Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#1

Gab es die Missionarin Priska? (Paulus nennt sie vor ihrem Mann angeblich Aquila) Gab es die Apostelin Junia?

in Diskussionsplattform 04.09.2014 22:14
von blasius (gelöscht)
avatar

Liebe Leserinnen und Leser,


Zitat von Aquila:

G l a u b e n s v e r k ü n d e r


"Ohne Mission stirbt die Kirche“ (4)



Es geht um missionieren, weil es wichtig ist für die Kirche.

Es geht um eine Diakonin welche in Römer 16, 1 erwähnt wird.

Es geht um Römer 16,3, Grüßt Priska und Aquila, meine Mitarbeiter in Christus Jesus


Römer 16,1-2

Grüße und Ermahnungen


1 Ich empfehle euch unsere Schwester Phöbe, die Dienerin der Gemeinde von Kenchreä:

2 Nehmt sie im Namen des Herrn auf, wie es Heilige tun sollen, und steht ihr in jeder Sache bei, in der sie euch braucht; sie selbst hat vielen, darunter auch mir, geholfen.

3 Grüßt Priska und Aquila, meine Mitarbeiter in Christus Jesus

Einheitsübersetzung der Heiligen Schrift


Phoebe die Diakonin in Kenchreä

Info/ Auszug aus:

Ökumenisches Heiligenlexikon

Phoebe war Diakonin in Kenchreä - den heutigen Ruinen bei Korinth.

Sie überbrachte im Auftrag von Paulus dessen Brief

an die Gemeinde in Rom (Römerbrief 16, 1 - 2).

Da Paulus sie als προστάτις bezeichnete,

wird Phoebe auch als Vorsteherin der Gemeinde angesehen.

FRAGE:

Gab es die Missionarin Priska?

(Paulus nennt sie vor ihrem Mann angeblich Aquila)

Gab es die Apostelin Junia?

Liebe Grüße, blasius

nach oben springen

#2

RE: Gab es die Missionarin Priska? (Paulus nennt sie vor ihrem Mann angeblich Aquila) Gab es die Apostelin Junia?

in Diskussionsplattform 04.09.2014 23:29
von Aquila • 5.589 Beiträge

Lieber blasius

Einige Erläuterungen:


"Schwester Phöbe, die Dienerin der Gemeinde von Kenchreä:"

Die Interpretation im "Ökumenischen Heiligenlexikon" ,
dass es sich um eine
"Diakonin" gehandelt haben soll,
entspricht einer Privatmeinung ohne wissenschaftlichen Beleg.
im Gegenteil;
in der Apostelgeschichte wird strikt unterschieden zwischen den zu
D i a k o n e n
gewählten Männern mit liturgischer Funktion

und den
"dienenden Frauen", genauer
"Jungfrauen und Witwen".
Diese im Sinne von
D i a k o n i s s i n n e n !

Also ohne jegliche liturgische oder leitende Aufgabe.


"Priska und Aquila":

Hier darf davon ausgegangen werden,
dass es sich um ein Glaubensverkünder-Ehepaar
- heute "Katecheten-Ehepaar" bezeichnet -
gehandelt hat


Bez. "Andronicus und Junias":

Zunächst ist die Stelle aus dem Brief des hl. Paulus
bez. "Andronicus und Junias"
nicht eindeutig als Hinweis
auf eine Frau zu sehen,
denn gem.
griechischen grammatikallischen Fall
kann es sich durchaus auch um einen Mann gehandelt haben !

Konkret:

Die griechische Akkusativform
I o u n i a n
( lateinisch "juniam"
konnte damals sowohl weiblich als auch männlich sein.
Ebenso sprachlich unklar ist, ob "Junias"
- wie gesehen grammatikalisch nicht eindeutig weiblich oder männlich -
nun "zu den Aposteln" zu zählen sei oder
als "angesehen bei den Aposteln".



Und damit gar nicht erst irgendwelche windschiefen "feministische Theologien"
angedacht werden....
unabhängig davon,
ob es sich bei "Junias" um einen Mann oder eine Frau gehandelt hat;
der Begriff "Apostel" per se heisst "denn auch "Gesandter" !

Alleine den von unserem Herrn und Gott Jesus Christus berufenen
hl. 12 Apostel

( inkl. dem hl. Matthias als Ersatz für den Verräter Judas Ischariot)
wurde denn auch vom Herrn die Weihevollmacht übertragen !

Also alleine innerhalb dieses Zwölferkreises von Aposteln !
Außerhalb dieses auserwählten Kreises hat der Apostelbegriff
den auch nichts mit dem Weiheamt zu tun !



Freundliche Grüsse und Gottes Segen

nach oben springen

#3

RE: Gab es die Missionarin Priska? (Paulus nennt sie vor ihrem Mann angeblich Aquila) Gab es die Apostelin Junia?

in Diskussionsplattform 04.09.2014 23:37
von Stefan (gelöscht)
avatar

Lieber Blasius,

es gab weder Apostellinnen noch Diakonien, sondern wenn überhaupt nur Diakonissen.

Studier doch ganz einfach die Apostelgeschichte und die Pastoralbriefe des Apostels Paulus.

Als der 12. Apostel gewählt werden sollte, wurden nicht auch Frauen zu Kandidatinnen aufgestellt, sondern ausschließlich Männer. Als dann Diakone aufgestellt werden sollten, waren es wiederum nur Männer.

Desweiteren sagt Paulus ausdrücklich, dass er als Bischof nicht erlaubt, dass eine Frau in der Gemeinde lehre, was ja aber die Aufgabe eines Apostels wäre.

Und weiteren Aufschluss geben dann noch andere Stellen, vor allem die Pastoralbriefe!

Wer behauptet, es hätte zur Zeit der Apostel Apostelinnen und damit Priesterinnen sowie Diakoninnen gegeben, deer hat entweder keinen blassen Schimmer von der Heiligen Schrift oder der fälscht und verdreht sie nach seinem modernistischen und verderbten Sinn, weil er sich nicht den Weisungen, Geboten und Anordnungen Gottes unterwerfen will, sondern sich selbst und seinen eigenen Willen über Gott und seinen Willen stellt (vgl 2 Petr. 3,14-16).

Gottes Segen
Stefan


http://katholisches-forum.xobor.de

zuletzt bearbeitet 04.09.2014 23:39 | nach oben springen

#4

RE: Gab es die Missionarin Priska? (Paulus nennt sie vor ihrem Mann angeblich Aquila) Gab es die Apostelin Junia?

in Diskussionsplattform 04.09.2014 23:52
von blasius (gelöscht)
avatar

Zitat:

Studier doch ganz einfach die Apostelgeschichte und die Pastoralbriefe des Apostels Paulus.


Lieber Stefan,

das Studieren überlasse ich heute anderen, das Bibel lesen ist auch ohne Studium möglich,

dabei las ich dass Frauen auch „Ämter“ inne hatten, wenn das heute auch manchmal

verdrängt wird:


Römer 16,1 / 3

Grüße und Ermahnungen

1 Ich empfehle euch unsere Schwester Phöbe, die Dienerin der Gemeinde von Kenchreä:

3 Grüßt Priska und Aquila, meine Mitarbeiter in Christus Jesus


Liebe Grüße, blasius

nach oben springen

#5

RE: Gab es die Missionarin Priska? (Paulus nennt sie vor ihrem Mann angeblich Aquila) Gab es die Apostelin Junia?

in Diskussionsplattform 04.09.2014 23:57
von Aquila • 5.589 Beiträge

Lieber blasius

Dann eben noch einmal:


"Schwester Phöbe, die Dienerin der Gemeinde von Kenchreä:"

Die Interpretation im "Ökumenischen Heiligenlexikon" ,
dass es sich um eine
"Diakonin" gehandelt haben soll,
entspricht einer Privatmeinung ohne wissenschaftlichen Beleg.
im Gegenteil;
in der Apostelgeschichte wird strikt unterschieden zwischen den zu
D i a k o n e n
gewählten Männern mit liturgischer Funktion

und den
"dienenden Frauen", genauer
"Jungfrauen und Witwen".
Diese im Sinne von
D i a k o n i s s i n n e n !

Also ohne jegliche liturgische oder leitende Aufgabe.


"Priska und Aquila":

Hier darf davon ausgegangen werden,
dass es sich um ein Glaubensverkünder-Ehepaar
- heute "Katecheten-Ehepaar" bezeichnet -
gehandelt hat


Bez. "Andronicus und Junias":

Zunächst ist die Stelle aus dem Brief des hl. Paulus
bez. "Andronicus und Junias"
nicht eindeutig als Hinweis
auf eine Frau zu sehen,
denn gem.
griechischen grammatikallischen Fall
kann es sich durchaus auch um einen Mann gehandelt haben !

Konkret:

Die griechische Akkusativform
I o u n i a n
( lateinisch "juniam"
konnte damals sowohl weiblich als auch männlich sein.
Ebenso sprachlich unklar ist, ob "Junias"
- wie gesehen grammatikalisch nicht eindeutig weiblich oder männlich -
nun "zu den Aposteln" zu zählen sei oder
als "angesehen bei den Aposteln".



Und damit gar nicht erst irgendwelche windschiefen "feministische Theologien"
angedacht werden....
unabhängig davon,
ob es sich bei "Junias" um einen Mann oder eine Frau gehandelt hat;
der Begriff "Apostel" per se heisst "denn auch "Gesandter" !

Alleine den von unserem Herrn und Gott Jesus Christus berufenen
hl. 12 Apostel

( inkl. dem hl. Matthias als Ersatz für den Verräter Judas Ischariot)
wurde denn auch vom Herrn die Weihevollmacht übertragen !

Also alleine innerhalb dieses Zwölferkreises von Aposteln !
Außerhalb dieses auserwählten Kreises hat der Apostelbegriff
den auch nichts mit dem Weiheamt zu tun !



Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 04.09.2014 23:58 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Wahrheit von Aquilas
Erstellt im Forum Diskussionsplattform von Kadosch
121 29.05.2016 21:58goto
von Blasius • Zugriffe: 7819
Montag, 25 Januar 2016 - Fest der Bekehrung des Hl. Apostels Paulus
Erstellt im Forum 29.Juni: Hochfest der hll. Apostel Petrus und Paulus von Blasius
0 25.01.2016 12:16goto
von Blasius • Zugriffe: 215
Islamfeindliche Bewegung Zentralrat der Juden nennt „Pegida“ brandgefährlich
Erstellt im Forum Nachrichten von Kristina
1 20.12.2014 21:31goto
von Michaela • Zugriffe: 270
Am Tage nach Peter und Paul wird des hl. Paulus gedacht.
Erstellt im Forum Unsere Fürsprecher von blasius
0 30.06.2014 22:37goto
von blasius • Zugriffe: 246
Hochfest der Hll. Petrus und Paulus, Apostel
Erstellt im Forum Neues Testament von blasius
0 28.06.2014 20:35goto
von blasius • Zugriffe: 186
Sonntag, 29 Juni 2014 - Hl. Petrus und Hl. Paulus, Apostel
Erstellt im Forum Unsere Fürsprecher von blasius
1 29.06.2016 20:12goto
von Blasius • Zugriffe: 394
Fest der Bekehrung des Hl. Apostels Paulus Homilie über den hl. Paulus „Herr, was soll ich tun?“
Erstellt im Forum Leiden, Tod und Auferstehung Christi von blasius
2 24.01.2017 21:39goto
von Aquila • Zugriffe: 367
Fest der Heiligen Familie Brief des Apostels Paulus an die Kolosser 3,12-21.
Erstellt im Forum Neues Testament von blasius
1 29.12.2013 17:09goto
von Aquila • Zugriffe: 307
29. Juni: Hochfest der hll. Apostelfürsten Petrus und Paulus
Erstellt im Forum 29.Juni: Hochfest der hll. Apostel Petrus und Paulus von Aquila
7 28.06.2019 23:31goto
von Aquila • Zugriffe: 1302

Besucher
0 Mitglieder und 24 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: MAGDALENA
Besucherzähler
Heute waren 379 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3267 Themen und 21716 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:




Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen