Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#101

RE: Der erschaffene Mensch: Einheit von Seele und Leib

in Leben und Sterben 27.08.2018 13:03
von benedikt • 3.030 Beiträge

Lieber Sel!

@Kleine Seele



Zitat: Macht doch euer eigenes esoterisches Wasserforum auf.Zitatende.

Fein, fein, und ich bin dann der "Bademeister"!

Interessant in diesem Zusammenhang dies zu wissen: https://www.naturheilkunde.de/naturheilv...p-therapie.html


Herzliche Grüße und Gottes Segen, benedikt

p.s. Trotzdem halten wir zusammen, oder?


Gott ist die Liebe,
und wer in der Liebe bleibt,
bleibt in Gott,
und Gott bleibt in ihm.

1. Joh 4,7 - 16

zuletzt bearbeitet 27.08.2018 13:16 | nach oben springen

#102

RE: Der erschaffene Mensch: Einheit von Seele und Leib

in Leben und Sterben 27.08.2018 14:12
von Aquila • 5.625 Beiträge

Liebe scampolo

Ich danke Dir für Deine starken Wortmeldungen, die ohne grosses Federnlesen den Kern der Problematik treffen

Weiter kann ich Deinem Fazit über @Sel vollumfänglich zustimmen:

Hut ab vor dir und deinem Kampf für die hl. röm. Kath. Kirche und die Tradition.
Ich bin überzeugt davon dass der harte Kern dieses Forum hinter dir steht.



Lieber Sel

Deine Beiträge künden von einer tiefen Glaubens- und Seelenreife.....
ruhend auf dem unerschütterlichen Felsen der immerwährenden Lehre der Kirche und diese ohne Wenn und Aber - ohne "Kompromisse verteidigenden....ganz im Sinne dieses Forums.
Vielen Dank für dieses Engagement !



Was ich hier von anderer Seite zu lesen bekomme, ist kaum zu fassen.
Aus katholischem Munde werden esoterische "Zutaten" als "bewiesene Tatsachen" feilgeboten.
Wer sich heute als traditionsverbundner Katholik noch wundert, weshalb die immerwährende Lehre der Kirche selbst unter praktizierenden Katholiken mehr und mehr verdunstet, findet die Antwort in den Ansichten einiger Mitglieder hier .
So gesehen sind die "Katholiken", die Mal hier eine Schippe "Yoga" , mal da eine Schippe "Reiki", wieder dort eine Schippe "positives Denken, dann wieder hier eine Schippe "Wahrsagerei" auf ihre "Sicht des Glaubens" legen, keine Überraschung mehr.

Was wird sich hier alles verdreht und durcheinandergemischt !


Versuchen wir es mal systematisch abzuarbeiten:


Dieses Forum steht auf dem Fundament der immerwährenden Lehre der Kirche !
Esoterisches Gift in welcher Form auch immer feilgeboten, hat hier keinen Platz und wird auch keinen Platz finden.



Fangen wir mal mit @Blasius an, der leider einmal mehr nicht zu verstanden haben scheint.
Er hebt in Genesis 1 etwas hervor, wovon er meint einen "Beleg" für seine "lebendige Materie" Theorie gefunden zu haben.

10 Und Gott nannte das Trockene Land und die Ansammlung
des Wassers nannte er Meer. Gott sah, dass es gut war.
-


Wir lesen hier alleine von der Erschaffung von Land und Meer / Wasser.
Das Wesentliche aber, die Beschreibung der von Gott in diese tote Materie gelegten Kräfte folgen in den nächsten Versen


11 Dann sprach Gott: Die Erde lasse junges Grün sprießen, Gewächs, das Samen bildet, Fruchtbäume, die nach ihrer Art Früchte tragen mit Samen darin auf der Erde. Und so geschah es. 12 Die Erde brachte junges Grün hervor, Gewächs, das Samen nach seiner Art bildet, und Bäume, die Früchte tragen mit Samen darin nach ihrer Art. Gott sah, dass es gut war. 13 Es wurde Abend und es wurde Morgen: dritter Tag. 14 Dann sprach Gott: Lichter sollen am Himmelsgewölbe sein, um Tag und Nacht zu scheiden. Sie sollen als Zeichen für Festzeiten, für Tage und Jahre dienen. 15 Sie sollen Lichter am Himmelsgewölbe sein, um über die Erde hin zu leuchten. Und so geschah es. 16 Gott machte die beiden großen Lichter, das große zur Herrschaft über den Tag, das kleine zur Herrschaft über die Nacht, und die Sterne. 17 Gott setzte sie an das Himmelsgewölbe, damit sie über die Erde leuchten, 18 über Tag und Nacht herrschen und das Licht von der Finsternis scheiden. Gott sah, dass es gut war. 19 Es wurde Abend und es wurde Morgen: vierter Tag



Soweit also die von Gott in die tote Materie grundlegeten "Kräfte".


Gleich in den nächsten Versen folgt das Entscheidende.
Die Erschaffung von Lebe-Wesen !


Es wurde Abend und es wurde Morgen: vierter Tag. 20 Dann sprach Gott: Das Wasser wimmle von Schwärmen lebendiger Wesen und Vögel sollen über der Erde am Himmelsgewölbe fliegen. 21 Und Gott erschuf die großen Wassertiere und alle Lebewesen, die sich fortbewegen nach ihrer Art, von denen das Wasser wimmelt, und alle gefiederten Vögel nach ihrer Art. Gott sah, dass es gut war. 22 Gott segnete sie und sprach: Seid fruchtbar und mehrt euch! Füllt das Wasser im Meer und die Vögel sollen sich auf Erden vermehren. 23 Es wurde Abend und es wurde Morgen: fünfter Tag. 24 Dann sprach Gott: Die Erde bringe Lebewesen aller Art hervor[, von Vieh, von Kriechtieren und von Wildtieren der Erde nach ihrer Art. Und so geschah es. 25 Gott machte die Wildtiere der Erde nach ihrer Art, das Vieh nach seiner Art und alle Kriechtiere auf dem Erdboden nach ihrer Art. Gott sah, dass es gut war.



Lebendige Wesen, freilich ohne Geist-Seele,
sind also zunächst - bis zur Erschaffung des Menschen, beschrieben dann in den nachfolgenden Versen - alleine die Tiere !


Dann folgt die Behauptung von @Blasius, Wasser könne keine tote Materie sein, da es zur Taufe verwendet werde.
Nun....hierin zeigt sich mangelnde Kenntnis über das Wesen der hl. Sakramente.

Was sind nun die hl. Sakramente ?
Die hl. Sakramente sind durch die Gnaden-Kraft Gottes wirkmächtige Zeichen !
Nicht die tote Materie ist es also, die wirkt,
sondern sie dient zur Veranschaulichung der unsichtbaren inneren Gnaden-Wirkkraft Gottes.


Eine schöne Erklärung schenkt uns der
hl. Petrus Canisius (1521-1597) in seinem von ihm verfassten "Katechismus":

-

"Es ist ein
äusseres und sichtbares Zeichen der göttlichen und unsichtbaren Gnade von Christus eingesetzt, damit der Mensch
durch dasselbe die Gnade Gottes und die Heiligung empfange.

Desshalb heissen nicht alle und jede Zeichen ohne Unterschied Sakramente der Kirche, sondern sie sind gewisse, hochheilige und wirksame Zeichen, die den Christen vermöge göttlich Einsetzung und Verheissung empfohlen sind.
Sie werden darum Zeichen genannt,
weil sie durch eine äussere Gestalt und wie im Bilde das uns darstellen und anschaulich machen, was Gott durch dieselben unsichtbarer und geistlicher Weise an uns tut.

Sie sind aber gewisse, hochheilige und zugleich wirksame Zeichen, weil sie ohne allen Zweifel die Gnade, welche sie bedeuten,
auch ( in sich) enthalten und zu unserer Heiligung mitteilen.



Somit lässt sich auch die Aussage von @benedikt

Es ist naturwissenschaftlich, weltweit bewiesen, daß Wasser keine TOTE MATERIE ist. Ich habe es
an mir selber erlebt und erlebe es immer noch, und das ist kein PLACEBOEFFEKT!


als Eigentheorie ad acta legen.

Dies mal zu dieser Thematik.


Nun meldet sich @Kleine Seele wieder zu Wort mit folgender an @Sel gerichteten Bemerkung:

Hast Du schon mal etwas davon gehört, das sich der Teufel oder verstorbene Seelen materiallisieren können?! Und sichtbar werden können?!
Du stellst hier die ganze katholische Lehre auf den Kopf! Denn was Du nicht begreifst, ist das die Seele wenn sie verstorben ist, frei von Zeit und Raum ist. So wie auch Gott frei von Zeit und Raum ist.
Deshalb ist die Seele auch unsterblich!




Reine Geister - zu denen zählen die Engel sowie die gefallenen Engel zählen -
können sich nicht "vermaterialisieren".
Der heilige Thomas von Aquin betont, dass das Erscheinen der heiligen Engel in dieser Welt durch einen "Scheinleib" vor sich geht, denn die heiligen Engel sind körperlos und reiner Geist !
Dasselbe lässt sich auf die gefallenen Engel übertragen.
Ebenso auf die verstorbenen, bis zur Auferstehung des Fleisches nurmehr Geist-Seele Menschen ...
mit Ausnahme der allerseligsten Jungfrau und Gottesmutter Maria (mit Seele und Leib in den Himmel aufgenommen !)

Weiter stellt nicht @Sel die Lehre der Kirche "auf den Kopf" sondern @Kleine Seele, wenn sie behauptet, die Seele wäre deshalb unsterblich, weil sie frei von Raum und Zeit wäre.
Richtig ist vielmehr, dass die Seele aufgrund ihrer natürlichen Ebenbildlichkeit Gottes
- Vernunft und freier Wille - unsterblich ist.....

entweder wird sie in Christus ewig glückselig leben oder mit dem Vater der Lüge, Satan, in der Hölle den ewig Tod erleiden !

Dies mit der nach der Auferstehung des Fleisches am Jüngsten Tage wieder mit der Seele vereinten Leib....entweder verklärten oder ewig verwesenden !


Weitere Richtigstellungen folgen....



Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 27.08.2018 14:26 | nach oben springen

#103

RE: Der erschaffene Mensch: Einheit von Seele und Leib

in Leben und Sterben 27.08.2018 14:44
von Kleine Seele • 425 Beiträge

@ Aquila, deine Antworten sind einfach nur Haaresträubend, genau wie die von Sel und von Scampolo. Ihr habt schon mehrmals bewiesen, das ihr nicht in der vollumfänglichen Wahrheit seid.
Schon allein beim Thema Kindesmißbrauch, wurde die Wahrheit von euch vertuscht.



Ach, wenn reine Geister sich nicht materialisieren können, warum gibt es immer wieder Menschen, die berichten, das sie plötzliche Erscheinungen hatten in Gefahren, die sie beschützten und dann verschwunden sind!

Und wer die Lügner im Forum so verteidigt, wie Du steht schon lange nicht mehr auf dem Boden der katholischen Lehre.


Du drehst Dir alles wie Du es brauchst! Und drehst allen das Wort im Munde um, die Deine falschen Ansichten offenlegen.. Genau wie Sel und Scampolo.


@Liebe scampolo

Ich danke Dir für Deine starken Wortmeldungen, die ohne grosses Federnlesen den Kern der Problematik treffen
[i][/i]
Weiter kann ich Deinem Fazit über @Sel vollumfänglich zustimmen:

Hut ab vor dir und deinem Kampf für die hl. röm. Kath. Kirche und die Tradition.
Ich bin überzeugt davon dass der harte Kern dieses Forum hinter dir steht.


Du lebst in einer Traumwelt. Du bist kein Priester, tust aber so als ob!



Mit Tradition hat das nichts zu tun, sondern mit mit Sektierern, welche welche sich hinter der Tradition verstecken.


zuletzt bearbeitet 27.08.2018 16:03 | nach oben springen

#104

RE: Der erschaffene Mensch: Einheit von Seele und Leib

in Leben und Sterben 27.08.2018 14:48
von Blasius • 2.420 Beiträge

Meine Beiträge haben sich erledigt

nach oben springen

#105

RE: Der erschaffene Mensch: Einheit von Seele und Leib

in Leben und Sterben 27.08.2018 16:59
von Aquila • 5.625 Beiträge

@Kleine Seele

Solltest Du noch einmal auch nur ansatzweise derartig unverschämte Unterstellungen posten, wirst Du auf den Gäste-Status gesetzt !

Und zwar diskussionslos !

nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 8 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Maxlobkowicz
Besucherzähler
Heute waren 27 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3283 Themen und 21798 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:




Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen