Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#361

RE: Gegenwart Christi

in Das allerheiligste Altarsakrament 11.05.2024 18:07
von Aquila • 7.116 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus !


Wer die wahrhaft Armen, die wahrhaft Hungrigen sind....
in einer Zeichnung erklärt es ein Bischof einem Kind:

-

""Ich gab heute mein Mittagessen (im Sinn von Pausenbrot für Mittags) den Armen, Bischof!"
Der Bischof sagt: " Das ist eine gute Sache kleines Kind...
Aber denk immer daran, die erste Stelle den spirituellen Dingen einzuräumen....
Die wahrhaft Armen sind die, die Christus nicht kennen;
die wahrhaft Nackten sind die, die nicht bekleidet sind mit den Sakramenten
und die wahrhaft Hungrigen sind die, die nicht empfangen Christus, die heilige Eucharistie."





-

Siehe dazu bitte auch:
Auslegung durch die Kirche: Lk 10,25-10,37; der barmherzige Samariter
-


zuletzt bearbeitet 11.05.2024 18:07 | nach oben springen

#362

RE: Gegenwart Christi

in Das allerheiligste Altarsakrament 18.05.2024 19:34
von Aquila • 7.116 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus!


Zum Hochfest Pfingsten:

-
"Herr Jesus Christus! Du bist hier zugegen im Sakrament Deiner Liebe.

Wir beugen unsere Knie vor Dir und beten Dich an!
Mit dankbarem Herzen kommen wir zu
Dir.
Denn heute ist der Tag, da Du vom Throne Deiner Herrlichkeit uns Deinen Heiligen Geist gesandt hast.




Als Frucht Deines Kreuzesopfers ist Er gekommen, um das Werk Deiner Erlösung zu vollenden!
Dir sei Lob und Dank in Ewigkeit!
Wie er einst im reinsten Schoß der Jungfrau Deinen Leib gebildet, so soll Er jetzt den Leib der Kirche bilden, in dem Du das Geheimnis Deiner Menschwerdung weiterführen willst.
Lobpreis und Ruhm sei Dir in Ewigkeit!
Ein für allemal ist Er gesandt. Als Geist der Wahrheit und der Liebe, der Heiligkeit und Kraft wird Er bei Deiner Kirche bleiben, bis sie am jüngsten Tag in Deiner Herrlichkeit vollendet wird.
Dir sei die Ehre in Deiner Kirche in Ewigkeit!
Wir aber leben in der Zeit und müssen immer wieder neu empfangen, was aus dem einigen Heute göttlicher Liebe zu uns kommt
Darum erneuerst Du ja Tag für Tag in jeder Messe Dein Kreuzesopfer, das Du ein für allemal dem Vater dargebracht hast auf Golgatha.
So schenke uns, o Herr, auch immer wieder neu die erhabenste Frucht dieses Opfers: Die Sendung Deines Heiligen Geistes.
Gerade heute, an Seinem hohen Fest, bitten wir mit besonderem Vertrauen:
Sende aus Deinen Geist, und alles wird neu geschaffen, Alleluja!
Und du wirst das Angesicht der Erde erneuern! Allelujah!
Lasset uns beten:
Gott, Du hast am heutigen Tage die Herzen Deiner Gläubigen durch die Erleuchtung des Heiligen Geistes gelehrt:
Gib uns durchgehend wahre Weisheit und beständiger Freude in Seinem Trost.
Durch Christus unseren Herrn.

Amen.

Ehre sei dem Vater und dem Sohne und dem Heiligen Geiste wie es war im Anfang so auch jetzt und allezeit und in Ewigkeit.
Amen."

-

Entnommen aus:
"VENITE ADOREMUS
Eucharistische Gebete für das Kirchenjahr.

-


nach oben springen

#363

RE: Gegenwart Christi

in Das allerheiligste Altarsakrament 19.05.2024 22:22
von Aquila • 7.116 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus !


Zum Pfingstmontag:

-

"Herr Jesus Christus
Getreu Deiner Verheißung bist Du auch nach Deiner Himmelfahrt unter sichtbarer Gestalt bei Deiner Kirche geblieben im heiligsten Sakrament
.



Aber Du lebst und leitest Deine Kirche nicht mehr in gleicher Weise wie in den Tagen Deines Erdenlebens.
Schweigend wohnst Du hier im Tabernakel.
Darum hast Du uns vom Throne Deiner Herrlichkeit einen anderen Beistand gesandt, der in Ewigkeit bei uns bleiben soll, den Geist der Wahrheit, den Herrn und Lebensspender.



Im ewigen Heute des dreifaltigen Lebens geht Er aus dem Vater und von Dir, dem Sohn.
Er wird mit dem Vater und mit Dir zugleich angebetet und verherrlicht.
Als Frucht Deines Erlösungsopfers hast Du Ihn am Pfingstfest herabgesandt.
In Sturm und Feuerzungen kam Er vom Himmel über Deine Kirche.

Voll Furcht und Sorge hatten die Jünger sich verborgen.
Jetzt traten sie mit Freimut vor das Volk, Gottes große Werke zu verkünden.
Er führte sie in alle Wahrheit ein und gab ihnen das Verständnis für all Deine Worte.
So wurden sie Deine Zeugen bis an der Erde Grenzen!
Deine Gnade, Herr, und die Liebe des himmlischen Vaters und die Gemeinschaft des Heiligen Geistes bleibe bei uns allezeit!
Arnen.
Ehre sei dem Vater und dem Sohne und dem Heiligen Geist wie es war im Anfang so auch jetzt und alle Zeit und in Ewigkeit.
Amen."

-

Entnommen aus:
"VENITE ADOREMUS
Eucharistische Gebete für das Kirchenjahr.

-


nach oben springen

#364

RE: Gegenwart Christi

in Das allerheiligste Altarsakrament 25.05.2024 21:04
von Aquila • 7.116 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus!


Zum Hochfest der Allerheiligsten Dreifaltigkeit:



-
"Lasst uns preisen den dreifaltigen Gott, den Vater und den Sohn und den Heiligen Geist!


Ihn wollen wir loben und rühmen in Ewigkeit.


Herr Jesus Christus, Sohn des lebendigen Gottes,

unter sichtbaren Gestalten hier gegenwärtig.


Wie wunderbar sind wir durch Dich mit dem dreifaltigen Gott verbunden!
Wer Dich sieht, sieht ja auch den Vater und den Heiligen Geist, denn Du bist eines Wesens mit Ihnen.


Dreifaltiger Gott, wir beten Dich an, in Christus, unserem Herrn !
Doch wie dürfen wir es wagen, vor Dich hinzutreten, dreimal Heiliger Gott?
Die Engel und Erzengel verhüllen in Ehrfurcht ihr Antlitz vor Dir.
Und wir sind sündige Menschen.
Du aber bist uns hier ein gnädiger Gott. In Christus Jesus hast Du uns Dein Erbarmen geschenkt.
Dank sei Dir, dreifaltiger Gott, in Christus, unserem Herrn!

In Dir, Herr Jesus Christus, hat sich die unendliche Majestät des dreifaltigen Gottes in Gnaden zu uns geneigt.
Vom Vater gesandt, bist Du vom Throne Deiner Herrlichkeit herabgestiegen.
Du solltest uns Mittler zum Vater sein und uns im Heiligen Geist Anteil geben an der Fülle göttlichen Lebens.
Kraft Deiner Verdienste sind wir im Sakrament der Taufe aus dem Wasser und dem Heiligen Geiste wiedergeboren worden zu Kindern des himmlischen Vaters und zu Deinen Brüdern.
Dank sei dem Vater, Er hat uns Seine Liebe geschenkt durch Christus, Seinen Sohn!


Schon sind wir Kinder Deines Vaters und Deine Brüder, Herr Jesus Christus, und die Liebe Gottes ist ausgegossen in unser Herzen durch den Heiligen Geist.
Noch aber ist diese Herrlichkeit verborgen und nur im Glauben wissen wir davon.
Wir leben aber in Hoffnung auf das Licht der Glorie.
Dann werden wir den Vater und Dich, den Sohn, und den Heiligen Geist schauen dürfen,
nicht mehr wie hier unter der Hülle des Sakramentes, vielmehr in unverhüllter Herrlichkeit.

Dann wird in alle Ewigkeit unser Lobgesang erklingen:
Ehre sei dem dreifaltigen Gott, dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist wie es war im Anfang so auch jetzt und allezeit bis in Ewigkeit.
Amen."


Entnommen aus:
"VENITE ADOREMUS
Eucharistische Gebete für das Kirchenjahr"

-


nach oben springen

#365

RE: Gegenwart Christi

in Das allerheiligste Altarsakrament 29.05.2024 20:52
von Aquila • 7.116 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus!


Zum Fronleichnams-Fest

-

Gelobt und gepriesen sei ohne End, Jesus Christus im heiligsten Sakrament.


Herr Jesus Christus !
Mit freudigem Dank begehen wir heute das Andenken jenes Tages, an dem Du uns dieses heilige Sakrament geschenkt hast.
Am Gründonnerstag war unsere Freude gehalten im Gedanken an Dein Leiden.
Darum feiern wir heute mit Jubel und Dank die Einsetzung dieses Sakramentes.

Lob und Dank sei
Dir im heiligsten Sakrament!

Göttlicher Heiland !
Wie unbegreiflich viel hast Du uns hier geschenkt!
Hier ist das Brot, von dem Du selber gesagt hast:
"Das ist mein Leib, der für euch hingegeben wird." (1 Kor 11,24)
Hier ist der Trunk, von dem Du gesprochen:
"Dies ist mein Blut des Neuen und Ewigen Bundes, das für viele vergossen wird zur Vergebung der Sünden."
(Mt 26,28)

Lob und Dank sei Dir im heiligsten Sakrament!

Zum Andenken Deines Opfertodes hast Du dieses Sakrament eingesetzt.
Jedesmal, wenn Du als Hoherpriester in der heiligen Messe durch den Mund Deiner Priesters die Worte der Wandlung sprichst, dann wird Dein Fleisch und Blut als Opfergabe an den himmlischen Vater gegenwärtig auf dem Altar.

Wir alle dürfen in geheimnisvoller Weise unter Deinem Kreuze stehen.
Du selber teilst uns die Gnaden aus, die Du am Kreuz für uns verdient hast.

Lob und Dank sei Dir im heiligsten Sakrament!

Lasset uns beten:

Herr Jesus Christus !
Du hast uns im heiligsten Sakrament das Andenken an Dein Leiden hinterlassen.
Gib uns ein immer tieferes Verstehen des heiligen Messopfers, damit wir die Geheimnisse Deines Leibes und Blutes so verehren, dass wir allezeit die Früchte Deiner Erlösung in uns erfahren.
Der Du lebst und herrschest von Ewigkeit zu Ewigkeit.

Amen.

Gelobt und gepriesen sei ohne End, Jesus Christus im heiligsten Sakrament.

Ehre sei dem Vater und dem Sohne und dem Heiligen Geist wie es war im Anfang so auch jetzt und in Ewigkeit.
Amen."

-

Entnommen aus:
"VENITE ADOREMUS
Eucharistische Gebete für das Kirchenjahr"

-|addpics|qps-gg-53ea.jpg-invaddpicsinvv|/addpics|



Hl. Thomas v. Aquin
- "Adoro te devoto"

"In Demut bet ich dich, verborgene Gottheit, an,
Die du den Schleier hier des Brotes umgetan
....."





-


Adoro te devote, latens Deitas,
Quae sub his figuris vere latitas
Tibi se cor meum totum subiicit,
Quia te contemplans totum deficit.

In Demut bet’ ich dich, verborgene Gottheit, an,
Die du den Schleier hier des Brotes umgetan.
Mein Herz, das ganz in dich anschauend sich versenkt,
Sei ganz dir untertan, sei ganz dir hingeschenkt.


Visus, tactus, gustus in te fallitur,
Sed auditu solo tuto creditur.
Credo quidquid dixit Dei Filius:
Nil hoc verbo Veritatis verius.

Gesicht, Gefühl, Geschmack betrügen sich in dir,
Doch das Gehör verleiht den sicheren Glauben mir,
Was Gottes Sohn gesagt, das glaub’ ich hier allein,
Es ist der Wahrheit Wort, und was kann wahrer sein?


In cruce latebat sola Deitas,
At hic latet simul et humanitas;
Ambo tamen credens atque confitens,
Peto quod petivit latro paenitens.

Am Kreuzesstamme war die Gottheit nur verhüllt,
Hier hüllt die Menschheit auch sich gnädig in ein Bild.
Doch beide glaubt mein Herz, und sie bekennt mein Mund,
Wie einst der Schächer tat in seiner Todesstund’.


Plagas, sicut Thomas, non intueor;
Deum tamen meum te confiteor.
Fac me tibi semper magis credere,
In te spem habere, te diligere.

Die Wunden seh’ ich nicht, wie Thomas einst sie sah,
Doch ruf’ ich: Herr, mein Gott, du bist wahrhaftig da!
O gib, daß immer mehr mein Glaub’ lebendig sei,
Mach meine Hoffnung fest, mach meine Liebe treu.


O memoriale mortis Domini!
Panis vivus, vitam praestans homini!
Praesta meae menti de te vivere
Et te illi semper dulce sapere.

O Denkmal meines Herrn an seinen bittern Tod,
O lebenspendendes und selbst lebend’ges Brot!
Gib, daß von dir allein sich meine Seele nährt
Und deine Süßigkeit stets kräftiger erfährt.


Pie pellicane, Iesu Domine,
Me immundum munda tuo sanguine.
Cuius una stilla salvum facere
Totum mundum quit ab omni scelere.

O guter Pelikan, o Jesus, höchstes Gut!
Wasch’ rein mein unrein Herz mit deinem teuren Blut.
Ein einz’ger Tropfen schafft die ganze Erde neu,
Wäscht alle Sünder rein, stellt alle schuldenfrei.


Iesu, quem velatum nunc aspicio,
Oro fiat illud quod tam sitio;
Ut te revelata cernens facie
Visu sim beatus tuae gloriae.

O Jesu, den verhüllt jetzt nur mein Auge sieht;
Wann stillst das Sehnen du, das in der Brust mir glüht:
Daß ich enthüllet dich anschau’ von Angesicht
Und ewig selig sei in deiner Glorie Licht.
Amen.

-


zuletzt bearbeitet 29.05.2024 21:00 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Emilia
Forum Statistiken
Das Forum hat 4064 Themen und 26469 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:




Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen