Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#21

RE: Situation der katholischen Kirche in Deutschland, 178.805 Kirchen-Austritte im Jahr 2013

in Diskussionsplattform Kirche 24.07.2014 20:56
von blasius (gelöscht)
avatar

Liebe Leserinnen und Leser,


178.805 Kirchen-Austritte im Jahr 2013

Zitat:
Nebst einigen ähnlichen Aspekten, benennt Hw Prof. May

(schon im Jahre 1989 )

einen gewichtigen anderen Grund:
-

[....]
Die Kirchen werden immer leerer.

So stellen alle eifrigen, gläubigen Christen immer wieder besorgt fest.

Die Kirchen werden immer leerer.

Und so ist es tatsächlich. Seit etwa 25 Jahren,
ziemlich uhrzeitlich gleich mit dem II. Vatikanischen Konzil,
hat der Auszug aus dem Gottesdienst begonnen.



Dazu eine Info:

Nur noch knapp 11 Prozent der deutschen Katholiken

geht am Sonntag zur heiligen Messe.


Die Zahl der Gottesdienstbesucher am Sonntag ist von 2012 bis 2013 von 2.861.000 (11,8 %) auf 2.603.000 (10,8 %) gesunken.

Die Deutsche Bischofskonferenz hat am vergangenen Freitag die statistischen Daten für das Jahr 2013 veröffentlich. Dies ist eines der Früchte der Liturgiereform und der immer weiter zunehmenden Verflachung der neuen Messe. Zu den weiteren Eckdaten gehört ein weiterer Anstieg der Kirchenaustritte.

Im Jahr 2013 traten demnach 178.805 Menschen aus der katholischen Kirche in Deutschland aus, nachdem es bereits im Jahr zuvor 118.335 Personen gewesen sind; ein Anstieg um etwa 60.000.

Die Anbiederungsversuche an die „moderne Welt" von Seiten der Theologen, der Laiengremien und der Bischöfe, die einhergeht mit einer zunehmenden Ausdünnung der Glaubensinhalte und einer Konzentration auf soziale Themen, die auch von Politikern gerne thematisiert werden, bleiben damit nicht nur ohne Erfolg, sondern führen zum Gegenteil. Die Menschen verlassen die Kirche und diejenigen, die noch nicht gegangen sind, besuchen nicht mehr die verflachten „Event-Gottesdienste".

Bedauerlicherweise werden diese Zusammenhänge von den Verantwortlichen in der Kirche aber nicht wahrgenommen.

Stattdessen wird die Schuld an den Kirchenaustrittszahlen einem „Vertrauens- und Glaubwürdigkeitsverlust" zugeschrieben, der auf die Vorgänge in Limburg zurückgeführt wird. Andererseits überschlagen sich aber die Medien und die kirchlichen Verantwortlichen mit Lobeshymnen auf Papst Franziskus, was sich allerdings nicht in einer Reduzierung der Zahl der Kirchenaustritte auswirkt.

Der Trend mit den Austrittszahlen hält seit Jahrzehnten an. Erschreckend ist besonders der Rückgang der Gottesdienstbesucher, denn dies ist der zweithöchste Rückgang in Deutschland seit der Liturgiereform. Hält diese Entwicklung an, dann sind rein rechnerisch die Kirchen in 25 Jahren komplett entleert und sehen am Sonntag von innen so aus, wie protestantische Kirchen.

Im Unterschied dazu können die Kirchen der Tradition in Deutschland seit Jahren einen klaren Zuwachs bei den Besuchern der Sonntagsmessen im altehrwürdigen Ritus der Kirche feststellen. Vor allem junge Menschen und Familien besuchen die Hl. Messe in den Kirchen und Kapellen der Tradition.

Aus:
http://pius.info/archiv-news/892-kirchen...prozent-zurueck


Auszug, Ausschnitt, Zitat:


Hält diese Entwicklung an,

dann sind rein rechnerisch die Kirchen in 25 Jahren

komplett entleert und sehen am Sonntag von innen so aus,

wie protestantische Kirchen.



Liebe Grüße, blasius


zuletzt bearbeitet 24.07.2014 20:58 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#22

RE: Situation der katholischen Kirche in Deutschland, 178.805 Kirchen-Austritte im Jahr 2013

in Diskussionsplattform Kirche 24.07.2014 23:26
von Aquila • 5.665 Beiträge

Liebe MariaMagdalena

In der Tat ist einer der Hauptgründe der "Einsparung der Kirchensteuer"
im Grunde genommen
- wie Du schön dargelegt hast -
absurd.

Alleine dieser Umstand kann kein genügender Beweggrund zum Austritt sein....
vielmehr kommt den angedeuteten Faktoren der
Gleichgültigkeit und Glaubensferne eine gewichtige Rolle zu.

Im heutigen "Supermarkt" der falschen Prophetien lässt es sich leicht
einen zum eigenen - wahrheitsfernen - Lebenswandel passenden
"Warenkorb" zusammenstellen.
Dieser wiederum wird denn zum menschengedachten
- oder menschenersponnenen -
"Alternativprigramm" fern des wahren Glaubens der Kirche.

Was ich damit eigentlich sagen will;
es ist eben nicht so, dass für den überwiegenden Teil der Austritte irgendwelche
- von frei geistiger Seite gerne aufgebauschte -
"Skandale" verantwortlich gemacht werden können
sondern überwiegend
schlicht und ergreifend der freie Wille der Austrittswilligen,
denen wenig bis nichts daran gelegen ist,
ihr Leben nach der Erlangung des Seelenheiles auszurichten
sondern nach ihren egomanischen Wünschen.


Doch heute wird es beinahe so gedreht,
dass die der Kirche den Rücken Drehenden "ehrbare Gründe" hätten,
während sich die treugläubigen Katholiken gar noch für ihr
Treue-Bekenntnis "entschuldigen" müssten.


Lieber blasius

Hält der Trend so an,
dann wird sich die Kirche wohl "gesundschrumpfen".
Gerade ein "Katholizismus light" hat mit zu den
aktuell verheerenden Zuständen mit beigetragen.

Noch ein Wort zu den freigeistigen "Schlüssen" aus den Austrittszahlen;
eine in lesbar wahrheitsfeindlicher "religionskritischer Sprache" hört sich so an:
-

Sie werden keine Wirkung -mehr- haben und, wie das bei anderen, älteren und größeren Religionsgruppen schon passierte, im Staub der Geschichte versinken und niemand wird ihnen eine Träne nachweinen - bis die nächste Gruppe mit neuer "Erlösung" kommt.

-

Nun, dazu lassen wir den grossen Konvertiten
- Gilbert Keith CHESTERON ( 1874 - 1936 ), ehemal. Anglikaner,
bekannt v.a. auch durch seine "Pater Brown" Romane und
durch Papst Pius XI. mit dem Ehrentitel

"Defensor Fidei" / "Verteidiger des Glaubens"

geehrt:

-

"Immer wieder war man der Meinung, die Kirche würde vor die Hunde gehen,
doch immer wieder sind alleine die Hunde gestorben
"

-

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#23

RE: Situation der katholischen Kirche in Deutschland, 178.805 Kirchen-Austritte im Jahr 2013

in Diskussionsplattform Kirche 25.07.2014 07:09
von Kristina (gelöscht)
avatar

Immerhin sind alleine im Jahre 2013 wieder 3091 Menschen in die Kirche eingetreten und an Wiederaufnahmen sind es 6980 Gläubige.
Die Kirchen werden also in 20 oder 30 Jahren nicht leer sein, sondern wie @Aquila schrieb, sich "gesundschrumpfen."

http://www.dbk.de/fileadmin/redaktion/di...-Leben-2013.pdf


Joh 14,6 Jesus sagte zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater außer durch mich.

zuletzt bearbeitet 25.07.2014 09:15 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#24

RE: Situation der katholischen Kirche in Deutschland, 178.805 Kirchen-Austritte im Jahr 2013

in Diskussionsplattform Kirche 25.07.2014 07:16
von blasius (gelöscht)
avatar

Liebe Leserinnen und Leser,


Im Unterschied dazu können die Kirchen der Tradition in Deutschland seit Jahren einen klaren Zuwachs bei den Besuchern der Sonntagsmessen im altehrwürdigen Ritus der Kirche feststellen. Vor allem junge Menschen und Familien besuchen die Hl. Messe in den Kirchen und Kapellen der Tradition.

Aus:
http://pius.info/archiv-news/892-kirchen...prozent-zurueck

zählen die Kirchen der Tradition nicht mehr zu der röm.kath.Kirche,
die Formulierung in diesem Satz liest sich so.

Liebe MariaMagdalena,

die Kirchensteuer welch Du angibt, ist aus einem niedrig Lohn gerechnet,
der allgemeine Satz ist einiges höher!

Besonders hoch ist er bei Geschäftsleuten und
Firmen Inhabern.


Info, Auszug, Zitat:

Im Jahr 2012 erhielt die katholische Kirche in Deutschland etwa 5,2 Milliarden Euro Kirchensteuer

http://de.wikipedia.org/wiki/Kirchensteuer_(Deutschland)


Liebe Grüße, blasius

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#25

RE: Situation der katholischen Kirche in Deutschland, 178.805 Kirchen-Austritte im Jahr 2013

in Diskussionsplattform Kirche 25.07.2014 19:33
von Andi • 1.027 Beiträge

Der Papst müßte eben verfügen, das in jeder größeren Gemeinde wenigstens einmal die Woche der alte Ritus wieder stattfinden muß. Aber diese Feiglinge vor dem Herrn machen ja eh nix. Es sind Angsthasen diese Konzilspäpste.

Und die dummen Atheisten reiben sich anhand der Austrittszahlen die Hände und vergessen, das es schon immer in der Geschichte ein auf und ab war mit der Kirche und das das nichts neues ist im Grunde.

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Kirche Christi nicht katholische Kirche?
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Kirche von Heribert
6 06.12.2017 18:28goto
von Blasius • Zugriffe: 1145
Petition für die Verteidigung des katholischen Glaubens
Erstellt im Forum Empfehlungen / Aufrufe von Hemma
6 20.06.2016 23:50goto
von Aquila • Zugriffe: 700
Spaltungen unter den Katholiken
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Kirche von Missionar
14 22.06.2015 22:14goto
von Gertrud • Zugriffe: 1190
Widersprüchliche Fraktionen in der Kirche – Sind Gegensätze auf Bischofssynode überwindbar?
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Kirche von Kristina
8 21.03.2015 23:17goto
von Das Fragezeichen • Zugriffe: 644
Es gibt nur einen Papst – Katholiken dürfen nicht progressiver Versuchung erliegen
Erstellt im Forum Katechese von blasius
6 11.02.2017 22:31goto
von Aquila • Zugriffe: 1546
Die einschneidendste Veränderung im Leben der katholischen Kirche seit dem Zweiten Weltkrieg
Erstellt im Forum Nachrichten von blasius
16 11.02.2017 19:27goto
von Blasius • Zugriffe: 1787
Die „neue Kirche“ der Barmherzigkeit und die „Revolution“ Franziskus
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Kirche von MariaMagdalena
3 30.08.2018 11:50goto
von Blasius • Zugriffe: 1050
Masterplan zur Zerstörung der katholischen Kirche bis zum Jahr 1980
Erstellt im Forum Wenn etwas der Klärung bedarf (2) von blasius
1 03.10.2013 23:21goto
von Aquila • Zugriffe: 1008
Kardinal Lehmann glaubt nicht an die Kirche
Erstellt im Forum Diskussionsplattform (2) von blasius
11 18.05.2013 23:21goto
von Aquila • Zugriffe: 1703

Besucher
0 Mitglieder und 24 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Birgit Gensicke
Besucherzähler
Heute waren 616 Gäste und 2 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3337 Themen und 21961 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:
Blasius, Sel



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen