Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#286

RE: Zum Schmunzeln

in Diskussionsplattform 05.07.2021 09:04
von Emu • 93 Beiträge
nach oben springen

#287

RE: Zum Schmunzeln

in Diskussionsplattform 27.07.2021 13:11
von Emu • 93 Beiträge
nach oben springen

#288

Fussball Europameister 2021 Italien

in Diskussionsplattform 29.07.2021 13:20
von Emu • 93 Beiträge

Aber weshalb?


Kommt ein Italienischer Fan in den Himmel. Als er so vor der Himmelstür steht, sieht er endlos viele Uhren, die alle unterschiedlich gehen. Daraufhin geht er zu Petrus und fragt ihn, was es mit den Uhren auf sich hat. Antwortet Petrus: "Jede Uhr steht für eine Fußball-Nation auf der Welt und immer wenn irgendwo ein Spieler eine Schwalbe auf dem Spielfeld macht, geht die Uhr eine Sekunde weiter." Der Italienische Fan schaut sich um und fragt Petrus: "Und wo ist die Uhr für Italien?" Antwortet Petrus trocken: "In der Küche, wir nutzen sie als Ventilator."

.


zuletzt bearbeitet 29.07.2021 15:20 | nach oben springen

#289

Legende

in Diskussionsplattform 23.08.2021 11:01
von Emu • 93 Beiträge

Goethe, Johann Wolfgang von (1749-1832)
Legende vom Hufeisen


Als noch, verkannt und sehr gering
unser Herr auf der Erde ging,
und viele Jünger sich zu ihm fanden,
die sehr selten sein Wort verstanden,
liebt' er sich gar über die Maßen,
seinen Hof zu halten auf der Straßen,
weil unter des Himmels Angesicht
man immer besser und freier spricht.
Er ließ sie da die höchsten Lehren
aus seinem heiligen Munde hören;
besonders durch Gleichnis und Exempel
macht' er einen jeden Markt zum Tempel.

So schlendert' er in Geistes Ruh'
mit ihnen einst einem Städtchen zu,
sah etwas blinken auf der Straß',
das ein zerbrochen Hufeisen was.
Er sagte zu Sankt Peter drauf:
"Heb doch einmal das Eisen auf!"
Sankt Peter war nicht aufgeräumt,
er hatte soeben im Gehen geträumt,
so was vom Regiment der Welt,
was einem jeden wohlgefällt:
Denn im Kopf hat das keine Schranken;
das waren so seine liebsten Gedanken.
Nun war der Fund ihm viel zu klein,
hätte müssen Kron' und Zepter sein;
aber wie sollt' er seinen Rücken
nach einem halben Hufeisen bücken?
Er also sich zur Seite kehrt
und tut, als hätt' er's nicht gehört.

Der Herr nach seiner Langmut drauf
hebt selber das Hufeisen auf
und tut auch weiter nicht dergleichen.
Als sie nun bald die Stadt erreichen,
geht er vor eines Schmiedes Tür,
nimmt von dem Mann drei Pfennig dafür.
Und als sie über den Markt nun gehen,
sieht er daselbst schöne Kirschen stehen,
kauft ihrer, so wenig oder so viel,
als man für einen Dreier geben will,
die er sodann nach seiner Art
ruhig im Ärmel aufbewahrt.

Nun ging's zum andern Tor hinaus,
durch Wies' und Felder ohne Haus;
auch war der Weg von Bäumen bloß,
die Sonne schien, die Hitz' war groß,
so dass man viel an solcher Stätt'
für einen Trunk Wasser gegeben hätt'.
Der Herr geht immer voraus vor allen,
lässt unversehens eine Kirsche fallen.
Sankt Peter war gleich dahinter her,
als wenn es ein goldner Apfel wär';
das Beerlein schmeckte seinem Gaum!
Der Herr nach einem kleinen Raum
ein ander Kirschlein zur Erde schickt,
wonach Sankt Peter schnell sich bückt.
So lässt der Herr ihn seinen Rücken
gar vielmal nach den Kirschen bücken.
Das dauert eine ganze Zeit.

Dann sprach der Herr mit Heiterkeit:
"Tätst du zur rechten Zeit dich regen,
hättst du's bequemer haben mögen.
Wer geringe Ding' wenig acht't,
sich um geringere Mühe macht."


zuletzt bearbeitet 23.08.2021 11:02 | nach oben springen

#290

RE: Gedicht

in Diskussionsplattform 21.09.2021 18:38
von Emu • 93 Beiträge

Am Ginsterbusch im Morgentau
spannt sich ein Spinnennetz,
das sorgsam war gesponnen
nach eigenem Gesetz.

Am Straßenrand im Ährenfeld
wuchs leuchtend roter Mohn,
zwei flinke Mäuse voller Schreck,
die huschten rasch davon.

Auf einem Zweig ein Vöglein saß,
das nahm den Morgentrank
aus taugefülltem Blumenkelch
und jubelte voll Dank.

Was da der Zufall mir gezeigt
an diesem Sonnentag:
Es hat das Eis geschmolzen
das überm Herz mir lag.

Hans-Wilhelm Smolik
Aus der Sammlung Natur


zuletzt bearbeitet 21.09.2021 18:39 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
_13. Dezember Der heilige Abt Jodokus, Judok, Prinz und Mönch von Ponthieu, Frankreich, + 13.12.668 –
Erstellt im Forum Unsere Fürsprecher von Blasius
0 13.12.2020 09:41goto
von Blasius • Zugriffe: 176
Das gerechte Gesetz verpflichtet im Gewissen - Verbindlichkeit des menschlichen Gesetzes
Erstellt im Forum Schon gewusst ? von Blasius
0 16.04.2020 09:32goto
von Blasius • Zugriffe: 170
Versuche nicht Narren zu predigen 24. Januar 2020
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Kirche von Blasius
0 24.01.2020 06:53goto
von Blasius • Zugriffe: 161
Die menschliche Liebe im göttlichen Heilsplan:
Erstellt im Forum Buchempfehlungen von Vicki
1 02.04.2014 23:09goto
von blasius • Zugriffe: 414
Wann beginnt das menschliche Leben?
Erstellt im Forum Diskussionsplattform (2) von Kristina
0 15.01.2014 15:45goto
von Kristina • Zugriffe: 400
SALVIFICI DOLORIS (über den christlichen Sinn des menschlichen Leidens)
Erstellt im Forum Wenn etwas der Klärung bedarf (2) von Kristina
0 14.11.2013 07:47goto
von Kristina • Zugriffe: 424
La Salette - Die Große (ungekürzte) Botschaft von La Salette
Erstellt im Forum Erscheinungen / Botschaften / Wunder von Kristina
8 31.07.2017 14:47goto
von Aquila • Zugriffe: 2263
Die neue "Menschenmachwerkskirche"
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Kirche von Kristina
20 18.12.2018 08:00goto
von benedikt • Zugriffe: 3259
Unantastbarkeit des menschlichen Lebens vom Augenblick der Empfängnis bis zum natürlichen Tod
Erstellt im Forum Leben und Sterben von Aquila
53 21.01.2021 20:42goto
von Aquila • Zugriffe: 7573

Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Franziska Magister
Forum Statistiken
Das Forum hat 3984 Themen und 25569 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:




Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen