Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#1

Wenn etwas der Klärung bedarf.....

in Wenn etwas der Klärung bedarf 17.04.2016 15:00
von eddy • 11 Beiträge

Hallo,

bin neu hier, und möchte auf das aus meiner Sicht größte Problem eingehen, das wir hier im "Westen" haben, und welche Rolle die Kirche dabei spielt. Auch bin ich kein Freund längerer Beiträge, aber es geht wohl grad nicht kürzer. Also:
Ich weiß nicht wie es auf anderen Erdteilen ist, was die größten Probleme in Brasilien, in Uganda oder in Russland sind, aber hier bei uns erscheint mir das Eklatanteste der fast vollständige Mangel an einer inneren Kultur. Das meine ich zuerstmal ganz allgemein, ich sehe hier keine theoretisch wie praktisch klare Psychologie, Philosophie und/oder Religion, die wirklich in unseren Gesellschaften von der Mehrheit anerkannt und praktiziert wird. Thema ist äußeres Wachstum, nicht inneres. Das wäre die erste Feststellung.
Sie führt zu der Frage, welche Anforderungen denn eine innere Kultur erfüllten müsste, um die Menschen entsprechend dem vorherrschenden Zeitgeist zu erreichen? Der westliche Zeitgeist ist "aufgeklärt", rational, von der Wissenschaft geprägt, sicherlich auch von vergangenem Aberglaube, falscher Unterwürfigkeit, etc. beeinflusst. Wir haben hier viel Skepsis und Zweifel (wenn ich nur an meine eigene Schul- und Unizeit zurückdenke...). Und an diesem Punkt muss man sagen: das ist hier und heute nunmal so, so hat es sich entwickelt, daran führt kein Weg vorbei. D.h. die Anforderung an eine innere Kultur, um von den Menschen hier angenommen werden zu können, ist zuallererst einmal eines: Klarheit. Und das ist eine sehr aufrichtige Forderung eines Menschen, wie ich finde, sie ist absolut legitim! "Du kannst von mir alles verlangen, aber du musst es mir plausibel erklären!" So denke ich könnte man die Haltung des "modernen" Menschen formulieren.
Jetzt kenne ich dieses Forum noch nicht so gut. Wird soweit mitgegangen?

Gruß,
eddy

nach oben springen

#2

RE: Wenn etwas der Klärung bedarf.....

in Wenn etwas der Klärung bedarf 17.04.2016 19:33
von Stephanus (gelöscht)
avatar

Lieber Eddy,

da ich annehme, dass Du Katholik bist, sollte ich zunächst das Grundsätzliche darlegen, nämlich, dass wir gemäß dem Auftrag Christi sein Evangelium verkünden und den Menschen seinen, den katholischen Glauben nahebringen sollen. Darum geht es Gott!

Um dem aber, was Gott will, Hindernisse in den Weg zu legen, hat der Widersacher überall in der Welt durch Menschen widersprüchlichste Religionen, Philosophien, Ideologien ... in die Welt gesetzt, die zu verschiedensten feindlichen Gruppierungen führten. Und so ist die Menschheit unter sich zerspalzen, zersplittert und verfeindet.

Aufgrund meiner und anderer persönlicher Erfahrungen ist es in der Regel so, dass KLARHEIT nichts nützt und sie von den meisten auch gar nicht gefordert wird. Als Beispiel nehme ich eine mir bekannte Protestantin, die neuerdings der Meinung ist, dass man Jesus Christus nicht anrufen dürfe, da ER gemäß ihrer protestantischen Lehre nicht Gott sei. Da nun die Protestanten sich vorgeblich allein auf die Bibel beziehen, kam ich ihr mit absoluter biblischer KLARHEIT entgegen, indem ich sie auf Apg. 7,59 verwies, wo bezeugt wird, dass der hl. Stephanus Christus anrief. Trotz dieser Klarheit, nimmt sie es nicht an.

Das ist nur ein von vielen anderen Beispielen, die belegen, dass die meisten Menschen nicht nach KLARHEIT gehen, sondern nach ihren liebgewonnenen Irrlehren. Da kann man sich den Mund noch so fuselig reden, und noch so klar und beweiskräftig reden.

Dasselbe gilt im Hinblick auf die "Kreuzzüge". Auch hier kann man den Kirchenfeinden beweiskräftig in KLARHEIT darlegen, dass die meisten "Kreuzzüge" nicht von der Kirche ausgingen, sondern von weltlichen Königen, und wenn sie von der Kirche aufgerufen wurden, dann nur im Hinblick auf die von den Muslimen unterdrückten und verfolgten Christen. Doch die Kirchenfeinde nehmen diese klar und in Wahrheit dargelegten Tatsachen trotzdem nicht an, weil es ihnen nicht um die Wahrheit geht oder weil sie den Lügen der öffentlichen Medien mehr Glauben schenken.

Meinen Erfahrungen nach, kommt man bei nur wenigen Menschen mit klaren Darlegungen an.

Desweiteren möchte ich darauf hinweisen, dass jede Irrlehre in aller Klarheit so hingestellt werden kann, dass man sie für bare Münze hält. Und wenn man dann noch eine Autoritätsperson ist, dann umso mehr.

Deshalb geht es zunächst einmal nicht um die KLARHEIT, sondern um die von Christus gebrachte Wahrheit, die in aller KLARHEIT verkündet werden sollte.

Das es der westlichen Welt seit dersog. "Aufklärung" oder seit der verbrecherischen Französischen Revolution nicht um die WAHRHEIT geht, mag sie noch so klar dargelegt werden, ist im 2. Psalm prophezeit:

"Was toben die Heiden und sinnen die Völker nichtige Pläne? Die Könige der Erde treten zusammen, Machthaber verschwören sich gemeinsamvgegen den Herrn und seinen Christus: 'Lasst uns ihre Ketten sprengen und ihre Fesseln von uns werfen!" (Ps. 2,1-3)

Solange das so ist, solange nützt im allgemeinen auch kein klares Reden, da allgemein der Wille da ist, mit Gottes Wahrheit nichts zu tun haben zu wollen.

Liebe Grüße
Stefan

nach oben springen

#3

RE: Wenn etwas der Klärung bedarf.....

in Wenn etwas der Klärung bedarf 17.04.2016 23:31
von Aquila • 4.726 Beiträge

Lieber eddy

Zunächst heisse ich Dich an dieser Stelle im Forum willkommen.

Was nun Deine Thematik betrifft,
so scheint mir diese mehr im esoterischen Bereich Zuordnung zu finden.
Schon der Begriff "Klarheit" ist gleichsam eine deren Visitenkarte

Alleine Deine im Mitgliedsprofil gepostete Homepage nimmt in erster Linie Bezug auf
"Yogi Ashokananda".....und dessen " Yoga-Verrenkungen" ,
die freilich keinesfalls harmloser geistiger Natur sind.....

über Esoterik und darin auch Yoga als gefährliche Seelenverführung haben wir bereits eine eigene Kategorie:


Esoterik: Einfallstor der Dämonen


Somit muss ich Dir aufgrund dieser bisherigen Grundlagen mitteilen, dass in diesem Forum mit dieser Sicht der Dinge nicht "mitgegangen" werden kann.




Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 17.04.2016 23:34 | nach oben springen

#4

RE: Wenn etwas der Klärung bedarf.....

in Wenn etwas der Klärung bedarf 23.04.2016 22:03
von eddy • 11 Beiträge

Hallo wieder,

nun, das von mir erwähnte Stichwort Klarheit jetzt gleich mit Esoterik zu verbinden erscheint mir ein wenig überspannt. Ich beziehe mich schlicht und ergreifend auf die Vernunft (so voreingenommen wie Stephanus sehe ich unsere Gesellschaft als ganzes nicht). Wie gesagt, mir erscheint es als durchaus aufrichtig und ehrlich, wenn heute zum Beispiel ein junger Mensch sagt: warum soll ich einfach etwas glauben? weil es in einem alten Buch steht, oder weil das vor 2000 Jahren einmal ein großer Mensch gesagt hat, oder weil es eben Tradition ist? usw...
Meiner Erfahrung nach kommt dann im christlichen Bereich meistens die Antwort, dass Vernunft nicht alles ist und Gott diese über alle Maßen übersteigt. Das ist sicherlich so, aber man darf nicht vergessen, dass ein Attribut Gottes "Wahrheit" ist, und diese Wahrheit steht ja auf irgendetwas, und man kann ihr mit der Vernunft sozusagen nachgehen. So kann man überprüfen, dass man nicht fehlgeht. Ich würde sogar soweit gehen zu sagen, dass religiöse Wahrheiten und Vernunft sich nicht ausschließen dürfen. (War es nicht gar eines der Hauptanliegen des dt. Papstes Benedikt, Glaube und Vernunft zusammenzubringen?)
Außerdem ist es doch so, dass ein Bestehen auf Vernunft, das ich wie gesagt typisch für unseren Zeitgeist halte, auch viel Gutes haben kann. Aberglaube und Heuchelei finden hier keinen Platz!
Aber jetzt mal ein ganz konkretes Beispiel. Ich meine, nirgends werden im Christentum die Spannungen zwischen Tradition und Moderne so deutlich offenbar, wie in dem Dogma der Jungfrau Maria. Seien wir doch ehrlich, daran scheiden sich doch die Geister. Entweder man glaubt es so, oder - nunja, es ist der Witz des Jahrtausends, von dem die alten Knacker in der Kirche einfach nicht ablassen wollen... usw.
Mein Punkt ist eben, dass es von allergrößter Wichtigkeit ist, diese Spannungen aufzulösen. Sonst wird das doch nichts... oder was meint Ihr?

nach oben springen

#5

RE: Wenn etwas der Klärung bedarf.....

in Wenn etwas der Klärung bedarf 23.04.2016 22:41
von Aquila • 4.726 Beiträge

Lieber eddy

Wenn sich an den Dogmen über die allerseligsten Jungfrau und Gottesmutter Maria
Die Marianischen Dogmen

die Geister scheiden so trennt sich damit auch gleich die Spreu vom Weizen.

Katholiken ist es keinesfalls freigestellt, an die Glaubenswahrheiten "nach Gutdünken" zu glauben oder nicht, denn fehlt der Glaube auch nur an eine Glaubenswahrheit,
so kann sich die Gnadenwirkung in der Seele nicht mehr entfalten.
Oft werden Glaubenswahrheiten aufgrund einer falsch verstandenen "Nächstenliebe" verwässert bzw. geleugnet.

Der hl. Josefmaria Escriva hat dies in "Feuer der Schmiede" in Erinnerung gerufen:

-
"Diese deine Liebe darf dich jedoch
nicht dazu führen
- sie wäre dann keine Tugend mehr -,
die Glaubensinhalte zu entschärfen,
ihre Konturen abzuschleifen
und sie
- wie manche es gerne hätten -
soweit zu verharmlosen,
dass aus dem Ganzen ein undefinierbares Etwas ohne
die Kraft und Wahrheit Gottes
würde
"

-

Als traditionsverbundene Katholiken leben wir nicht in der von Dir geschilderten
"Spannung".
Mit diesem unseren Glauben verbunden ist auch die
Unvereinbarkeit
der Anlehnung an esoterischen Praktiken wie etwa denjenigen des "Yogi Ashokananda" !




Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 23.04.2016 22:49 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Hl. Augustinus - Wenn ihr standhaft bleibt, werdet ihr das Leben gewinnen. Und doch wird euch kein Haar gekrümmt werden.
Erstellt im Forum Kirchenväter / Kirchenlehrer von Blasius
0 29.11.2017 10:59goto
von Blasius • Zugriffe: 56
Evangelium nach Johannes 8,31-42. / Wenn ihr in meinem Wort bleibt, seid ihr wirklich meine Jünger.
Erstellt im Forum Neues Testament von Blasius
0 15.03.2016 23:54goto
von Blasius • Zugriffe: 118
Du großer Gott, wenn ich die Welt betrachte...
Erstellt im Forum Weitere Gebete von Hemma
0 01.10.2015 01:13goto
von Hemma • Zugriffe: 110
Wenn wir wüssten, dass es das letzte Mal ist...
Erstellt im Forum Leben und Sterben von Hemma
3 23.03.2015 20:14goto
von Kristina • Zugriffe: 334
Matthäus 6,1-6.16-18. „Geh in deine Kammer, wenn du betest, und schließ die Tür zu; dann bete zu deinem Vater, der im Verborgen
Erstellt im Forum Neues Testament von blasius
0 22.10.2014 23:00goto
von blasius • Zugriffe: 314
Enzykliken, ---- was ist wenn, wenn der Buschstabe tötet?
Erstellt im Forum Enzykliken von blasius
3 10.06.2014 22:27goto
von blasius • Zugriffe: 186
Und wenn dich dein Auge zum Bösen verführt......
Erstellt im Forum Neues Testament von blasius
1 23.05.2013 00:00goto
von blasius • Zugriffe: 150
Wenn die Welt euch haßt - Johannes 15,18-21.
Erstellt im Forum Neues Testament von blasius
2 07.06.2013 00:23goto
von Aquila • Zugriffe: 270
In jener Zeit sprach Jesus zu den Jüngern: Wenn jemand mich liebt, wird er an meinem Wort festhalten
Erstellt im Forum Neues Testament von blasius
0 03.05.2013 21:52goto
von blasius • Zugriffe: 190

Besucher
1 Mitglied und 8 Gäste sind Online:
Kleine Seele

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: schwanenfamilie23
Besucherzähler
Heute waren 260 Gäste und 8 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2691 Themen und 17062 Beiträge.

Heute waren 8 Mitglieder Online:
benedikt, Blasius, claudiaef, Eva, Hemma, Kleine Seele, scampolo, Sel



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen