Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

Foren Suche

Suchoptionen anzeigen
  • Gebete zu den heiligen EngelnDatum30.09.2021 11:55
    Foren-Beitrag von Emu im Thema Gebete zu den heiligen Engeln

    Herzlichen willkommen @Petronella!

    Im Internet findet man einige Novenen zu den Hl.Engeln und Hl.Erzengeln. Wegen des Imprimatur gebe ich dir später Bescheid.

    Auch ich habe eine Frage an dich als Blumenliebhaber. Dein Avatar, ist das die berühmte
    HESSISCHE FRÄULEIN THERESIA KATHARINA Rose?

    LG
    Emu

  • GebetsanliegenDatum27.09.2021 14:41
    Foren-Beitrag von Emu im Thema Gebetsanliegen

    Up date zum Gesundheitszustand von Kardinal Burke und der Bitte um weitere Gebete

    https://www.cardinalburke.com/presentati...-praying-for-me

  • Francis Bergolio Perlen Datum25.09.2021 17:08
    Foren-Beitrag von Emu im Thema Francis Bergolio Perlen
  • Gebete zu den heiligen EngelnDatum24.09.2021 11:28
    Foren-Beitrag von Emu im Thema Gebete zu den heiligen Engeln

    Gebet des heiligen Petrus Kanisius zum Schutzengel

    Ihr himmlischen Geister, ihr Diener Gottes! Da die stolzen, neidischen, hartnäckigen und listigen bösen Geister sich zu unserem Untergang verschworen haben, so rufen wir euren Beistand an, auf dass die so grosse Zahl übermütiger, listiger und mächtiger Feinde weder im Leben noch im Tod über uns siege. Steht uns bei, ihr heiligen Engel Tag und Nacht und kämpft getreu für uns in diesem immerwährenden Kampf. Besonders empfehle ich mich deinem Beistand, heiliger Engel, dessen beständigem Schutz die göttliche Güte mich anvertraut hat. Ich bitte dich, führe mich Blinden, belehre mich Unwissenden, stärke mich Schwachen, beschütze mich Unwürdigen, führe mich zurück, wenn ich irregehe, sporne mich Trägen an, wecke mich, wenn ich schlafe, hilf mir voran, wenn ich gehe. Hilf mir ganz besonders, dass jener letzte und schwere Kampf, der mir mit den bösen Geistern in der Todesstunde bevorsteht, für mich einen glücklichen Ausgang nehme, damit meine Seele in die Gesellschaft der Engel gelange und nach errungenem Sieg freudig singe, der Strick ist zerrissen, und wir sind befreit. Alle Ihr lieben Engel und Erzengel, bittet für uns!

  • Zitate des hl. Pater PioDatum23.09.2021 07:17
    Foren-Beitrag von Emu im Thema Zitate des hl. Pater Pio

    Demut und Reinheit sind die Flügel, die bis zu Gott erheben
    und vergöttlichen. Denkt wohl daran: Der Übeltäter,
    der sich seiner bösen Taten schämt, steht Gott näher
    als der Christ, der über seine guten Taten errötet.


    Betet, und sei es auch widerwillig. Wer viel betet, wird gerettet;
    wer wenig betet, ist gefährdet, und wer nicht betet, wird verdammt.
    Der Wille zählt und wird belohnt, nicht das Gefühl.


    Maria möge Deine Seele mit dem Duft immer neuer Tugenden
    durchtränken und ihre mütterliche Hand auf Dein Haupt legen.


    Wie viele und große Lehren gehen von der Krippe in Bethlehem aus!
    O welch’ glühende Liebe muss das Herz für den empfinden,
    der für uns ganz zart und klein geworden ist!
    Bitten wir das Göttliche Kind, es möge uns mit Demut erfüllen;
    denn allein dank dieser Tugend sind wir imstande,
    dieses Geheimnis göttlicher Zärtlichkeit und Menschenfreundlichkeit
    zu erfassen und zu genießen.


    Glaubt ihr nicht, dass ich nach dem Tode noch mehr
    für euch tun könnte? Ich werde nach meinem Tode
    mehr Lärm machen, als während meines Lebens!


    Der Herr verlässt uns nie, wenn wir ihn nur nicht verlassen,
    aber es kann sein, dass er uns zuweilen seine spürbare Nähe verbirgt.
    Das ist eine vorübergehende Prüfung, die aufhört, sobald der Herr es will.
    Gott ist getreu und lässt sich niemals an Großmut übertreffen.


    Je weiter man im geistlichen Leben voranschreitet, desto weniger ermüdet es ja.
    Dieses Vorspiel des Himmels gibt sogar Frieden.
    In dem Maße, in dem wir uns für Gott öffnen und uns selbst verleugnen,
    werden wir glücklich und im Kampf gestärkt

  • Stop traditionis Custodes Datum22.09.2021 12:45
    Thema von Emu im Forum Petitionen / Unterschr...
  • Am Ginsterbusch im Morgentau
    spannt sich ein Spinnennetz,
    das sorgsam war gesponnen
    nach eigenem Gesetz.

    Am Straßenrand im Ährenfeld
    wuchs leuchtend roter Mohn,
    zwei flinke Mäuse voller Schreck,
    die huschten rasch davon.

    Auf einem Zweig ein Vöglein saß,
    das nahm den Morgentrank
    aus taugefülltem Blumenkelch
    und jubelte voll Dank.

    Was da der Zufall mir gezeigt
    an diesem Sonnentag:
    Es hat das Eis geschmolzen
    das überm Herz mir lag.

    Hans-Wilhelm Smolik
    Aus der Sammlung Natur

  • Liebe, Trost, Zuversicht Datum21.09.2021 17:14
    Foren-Beitrag von Emu im Thema Liebe, Trost, Zuversicht

    Wer das Leben liebt
    und gute Tage zu sehen wünscht,
    der bewahre seine Zunge vor Bösem
    und seine Lippen vor falscher Rede.
    Er meide das Böse und tue das Gute;
    er suche Frieden und jage ihm nach.
    Denn die Augen des Herrn blicken auf die Gerechten
    und seine Ohren hören ihr Flehen;
    aber das Antlitz des Herrn richtet sich gegen die Bösen.

    1 Petrusbrief, 3,10-12
    Uni Innsbruck, Bibel

  • Liebe, Trost, Zuversicht Datum21.09.2021 10:16
    Foren-Beitrag von Emu im Thema Liebe, Trost, Zuversicht

    Sei still vor dem Herrn und harre auf ihn!
    Erhitze dich nicht über den Mann, dem alles gelingt,
    den Mann, der auf Ränke sinnt.
    Steh ab vom Zorn und lass den Grimm;
    erhitze dich nicht, es führt nur zu Bösem.
    Denn die Bösen werden ausgetilgt;
    die aber auf den Herrn hoffen, werden das Land besitzen.

    Psalm 37,7-9
    Uni Innsbruck, Bibel

  • Gebete zu den heiligen EngelnDatum20.09.2021 11:53
    Foren-Beitrag von Emu im Thema Gebete zu den heiligen Engeln

    Lobet den Herrn, alle seine Engel, die ihr mächtig an Kraft seinen Willen vollzieht. Er hat seinen Engeln deinetwegen befohlen, dass sie dich bewahren auf allen deinen Wegen. Im Angesicht der Engel will ich Dich preisen, mein Gott. Ich will Dich anbeten und Deinen heiligen Namen loben.

    Herr, erhöre mein Gebet. Und lass mein Rufen zu Dir dringen.

    Lasset uns beten!

    Allmächtiger, ewiger Gott, der Du in Deiner unaussprechlichen Güte allen Menschen vom Mutterschosse an zum Schutz des Leibes und der Seele einen besonderen Engel beigesellt hast, verleihe mir gnädig, meinem heiligen Engel so treu zu folgen und ihn so zu lieben, dass ich durch Deine Gnade und unter seinem Schutz einst zum himmlischen Vaterland gelangen und dort mit ihm und allen heiligen Engeln Dein göttliches Angesicht zu schauen verdiene. Durch Christus, unseren Herrn. Amen

    Gebet zum Schutzengel

    Ein unfassbares Geheimnis:

    Du, ein Engel des Herrn, ein reiner Geist, gewaltig an Kraft, mehr wissend als alle unsere Gelehrten, länger existierend als Granit und Mondgestein, in ständiger Verbindung mit der fernsten aller Welten, dem Himmel, wo du immerfort das Angesicht des Vaters und seine Geheimnisse schaust – du bist mein Begleiter von Kindheit an, mein Beschützer und Führer auf der Suche nach dem ewigen Gott.

    Jesus, Du selbst hast uns dieses tiefe Geheimnis geoffenbart. Ich danke Dir von Herzen nur dieses grosse Geschenk. Wie kostbar muss meine Seele sein, wenn ein Engel des Allerhöchsten auf jede meiner Bewegungen achtet und meine Taten aufschreibt im Buch des Lebens, wie es kein Film und kein Tonband aufzeichnen könnte.

    Du mein Engel, den ich noch nie gesehen, aber dessen Gegenwart mich beglückt, lass mich Freundschaft schliessen mit dir! Ich danke dir, dass du Gott die Treue gehalten hast und nicht dem Luzifer und seinem Anhang gefolgt bist. Ich danke dir, dass du mich armen Sünder angenommen hast. Laufe ich nicht täglich Gefahr, Gott untreu zu werden? Und wie schwer verfehle ich mich durch meine Unterlassungen! Darum erwähle ich dich zu meinem Beschützer und Führer.

    Ich verspreche dir Treue und Gefolgschaft im Namen unseres Herrn. Ich bitte dich, mich zu strafen, wenn ich Gott beleidige, mich zu warnen, wenn ich in Gefahr bin, mich zu rufen, wenn ich etwas versäume.

    Mein Schutzengel, tue nicht nur deine Pflicht an mir. Sei nicht nur mein Beschützer, sondern auch mein Freund, nicht nur mein Begleiter, sondern auch mein Mitstreiter, nicht nur mein Weggenosse, sondern auch mein Bundesgenosse!

    Ich übergebe dir meinen Taufschein: Hilf mir, meinen Bund mit Gott zu halten.

    Ich übergebe dir meinen Führerschein: Führe meine Hand am Steuer und lass nicht zu, dass ich jemanden verletze.

    Ich übergebe dir meinen Trauschein: Lass mich gut sein zu den Meinigen, die mir anvertraut sind.

    Lass mich die Güter dieser Welt, wo sie mir im Wege stehen, gering achten und lass mich das suchen, was droben ist. Bewahre in mir ein reines Herz, dass ich einst Gott schauen kann in seiner gewaltigen Herrlichkeit – zusammen mit dir und allen Engeln und Auserwählten.

    Amen.

    Gebet zum Erzengel Gabriel

    Heiliger Erzengel Gabriel, als erster aller Engel durftest du in Nazaret Maria begrüssen. Im Auftrag des Vaters hast du Maria angefragt, ob sie bereit sei, die Mutter seines Sohnes zu werden. Du durftest das folgenreichste Wort vernehmen, das je ein Mensch gesprochen hat, das “Mir geschehe nach deinem Wort!” der Jungfrau von Nazaret. Das “Nein” Evas hat die Menschen durch den Cherubim aus dem Paradies vertrieben, durch das “Ja” Mariens ist Jesus Mensch geworden und hat uns das Paradies neu erschlossen.

    Wie hoheitsvoll waren deine Worte, mit denen du deine zukünftige Königin begrüsst hast: “Sei gegrüsst, du bist voll der Gnade, der Herr ist mit dir”. Unzählige Christen haben diesen deinen Gruss wiederholt und damit das prophetische Wort Mariens im Magnificat “Und es werden mich selig preisen alle Geschlechter” (Lk 1,48) wahr gemacht. Heiliger Erzengel Gabriel, lehre doch die Menschen wieder die wahre Andacht zu Maria, zeige ihnen, wer Maria ist, wie wir sie ehren und preisen sollen. Mache den Menschen bewusst, welche Gnade und welches Glück es für uns bedeutet, Maria als unsere Mutter und Königin lieben und anrufen zu dürfen.

    Heiliger Erzengel Gabriel! Lehre uns den Willen Gottes freudig annehmen als Knechte und Mägde des Herrn, wie es Maria getan hat. Du warst der erste Zeuge der Menschwerdung im Schoss der heiligen Jungfrau. Lehre die Menschen, das keimende Leben im Mutterschoss zu achten, dass sie keinen Frevel begehen am unfassbaren Wunder der Menschwerdung, bewahre die Mütter und Väter vor der grossen Sünde unserer Zeit, der Abtreibung, dem neuen Kindermord von Bethlehem. Lass die jungen Leute erkennen, dass wahre Liebe wartet und bereit ist, Opfer zu bringen. Lass unsere Frauen die hohe Würde ihres Standes erkennen, dass sie im Geiste Mariens Christus im Herzen tragen und ihre Männer und Söhne heimführen zu Gott. Lass die Männer ihre hohe Verantwortung zum Gelingen der Ehe und Familie erkennen und gib ihnen die Kraft entsprechend zu handeln.

    Gebet Erzengel Raphael

    Raphael_und_TobiasGott hat dich zur Zeit der Babylonischen Gefangenschaft zu einer jüdischen Familie gesandt, die in grosser Not zu ihm geschrien hatte. Gott erhörte ihr Gebet und beauftragte dich, den jungen Tobias in das ferne Medien zu begleiten. Dort hast du ihm geholfen, eine gute Frau zu finden. An deinem Beispiel wollte Gott zeigen, wie die Engel auf Schritt und Tritt den Menschen beistehen, sofern sie sich ihnen ganz anvertrauen. Erzengel Raphael, wir kennen diese deine Geschichte aus der Bibel (Tob 1-14). Schon so manchen Menschen hat sie zu Tränen gerührt. Wie sehr hast du für die Familie des jungen Tobias gesorgt, hast die beiden jungen Menschen zusammengeführt, die junge Frau von einem bösen Dämon befreit. Später heiltest du auch den alten Vater von seiner Blindheit.

    Heiliger Erzengel Raphael, schau auf unsere Jugend, wie sie ihre Perlen den Schweinen hinwirft (Mt 7,6), wie sie in einer neuheidnischen Welt den Götzen Sex, Mammon und Drogen verfällt, von ihren Süchten nicht mehr loskommt und keinen Ausweg mehr sieht. Komm den jungen Menschen doch mit deinen Engeln zu Hilfe, wie du dem Tobias und der Sara geholfen hast. Tröste auch die Eltern, die verunsichert sind.

    Zeige dich wieder so wie damals, als du dich selbst geoffenbart hast, als du zu erkennen gabst, dass Gott dich gesandt hat, dass du einer der sieben heiligen Engel bist, die das Gebet der Heiligen emportragen und mit ihm vor die Majestät Gottes treten. Heiliger Erzengel Raphael, wir glauben an deine Sendung, trage auch unser Gebet vor den Thron des Allerhöchsten und lege ein gutes Wort für uns ein.

    Amen.

    Im Licht der Engelchöre

    O ihr herrlichen Engel, lebendiges Licht!
    Im dunklen Geheimnis jeglicher Kreatur
    schaut vor dem Thron der Gottheit ihr
    in brennender Sehnsucht die Augen Gottes;
    nie könnt ihr davon gesättigt werden.
    Welch herrliche Freuden birgt eure Natur,
    die unberührt blieb von jener Untat,
    wie sie sich erstmals erhoben hat
    in eurem Gefährten, dem Engel, der fiel.
    Fliegen wollte er über die Zinne,
    die im Inneren Gottes verborgen;
    qualvoll verrenkt versank er in Trümmer.
    Dem Geschöpf des göttlichen Fingers
    lieh er mit listigem Rat seines Falles Werkzeug. Doch ihr, 0 Engel, Hüter der Völker,
    deren Natur euer Antlitz strahlt wider,
    O Erzengel, die ihr empfangt der Gerechten Seelen, vereint im Geheimnis der Fünfzahl,
    O Cherubim, Seraphim, Siegel auf die Mysterien Gottes, gepriesen seid ihr! Ihr schaut am Quell
    des Ewigen Herzens Gelass;
    denn wie von Auge zu Auge
    seht ihr das Herz des Vaters ausatmen seine innere Kraft.

    Gebet zum heiligen Erzengel Michael

    Heiliger Erzengel Michael, du Anführer der guten Engel, siehe, wir kommen täglich mehr in Bedrängnis. Der Kampf, den du im Himmel begonnen hast, tobt seit Adam weiter auf dieser Erde. Wir stehen im Vorfeld der Apokalypse. Der grosse Abfall von Gott hat begonnen.

    Der allmächtige Schöpfer Himmels und der Erde wird totgeschwiegen, seine Gebote werden verachtet. Der Mensch erliegt den Einflüsterungen Satans und macht sich selbst zum obersten Gesetzgeber und Richter. Die heilige Kirche unseres Herrn Jesus Christus wird nicht nur von Äusseren Feinden, sondern, was noch weit gefährlicher ist, von Feinden im Innern zerstört. Der Weinberg des Herrn trägt Spuren der Verwüstung. Heiliger Erzengel Michael, höre unseren Notschrei! Wir können diesen Frevel, diesen Hochmut, dieses Morden und Abtreiben und die Feigheit der Guten kaum mehr ertragen. Komm uns mit deinen Legionen zu Hilfe! Wirf deine grosse Frage “Wer ist wie Gott?” in Flammenschrift über die Horizonte! .

    Du hast die abgefallenen Engel aus dem Himmel in die Tiefe der Hölle gestürzt, vertreibe den Rauch Satans aus dem Inneren der Kirche! Heiliger Erzengel Michael! Nicht nur unsere Lippen, auch unsere Hände, unsere Tränen, unsere Herzen schreien zu dir, sieh unsere Not, unsere Müdigkeit. Sieh die Kirche in ihrer Ohnmacht und Erniedrigung!

    Den Israeliten, wenn sie zu dir als ihrem Bundesengel um Hilfe gerufen haben, hast du mit deinen Engeln geholfen; ihre Feinde sahen euch wie Feuerschwerter und wichen zurück. Sind wir weniger als die Israeliten? Ist die Kirche nicht die Erbin des Auserwählten Volkes, die Braut deines Herrn? Sind wir, Kinder Mariens, nicht die Kinder deiner Königin?

    Heiliger Erzengel Michael, unser Bundesengel, komm in der Kraft Gottes zu uns, warne uns, schütze uns, komm mit deinen Legionen, komm uns zu Hilfe mit allen himmlischen Heerscharen und zeige, dass ihr Engel Gottes stärker seid als die Pforten der Hölle.

    Heiliger Erzengel Michael, in glühendem Eifer für die Ehre Gottes hast Du die ungehorsamen Engel in den Abgrund der Hölle hinabgestossen. Erflehe uns die Gnade, dass wir vom gleichen Eifer entflammt den furchtbaren Gotteshass unserer Tage bekämpfen und unsere Kraft für Gottes grössere Ehre einsetzen.

    Amen.

    Weihegebet an den heiligen Erzengel Michael

    Erhabener Fürst der himmlischen Heerscharen, mächtiger Streiter des Allerhöchsten, Verteidiger der Ehre Gottes, Schrecken der aufrührerischen Engel, Stolz und Freude der guten Engel, mein geliebter Erzengel Michael, da es mein fester Wille ist, zu deinen ergebenen Dienern zu gehören, stelle ich mich und meine Familie und alles, was mir gehört, unter deinen mächtigen Schutz. Mein Ansuchen ist bescheiden, denn ich bin ein armer Sünder. Nimm an die Zuneigung meines Herzens. Wenn ich von heute an unter deiner Schutzherrschaft stehe, dann vertraue ich darauf, dass du mir in meinem ganzen Leben beistehen wirst. Erlange mir die Verzeihung meiner vielen und schweren Sünden und die Gnade, meinen geliebten Erlöser Jesus und meine süsse Mutter Maria zu lieben, und gewähre mir jene Hilfe, die notwendig ist, um die Krone des ewigen Lebens zu gewinnen. Verteidige mich gegen die Feinde meiner Seele, besonders im letzten Augenblick meines Lebens. Erzengel Michael, komm dann und steh mir bei im letzten heftigen Kampf und stosse mit deiner mächtigen Waffe jenen untreuen und stolzen Engel, den du einst aus dem Himmel geworfen hast, hinab in die Abgründe der Hölle.

    Amen.

  • Gebete zu den heiligen EngelnDatum20.09.2021 11:45
    Foren-Beitrag von Emu im Thema Gebete zu den heiligen Engeln

    Novene zum Erzengel

    Heiliger Erzengel Michael bitte für die kath.

    Während der neuntägigen Novene täglich beten

    * Unserer Hilfe ist im Namen des Herrn, der Himmel und Erde erschaffen hat.

    o Das Confiteor (Ich bekenne Gott) soll in geneigter Haltung gebetet werden.

    + Ich bekenne Gott, dem allmächtigen, der seligen allzeit reinen Jungfrau Maria, dem heiligen Erzengel Michael, dem heiligen Johannes dem Täufer, den heiligen Aposteln Petrus und Paulus, allen Heiligen und dir, Vater, dass ich viel gesündigt habe in Gedanken, Worten und Werken; durch meine Schuld durch meine Schuld durch meine grosse Schuld.

    Darum bitte ich die selige, allzeit reine Jungfrau Maria, den heiligen Erzengel Michael, den heiligen Johannes den Täufer, die heiligen Apostel Petrus und Paulus, alle Heiligen und dich, Vater, für mich zu beten bei Gott, unserem Herrn.

    Priester: Der allmächtige Gott erbarme sich unser; Er lasse uns die Sünden nach und führe uns zum ewigen leben.

    Erster Tag zu Ehren der Seraphim

    Glorreicher Anführer der himmlischen Heerscharen, Sankt Michael, verteidige uns im Kampf gegen die Mächte der Finsternis und gegen die bösen Geister in den Lüften. Komm den Menschen zu Hilfe, die Gott nach seinem Bild und Gleichnis erschaffen und um einen hohen Preis aus der Sklaverei Satans erkauft hat.
    Vater unser…
    Ave Maria…
    Ehre sei dem Vater…

    Zweiter Tag zu Ehren der Cherubin

    Heiliger Michael, höchster der Engel, ich bitte dich, nimm meine Seele in der Todesstunde unter deinen ganz besonderen Schutz und führe sie an den Ort des Friedens und der Ruhe, wo die Seelen der Auserwählten in unaussprechlicher Freude den Tag des Weltgerichts und der Auferstehung erwarten.

    Ob ich rede oder schweige, ob ich gehe oder ruhe, behüte mich, dass ich mein Lebenswerk nach Gottes Willen vollende. Bewahre mich vor den Angriffen der Dämonen und vor der ewigen Verdammnis.
    Vater unser…
    Ave Maria…
    Ehre sei dem Vater…

    Dritter Tag Ehren der Throne

    Heiliger Michael, deine grosse Mission ist es die Kirche zu verteidigen. Bekämpfe – um dies zu vollenden – die Irrlehren, beseitige alle Formen von Schisma und Unglauben. Besiege den Teufel samt seinem Anhang, der unseren Glauben zerstören will. Möge die Kirche Jesu Christi wachsen und sich ausbreiten zur grösseren Ehre Gottes.
    Vater unser…
    Ave Maria…
    Ehre sei dem Vater…

    Vierter Tag Ehren der Herrschaften

    Heiliger Michael, du Kommandant der guten Engel, begleite und beschütze mich in deiner Güte vor den Legionen der bösen Geister, damit ich mich im Licht der guten Engel sicher fühlen kann. Sei mein Verteidiger vor dem Thron des höchsten Richters und besänftige Gottes Zorn. Stärke mich in all meinen Bemühungen. Lass mich in meinem Lebenskampf gute Früchte bringen zur grösseren Ehre Gottes.
    Vater unser…
    Ave Maria…
    Ehre sei dem Vater…

    Fünfter Tag zu Ehren der Kräfte

    Heiliger Erzengel Michael, den die Kirche als ihren wahren Wächter und Beschützer ehrt, du hast von Gott die Aufgabe bekommen, die Seelen der Auserwählten in die ewige Seligkeit zu führen. Bitte den Herrn, dass er nicht zulässt, dass Satan die Gläubigen in Ketten legt und der Kirche schadet. Du selbst packe den Drachen, die alte Schlange, die der Teufel und Satan ist, und schleudere ihn in den Abgrund, damit er nicht länger die Völker verführe.
    Vater unser…
    Ave Maria…
    Ehre sei dem Vater…

    Sechster Tag Ehren der Mächte

    Heiliger Erzengel Michael verteidige uns vor den Angriffen des Teufels, damit wir im letzten, schrecklichen Gericht bestehen und vor dem Richter Gnade finden. Als du den Drachen bekämpftest, hörte man im Himmel eine Stimme, die rief: “Ruhm und Ehre dem allmächtigen Gott!” Als du vom Himmel herabstiegst, rauschte das Meer und bebte die Erde. Komm dem Volk Gottes zu Hilfe.
    Vater unser…
    Ave Maria…
    Ehre sei dem Vater…

    Siebter Tag Ehren der Fürstentümer

    O heiliger Michael, von Gott beauftragt die himmlischen Heerscharen zu führen, erleuchte mein Inneres, stärke mein schwaches Herz, das den Verlockungen der Welt ausgesetzt ist. Erhebe meinen Geist, damit ich den engen Pfad zur Vollkommenheit nicht verlasse.
    Vater unser…
    Ave Maria…
    Ehre sei dem Vater…

    Achter Tag Ehren der Erzengel

    Erzengel Michael, der du die Aufgabe hast unsere Seelen mit deiner Waage zu wiegen und uns im Kampf beizustehen. Deine Schönheit und deine Macht sind unbeschreiblich. Verteidige mich gegen die Feinde meiner Seele und lass mich spüren, dass ich bei dir geborgen bin.
    Vater unser…
    Ave Maria…
    Ehre sei dem Vater…

    Neunter Tag Ehren der Schutzengel

    Glorreicher Erzengel Michael, Schutzpatron der Kirche, du hast von Gott den Auftrag bekommen, die Seelen der Sterbenden vor Gottes Thron zu tragen und dem ewigen Richter zu übergeben. Begleitet von meinem Schutzengel, bitte ich dich, komm mir zu Hilfe im letzten Streite, stärke mich im Glauben, in der Hoffnung und in der Liebe und führe mich in die Gemeinschaft der Engel und aller Auserwählten Gottes.
    Vater unser…
    Ave Maria…
    Ehre sei dem Vater…

    Am Ende der Novene betet man ein oder mehrere im nächsten post angeführte Gebete.

  • Gebete zu den heiligen EngelnDatum17.09.2021 09:18
    Foren-Beitrag von Emu im Thema Gebete zu den heiligen Engeln

    GEBET ZUM ERZENGEL RAPHAEL

    (auch als Novene)

    Glorreicher Erzengel Rafael, du großer Fürst der himmlischen Heerscharen, nimm unser Gebet gütig an.

    Man nennt dich Heilmittel Gottes, also Arzt der geistigen und körperlichen Krankheiten, vor allem für jene, die der Mensch nicht heilen kann, sicherer Begleiter der Reisenden, Zuflucht und Schutz der Gefährdeten, wirksamer und mächtiger Befreier des Menschen von den bösen Geistern, schau gnädig auf uns!

    Und wie du einst Tobias Familie so sorgsam beschützt hast, so sei auch zu uns gütig und barmherzig.

    Sei uns Führer und getreuer Begleiter auf dem schweren Lebensweg, damit wir mit dir die ewige Seligkeit genießen können. Amen.

    Himmlischer Arzt, hl. Erzengel Rafael, mit deinem Lichte erleuchte uns, mit deinem Flügel beschütze uns, mit deinem Heilmittel heile uns!

  • Ausgewählte christliche ZitateDatum16.09.2021 15:49
    Foren-Beitrag von Emu im Thema Ausgewählte christliche Zitate

    Die Kirche gehört Jesus Christus und ist kein Experimentierlabor für Theologen"

    Papst Benedikt XVI

  • Francis Bergolio Perlen Datum15.09.2021 21:58
    Thema von Emu im Forum Nachrichten
  • Gebete zu den heiligen EngelnDatum13.09.2021 11:55
    Foren-Beitrag von Emu im Thema Gebete zu den heiligen Engeln

    Gebet zum Schutzengel
    Ein unfassbares Geheimnis: Du, ein Engel des Herrn, ein reiner Geist, gewaltig an Kraft, mehr wissend als alle Gelehrten, stärker als alle Atomkraft, länger existierend als Granit und Mondgestein, in ständiger Verbindung mit dem Himmel, wo Du immerfort das Angesicht des Vaters uns seine Geheimnisse schaust – Du bist mein Begleiter vin Kindheit an, mein Beschützer und Führer auf der Suche nach dem ewigen Gott. Jesus, Du selbst hast uns dieses Geheimnis geoffenbart. Ich danke Dir von Herzen für dieses große Geschenk. Wie kostbar muss meine Seele sein, wenn ein Engel des Allerhöchsten auf jede meiner Bewegungen achtet und meine Taten aufschreibt im Buch des Lebens, wie es kein Film und kein Tonband aufzeichnen können. Du mein Engel, den ich noch nie gesehen habe, aber dessen Gegenwart mich beglückt, lass mich Freundschaft schließen mit Dir! Ich danke Dir, dass du Gott die Treue gehalten hast und nicht dem Luzifer uns seinem Anhang gefolgt bist. Ich danke Dir, dass Du mich armen Sünder angenommen hast. Laufe ich nicht täglich Gefahr, Gott untreu zu werden? Und wie schwer verfehle ich mich durch meine Unterlassungen ! Darum erwähle ich Dich zu meinem Beschützer und Führer. Ich verspreche Dir Treue und Gefolgschaft im Namen unseres Herrn. Ich bitte Dich, mich zu warnen, wenn ich Gott beleidige; mich zu wecken, wenn ich in Gefahr bin; mich zu rufen, wenn ich etwas versäume. Mein Schutzengel, tue nicht nur Deine Pflicht an mir. Sei nicht nur mein Beschützer, sondern auch mein Freund, nicht nur mein Begleiter, sondern auch mein Mitstreiter, nicht nur mein Weggenosse, sondern auch mein Bundesgenosse ! Ich übergebe Dir meinen Taufschein: Hilf mir, meinen Bund mit Gott zu halten. Ich übergebe Dir meinen Führerschein: Führe meine Hand am Steuer und lass nicht zu, dass ich jemanden verletze. Ich übergebe Dir meinen Trauschein: Lass mich gut sein zu den Meinigen, die mir anvertraut sind. Lass mich die Güter dieser Welt, wo sie mir im Wege stehen, gering achten und lass mich das suchen, was droben ist. Bewahre mir ein reines Herz, dass ich einst Gott schauen kann in seiner gewaltigen Herrlichkeit – zusammen mit Dir und allen Engeln und Auserwählten.
    Amen

    Arnold Guillet

  • GebetsanliegenDatum12.09.2021 14:19
    Foren-Beitrag von Emu im Thema Gebetsanliegen

    Bitte um Gebete für diesen röm. katholisch. Priester. Ewigliches Vergelts Gott!

    de.news

    Impfstoff-Hexenjagd: Pater der Petrusbruderschaft nach Tschechien abgeschoben
    Pater Michael Ramm von der Petrusbruderschaft (FSSP) wird in die Tschechische Republik geschickt.

    Bisher zelebrierte er unter anderem in Recklinghausen, Diözese Münster. Er wurde aber verpfiffen, weil er die Oligarchen-Mythen über COVID-19-Maßnahmen, Impfstoffe, und Homosex/Gender-Ideologie in Frage gestellt hatte.

    Ramm verglich die gegenwärtige "Covid-Panik" mit dem Dritten Reich: "Wie werden künftige Generationen diese 'freiwillige Zwangsimpfung' beurteilen?" - fragte er und warnte davor, dass gesunde Menschen mit einem "genetischen Impfstoff infiziert werden, für dessen Herstellung Menschen ermordet wurden”.

    Münsters Generalvikar Klaus Winterkamp sagte der FSSP, dass die Messe nicht dazu benutzt werden dürfe, private Meinungen über Covid-19 und die Impfstoffe zu äußern. Die Diözese Münster hat keine Probleme mit Priestern, welche die Messe für Homosex-Propaganda benützen.

    LifeSiteNews.com erfuhr, dass Ramm noch in diesem Monat in die Tschechische Republik abgeschoben wird. Er spricht kein Tschechisch.

  • Thema von Emu im Forum Predigten

    Engel im Heilsplan Gottes
    Wir hatten in der Oberschule, die ich besuchte, einen guten naturwissenschaftlichen Unterricht. Ab der 1. Klasse Biologie, die Wissenschaft vom Lebendigen. Ab der 3. Klasse Physik, die Wissenschaft von den Kräften, der Mechanik und der Elektrizität. Ab der 5. Klasse Chemie, von den Kräften der Atome und der Moleküle. Aber, was alles wir mit unseren Sinnen wahrnehmen können, hat eine Grenze. Es ist uns nicht gegeben, mit unseren Sinnen, mit unseren Meßgeräten, mit unseren Apparaten, einen Zugang zu der Welt der Geister zu finden. Wir können sie nicht hören, wir können sie nicht sehen, wir können sie nicht betasten. In diesem Sinne sind die Geister außerhalb unserer möglichen Erfahrung. Dennoch erleben wir ihre Existenz. Wir erfahren ihre Wirksamkeit, ihr Eingreifen, ihre Hilfe. Viele Geschehnisse und Ereignisse, Tätigkeiten und Leistungen sind unerklärlich, wenn man die Wirksamkeit der Engel davon abzieht und ausblendet. Die Engel beweisen ihre Existenz durch Wirken, durch Taten. Wenn die Engel nicht existierten, wenn sie ihre Existenz nicht durch Wirken bezeugten, wäre der Glaube an sie schon längst zusammengebrochen. Der Glaube eröffnet uns Dimensionen, die über die Erfahrung hinausgehen. Was der Glaube lehrt, ist nicht weniger wahr als das, was die Sinne uns zutragen. Der Glaube hat darüber hinaus die Gewähr, die Garantie Gottes. Im Credo bekennen wir: „Ich glaube an den Schöpfer der sichtbaren und der unsichtbaren Dinge." Die unsichtbaren Wesen sind die Engel. Mit unserem Glauben an die Engel stehen wir keineswegs ; allein, meine lieben Freunde. In allen Völkern hat das Ahnen, das Sehnen, vielleicht auch die Ur-Offenbarung, die sie bewahrt haben, die Überzeugung von der Existenz von Engeln begründet. Die Engel sind numinose Wesen, sie bilden ein Zwischenreich zwischen Gott und den Menschen. Die Menschen suchen sich ihrer Hilfe zu versichern und suchen Gefahren durch sie abzuwenden. Im deutschen Volksglauben finden sich gute und böse Geister. Diese Überzeugung ist den Völkern durch Nachdenken, aber ich meine auch durch Erfahrung und durch Überbleibsel der Ur­Offenbarung geworden. Die Schrift beweist nicht lange die Existenz der Engel, sie spricht davon, wie von einer Selbstverständlichkeit.
    Die Geister sind zweigeteilt nach der Schrift: in gute und in böse Geister. Böse Geister haben den Menschen verführt zur Sünde. Das erste Menschenpaar wurde durch einen Boten Satans zum Aufstand gegen Gott gebracht. Und dann, als es aus dem Paradies vertrieben war, stand ein Engel als Wächter vor dem Eingang zum Paradies, das ist bildlich gesprochen, zugegeben, aber mit einem historischen Kern.
    Der Bibel reichen die Zahlen nicht aus, um anzugeben, wie viele Engel es gibt. In der Apokalypse des Johannes ist die Rede von zehntausend mal zehntausend. Christus selbst spricht, als Petrus das Schwert ziehen will, von mehr als zwölf Legionen Engel, die ihm der Vater senden könnte. Die Legion zu sechstausend Mann, das sind zweiundsiebzigtausend. Und wir bekennen ja Gott, den himmlischen Vater, als den Herrn der Heerscharen. Ganze Armeen stehen ihm zur Verfügung. Die Zahl, die unübersehbare Zahl der Engel, ist ein Ausdruck der Macht und des Reichtums Gottes. Wenn er schafft, dann bringt er eine unvorstellbare Fülle hervor. Das gilt für die sichtbare Welt ebenso wie für die unsichtbare. Wir brauchen nur hinauszuschauen ins Weltall. Diese ungeheuren Entfernungen, diese unzählbare Menge von Himmelskörpern. Wir wissen, dass es eine Himmelsstraße, eine Milchstraße gibt, eine Galaxie. Die Forscher sagen, dass die Galaxie aus hundert Milliarden Sonnen besteht, aus hundert Milliarden Sonnen. Es gibt aber Milliarden von Milchstraßen, Milliarden von Galaxien. Nach den Berechnungen der Astronomen ist die Zahl der Himmelskörper, der Sterne, siebzig Trilliarden, das heißt sieben mal zehn hoch zweiundzwanzig - sieben mal zehn hoch zweiundzwanzig. Ähnlich ist es mit der Welt der Stoffe. In Bern an der Universität haben soeben Forscher ausgerechnet, dass es mindestens eine Dezillion Substanzen gibt, eine Dezillion Substanzen, also zehn hoch sechzig. Zehn hoch sechzig Substanzen. Das ist in der sichtbaren Welt. Und wenn es Gott möglich war, eine sichtbare Welt mit unvorstellbaren Ausmaßen zu schaffen, warum soll es ihm unmöglich gewesen sein, zahllose Engel als unsichtbare Wirklichkeit ins Leben zu rufen?
    Diese Engel sind von einer unglaublichen Mannigfaltigkeit. Keiner ist dem anderen gleich. Jeder hat sein eigenes Antlitz. Ein jeder ist anders als der andere. Gott wiederholt sich nicht. Es fehlt ihm nicht an Einfallsreichtum. Unter den Engeln gibt es Ordnungen, einen Aufbau, eine Struktur, Rangabstufungen. Im Kolosserbrief werden sie aufgezählt: Herrschaften, Mächte, Gewalten, Cherubim, Seraphim. Aufbau und Struktur der Engel bestätigen uns, was wir aus dem Studium der Naturwissenschaften schon wissen: Gott ist ein exakter Denker. Er ist ein mathematischer Kopf. Das Prinzip seines Schaffens ist Vielfalt und Ordnung. Gott ist ein Gott der exakten Wissenschaft.
    Die Engel machen sich bemerkbar. Sie bezeugen ihre Existenz durch Taten. Wenn die Erde bebt, wenn die Sonne erscheint, wenn die Allerseligste Jungfrau erzittert, dann sind Engel am Werke. Wenn einmal die Gräber sich öffnen werden, dann wird das die Sache der Engel sein. „Er macht seine Engel zu Winden und seine Boten zu Feuerflammen", heißt es im Hebräerbrief. Er macht seine Engel zu Winden und seine Boten zu Feuerflammen. Es ist uns unbegreiflich, wie Geister, reine Geister, Macht haben und Kraft ausüben können. Uns erscheint nichts ohnmächtiger als der Geist. Aber Gott überrascht uns. Er stattet die Geister mit Stärke aus. Ergibt ihnen das Vermögen, zu wirken, und zwar auch in der sichtbaren Welt Wirkungen hervorzubringen. Engel haben den Stein vom Grabe weggewälzt, in dem Jesus beigesetzt war. Sein Antlitz leuchtete wie der Blitz und sein Gewand war weiß wie Schnee. Die Wächter erbebten vor Furcht und waren wie tot. Die Engel vermögen menschliche Gestalt anzunehmen. Als die Frauen zum Grabe kamen, da erblickten sie zwei Männer im strahlenden Kleide, die ihnen Auskunft gaben, was mit dem Gekreuzigten geschehen war. Und als Jesus endgültig in die Herrlichkeit des Vaters zurückkehrte, da standen vor den Jüngern zwei Männer im weißen Gewände, die ihnen seine Wiederkunft ankündigten.
    Die Engel sind zum Dienste Gottes bestellt. Sie dienen Gott mit ihrem ganzen Wesen. Wir stellen uns das einfach vor; etwas müssen wir uns ja vorstellen. Und so sagt uns der Prophet Isaias, sie rufen ohne Unterlass: „Heilig, heilig, heilig ist der Herr, der Herr der Heerscharen, der allmächtige Gott, der war und der ist und der sein wird." Und ähnlich berichtet der Apokalyptiker Johannes: „Die Engel rufen Alleluja, das Heil und die Herrlichkeit und die Macht unseres Gott ist gekommen. Herrschaft ergreift der Herr, der Allherrscher. Laßt uns frohlocken und ihm die Ehre geben." Die Wirklichkeit ist etwas anders, als unsere Vorstellung, nämlich: das ganze Wesen der Engel, ihr ganzes Dasein, ist ein Lobgesang. Sie brauchen nicht den Mund zu öffnen, sondern mit ihrem Wesen und mit ihren Werken verherrlichen sie Gott. Sie vollstrecken Gottes Willen, auch seinen Strafwillen. Der Engel erschlägt die Erstgeburt der Ägypter. Ein Engel vernichtet die Heere der Assyrer. Die Schnitter der letzten Ernte werden Engel sein. Der Menschensohn wird seine Engel aussenden und sie werden aus seinem Reiche alle Ärgernisse sammeln und alle, die Unrecht tun, werden sie in den Feuerofen werfen. Die Engel sind die Vollstrecker der Gerichte Gottes. Der Apokalyptiker sieht, wie sie die Auserwählten besiegeln. Das Siegel ist ein Zeichen der Rettung. Sie halten die Winde fest, damit kein Wind wehe über das Land und über das Meer und über einen Baum. Engel erzeugen Donner und Brausen, Blitze und Erdbeben. „Es verbrannte der dritte Teil der Erde", so heißt es in der Apokalypse. „Und es verbrannte der dritte Teil der Bäume. Und es verbrannte alles grüne Gras." Wir wissen nicht, wie das in Erfüllung gehen wird. Aber dass es geschehen wird, dafür bürgt Gottes Offenbarung. Engel erhalten den Befehl, die sieben Schalen des Zornes Gottes über die Erde auszugießen: „Der erste Engel schüttete die Schale aus. Es bildeten sich Geschwüre an allen Menschen, die nicht das Zeichen des auserwählenden Gottes haben. Der zweite Engel goss seine Schale aus über das Meer. Es starben alle Lebewesen im Meere. Ein dritter Engel goss seine Schale auf die Sonne aus und es wurde der Sonne gegeben, die Menschen zu verbrennen."
    Der Mensch steht nicht allein und geht nicht allein durch die Welt und durch die Weltgeschichte. Zwischen Dämonen und seligen Geistern ist sein Erdenweg. Engeln hat Gott befohlen, dass sie uns behüten auf allen unseren Wegen. Auf ihren Händen sollen sie uns tragen, dass unser Fuß nicht stoße an einen Stein. Engel haben das Lebenswerk, den Lebensweg unseres Heilandes begleitet. Unser Herr hat die bösen Geister und die guten Geister wiederholt in seinem Leben erfahren. Am Anfang seiner öffentlichen Wirksamkeit steht das Duell mit dem Satan. Als er es siegreich bestanden hatte, da traten Engel zu ihm und dienten ihm, das heißt, sie brachten ihm zu essen, denn er hatte vierzig Tage gefastet. Als er am Ölberg seinen Leidenskampf ausfocht und Schweiß wie Blutstropfen aus seinen Poren floß, da kam ein Engel vom Himmel und tröstete ihn. Engel hat Gott den Menschen beigestellt. Engel hat er jedem Volk gegeben. Der Engel unseres Volkes ist Michael. Unsere Vorfahren haben ihn als Patron des deutschen Volkes erwählt. Alle Menschen haben einen Engel - wir nennen sie die Schutzengel, denn sie tragen unsere Gebete zu Gott und sie schützen uns auf dem Wege zum Himmel vor den Fährnissen dieser Erde. Es gibt Situationen im menschlichen Leben, in denen wir erkennen: Wir sind bewahrt oder gerettet worden, nicht durch Kraft und List der Menschen, sondern durch das wirksame Eingreifen himmlischer Mächte.
    Jesus hat uns gelehrt, dass die Kinder ihre Schutzengel haben. „Seht zu, dass ihr keines von diesen Kleinen geringachtet, denn ich sage euch, ihre Engel im Himmel schauen alle Zeit das Angesicht meines himmlischen Vaters." Engel begleiten die Kinder. In einer Großstadt des Ruhrgebietes hatte um die Mittagsstunde die Glocke geläutet zum „Engel des Herrn". Da hielt auf einer sehr belebten Straße ein Lastzug mit drei Zementsilos. Der Fahrer hatte die Handbremse angezogen und war ausgestiegen und verhandelte fünfzig Meter weiter mit dem Polier, wo der Zement abgeladen werden sollte. Kinder spielten auf den Bürgersteigen. Der Motor des Lastzuges lief noch. Plötzlich gab es einen Ruck und der Wagen setzte sich in Bewegung. Erst langsam, dann immer schneller, denn die Straße war abschüssig. Von Sekunde zu Sekunde steigerte sich die Geschwindigkeit. Der Lastzug sauste hinunter - fünfzig, hundert, fünfhundert Meter weiter, dann ereignete sich die Katastrophe. Er raste auf den Bürgersteig zu, wo ein achtjähriger Junge spielte. Die Räder erfassten das Kind. Der Wagen rammte einen stählernen Lichtmast. Er zerwühlte eine Blumenanlage und schließlich kam er zum Stehen. Die Passanten eilten herbei und wollten den Jungen herausziehen, aber man konnte es nicht, denn der Lastzug stand unter Strom, weil er den Lichtmast gerammt hatte. Man musste erst den Strom abschalten. Endlich konnte man den Jungen herausziehen.
    Er war fast unverletzt! Er hatte nur unbedeutende Abschürfungen erlitten und einen harmlosen Armbruch. Als der Fahrer des Lastzuges das erfuhr, schlug er die Hände vor's Gesicht und weinte. Dann sagte er: „Es heißt, Kinder haben einen Schutzengel. Ich habe nie daran geglaubt, sondern immer spöttisch darüber gelacht. Jetzt glaube ich es nicht nur, jetzt weiß ich es, dass Kinder die Lieblinge Gottes sind und einen besonderen Schutzengel haben!"
    Menschen sagen, das ist Zufall! So spricht der Unglaube. Der Glaube redet anders. Zufall, meine lieben Freunde, ist der Inkognito-Besuch Gottes. Wo eine unendliche Weisheit waltet, da bleibt für den Zufall kein Raum. Vorsehung wirkt ihre Ziele durch scheinbare Zufälle. Nicht der Zufall mischt die Karten der Weltgeschichte. Nicht der Zufall würfelt die Lose unseres Lebens. Gottes Kraft und Weisheit regieren die Welt und unser Leben. Seinem Befehl gehorchen die heiligen Engel. Und deshalb wollen wir heute, meine lieben Freunde, am Beginn des Schutzengelmonats mit dem großen Bischof Michael Sailer von Regensburg beten:

    „Teuer, ihr lieben Engel, muss euch meine Seele sein, weil für sie der Sohn Gottes sein Blut vergoss. Was Christus lieb ist, das ist auch euch lieb. Darum lasset euch meine Seele empfohlen sein, damit ich rein und unbefleckt mein Pilgerleben hier vollende, und dort in eurer Gemeinschaft den sehe, den ihr anbetet als euren König und den ich liebe als meinen Herrn und Heiland. Amen."
    (Quelle: "Erneuerung in Christus", Heft Nr. 9+10-2017, S. 3-8 , Gaming) - Salvator-Mundi-Verlag - LINK

  • Gebete zu den heiligen EngelnDatum10.09.2021 10:38
    Foren-Beitrag von Emu im Thema Gebete zu den heiligen Engeln

    Heiliger Schutzengel mein,
    geh für mich in die Kirch hinein.
    Knie dich hin an meinen Ort,
    hör die heil´ge Messe dort.
    Bei der Opf´rung bring mich dar
    Gott zum Dienste ganz und gar.
    Was ich hab und was ich bin,
    leg als Opfergabe hin.

    Bei der heil´gen Wandlung dann
    bet´ mit Seraphs-Inbrunst an
    Unsern Heiland Jesus Christ,
    der wahrhaft zugegen ist.

    Bet für die, so mich geliebt,
    bet für die, so mich betrübt.
    Denk auch der Verstorb'nen mein.
    Jesu Blut wasch alle rein.

    Beim Genuß vom Höchsten Gut
    bring mir Jesu Fleisch und Blut
    und im Geist mich ihm verein,
    laß mein Herz ein Tempel sein.

    Fleh, daß allen Menschen Heil
    aus dem Opfer wird zuteil.
    Ist die heil´ge Messe aus,
    bring den Segen mir nach Haus.

  • Gebete zu den heiligen EngelnDatum09.09.2021 13:10
    Foren-Beitrag von Emu im Thema Gebete zu den heiligen Engeln

    Litanei zu den heiligen Engeln
    V./ A. Herr, erbarme Dich unser
    V./ A. Christus, erbarme Dich unser
    V./ A. Herr, erbarme Dich unser
    V./ A. Christus höre uns
    V./ A. Christus erhöre uns


    V. Gott Vater Du Schöpfer der Engel, A. erbarme Dich unser.
    Gott Sohn, Du Herr der Engel A. erbarme Dich unser.
    Gott Heiliger Geist Du Leben der Engel A. erbarme Dich unser.
    Heiligste Dreifaltigkeit, Du Wonne aller Engel A. erbarme Dich unser.


    V. Heilige Maria, A. bitte für uns.
    Du Königin der Engel A. bitte für uns.


    Alle heiligen Chöre der seligen Geister A. bittet für uns.
    Ihr heiligen Seraphim, Engel der Liebe A. bittet für uns.
    Ihr heiligen Cherubim, Engel des Wortes A. bittet für uns.
    Ihr heiligen Throne, Engel des Lebens A. bittet für uns.
    Ihr heiligen Engel der Anbetung A. bittet für uns.
    Ihr heiligen Herrschaften A. bittet für uns.
    Ihr heiligen Gewalten A. bittet für uns.
    Ihr heiligen Fürsten des Himmels A. bittet für uns.
    Ihr heiligen Mächte A. bittet für uns.


    Heiliger Erzengel Michael A. bittet für uns.
    Du Besieger Luzifers A. bitte für uns.
    Du Engel des Glaubens und der Demut A. bitte für uns.
    Du Hüter der heiligen Ölung A. bitte für uns.
    Du Patron der Sterbenden A. bitte für uns.
    Du Fürst der Himmlischen Heerscharen A. bitte für uns.
    Du Weggeleiter der abgeschiedenen Seelen A. bitte für uns.


    Heiliger Erzengel Gabriel A. bitte für uns.
    Du Engel der [[Menschwerdung A. bitte für uns.
    Du getreuer Bote Gottes A. bitte für uns.
    Du Engel der Hoffnung und des Friedens A. bitte für uns.
    Du Schinnherr aller Knechte und Mägde Gottes A. bitte für uns.
    Du Hüter der heiligen Taufe A. bitte für uns.
    Du Patron der Priester A. bitte für uns.
    Ihr unsere treuesten Freunde A. bittet für uns.
    Ihr unsere klugen Ratgeber A. bittet für uns.


    Ihr unser Vorbild im flügelschnellen Gehorsam A. bittet für uns.
    Ihr Tröster in Verlassenheit A. bittet für uns.
    Ihr Spiegel der Demut und Lauterkeit A. bittet für uns.
    Ihr Engel unserer Familien A. bittet für uns.
    Ihr Engel unserer Priester und Seelsorger A. bittet für uns.
    Ihr Engel unserer Kinder A. bittet für uns.
    Ihr Engel unserer Heimat und des Vaterlandes A. bittet für uns.
    Ihr Engel der heiligen Kirche A. bittet für uns.
    Alle heiligen Engel A. bittet für uns.
    Im Leben steht uns bei, im Tode steht uns bei, im Himmel wollen wir es euch danken!

    V. Lamm Gottes, Du nimmst hinweg die Sünden der Welt,
    A. verschone uns, o Herr.
    V. Lamm Gottes, Du nimmst hinweg die Sünden der Welt,
    A. erhöre uns, o Herr.
    V. Lamm Gottes, Du nimmst hinweg die Sünden der Welt,
    A. erbarme Dich unser.

    V. Christus, höre uns A. Christus, höre uns
    V. Christus, erhöre uns A. Christus, erhöre uns
    V. Herr, erbarme Dich unser A. erbarme Dich unser

    V. Seinen Engeln hat Gott deinetwegen befohlen,
    A. Sie sollen dich behüten auf allen deinen Wegen.

    V. Lasset uns beten!
    Allmächtiger, ewiger Gott, verleihe uns die Hilfe Deiner Himmlischen Heerscharen, damit wir durch sie vor den drohenden Angriffen des bösen Feindes bewahrt bleiben und, durch das kostbare Blut unseres Herrn Jesus Christus und die Fürbitte der allerseligsten und unbefleckten Jungfrau Maria von jeder Not befreit, Dir wieder in Frieden dienen können. Durch Dich, unsern Herrn Jesus Christus, Deinen Sohn, der mit Dir und dem Heiligen Geiste als Gott lebt und herrscht in alle Ewigkeit.
    A. Amen.

  • Gebete zu den heiligen EngelnDatum07.09.2021 11:52
    Foren-Beitrag von Emu im Thema Gebete zu den heiligen Engeln

    Heiliger Erzengel Michael,
    Du ruhmreicher Prinz der himmlischen Heerscharen,
    verteidige uns in diesem schlimmen Krieg, den wir gegen Mächte und Gewalten,
    gegen die Beherrscher der Welt der Finsternis
    und gegen die bösen Geister in den Himmelshöhen führen müssen.
    Komme den Menschen zu Hilfe,
    die Gott nach seinem Bild und Gleichnis gemacht, unsterblich erschaffen,
    und aus der Tyrannei des Teufels um einen teuren Preis erkauft hat.

    Kämpfe – vereint mit dem Heer der seligen Engel – heute wieder so die Schlachten des Herrn,
    wie Du einst gegen Luzifer, den Anführer des teuflischen Stolzes
    und seine abtrünnigen Engel gekämpft hast!
    Denn sie siegten nicht! Ihre Stätte ward nicht mehr gefunden im Himmel.
    Hinab gestürzt wurde stattdessen der grausame Drache, die alte Schlange,
    die Teufel und Satan genannt wird und der die ganze Welt verführt.
    Er wurde vom Himmel hinabgeworfen auf die Erde, und mit ihm all seine Engel.

    Doch sieh! Der Urfeind hat sich wieder erhoben.
    Der Menschenmörder hat wieder Mut gefasst.
    Als Engel des Lichts verwandelt und getarnt schweift er mit einer Vielzahl böser Geister
    in Raubzügen auf der Erde umher,
    um hier den Namen Gottes und seines Gesalbten auszumerzen
    und sich der Seelen zu bemächtigen, die für die Krone ewigen Ruhms bestimmt waren,
    um sie umzubringen und dem ewigen Untergang zu weihen.
    Wie Abwasser gießt der feindselige Drache
    das Gift seiner Bosheit auf Menschen, deren Geist und Herzen er verführt verdorben hat:
    Den Geist der Lüge, der Ehrfurchtslosigkeit und Gotteslästerung;
    den todbringenden Hauch der Ausschweifung und aller Laster und Gemeinheit.

    Die überaus durchtriebenen Feinde erfüllen die Kirche,
    die Braut des unbefleckten Lammes,
    mit Galle und Bitterkeit und berauschen sie mit Wermut.
    Ihre frevlerischen Hände haben sie an die heiligsten Schätze gelegt.
    Selbst am heiligen Ort, wo der Sitz des heiligen Petrus und der Lehrstuhl der Wahrheit
    zur Erleuchtung der Völker errichtet ist,
    haben sie den Thron ihrer abscheulichen Gottlosigkeit aufgestellt,
    voller Heimtücke, damit, nachdem der Hirt geschlagen ist,
    sie auch die Herde zerstreuen können.

    Erhebe Dich also, unbesiegbarer Prinz,
    und stehe dem Gottesvolk gegen den Ansturm der bösen Geister bei! Gib Du ihm den Sieg!
    Die heilige Kirche verehrt Dich als ihren Hüter und Beschützer.
    Du bist ihr Ruhm, weil Du sie gegen die bösen Mächte der Erde und Unterwelt verteidigst.
    Dir hat der Herr die Seelen der Menschen anvertraut,
    um sie in die himmlische Glückseligkeit zu geleiten.

    Bitte inständig den Gott des Friedens,
    Er möge den Satan unter unseren Füßen zermalmen,
    damit er die Menschen nicht länger gefangen halten und der Kirche schaden könne!
    Bringe Du unsere Bitten vor das Angesicht des Allerhöchsten,
    lass sie zur Aussöhnung mit der Gnade und dem Erbarmen des Herrn kommen,
    während Du den Drachen ergreifst,
    die alte Schlange, die der Teufel und der Satan ist,
    und ihn gefesselt in den Abgrund stürzt und bindest,
    damit er die Völker nicht mehr verführe.
    Amen.

    Papst Leo XIII. (1810-1903)

Inhalte des Mitglieds Emu
Emu
Beiträge: 93
Seite 1 von 5 « Seite 1 2 3 4 5 Seite »

Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: oliver2262
Forum Statistiken
Das Forum hat 3960 Themen und 25340 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Petronella



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz