, hat sie meinen Leib für das Begräbnis gesalbt.

13 Amen, ich sage euch:

Überall auf der Welt, wo dieses Evangelium verkündet wird, wird man sich an sie erinnern und erzählen, was sie getan hat.


zuletzt bearbeitet 20.03.2016 22:05 | nach oben springen

#578

RE: Der Heilsplan Gottes für den Menschen - Die rettende Botschaft für alle

in Wenn etwas der Klärung bedarf 21.03.2016 12:49
von Blasius • 1.282 Beiträge

Gott offenbart

seinen gnädigen Ratschluß“

Liebe Leserinnen und Leser,


Heiligstes Herz Jesu

„Siehe da dieses Herz, das die Menschen so sehr geliebt hat,
dass es sich ganz erschöpfte, um ihnen seine Liebe zu zeigen."


Was bedeutet das Wort: Jesus?


Maler: Giotto di Bondone

Der Name Jesus bedeutet: Erlöser.

Der Sohn Gottes verdient diesen Namen mit Recht; denn er hat uns erlöst von der Knechtschaft des bösen Geistes und von den Strafen befreit, welche unsere Sünden uns verdienten. Man gibt dem mensch gewordenen Sohn Gottes auch den Namen Erretter, um auszudrücken, dass er sein Blut vergossen und sein Leben hingegeben habe, um die Menschheit von dem Joche, das auf ihr lastete, zu erretten. Erlöser bedeutet Einen, der auslöst, der für eine gewisse Summe einen Gefangenen loskauft. Wir alle waren Gefangene des bösen Geistes; der Sohn Gottes hat uns die Freiheit wiedergegeben.

Die Summe, womit er uns loskaufte, war sein eigenes Blut, das er bis auf den letzten Tropfen für uns am Stamme des Kreuzes vergossen hat.aus:

Historische, dogmatische, moralische und liturgische Erklärung des Katechismus nebst Widerlegung der Haupteinwürfe der Ungläubigen gegen die Religion von Ambrosius Guillois, Pfarrer zu Mans, mit Approbation Verlag G.J. Manz, 1848


Liebe Grüße, Blasius


zuletzt bearbeitet 21.03.2016 12:59 | nach oben springen

#579

RE: Der Heilsplan Gottes für den Menschen - Die rettende Botschaft für alle

in Wenn etwas der Klärung bedarf 23.03.2016 09:00
von Blasius • 1.282 Beiträge

Gott offenbart

seinen gnädigen Ratschluß“

Liebe Leserinnen und Leser,


Sel. Mutter Teresa von Kalkutta (1910-1997),

Gründerin der Missionarinnen der Nächstenliebe Jesus, The Word to Be Spoken

„Der, der die Hand mit mir in die Schüssel getaucht hat, wird mich verraten“

Seht doch, welch großes Mitleid Christus mit Judas hatte –

mit einem Menschen, der viel Liebe empfangen hatte und doch seinen eigenen Herrn verriet, den Herrn, der ein heiliges Stillschweigen bewahrte und ihn nicht vor den anderen Jüngern bloßstellte!

Jesus hätte doch ohne weiteres offen sprechen und den anderen von den geheimen Absichten und Machenschaften des Judas erzählen können.

Aber nein, er zog es vor, ihm Mitleid und Liebe zu erweisen; anstatt ihn zu verurteilen, nannte er ihn Freund (Mt 26,50).

Wenn Judas doch Jesus in die Augen geschaut hätte, so wie es Petrus tat! (vgl. Lk 22,61).

Dann wäre Judas der Freund von Gottes Barmherzigkeit gewesen! Jesus hat stets Barmherzigkeit geübt.

©Evangelizo.org 2001-2016
Seht doch, welch großes Mitleid Christus mit Judas hatte –

LIebe Grüße, Blasius


zuletzt bearbeitet 23.03.2016 09:04 | nach oben springen

#580

RE: Der Heilsplan Gottes für den Menschen - Die rettende Botschaft für alle

in Wenn etwas der Klärung bedarf 23.03.2016 09:43
von Blasius • 1.282 Beiträge

Ergänzung zu:



„Der, der die Hand mit mir in die Schüssel getaucht hat, wird mich verraten“

Die Wahl der Zwölf

Matthäus 10,1-8

1 Dann rief er seine zwölf Jünger zu sich und gab ihnen die Vollmacht, die unreinen Geister auszutreiben und alle Krankheiten und Leiden zu heilen.

2 Die Namen der zwölf Apostel sind: an erster Stelle Simon, genannt Petrus, und sein Bruder Andreas, dann Jakobus, der Sohn des Zebedäus, und sein Bruder Johannes,

3 Philippus und Bartholomäus, Thomas und Matthäus, der Zöllner, Jakobus, der Sohn des Alphäus, und Thaddäus,

4 Simon Kananäus und Judas Iskariot, der ihn später verraten hat.1

Einheitsübersetzung


Zitate: Seht doch, welch großes Mitleid Christus mit Judas hatte –

Mt 26,50
Jesus erwiderte ihm: Freund, dazu bist du gekommen?

Da gingen sie auf Jesus zu, ergriffen ihn und nahmen ihn fest.

Liebe Grüße, Blasius


zuletzt bearbeitet 23.03.2016 09:47 | nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: KÖNIGIN
Besucherzähler
Heute waren 280 Gäste und 7 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2386 Themen und 13637 Beiträge.

Heute waren 7 Mitglieder Online:
Aquila, Blasius, Hemma, Kristina, Manuela, Mariamante, scampolo



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen