Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

Profil für eddy

eddy



Allgemeine Informationen
Name: eddy
Registriert am: 17.04.2016
Zuletzt Online: 30.08.2016
Geschlecht: männlich


Kontakt
Homepage: http://www.kleine-spirituelle-seite.de



Letzte Aktivitäten
Details einblenden
02.05.2016
eddy hat eine Antwort auf einen Beitrag geschrieben
02.05.2016 10:54 | zum Beitrag springen

Das habe ich doch schon breitgetreten.Die Spannung zwischen Tradition und Moderne muss aufgelöst werden, und das geht nur über schlüssige Erklärung. Das ist eine Herausforderung, der sich die Kirche stellen sollte, wenn sie im Westen nicht immer bedeutungsloser werden will. Aber Eure Reaktionen, die ja in der Tat "katholisch pur" sind, lassen mich daran zweifeln, dass man von Kirchenseite überhaupt willens ist, in diese Richtung zu gehen. Ob das weise ist, oder eine starrsinnige Verweigerung - i...

30.04.2016
eddy hat eine Antwort auf einen Beitrag geschrieben
30.04.2016 21:48 | zum Beitrag springen

Also ich habe nicht Theologie studiert, das war bürgerliches Recht. Habe das nur als Beispiel angeführt, weil es eben typisch ist und die westliche Gesellschaft wiederspiegelt.Wenn man über die Gesellschaft oder Zeitgeist redet dann geht es immer um Tendenzen. Ich habe auch nicht über Andersgläubige geredet wie Stefan. Wer von seiner Religion überzeugt ist ist überzeugt. Sondern ich habe von einem Zeitgeist geredet, der eben ganz und gar nicht von Religion überzeugt ist, weder von ihrer Theorie ...

29.04.2016
eddy hat eine Antwort auf einen Beitrag geschrieben
29.04.2016 18:01 | zum Beitrag springen

Kein Problem. Aber wenn ich vernünftig argumentiere und dann als Häretiker bezeichnet werde habe ich keine Grundlage mehr zu argumentieren. Das ist halt so.Und warum passen sie sich nicht den göttlichen Glaubenswahrheiten an?Der Zeitgeist so wie ich ihn nachempfinde entstand ja nicht einfach so, da gab es sicherlich ein langes und breites Vorspiel. Aberglaube, Verfolgungen, die Sünde als Selbstzweck, Missbrauch der einfachen Bevölkerung (ob von der Kirche oder nicht ist im Grunde egal)... Dann k...
eddy hat eine Antwort auf einen Beitrag geschrieben
29.04.2016 13:58 | zum Beitrag springen

Schon klar.Das sind in jedem Fall klare Fronten, die sich auch nicht auflösen werden. Und ich gehe unzweifelhaft davon aus, dass die Forumsmeinung exakt der der Kirche entspricht, so dass dann von ihr auch keine "Entspannung" zwischen Tradition und Moderne und damit einen einfacheren Zugang in die Beziehung zu Christus zu erwarten sein wird. Diese Position kann durchaus berechtigt sein, lieber baut man seine eigenen Mauern stark, um das zu schützen was sich noch darin befindet... mir geht es ebe...

28.04.2016
eddy hat eine Antwort auf einen Beitrag geschrieben
28.04.2016 12:16 | zum Beitrag springen

Hallo zusammen,was ich von Euch wissen will, es hat mich interessiert wie Ihr zu diesem fundamentalen Problem steht, das mir so deutlich vor Augen ist. Ich kann mir eben nichts Schlimmeres vorstellen, als eine Gesellschaft ohne innere Kultur. Den einzigen Ausweg, den ich daraus sehe, habe ich mitgeteilt.Aber noch zu den einzelnen AntwortenKristina schrieb: Aber die Dogmen bilden doch die Grundwahrheiten.Das erinnert mich an die Vorlesung an der Uni, das war echt das erste was ich dort gehört hab...

24.04.2016
eddy hat eine Antwort auf einen Beitrag geschrieben
24.04.2016 18:20 | zum Beitrag springen

Lieber Stefan,ich kann Deinen persönlichen Erfahrungen mit anderen Menschen nicht widersprechen.Auch ich kann mich nur wiederholen, ich sehe die grundsätzliche Prägung im Westen eben in einem Verlangen nach Vernunft, das mit Skepsis und Zweifel einhergeht. Das würde ich generell als "tief in den Menschen verwurzelt" ansehen. Das bedingt natürlich noch keine spirituelle Sinnsuche. Laut der oben angeführten Studie sind 40% ganz zufrieden so wie es ist ("unbekümmerte Alltags-Pragmatiker"). Aber wen...
eddy hat eine Antwort auf einen Beitrag geschrieben
24.04.2016 17:56 | zum Beitrag springen

Ein Zitat aus einer Studie über Spiritualität in Deutschland (der Identity-Foundation von 2006):"Zwar gehören immer noch gut 67 Prozent aller Deutschen einerchristlichen Konfession an, doch die Bezüge zurchristlichen Lehrmeinung befinden sich in einem Prozess derAufweichung. So fühlen sich nur noch 45 Prozent der Bevölkerungvon den christlichen Religionen angesprochen und nur noch10,3 Prozent haben in Elternhaus und Familie eine starke religiösePrägung erfahren. Bei 42,2 Prozent der Bevölkerung ...
eddy hat eine Antwort auf einen Beitrag geschrieben
24.04.2016 17:51 | zum Beitrag springen

Ja Kristina, aber das war jetzt nur das wie ich meine eklatanteste Beispiel (Jungfräulichkeit - Keuschheit - Mutterideal). So wie ich das sehe könnte man diese Reihe noch um ein Vielfaches fortsetzen.Was genau ist die Dreifaltigkeit, das man doch bei jedem Gebet spricht?Was genau ist das Reich Gottes, mit dem ja auch Jesus solche Schwierigkeiten hatte es den Leuten darzulegen?Was soll heißen "Er nimmt hinweg die Sünde der Welt", obwohl sie ja noch da ist...usw.usf.Das und vieles mehr ist nicht k...
eddy hat eine Antwort auf einen Beitrag geschrieben
24.04.2016 14:51 | zum Beitrag springen

Lieber Aquila,sei so gut und mach die Esoterik-Schublade zu, damit tust Du mir Unrecht, das ist zu rigoros. Ich könnte sofort gegenhalten und fragen, warum denn die Priester immer weniger, die Kirchen immer leerer und die Orden immer älter werden. Man macht es sich doch viel zu einfach wenn man nur erwidert: Nunja, die meisten Menschen sind halt vom wahren Glauben abgefallen, das interessiert sie nicht mehr, und jetzt sind alle auf die schiefe Bahn geraten. Das genaue Gegenteil ist der Fall, ich...

23.04.2016
eddy hat eine Antwort auf einen Beitrag geschrieben
23.04.2016 22:03 | zum Beitrag springen

Hallo wieder,nun, das von mir erwähnte Stichwort Klarheit jetzt gleich mit Esoterik zu verbinden erscheint mir ein wenig überspannt. Ich beziehe mich schlicht und ergreifend auf die Vernunft (so voreingenommen wie Stephanus sehe ich unsere Gesellschaft als ganzes nicht). Wie gesagt, mir erscheint es als durchaus aufrichtig und ehrlich, wenn heute zum Beispiel ein junger Mensch sagt: warum soll ich einfach etwas glauben? weil es in einem alten Buch steht, oder weil das vor 2000 Jahren einmal ein ...



Verlinkungen

Melden Sie sich an, um die Kommentarfunktion zu nutzen



Besucher
0 Mitglieder und 23 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: CSc
Besucherzähler
Heute waren 476 Gäste und 4 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2776 Themen und 18277 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:
benedikt, Hemma, Kleine Seele, Kristina



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen