Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#16

RE: Der Freigeist und die Freimaurerei

in Diskussionsplattform Freigeist und Freimaurerei 03.08.2014 20:51
von Aquila • 5.664 Beiträge

Liebe Mitglieder, liebe Leser/innen

Papst Gregor XVI. liess Anfangs des 19. Jahrhunderts ein
ihm in die Hände gefallenes Geheimdokument einer mit der Freimaurerei
in Verbindung stehenden Loge der Carbonari -
- der "Alta Vendita" -
veröffentlichen.

Im Jahre 1861 bestätigte Papst Pius IX. dessen Echtheit.

Ein Auszug aus diesem Geheimkokument

"Die ständige Anweisung der Alta Vendita"

lässt uns gerade heute besonders aufhorchen:


"Unser letztes Ziel ist jenes von Voltaire und der französischen Revolution: Die vollkommene Vernichtung des Katholizismus und selbst der christlichen Idee...
Der Papst, welcher es auch sei, wird nie zu den Geheimgesellschaften kommen;
es ist Sache der Geheimgesellschaften, den ersten Schritt auf die Kirche hin zu tun mit dem Ziel, sie beide zu besiegen.
Die Arbeit, an die wir uns machen wollen, ist nicht das Werk eines Tages, noch eines Monats, noch eines Jahres;
sie kann mehrere Jahre dauern, vielleicht ein Jahrhundert; aber in unseren Reihen fällt der Soldat und der Kampf geht weiter.
Wir haben nicht vor, die Päpste für unsere Sache zu gewinnen,
sie zu Neueingeweihten unserer Prinzipien, zu Verbreitern unserer Ideen zu machen.
Das wäre ein lächerlicher Traum, und welchen Lauf auch die Ereignisse nehmen mögen
- falls z.B. Kardinäle oder Prälaten mit voller Absicht oder durch Zufall hinter einen Teil unserer Geheimnisse kommen sollten -,
so ist das absolut kein Grund, um ihre Erhebung auf den Stuhl Petri zu wünschen.
Eine solche Erhebung wäre unser Verderben.
Einzig der Ehrgeiz hätte sie zur Apostasie geführt;
die Notwendigkeiten der Macht zwängen sie, uns zu opfern.
Was wir verlangen, was wir suchen und erwarten müssen,
wie die Juden den Messias erwarten,
ist ein Papst nach unseren Bedürfnissen...
Damit rücken wir sicherer zum Angriff auf die Kirche vor
als mit den Schmähschriften unserer französischen Brüder
oder selbst mit dem Gold Englands.
Wollen sie den Grund dafür wissen?
Wenn wir dies bekommen, brauchen wir, um den Felsen zu sprengen,
auf dem Gott Seine Kirche gebaut hat,
weder den Essig Hannibals noch Schießpulver, nicht einmal mehr unsere Waffen.
Wir haben den kleinen Finger des Nachfolgers Petri in unserem Komplott,
und dieser kleine Finger wiegt für diesen Kreuzzug ebensoviel
wie alle Urban II. und alle heiligen Bernharde der Christenheit...
Wir zweifeln nicht daran, dieses höchste Ziel unserer Anstrengungen zu erreichen.
Aber wann?
Und wie?
Diese Unbekannte tritt noch nicht hervor.

Nichtsdestoweniger wollen wir,
da nichts uns von dem vorgezeichneten Plan abbringen darf,
sondern im Gegenteil alles dorthin streben muß,
so als ob der Erfolg schon morgen das noch kaum skizzierte Werk krönen könnte,
in dieser Instruktion, die für die gewöhnlichen Eingeweihten geheim bleiben soll,
den Vorgesetzten der obersten Venta (Loge) Ratschläge geben,
die sie der Gesamtheit der Brüder in Form einer Unterweisung oder eines Memorandums einprägen sollen...
Nun aber handelt es sich,
wenn wir uns einen Papst in den erforderlichen Proportionen sichern wollen,
zunächst darum, ihm, diesem Papst, eine Generation heranzubilden,
die der Herrschaft, dir wir erträumen, würdig ist.

Laßt das Alter und die reifen Jahre beiseite, haltet euch an die Jugend und,
wenn es möglich ist, sogar an das Kindesalter (...).
Ist einmal euer guter Ruf in den Kollegien, Gymnasien, Universitäten und Seminaren fest begründet, habt ihr einmal das Vertrauen der Professoren und Jünglinge gewonnen,
so sorget dafür, dass besonders die Kandidaten des geistlichen Standes euren Umgang suchen...
Dieser Ruf wird unseren Doktrinen Zugang mitten hinein in den jungen Klerus
und in die Tiefen der Klöster verschaffen.

In ein paar Jahren wird durch die Gewalt der Tatsachen dieser junge Klerus alle Posten überschwemmt haben;
er wird regieren, verwalten, richten,
er wird den Rat des Souveräns bilden, er wird berufen werden,
den Papst zu wählen, der herrschen soll, und dieser Papst wird wie der größte Teil seiner Zeitgenossen notwendigerweise mehr oder weniger von den italienischen und humanitären Prinzipien durchdrungen sein, die wir jetzt in Umlauf zu setzen beginnen
.
[....]
Auf dem Weg, den wir für unsere Brüder abstecken,
sind große Hindernisse zu besiegen,
Schwierigkeiten von mehr als einer Art zu überwinden.
Erfahrung und Scharfsinn werden darüber triumphieren;
aber das Ziel ist so schön, dass es alle Segel zu setzen gilt,
um es zu erreichen.
Ihr wollt Italien revolutionieren?
Sucht nach dem Papst, dessen Porträt wir soeben entworfen haben.
Ihr wollt die Herrschaft der Auserwählten auf dem Thron der babylonischen Hure errichten ? Sorgt, dass der Klerus unter eurer Fahne marschiert und dabei immer noch glaubt,
er marschiere unter dem Banner der Apostolischen Schlüssel.

Ihr wollt die letzte Spur der Tyrannen und Unterdrücker verschwinden lassen?
Spannt eure Netze aus wie Simon Bar Jona,
spannt sie aus auf dem Boden der Sakristeien, der Seminare und der Klöster statt auf dem Meeresgrund, und wenn ihr nichts überstürzt, versprechen wir euch einen wunderbareren Fischfang als der seine war.
Der Fischer wurde Menschenfischer,
und ihr werdet Freunde um den Apostolischen Stuhl gruppieren.
Ihr werdet eine Revolution in Tiara und Chorrock in eurem Netz haben,
die mit dem Kreuz und der Kirchenfahne marschiert,
eine Revolution, die nur ein klein wenig angestachelt zu werden braucht,
um die Welt an ihren vier Ecken in Brand zu setzen.

-

Ich erinnere an eine Aussage des Freimaurers Marsaudon aus unserer Zeit:


"Nicht mehr die Vernichtung der Kirche ist das Ziel,
sondern man sucht sie zu benützen, indem man in sie eindringt

-

Dazu ein interessanter Hinweis auf einen Artikel der französischen Zeitung
"L'Humanisme"
- einem Freimaurerblatt -
aus dem Jahre 1968.

Dort wurde gleichsam eine freigeistige "Erfolgs-Bilanz"
der Umsetzung und Wirkungen der Dekrete des Vaticanum II. gezogen:
(Man beachte die Verwendung "alte Kirche" !?)
-

"Die Säulen, die am leichtesten zusammengebrochen sind von der
alten Kirche
sind folgende:

1.
Die Lehre von der Unfehlbarkeit des Papstes,
die man gestärkt geglaubt hat,
ist heute, 100 Jahre nach dem Ersten Vatikanischen Konzil,
durch das Erscheinen der Enzyklika «Humanae Vitae», aufs Schwerste angeschlagen.
2.
Die Realpräsenz - die wirkliche Gegenwart Christi im Altarssakrament -
welche die Kirche den mittelalterlichen Massen aufdrängen konnte,
ist dank dem Fortschritt durch die Interkommunion und durch die Konzelebrationen zwischen katholischen Priestern und protestantischen Pastoren zum Verschwinden gekommen.
3.
Der heilige Charakter des Priestertums
ist von einem Weihesakrament
zu einem bloß zeitlichen Wahlcharakter umfunktioniert worden.
4.
Das Verschwinden des schwarzen Priestergewandes,
als Zeichen kirchlicher Autorität,
hat sich von unten bis hinauf zum Gipfel vollzogen,
wie das in jeder Demokratie der Fall ist
.
5.
Der tödliche Schlag auf die Beichte
sowie die zunehmende Beraubung des ontologischen (seinsmässigen)
und metaphysischen (übersinnlichen) Charakters der Sakramente
.
Die Sünde wurde in unserer Zivilisation
als anachronistisch,
als Erbe einer pessimistischen Bibelauslegung der strengen,
mittelalterlichen Philosophie abqualifiziert
."

-


Und heute ? Nach 46 Jahren ?
Wie dürfte sich eine heutige "Erfolgs-Bilanz" wohl anhören ?



Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 03.08.2014 20:55 | nach oben springen

#17

RE: Der Freigeist und die Freimaurerei

in Diskussionsplattform Freigeist und Freimaurerei 05.08.2014 01:45
von Aquila • 5.664 Beiträge

Liebe Mitglieder, liebe Leser/innen


Ein Auszug aus "Die antichristliche Verschwörung"
von Msgr Henri Delassus:
Dieser vermittelt die Strategie der Freimaurerei im Kampf gegen die Kirche:
-


"Am 15. Januar 1881 veröffentlichte das Blatt 'Le journal de Geneve' ('Genfer Zeitung')
eine Unterredung seines Pariser Korrespondenten
mit einem der Führer jener freimaurerischen Mehrheit,
die damals wie heute die Abgeordnetenkammer beherrscht.

Dieser sagte:
'Hinter all dem steht eine mächtige Inspiration,
ein ausgeklügelter und methodischer Plan, der bald mehr,
bald weniger reibungslos und pünktlich abläuft, aber mit unbesiegbarer Logik.
Was wir durchführen, ist die
permanente Belagerung des römischen Katholizismus...
Wir wollen ihn zur Kapitulation zwingen oder zerbrechen.
Wir wissen, wo seine Lebenskräfte sind, und genau dort wollen wir ihn treffen"


-

Sehr Aufschlussreiches gerade auch für die heutigen Verhältnisse !
Die permanente Belagerung der Kirche durch die Freimaurerei scheint
in eine nächste Phase getreten zu sein.....
der Infiltration freigeistigen Gedankengutes !

Dazu passend auch diese Nachricht:


Der ehemalige spanische Ministerpräsident José Luis Rodriguez Zapatero
- übrigens einer der übelsten Vorantreiber der mörderischen Abtreibung in Spanien
-
hat an einem internationalen Symposium über den Weltfrieden
an der Nebrija-Universität von Madrid vom 14. Juli
seiner freigeistigen Gesinnung folgend eine
dauernden Allianz der religiösen Bekenntnisse“ eingefordert.
Diese solle dann eine „Allianz der Zivilisationen“ hervorbringen
und mit der UNO (!) eng verbunden sein.

Und dann das übliche "humane" wahrheitsferne "Friedens"-Gerede
als Propaganda für die "Weltreligion"
unter Ausschluss der Ewigen Wahrheit Jesus Christus....
ja gar die Forderung nach einer "Weltreligonspolizei" !?
-

„Die Allianz genügt heute nicht mehr.
Was nötig ist, das ist die Union, die Vereinigung.
Die Vereinigung der Religionen, der Kulturen, zugunsten des Friedens

Eine globale religiöse Autorität, welche als „Grundprinzipien“
die Achtung des religiösen Pluralismus und die Religionsfreiheit hat,
um die Kriege zu beenden."

-

Mussten wir nicht am Pfingstsonntag im Vatikan bereits eine Veranstaltung
in diesem Sinne feststellen ?
Das sog. "Friedensgebet-Treffen" ....ohne Erfolg freilich !

Zeigte gar die im ersten Zitat erwähnte permanente freigeistige Belagerung erste Wirkung ?


Noch "humaner" als durch Zapatero's Absichtserklärung
lässt sich die freigeistige Absicht der Ausmanövrierung
der unfehlbaren Lehre der Kirche kaum umschreiben.

Doch wir wissen es bereits....
diese "Allianz der Zivilisation" wütet längst als
"Zivilisation" der Barbarei durch den Kult des Todes



Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 05.08.2014 01:48 | nach oben springen

#18

RE: Der Freigeist und die Freimaurerei

in Diskussionsplattform Freigeist und Freimaurerei 18.12.2014 23:54
von Aquila • 5.664 Beiträge

Liebe Mitglieder, liebe Leser/innen

Ein ehemaliger Hochgrad-Freimaurer des 33. Grades
- Dr.Kurt Reichl - umriss nach seiner Trennung von der Freimaurerei
unter dem Pseudonym "Konrad Lerich" in
" Der Tempel der Freimaurer"
die Machenschaften der Hochgrade, insbesondere bez. der "Vereinsgründungen":
-

"Das Atelier der Rosenkreuzer (18°)
ist eine reine Aktionsloge.
Da wird die Abhaltung einer großen Versammlung beraten,
in der die Öffentlichkeit über den Zweck der Freimaurerei aufgeklärt wird,
da wird die Gründung einer Liga der Menschenrechte beschlossen
oder es werden Beiträge bewilligt zur Unterstützung kulturpolitischer Vereine,
die freimaurerische Gründungen sind,
ohne daß die Öffentlichkeit etwas davon weiß,
oder für Organisationen, die durch persönliche Zusammenhänge
unter der Führung
der Loge stehen,
ohne daß die Mehrheit der Mitglieder es weiß.
"

-

Dies schrieb er bereits im Jahre 1937 !
Heute sind gerade die
"Service-Clubs" wie "Rotary", "Lions", "Kiwani", "Round Table" etc....gleichsam
due Teestuben der Freimaurerei.....


Hören wir doch einige entlarvende freimaurerische Stimmen dazu:
-


Rudolf Cefarin schreibt in seinem Buch "Kärnten und die Freimaurerei" unter der Überschrift "Freimaurerähnliche Organisationen":
-

"... so finden wir auch in der Gegenwart eine
ganze Anzahl von Organisationen,
die nach Form und Inhalt, nach Gebrauchtum und Zielsetzung
als freimaurerische Seitenzweige bezeichnet werden können

[....]
Beschränkt sich die Schlaraffia auf deutschsprachige Mitglieder,
so ist der
Rotary-Bund
zielbewußt auf internationale Verständigung eingestellt
.

-

Wir erinnern uns....
dieser Club rühmt sich der "Ehren- oder Vollmitgliedschaft"
so mancher kirchlicher Würdenträger....
darunter Kardinal Marx,(!) , Kardinal Lehmann, Bischof Algermissen, Bischof Fürst etc.


Freimaurer-Magazin "Humanität"vom März 1989 machte Werbung für:
-
"Loge, Lions und Rotarier, Gemeinschaftsaktion in Nienburg".


Europäische Freimaurer-Zeitung "European Masonic Review vom April 1964
lässt die Katze denn aus dem Sack:
-
"Ich nenne unter vielen anderen bloß den
Rotary-Club, den Lions-Club, den Round-Table-Club,
...
Es sind abgezweigte junge Schößlinge,
die vom alten Stamm der Freimaurerei herkommen.
"

-

Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 18.12.2014 23:57 | nach oben springen

#19

RE: Der Freigeist und die Freimaurerei

in Diskussionsplattform Freigeist und Freimaurerei 16.01.2015 14:00
von Aquila • 5.664 Beiträge

Liebe Mitglieder, liebe Leser/innen

Manchen dürfte es noch gar nicht aufgefallen sein;
im neuen "Gotteslob" findet sich ein
"Gebet der Vereinten Nationen" !? (GL S.87 );
kaum überraschend, dass der Text freigeistige "Humanität" feilbietet:
-

Herr,
unsere Erde ist nur ein kleines Gestirn im großen Weltall.
An uns liegt es, daraus einen Planeten zu machen,
dessen Geschöpfe nicht von Kriegen gepeinigt werden,
nicht von Hunger und Furcht gequält,
nicht zerrissen in sinnlose Trennung nach Rasse,
Hautfarbe oder Weltanschauung.
Gib uns Mut und die Voraussicht,
schon heute mit diesem Werk zu beginnen,
damit unsere Kinder und Kindeskinder einst mit Stolz
den Namen Mensch tragen.

-

"Harmonischer Weltfrieden" in
"harmonischer Einheitsweltanschauung"
hin zum
"stolz den Namen Mensch tragenden" Freigeist ?!


Was hat ein derartiges "Gebet" in einem katholischen Gebetsbuch verloren ?



Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 16.01.2015 14:03 | nach oben springen

#20

RE: Der Freigeist und die Freimaurerei

in Diskussionsplattform Freigeist und Freimaurerei 23.07.2015 23:59
von Aquila • 5.664 Beiträge

Liebe Mitglieder, liebe Mitleser

Wie ihr wisst,
"beehrt" uns ein "stolzer Freimaurer"
des "30 ° A.A.S.R."

Ich bin auf folgende Erklärung dieses Schottischen Ritus FM Grades gestossen:


30.
Vernunft – Ritter Kadosch:
Offener Krieg gegen Gott.
Der Kandidat bringt Luzifer duftenden Weihrauch dar und wird Heiliger Kadosch der
seinen Hass gegen Gott ausschreit: “Rache, Adonai“

-

Auch bemerkenswert;
der "Karriere-Werdegang" der
in den ersten 11 Graden:
-

 (die Verderbnis des Körpers, mit den „Phalluskult“) 
Die erste Serie von 11 Graden der 33 Grade der Freimaurerei des Alten und Angenommenen Schottischen Ritus 
dient dazu, die „abscheuliche Katholische Tugend“ durch den „Mensch-Gott“ zu bekämpfen.

-

Es ist nun jedem Leser überlassen,
obige Erklärungen mit dem Auftreten des
"Gastes Kadosch" zu vergleichen !

Übereinstimmungen sind augenscheinlich !


Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 24.07.2015 00:07 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Der giftige Kern der Freimaurerei 5. April 2019
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Freigeist und Freimaurerei von Blasius
0 05.04.2019 09:08goto
von Blasius • Zugriffe: 78
Freimaurerei und die Zersetzung der Moral
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Freigeist und Freimaurerei von Kristina
0 29.08.2018 20:31goto
von Kristina • Zugriffe: 370
Wesen, Ziele und Macht der Freimaurerei / „Ich habe Luzifer gedient – ohne es zu wissen“
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Freigeist und Freimaurerei von Kristina
2 09.02.2018 23:43goto
von Aquila • Zugriffe: 978
Elfenbeinküste: Die Freimaurerei aus der Kirche beseitigen
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Freigeist und Freimaurerei von Kristina
1 25.05.2017 23:54goto
von Aquila • Zugriffe: 754
Bischof Athanasius Schneider: Freimaurerei ein „Instrument des Satans“
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Freigeist und Freimaurerei von Kristina
1 28.01.2017 12:42goto
von Kristina • Zugriffe: 1080
Enzyklika Humanum genus über Wesen und Gefahr der Freimaurerei
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Freigeist und Freimaurerei von Kristina
0 10.07.2015 10:30goto
von Kristina • Zugriffe: 854
Die Freimaurerei Todfeind der Kirche
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Freigeist und Freimaurerei von Kristina
0 05.11.2014 21:19goto
von Kristina • Zugriffe: 1016
Wenn die Regierung die Meinung der Freimaurerei einholt
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Freigeist und Freimaurerei von Kristina
6 14.07.2015 23:40goto
von Aquila • Zugriffe: 1315
Erläuterung der Kongregation für die Glaubenslehre zur Freimaurerei
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Freigeist und Freimaurerei von Kristina
2 18.11.2013 14:28goto
von Aquila • Zugriffe: 908

Besucher
0 Mitglieder und 13 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Birgit Gensicke
Besucherzähler
Heute waren 136 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3333 Themen und 21954 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Aquila



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen