Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#6

RE: Situation der katholischen Kirche in Deutschland, 178.805 Kirchen-Austritte im Jahr 2013

in Diskussionsplattform Kirche 21.07.2014 14:10
von blasius (gelöscht)
avatar

Liebe MariaMagdalena,

dass die Kirchensteuern der Grund für die hunderttausende von Kirchen-Austritten ist,
das meinte ich nicht.

Sonder dass die Kirchensteuern mit unter ein Grund sind:

Dass ein Mensch in Deutschland nur durch das Bezahlen
der Kirchensteuer und dem Konkordat ein Mitglied der kath.Kirche wird,
ist auf eine sehr materielle Grundlage ausgerichtet.

Das kann nachteilig sein, sobald Missbrauchsskandale auftreten,
da wird, eventuell manchen Menschen- Mitgliedern bewusst dass sie ihr Geld an
eine „Einrichtung“ zahlen, welch nicht nach ihrer Vorstellung
mit ihrem Geld umgeht, das Geld unsachgemäß nutzt und verwaltet.


Den Staatsapparat der DDR gibt es so viel ich weiß, nicht mehr
und daher auch keine Kirchenaustritte.

Liebe Grüße, blasius

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#7

RE: Situation der katholischen Kirche in Deutschland, 178.805 Kirchen-Austritte im Jahr 2013

in Diskussionsplattform Kirche 21.07.2014 14:38
von blasius (gelöscht)
avatar

Eine Ergänzung / Information:

Die Anzahl der Kirchenaustritte hat im vergangenen Jahr deutlich zugenommen. Das geht aus den an diesem Freitag vorgelegten Statistiken deutscher Bistümer hervor. So verzeichnet das Erzbistum Köln über 17.000 Austritte (im Vergleich: 2012 waren es noch 10.000) und das Erzbistum München ähnlich viele (16.000 im Vergleich zu 11.500 2012). Im Erzbistum Hamburg waren es mit knapp 6.000 Austritten etwa 40 Prozent mehr als im Vorjahr. Bundesweit sind es insgesamt 178.805 Austritte (2012: 118.335), wie die Bischofskonferenz bekannt gab.

Viele der Stellungnahmen aus den Bistümern nennen vor allem schlechte Schlagzeilen des vergangenen Jahres als Grund. „Beim Versuch, die Ursachen zu verstehen, kommen die Konflikte um Bischof Tebartz-van Elst und das Bauprogramm auf dem Limburger Domberg in den Blick“, sagt etwa der Trierer Generalvikar Stefan Bätzing. Ähnlich äußern sich die Bistümer Rottenburg-Stuttgart, Aachen, Münster und Köln. Dort äußerte sich der Diözesanadministrator Stefan Heße auch zu den Konsequenzen: „Im Bereich der Finanzen wurden wir noch transparenter und haben durch die Offenlegung von Zahlen schon bewiesen, dass wir Geld und Vermögen der Kirche unseren Zielen entsprechend für die Menschen.“

Der Vorsitzende der Bischofskonferenz, der Münchner Erzbischof Kardinal Reinhard Marx, betonte, dass die Kirche diese schmerzlichen Zahlen für ihr Handeln ernst nehmen müsse. „Das zweite Halbjahr 2013 hat offensichtlich zu einem Vertrauens- und Glaubwürdigkeitsverlust geführt. Den hohen Austrittszahl müssen wir begegnen, indem wir immer wieder versuchen, auf allen Ebenen durch gute und überzeugende Arbeit Vertrauen zu schaffen. Das gilt besonders auch für uns als Bischöfe und Priester,“ so Marx in einer schriftlichen Stellungnahme.

(pm 18.07.2014 ord)



Dieser Text stammt von der Webseite http://de.radiovaticana.va/news/2014/07/...mmen/ted-814080
des Internetauftritts von Radio Vatikan

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#8

RE: Situation der katholischen Kirche in Deutschland, 178.805 Kirchen-Austritte im Jahr 2013

in Diskussionsplattform Kirche 21.07.2014 14:41
von Kristina (gelöscht)
avatar

Liebe Maria,
nur kurz zur Statistik:
Die Zahl der Kirchenaustritte aus dem Link von @blasius stimmt.
Vielleicht vertraust du der Seite von der Deutschen Bischofskonferenz mehr, die aber die gleiche Zahl angibt.
http://www.dbk.de/presse/details/?presse...43531bc5dee0a8e

"Kritisch ist die Zahl der Kirchenaustritte, die nach einem mehrjährigen rückläufigen Trend in 2013 auf 178.805 angestiegen ist (2012: 118.335). Der Gottesdienstbesuch ist mit 10,8 Prozent auch in 2013 rückläufig gewesen. Die Gesamtzahl der Priester in Deutschland hat sich um 146 Priester auf 14.490 Priester verringert. Die Zahl der Pastoralreferenten und -assistenten hat leicht auf 3.140 (2012: 3.119) zugenommen, die Zahl der Gemeindereferenten sank leicht auf 4.470 (2012: 4.479)."

Zudem denke ich auch, dass die Kirchensteuer mit unter ein Grund sein kann. Auch der gleiche Grund, resultierend aus dem Glaubensabfall bis hin zum Hass gegen die Kirche.

Zitat:
"Zum Missbrauchsskandal:
Wenn man bedenkt wie viele Jahre sich die Medien, ohne es verharmlosen zu wollen, an den Missbrauchsskandal, verzeiht den Ausdruck, hochziehen und gleichzeitig die gleiche Form der Skandale im weltlichen Bereich nur als kurzfristige Randbemerkung erwähnen , wo es hier oder dort mal ein „Bauernopfer“ gibt, also einen Menschen, den man, zur Beruhigung der Bevölkerung, in die Wüste schickt. Oder er gewarnt wird, um rechtzeitig unterzutauchen, damit hier überhaupt nichts wirklich ans Tageslicht kommen kann."


Grundsätzlich gebe ich dir recht!
Aber auch viele noch Gläubige sind enttäuscht von diesen Skandalen, denn die Kirche steht immer noch mit hoch gehobener Fahne für Moral und Sitte.
Was ja auch richtig ist. Wenn nicht sie - wer dann?
Das Ausmaß der "Gegenseite" fällt entsprechend noch heftiger aus, weil die persönliche anti - Kirche und anti-Glaube Überzeugung hinzukommt.

LG
Kristina


Joh 14,6 Jesus sagte zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater außer durch mich.

zuletzt bearbeitet 21.07.2014 14:43 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#9

RE: Situation der katholischen Kirche in Deutschland, 178.805 Kirchen-Austritte im Jahr 2013

in Diskussionsplattform Kirche 21.07.2014 16:18
von MariaMagdalena (gelöscht)
avatar

Liebe Kristina,
hätte vorallem sich Blasius und zum Teil auch Du die Mühe gemacht ganz durch zu lesen was ich geschrieben habe, dann wäre Euch aufgefallen, dass ich die Zahl der Kirchenaustritte überhaupt nicht in Frage gestellt habe.
sondern sich mein Beitrag auf die Frage von Blasius : Lügt die Presse uns etwas vor, wie immer? oder auf Deine Fragen : Die Kirchenaustritte haben doch nicht nur mit den Missbrauchsskandalen, der Kirchensteuer.... zu tun - oder was denkst du lieber blasius?

Kann es nicht sein, dass die Predigten größtenteils lauer geworden sind, dass die Gläubigen gar nicht wissen, warum man die Kirche Gottes braucht?
bezogen.


Was im Grunde nichts weiter bedeutet, dass wir gerade hübsch, häßlich völlig aneinander vorbei reden.

Pax et bonum
Maria


Oves meae vocem meam audiunt, et ego cognosco eas, et sequuntur me: et ego vitam aeternam do eis, et non peribunt in æternum, et non rapiet eas quisquam de manu mea
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#10

RE: Situation der katholischen Kirche in Deutschland, 178.805 Kirchen-Austritte im Jahr 2013

in Diskussionsplattform Kirche 21.07.2014 16:56
von blasius (gelöscht)
avatar

Liebe MariaMagdalena

Du schreibst:

vorallem sich Blasius und zum Teil auch Du die Mühe gemacht ganz durch zu lesen was ich geschrieben habe, dann wäre Euch aufgefallen, dass ich die Zahl der Kirchenaustritte überhaupt nicht in Frage gestellt habe.

Das Thema ist:

Situation der katholischen Kirche in Deutschland,

178.805 Kirchen-Austritte im Jahr 2013


und die Frage war, ob die Zahl stimmt, welche von @Kristina mit ja beantwortet wurde,

von Dir wurde die Frage nicht beantwortet.

Weiter schreibst Du, MariaMagdalena:

Wenn wir als gläubige Katholiken wissen, dass kein Mensch ( geweiht oder nicht ) von der lästigen Sünde bis zur Todsünde nicht frei ist, weshalb treten wir dann aus der Kirche aus, aber nicht aus der Partei, aus dem Land in dem genau das Gleiche passiert aus ?

Dazu passt der „ADAC“ , welcher auch mit dem Austritt von Mitgliedern,
nach einigen Skandalen, zu tun bekam-

Aus Parteien und Vereinen treten die Menschen auch aus, sobald Missstände auftreten.

(Das Eintreten in den ADAC, in Parteien und Vereine, können die Menschen frei entscheiden)

Das mit :

Wenn wir als gläubige Katholiken wissen, dass kein Mensch ( geweiht oder nicht ) von der lästigen Sünde bis zur Todsünde nicht frei ist, weshalb treten wir dann aus der Kirche aus,

Verstehe ich nicht, was soll das heißen?

Liebe Grüße, blasius


zuletzt bearbeitet 21.07.2014 17:00 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Kirche Christi nicht katholische Kirche?
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Kirche von Heribert
6 06.12.2017 18:28goto
von Blasius • Zugriffe: 1177
Petition für die Verteidigung des katholischen Glaubens
Erstellt im Forum Empfehlungen / Aufrufe von Hemma
6 20.06.2016 23:50goto
von Aquila • Zugriffe: 708
Spaltungen unter den Katholiken
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Kirche von Missionar
14 22.06.2015 22:14goto
von Gertrud • Zugriffe: 1214
Widersprüchliche Fraktionen in der Kirche – Sind Gegensätze auf Bischofssynode überwindbar?
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Kirche von Kristina
8 21.03.2015 23:17goto
von Das Fragezeichen • Zugriffe: 656
Es gibt nur einen Papst – Katholiken dürfen nicht progressiver Versuchung erliegen
Erstellt im Forum Katechese von blasius
6 11.02.2017 22:31goto
von Aquila • Zugriffe: 1570
Die einschneidendste Veränderung im Leben der katholischen Kirche seit dem Zweiten Weltkrieg
Erstellt im Forum Nachrichten von blasius
16 11.02.2017 19:27goto
von Blasius • Zugriffe: 1807
Die „neue Kirche“ der Barmherzigkeit und die „Revolution“ Franziskus
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Kirche von MariaMagdalena
3 30.08.2018 11:50goto
von Blasius • Zugriffe: 1082
Masterplan zur Zerstörung der katholischen Kirche bis zum Jahr 1980
Erstellt im Forum Wenn etwas der Klärung bedarf (2) von blasius
1 03.10.2013 23:21goto
von Aquila • Zugriffe: 1024
Kardinal Lehmann glaubt nicht an die Kirche
Erstellt im Forum Diskussionsplattform (2) von blasius
11 18.05.2013 23:21goto
von Aquila • Zugriffe: 1727

Besucher
0 Mitglieder und 14 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: ernstkarl
Besucherzähler
Heute waren 636 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3358 Themen und 22078 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Sel



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen