Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#11

RE: Ehe und Familie: Franziskus veröffentlicht Dokument - „Amoris laetitia“

in Diskussionsplattform Kirche 16.11.2016 13:34
von Aquila • 5.672 Beiträge

Liebe Mitglieder, liebe Mitleser

Papst Franziskus droht offenbar bald die Handlungsunfäigkeit ("Lame Duck"),
sollte er auf den nun offengelegten Brief der vier Kardinäle
bez. den Ungereimtheiten in "Amoris laetitia" nicht reagieren.

Kardinal Burke hat unmissverständlich klargemacht, dass im Falle des weiteren Stillschweigens von Seiten des Papstes ( d.h. im Falle der Nicht-Korrektur der umstrittenen Stellen in "Amoris laetitia") die Kardinäle
zum Mittel des formalen Aktes zur Korrektur eines schwerwiegenden Fehlers greifen müssten;
aus einem bei " katholisches.info" veröffentlichten Interview:

-

Pentin:
Was geschieht, wenn der Heilige Vater nicht auf ihre Geste der Gerechtigkeit und der Nächstenliebe reagiert und nicht die Klarheit über die Lehre der Kirche schafft, die Sie zu erreichen hoffen?

Kardinal Burke:
Dann müßten wir diese Situation ansprechen.
Es gibt in der Tradition der Kirche die Praxis, den Papst zu korrigieren.
Das ist natürlich etwas sehr Seltenes.
Aber, wenn es keine Antwort auf diese Fragen gibt, dann würde ich sagen, daß die Frage für einen formalen Akt zur Korrektur eines schwerwiegenden Fehlers gegeben wäre.



Pentin: In einem Konflikt zwischen der kirchlichen Autorität und der Heiligen Tradition der Kirche: Was ist für einen Gläubigen verbindlich, und wer hat die Autorität, das zu bestimmen?

Kardinal Burke:
Verbindlich ist die Tradition.
Die kirchliche Autorität existiert nur im Dienst der Tradition.
Ich denke an die Stelle im Brief des Heiligen Paulus an die Galater (1,8): „Wer euch aber ein anderes Evangelium verkündigt, als wir euch verkündigt haben, der sei verflucht, auch wenn wir selbst es wären oder ein Engel vom Himmel.“

Pentin: Wenn der Papst einen schwerwiegenden Irrtum oder eine Häresie lehren würde: Welche rechtmäßige Autorität könnte das feststellen, und was wären die Konsequenzen?

Kardinal Burke:
In solchen Fällen, und so ist es in der Geschichte geschehen, müssen die Kardinäle und die Bischöfe deutlich machen, daß der Papst Irrtümer lehrt und von ihm verlangen, daß er das korrigiert.
[....]


-

http://www.katholisches.info/2016/11/16/...kardinal-burke/


Wie wichtig ( endlich ) eine Klärung der Ungereimtheiten in "Amoris laetitia" ist, zeigt die immer dreister versuchte "Umsetzung" dieser nicht mit der Tradition vereinbaren Vorgaben.
Bischof Marcello Semeraro ist Bischof der Diözese Albano (Italien)
und Sekretär des von Papst Franziskus eingerichteten Kardinalsrates
bei einer Präsentation von "Amoris laetitia":

-

Das päpstliche Schreiben gehe über die Logik des
„es ist nicht möglich – es ist möglich“ hinaus
und führe an deren Stelle eine
klare Unterscheidung zwischen allgemeiner Bestimmung und besonderem Fall“ ein. Urteilsvermögen und Begleitung seien zentrale Bestandteile, fügt Semeraro hinzu.

Der konkrete Fortschritt von Amoris laetitia gegenüber Familiaris Consortio sei eine
neue Bewertung der Beziehung von zivilrechtlich geschiedenen Wiederverheirateten. Hier seien die Begleitung und Führung eines geistlichen Begleiters gefragt.
Die Beziehung Wiederverheirateter Geschiedener sei möglicherweise nicht wie die zwischen Bruder und Schwester sondern könne eine eheliche Gemeinschaft sein.
Die Partner hätten in dieser Beziehung Verantwortung für einander und für ihre Kinder übernommen
, argumentiert der Bischof.


-
http://kath.net/news/57477

Was dieser Bischof ( im Sinne des Papstes ?) von sich gibt, ist nichts anderes als die
"zeitgemässe Legitimierung" der Sünde !

Unfassbare Aussagen aus dem Munde eines katholischen Würdenträgers !

Der Weg zur wahren Umkehr, so wie ihn die Kirche schon immer gelehrt hat - führt über die Beendigung des ehebrecherischen Verhältnisses....
d.h. das zumindest nur noch Zusammenleben als Bruder und Schwester !

Alles andere ist menschengedachte Irrung !


Siehe dazu bitte auch folgende vortreffliche Abhandlung:
Ehebruch und Sakramente




Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 16.11.2016 23:20 | nach oben springen

#12

RE: Ehe und Familie: Franziskus veröffentlicht Dokument - „Amoris laetitia“

in Diskussionsplattform Kirche 18.11.2016 22:59
von Aquila • 5.672 Beiträge

Liebe Mitglieder, liebe Mitleser


Das Gewirre rund um "Amoris laetitia" wird je länger je mehr zum - gefährlichen ! -Trauerspiel !

Die jüngsten Aussagen von Papst Franziskus - wieder in einem Interview - sind sehr besorgniserregend....ebnso wie seine bisherige Weigerung einer Antwort auf
die "Dubia" der vier Kardinäle.....die bald gleichsam dazu genötigt werden, den
"formalen Akt zur Korrektur eines schwerwiegenden Fehlers" einzuleiten!

Die Meinung des Papstes:

"Es gebe nicht nur Schwarz oder Weiß, sondern es müsse "im Fluss des Lebens unterschieden" werden.
"Das hat uns das Zweite Vatikanische Konzil (1962-1965) gesagt."
Es brauche wohl noch etwas Zeit, bis das überall ankomme:
"Die Geschichtsschreiber sagen, ein Konzil braucht ein Jahrhundert, um richtig die Kirche zu durchdringen... Wir sind bei der Hälfte.
"
-

Stellt sich die Frage, was gem. diesem Fahrplan von der katholischen Identität noch übrig bleiben wird ?!
In den Kommentaren in den bislang wenig kritischen Foren durchziehen nun auch je länger je mehr Unverständnis und Sorge:

http://kath.net/news/57517


Und zu den Sorgen immer mehr Gläubigen bez. einer schleichenden Verprotestantisierung der Kirche meint der Papst lapidar:
-

Das raubt mir nicht den Schlaf.
Ich gehe auf dem Weg jener, die vor mir waren, weiter, ich folge dem Konzil.
Was die anderen Meinungen betrifft, ist immer zu unterscheiden, mit welchem Geist sie ausgesprochen werden.
Wenn kein schlechter Geist dahintersteht, helfen sie auch beim Gehen.
Andere Male sieht man sofort, daß die Kritik von da und dort nimmt, um eine bereits eingenommene Position zu rechtfertigen, sie ist nicht ehrlich, sie wird mit einem schlechten Geist vorgebracht, um Spaltung zu schüren.
Man sieht sofort, daß eine bestimmte Strenge aus einem Mangel kommt,
weil man die eigene traurige Unzufriedenheit hinter einem Panzer verstecken will.

Wenn man sich den Film „Babettes Fest“ anschaut, findet man dort dieses rigide Verhalten.

-

http://www.katholisches.info/2016/11/18/...bettes-fest-an/


Wie ich schon desöfteren betont habe, benötigt dieser in gewissen Bereichen befremdlich agierende Papst unser Gebet wie kein anderer Papst vor ihm....!


Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 18.11.2016 23:01 | nach oben springen

#13

RE: Ehe und Familie: Franziskus veröffentlicht Dokument - „Amoris laetitia“

in Diskussionsplattform Kirche 29.11.2016 21:01
von Aquila • 5.672 Beiträge

Liebe Mitglieder, liebe Mitleser

Was sich zurzeit innerhalb der vatikanischen Mauern tut, ist mittlerweile nicht nur besorgniserregend sondern auch erschreckend.

Nun wird den vier treu katholischen Kardinälen,

die mittels einer "Dubia" ( Zweifel) den Papst um Klärung der Ungereimtheiten in "Amoris laetitia" gebeten haben.....gar offen gedroht !
Es wird ihnen die "Aberkennung der Kardinalswürde" angedroht.....
aus kath.net:

-

"Erzbischof Pio Vito Pinto (Foto), der Vorsitzende der Römischen Rota, des zweithöchsten Gerichts der römisch-katholischen Kirche,
hat bei einer Konferenz in Spanien
den Kardinälen Burke, Brandmüller, Caffarra und Meisner gedroht,
dass diese wegen der öffentlichen Kritik an "Amoris Laetitia" die Kardinalswürde verlieren könnten
."

-

Unfassbare Verlautbarungen .....
eine völlig legitime und auch durchaus übliche Anfrage in Form einer "Dubia"
http://www.katholisches.info/2016/11/29/...giereform-1969/

wird gleichsam zu einer "schlimmen Tat" heruntegeredet.....
eine derartige Reaktion spricht denn auch für sich....und bestätigt dir Richtigkeit der "Dubia" !!
Nicht die vier Kardinäle verdienen Schelte.....
sondern die über 200 anderen - "schweigenden" - Kardinäle !

Mittlerweile fallen auch die lange Zeit "Jubelkommentatoren" bei "kath.net" aus allen
"Jubel-Wolken".....

http://kath.net/news/57654


Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 30.11.2016 21:39 | nach oben springen

#14

RE: Ehe und Familie: Franziskus veröffentlicht Dokument - „Amoris laetitia“

in Diskussionsplattform Kirche 01.12.2016 14:06
von Aquila • 5.672 Beiträge

Liebe Mitglieder, liebe Mitleser

Offenbar hat die Empörung ob der Aussagen von Erzbischof Pinto bez. der "Dubia" der
vier glaubenstreuen Kardinäle


ihre Wirkung gezeigt.
Schnell erfolgte eine Richtigstellung der von der Internetzeitung offenbar nicht richtig übersetzten
Bemerkungen des Erzbischofs.
Diese Richtigstellung ist indes keineswegs geeignet, den Gesamteindruck zu verschönern, zumal
auch in dieser Version die unverhohlene Geringschätzung der vier Kardinäle herauszuhören ist:

-
Pinto habe vielmehr darauf hingewiesen,
dass Franziskus nicht zu jener Sorte Päpste aus anderen Zeiten gehöre, der weitergehende Maßnahmen ergreifen würde, der Papst werde den Kardinälen ihr Kardinalat nicht entziehen

-
http://kath.net/news/57654

Es stellt sich denn weiter die Frage, aus welchem Grund in dieser causa überhaupt der Entzug der Kardinalswürde angedacht werden kann ?
Etwa weil die vier Kardinäle die traditionsverbunde Lehre der Kirche vertreten ?

Gemäss Kardinal Müller - dem Präfekten der Glaubenskongregration - werde der Vatikan
vorerst (?!) nicht auf die "Dubia" antworten.

Bei dieser Gelegenheit versuchte Kardinal Müller auch durch holprige Beschwichtigungs-Aussagen die durch die vier Kardinäle gestellten grundlegend katholischen Glaubensfragen zu marginalisieren:
http://kath.net/news/57677

Falls dies in die Länge gezogen werden sollte,
bleibt den vier Kardinälen alleine die Eröffnung eines formalen Aktes zur Korrektur eines schwerwiegenden Fehlers !


Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 01.12.2016 14:50 | nach oben springen

#15

RE: Ehe und Familie: Franziskus veröffentlicht Dokument - „Amoris laetitia“

in Diskussionsplattform Kirche 02.12.2016 23:11
von Katholik28 • 228 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus!

Fatima: Familie und Ehe im Endkampf.

Die Dubia der vier Kardinäle richtet sich genauer betrachtet gegen die Gefahr der Verwässerung
der drei Sakramente:
Ehe, Buße und Eucharistie.
Es mag sicher im Forum hier schon thematisiert worden sein, dass Sra. Lucia dos Santos, eine der drei Seherkinder von Fatima, schon früh gewarnt hat, dass Familie und Ehe Hauptangriffsziele Satans in seinem Endkampf sein werden.
Und hier möchte ich noch einmal den sehr lesenswerten Beitrag von katholisches.info einstellen:

http://www.katholisches.info/2015/06/18/...dinal-caffarra/

ins besondere, weil es sich hier um ein Interview mit
Kardinal Caffara
handelt, der einer von den vier Kardinälen der Dubia ist.


zuletzt bearbeitet 03.12.2016 19:42 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Irland - Franziskus: das große Fest der Familien, das Leid des Missbrauchs
Erstellt im Forum Katechese von Blasius
0 29.08.2018 17:54goto
von Blasius • Zugriffe: 498
Vatikan veröffentlicht Papstprogramm für Irland-Reise / "Das Evangelium der Familie: Freude für die Welt“.
Erstellt im Forum Nachrichten von Blasius
8 30.08.2018 22:35goto
von Aquila • Zugriffe: 894
Papst Franziskus würdigt Großeltern "Wahrer Schatz" der Familie
Erstellt im Forum Nachrichten von Blasius
0 26.07.2018 22:02goto
von Blasius • Zugriffe: 414
RE: 62 Priester, Ordensleute und Laien an Papst Franziskus: "Kindliche Zurechtweisung über die Verbreitung von Häresien"
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Kirche von Blasius
19 03.11.2017 22:00goto
von Aquila • Zugriffe: 2249
Hirtenwort der deutschen Bischöfe - voller Wortlaut Die deutschen Bischöfe veröffentlichen ein Hirtenwort zum Papstschreiben
Erstellt im Forum Nachrichten von Blasius
0 01.02.2017 21:55goto
von Blasius • Zugriffe: 254
Franziskus: Barmherzigkeit – sogar mit Judas - Papst Franziskus feiert die Messe - OSS_ROM
Erstellt im Forum Katechese von Blasius
90 10.05.2016 07:24goto
von Andi • Zugriffe: 6581
Franziskus will Mutter Teresa heilig sprechen
Erstellt im Forum Nachrichten von Blasius
2 06.09.2016 22:07goto
von Blasius • Zugriffe: 384
Papst Franziskus zum Ende der Synode
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Kirche von blasius
63 26.10.2015 13:41goto
von Aquila • Zugriffe: 5938
Papst Franziskus: „Auch ich bin ein Sünder“
Erstellt im Forum Nachrichten aus dem Vatican von blasius
0 30.05.2013 21:55goto
von blasius • Zugriffe: 910

Besucher
0 Mitglieder und 17 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Birgit Gensicke
Besucherzähler
Heute waren 478 Gäste und 3 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3343 Themen und 21992 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:
Blasius, Hemma, Katholik28



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen