Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#116

RE: Wahrheit von ..

in Diskussionsplattform 28.05.2016 15:16
von Andi • 1.027 Beiträge

Lieber Mariamante,

du schreibst: Aber das Fehlverhalten, die Sünden, die Ärgernisse von Katholiken sind es oft, die dazu führen, dass sich Menschen von der Kirche abwenden und sich dann eigene Gemeinschaften, Sekten schaffen.


Das ist doch keine Entschuldigung. Jeder der noch ein bißchen Verstand hat weiß, das es immer Leute gegeben hat und auch in der Kirche, die Fehler machten. Aber deshalb ist das keine Rechtfertigung eine neue Gemeinschaft zu gründen. Und ja ich gebe Luther die alleinige Schuld dafür, denn soviel Verstand hatte er, um zu wissen das man deshalb, wie du ja richtig geschrieben hat " das Kind nicht mit dem Bade ausschüttet".

(Als Katholik solltest du das Argument des Ablasshandels wenigstens weglassen weil das kein Argument ist. Das haben wir hier schon in einen anderen Thread beschrieben. Kurz zusammenfassend war es so: Das Geld im guten Glauben zum Bau einer Kirche von den Gläubigen bezahlt wurde und sie somit gute Werke getan haben und dafür einen Ablassbrief erhielten. Selbst wenn man oder der eine oder andere dieses Ablassgeld mißbraucht hätte würde es als gutes Werk vor Gott gelten. Aber das ist ein extra Thema.)

Ich bin doch auch nicht aus der Kirche wegen einem Tebartz van Elst ausgetreten der munter mit den Geldscheinchen um sich schmiß im übertragenen Sinne. Und wir sind doch auch nicht so wie Jene aus dem Freimauererforum die alle als Kinderficker in der kath. Kirche bezeichnen obwohl das nachweislich nur 1 von 1000 war.

Warum hast du nichts zu den Folgen gesagt die durch den Protestantismus und Luther entstanden ?

Wenn ich hier für Krieg schreibe oder das töten manchmal nötig ist dann kommt das für manche so rüber als sei ich der Böse, aber meine Absicht dahinter ist gut und Gott weiß das. Das genügt mir auch und von daher ist es mir egal was andere von mir denken oder schreiben.

Du mußt mal gedanklich in der Geschichte zurückgehen Mariamante und nicht die Maßstäbe von heute auf früher anlegen. Das ist genauso ungerecht. Ein Stückchen Brot entschied damals über Leben und Tod und daher auch die drakonischen Strafen.
Im übrigen ist keiner weiter vom Modernismus entfernt wie ich. Es liegt mir ferne die Gebote Gottes verkürzen zu wollen aber ich bin auch Realist und von daher sage ich, das dies sowieso keiner schafft.

Den Beweis dafür kann ich dir bei Bedarf gerne liefern.


Philipper 2,10
Darum hat ihn Gott über alle erhöht und ihm den Namen verliehen, der größer ist als alle Namen,
damit alle im Himmel, auf der Erde und unter der Erde ihre Knie beugen vor dem Namen Jesu
und jeder Mund bekennt:,Jesus Christus ist der Herr, - zur Ehre Gottes, des Vaters.
nach oben springen

#117

RE: Wahrheit von ..

in Diskussionsplattform 29.05.2016 17:13
von Mariamante • 391 Beiträge

Lieber Andi!

Wir müssen uns in unserem Verhalten an JESUS CHRISTUS orientieren. Die Evangelien geben klare Hinweise. JESUS hat weder den Verräter Judas- dessen Gedanken er als Gott zutiefst kannte- noch die anderen "Häretiker" mit Gewalt bekehren wollen. Gott respektiert den freien Willen. Würde ER dies nicht tun, gäbe es keine Sünde, keinen Mord, keine Verbrechen. Wenn also Gott den freien Willen auch der ärgsten Sünder respektiert- und sich DAS GERICHT über jede Seele vorbehalten hat- können und dürfen wir uns nicht über Gott stellen und Menschen mit Gewalt richten oder deren Leben zerstören. Das steht uns auf keinen Fall zu. Wir würden uns über Gott erheben, wenn wir andere mit Gewalt zwingen und nötigen. Das wäre Hochmut.

Wenn du jeden Ketzer, Häretiker oder wer immer den hl. Glauben nicht exakt animmt vernichten wolltest, dann bleibt niemand mehr übrig. JESUS hat seinen Jüngern sehr deutlich erklärt, dass Unkraut und gute Saat gesät ist- und wir nicht das Unkraut ausreissen sollen, da wir auch gute Saat ausreissen. Dieses und viele andere Beispiele in den Evangelien sind deutlich genug.

Da wir wissen, dass der Mensch durch die Sünde alles missbrauchen kann- und es in der Kirche alle möglichen Arten von Missbrauch gab und gibt- dürfen wir uns dieser Realität nicht verweigern. Und Luther oder andere waren nicht nur "des Teufels", weil sie diesen Missbrauch sahen- sie haben ähnlich wie du gegen diese Verzerrung des Glaubens gewütet- und gerieten in Finsternis. Da jedoch Luther ebenso wie du und ich ein Mensch mit Sünden war- daher irrte er sich in mancher Hinsicht- so wie auch wir uns in mancher Hinsicht irren.

Wenn du über die Folgen der Sünde schreiben willst- dann müssen wir bis zu Satan zurück gehen. Wir sind doch beide überzeugt, dass der dämonische satanische Einfluß ungeheures Elend anrichtet. Fragst du da nicht, warum Gott das nicht verhindert hat- indem er Satan einfach vernichtet und ausgelöscht hat?


Die Antwort könnte sein: Gott läßt das Wirken der Dämonen zu, weil sich der Mensch gerade im Kampf gegen den Teufel bewährt. Indirekt trägt der Widersacher zur Heiligung der Seelen bei. Gott kann auch aus dem Bösen noch Gutes hervorgehen lassen.... und das kann man sowohl auf Satan anwenden... auf die anderen Widersacher des Glaubens-..... und auch auf Martin Luther.

Wir sollten nicht so engstirnig sein und meinen, das alles habe nur negative Folgen. Vieles sehen wir nicht, bleibt für uns geheimnisvoll- aber wir haben kein Recht andere zu richten- denn dieses Gericht hat sich Gott vorbehalten.

Wenn du z.B. das Wüten des Saulus gesehen hättest- hättest du ihn vielleicht auch am liebsten vernichtet, denn er verfolgte die Christen und ließ sie töten.

Gott aber hat aus Saulus einen Paulus gemacht- ein Werkzeug der Gnade. Und in welcher Weise Gott durch andere "Widersacher" Heil wirkt- das wissen wir nicht. Daher sollten wir nicht im Feuereifer alles vernichten wollen, was nicht in unser Glaubenskonzept passt, sondern GOTT das Gericht überlassen.


Gelobt sei JESUS CHRISTUS

zuletzt bearbeitet 29.05.2016 17:15 | nach oben springen

#118

RE: Wahrheit von ..

in Diskussionsplattform 29.05.2016 17:41
von Blasius • 2.416 Beiträge

Mariamante:
Wir müssen uns in unserem Verhalten an JESUS CHRISTUS orientieren.

Dazu:

12 Seit den Tagen Johannes' des Täufers bis heute wird dem

Himmelreich Gewalt angetan; die Gewalttätigen reißen es an sich.3

Matthäus 11,12

Eine klare Antwort zur Gewalt.


Gewalt- was geschah und geschieht mit Menschen die nicht an die kath. Kirche glauben-

sie sind verloren.

Liebe Grüße, Blasius


zuletzt bearbeitet 29.05.2016 17:44 | nach oben springen

#119

RE: Wahrheit von ..

in Diskussionsplattform 29.05.2016 20:34
von Mariamante • 391 Beiträge

Lieber Blasius!

Die Gewalt die wir nach deiner Bibelstelle anwenden müssen, ist die Gewalt gegen die Sünde, gegen das Böse in uns. JESUS spricht ja sehr deutlich davon, dass wir uns eher ein "Auge ausreissen" sollen, als zu sündigen, denn es ist besser einäugig ins ewige Leben einzugehen, als mit beiden Augen ins Verderben der Hölle geworfen zu werden.

Das Himmelreich leidet Gewalt bedeutet also- dass wir uns selbst mit aller Kraft mühen müssen, das Böse IN UNS auszurotten- aber nicht anderen Gewalt anzutun.


Pater Pio sagte in diesem Geiste: "Die Lauen und die Schläfer kommen nicht ins Himmelreich".

Es fordert also ernsthafe Bemühung, Opfer, "Gewalt" im Sinne von Selbst- überwindung, Überwindung der Sünde und des Bösen in uns.

Das Wort vom Balken im eigenen Auge und dem Splitter im Auge des Nächsten drückt auch deutlich aus, wie viel wir an uns zu arbeiten hätten- und nicht am Nächsten.


Gelobt sei JESUS CHRISTUS

zuletzt bearbeitet 29.05.2016 20:37 | nach oben springen

#120

RE: Wahrheit von ..

in Diskussionsplattform 29.05.2016 21:01
von Blasius • 2.416 Beiträge

von Mariamante
Die Gewalt die wir nach deiner Bibelstelle anwenden müssen, ist die Gewalt gegen die Sünde



Lieber Mariamnte,

das kann so nicht gemeint sein, da ist meiner Meinung nach die
Liebe zu Jesus gemeint, denn keiner kommt ins Himmelreich
zum Vater, außer durch Ihn.

Die "Gewalt" welche zum Glauben an die kath.Kirche verwendet wird,
ist das Gegenteil von Liebe und bringt immer weniger Früchte.

Irdisch Gewalt erzeugt immer wieder Gewalt, wir sehen es in
der Welt, was irdische Gewalt brachte und bringt.

Liebe Grüße, Blasius

nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 13 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Amelie
Besucherzähler
Heute waren 452 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3270 Themen und 21734 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:




Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen