Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#141

RE: Nähern sich katholische und orthodoxe Kirche an? 1. Das Licht aus dem Osten hat die Gesamtkirche erleuchtet,

in Diskussionsplattform Kirche 04.07.2019 18:47
von Katholik28 • 210 Beiträge

Danke für diese geschichtliche Erklärung.
Mir stellt sich die Frage, ob ich die Kommunion bei den orthodoxen Kirchen empfangen kann
als Katholik oder ist mir das nicht erlaubt?

Katholik28

nach oben springen

#142

RE: Nähern sich katholische und orthodoxe Kirche an? 1. Das Licht aus dem Osten hat die Gesamtkirche erleuchtet,

in Diskussionsplattform Kirche 04.07.2019 23:19
von Aquila • 5.589 Beiträge

Lieber Karholik28

Katholiken ist es grundsätzlich nicht gestattet, die Sakramente bei den Ostkirchen zu empfangen.


Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 04.07.2019 23:28 | nach oben springen

#143

RE: Nähern sich katholische und orthodoxe Kirche an? 1. Das Licht aus dem Osten hat die Gesamtkirche erleuchtet,

in Diskussionsplattform Kirche 05.07.2019 11:07
von Sel • 340 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus,

Lieber @Blasius

liebe Mitleser und Mitglieder,

Die alten Diskussionen zwischen dir @Blasius und @Aquila habe ich einmal verfolgt und möchte kurz Stellung nehmen.

die Orthodoxe Kirche mag der Tradition in einigen oder weiten Teilen treu geblieben zu sein, in vielen anderen
Bereichen sind sie aber stehengeblieben und haben somit keine Fortschritte mehr gemacht.

All die Nationalkirchen, verschiedenen Oberhäupter und und und zeugen davon, dass keine Einigkeit herrscht, kein richtiger Zusammenhalt. Es sind quasi wie getrennte Nationalvereine, mit getrennten, nicht kooperierenden Oberhäuptnern. Wollte Christus verschiedene Vereine oder nur @Joh 10,16 eine Herde und einen Hirten?

@Aquila hat bereits mehrfach detailreich die Dikussion hier weitergeführt und sehr logisch und schlüssig die Fakten aufgezeigt.


Christus hat seine Heilige Kirche auf den Hl. Apostel Petrus, den Felsen, SEINEN Felsen, ergründet und erbaut und gestiftet.

Der Römische Bischof als Oberhaupt der gesamte Kirche weltweit wurde bereits im ersten
Jahrhundert als DAS Oberhaupt, Anführer, und somit Papst anerkannt. Darüber gibt es viele kirchliche Dokumente und Überlieferungen zb die Briefe des Hl. Ignatius von Antiochien. Es ist auch der Wille unseres Herrn und GottesJesus Christus, dass Petrus der Anführer ist - das bedeutet natürlich automatisch, auch ALLE SEINE NACHFOLGER ! "Joh 21, 15 Weide meine Lämmer - Wir können alle seine Nachfolger beim Namen zurückverfolgen und können aufzeigen , dass diese Millarden Mitglieder hat, die sich alle in der Lehre einig sind vs. 300 Millionen Ostkrichler bzw. sog. "orthodoxe" die verschiedene, nicht kooperierenden Oberhäupter haben und sich nicht einig sind Hier kann man einmal die Früchte vergleichen!



Kurze Zwischenfrage/Denkanstoß:
Wer wäre, wenn nicht ROM, der legitime Nachfolger vom Hl. Petrus? Der Anführer von Istanbul, von Syrien, von Russland, Griechenland , von Serbien, von Japan (in Japan gibt es auch eine Orthodoxe Kirche!) usw... Oder etwa alle gleichzeitig?, was Christus widersprechen würde Wenn es zb. nur einer ist, nehmen wir an, der in Istanbul/Konstantinopel, was wäre dann mit den anderen? Sind diese Teil-Orthodoxien dann immer falsch gewesen?
- Als Gegengedanke, dass ROM immer Hauptsitz war, und dass das Schisma gegen den Willen Gottes war und das ROM immer noch Hauptsitz ist und geblieben ist, was sehr sinnig und logisch ist, und auch daran sieht, dass die Hl. Kath. Kirche soviele Heilige hervorgebracht hat.


Der Römische Bischof ist und war das Oberhaupt der Kirche von Anfang bis Heute!

Dass der Hl. Petrus und Paulus gerade in Rom gestorben sind und diese Stadt vorher geheiligt haben, war und ist kein Zufall! Jesus sagte ihm: Joh 21, 18 Amen, amen, das sage ich dir: Als du noch jung warst, hast du dich selbst gegürtet und konntest gehen, wohin du wolltest. Wenn du aber alt geworden bist, wirst du deine Hände ausstrecken und ein anderer wird dich gürten und dich führen, wohin du nicht willst.


Ich habe kein Verständnis dafür, dass man sich vom Oberhaupt trennt und sich seinen eigenen Papst "aufstellt".
Und an den Früchten sieht man, dass es nun zich verschiedene sog. Orthodoxe Vereine mit eigenen Oberhäuptern existieren und somit auch gewisse, von Aquila aufgezeigt Irrlehren entstanden sind.

Das Gegenargument, dass die Kath. Kirche einen Volksalter und die Handkommunion eingeführt haben, betrifft nicht das Kirchenrecht, und somit auch keine direkte Lehre. Es ist sicherlich auch meiner Ansicht nach ein Missbrauch von gewissen Protestantischen Personen gewesen, die sich im 2. VK getummelt haben. Ja. Aber die überlieferte Hl. Messe, die Hl. Messe der Jahrhunderte ist ja nicht ausgestorben, sondern nimmt deutlich Zuwachs. Gerade in Deutschland und noch viel mehr in Frankreich!

Man sieht, dass die treuen Gläubigen sich weiterhin zu Tradtion hingezogen fühlen, wir hier in diesem Forum natürlich auch , und ich bin sicher, dass mit der Zeit die überlieferten Hl. Messen immer mehr Zuwachs finden werden. Bei allen Alterstufen! Und wir sehen, dass gerade die jüngeren Familien sich sehr angezogen fühlen vom alten Ritus!

Es gab zu allen Zeiten der Kirchengeschichte "Skandale, Krisen uvm!" Und wir erleben nun seit den 1960ern bis heute ebenfalls eine große Liturgische Krise mit dem Norvus Ordo, verbunden mit einem Glaubensabfall, die wir nicht beschönigen können. Aber diese Krise sagt nicht aus, dass unsere Kirche falsch ist, sondern zeigt, dass unsere Kirche verfolgt wird, wie Christus es auch vorhergesagt hat, aber dass diese NIEMALS untergehen wird und untergehen kann!

Mögen die Orthodoxen noch so treu zur Tradition sein und nochsoviel beibehalten haben und nicht viel verändert haben wie vor dem Schisma.

Trennung bleibt Trennung.


Sie haben die Mutterkirche, das Mutterschiff verlassen und sich ein eigenes, brüchiges Schiff gebaut.
Dass dieses gewiss auch von Christus gelenkt und geschützt wird, bezweilfele ich nicht an. Aber ich bevorzuge das originale, unsinkbare Schiff und lade alle im Namen unseres Herrn und Gottes ein, diesem beizutreten.

Gelobt sei Jesus Christus!


zuletzt bearbeitet 05.07.2019 11:44 | nach oben springen

#144

RE: Nähern sich katholische und orthodoxe Kirche an? 1. Das Licht aus dem Osten hat die Gesamtkirche erleuchtet,

in Diskussionsplattform Kirche 05.07.2019 23:34
von Aquila • 5.589 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus !


Lieber Sel

Vielen Dank für diese vortrefflichen Darlegungen.

Dein Schlusssatz:

Sie haben die Mutterkirche, das Mutterschiff verlassen und sich ein eigenes, brüchiges Schiff gebaut.
Dass dieses gewiss auch von Christus gelenkt und geschützt wird, bezweilfele ich nicht an. Aber ich bevorzuge das originale, unsinkbare Schiff und lade alle im Namen unseres Herrn und Gottes ein, diesem beizutreten.



Sehr gut formuliert;
sich ein eigenes, brüchiges Schiff gebaut.

Hier sollten wir noch unterstreichen:
Dieses menschengemachte Schiff hat auch "eigene Kapitäne"....
will heissen, sie geraten in stürmische See und....sind auf sich gestellt.
Die ostkirchlichen theologischen Abirrungen zeigen davon.
Die ostkirchliche "Navigation" hat nicht den Beistand des Heiligen Geistes, Der alleine in der unfehlbaren Lehre der einen heiligen katholischen und apstolische Kirche gehört werden will.
Alleine
ihr als der Braut Christi steht Er bei.
Alleine
ihr hat unser Herr und Gott Jesus Christus versichert, dass die Pforten der Hölle sie nicht überwinden werden.

Von dieser unabänderlichen Wahrheit zeugt denn auch der Untergang Konstantinopels !




Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 05.07.2019 23:35 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Ilse Aigner fordert drastische Neuerung in katholischer Kirche - von Christian Deutschländer
Erstellt im Forum Nachrichten von Blasius
4 19.05.2019 00:07goto
von Blasius • Zugriffe: 205
DIE EINE, HEILIGE, KATHOLISCHE UND APOSTOLISCHE KIRCHE
Erstellt im Forum Die Glaubenskongregation von Blasius
1 30.07.2018 22:53goto
von Blasius • Zugriffe: 379
Protestantische Tricks, die Hl. Schriften und die Hl. Kath. Kirche zu verfälschen
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Protestantismus von Sel
5 15.02.2019 19:28goto
von Stjepan • Zugriffe: 596
Dogma - Außerhalb der katholischen Kirche gibt es kein Heil
Erstellt im Forum Die Dogmen von Andi
12 27.08.2018 18:23goto
von Aquila • Zugriffe: 1879
Kirche Christi nicht katholische Kirche?
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Kirche von Heribert
6 06.12.2017 18:28goto
von Blasius • Zugriffe: 1101
„Nicht irgendeine Forderung …“ Der Unterschied zwischen Orthodoxen und Piusbruderschaft?
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Pius-Bruderschaft von Kristina
4 11.07.2017 10:41goto
von Blasius • Zugriffe: 979
Das Heilige Licht der Orthodoxen Kirche von Jerusalem
Erstellt im Forum Internetseiten von Vicki
0 28.07.2014 15:17goto
von Vicki • Zugriffe: 255
Dobri Dobrev, 100 Jahre alt und Bettler, ist der größte Spender der orthodoxen Kirche Sofias
Erstellt im Forum Nachrichten von Vicki
0 28.05.2014 17:11goto
von Vicki • Zugriffe: 1190
1. DIE LEHRE DER KIRCHE
Erstellt im Forum Dogmatik von sairo
15 21.11.2018 22:06goto
von Blasius • Zugriffe: 2884

Besucher
0 Mitglieder und 25 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: MAGDALENA
Besucherzähler
Heute waren 374 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3267 Themen und 21716 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:




Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen