Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#21

RE: woher wissen wir dass Gott mehr will als Ehre und die Anerkennung seiner Macht? " [/i]

in Wenn etwas der Klärung bedarf 16.04.2013 21:15
von Aquila • 4.133 Beiträge

Lieber blasius

Du findest sicherlich Antworten im in diese Kategorie (2) verschobenen von Dir eröffneten Thread

"Lehre von der Tradition"

Lehre von der Tradition



Freundliche Grüsse und Gottes Segen

nach oben springen

#22

RE: woher wissen wir dass Gott mehr will als Ehre und die Anerkennung seiner Macht? " [/i]

in Wenn etwas der Klärung bedarf 16.04.2013 22:33
von blasius (gelöscht)
avatar

Liebe Aquila,

irgent wie hast du Verwirrung gestiftet mit dem Verschieben der Beiträge.

War das wirklich notwendig?

Herzlichen Gruß, blasius

nach oben springen

#23

RE: woher wissen wir dass Gott mehr will als Ehre und die Anerkennung seiner Macht? " [/i]

in Wenn etwas der Klärung bedarf 16.04.2013 22:39
von Aquila • 4.133 Beiträge

Lieber blasius

Eben keine Verwirrung sondern Überblick !

Denn so finden sich alle länger zu diskutierenden Themen im den Foren
"Wenn etwas einer Klärung bedarf"
oder
"Wenn etwas einer Klärung bedarf (2)"


Freundliche Grüsse und Gottes Segen.


zuletzt bearbeitet 17.04.2013 00:31 | nach oben springen

#24

RE: woher wissen wir dass Gott mehr will als Ehre und die Anerkennung seiner Macht? " [/i]

in Wenn etwas der Klärung bedarf 18.04.2013 21:14
von blasius (gelöscht)
avatar

Gott ehren ist schon sehr viel, will er wirklich mehr?

Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist, wie im Anfang, so auch jetzt und alle Zeit und in Ewigkeit. Amen.

nach oben springen

#25

RE: woher wissen wir dass Gott mehr will als Ehre und die Anerkennung seiner Macht? " [/i]

in Wenn etwas der Klärung bedarf 19.04.2013 23:20
von blasius (gelöscht)
avatar

Liebe Mitleserinnen und Mitleser,

Aus Röm 10

Die rettende Botschaft für alle

5 Mose schreibt: Wer sich an die Gesetzesgerechtigkeit hält in seinem Tun, wird durch sie leben.
6 Die Glaubensgerechtigkeit aber spricht: Sag nicht in deinem Herzen: Wer wird in den Himmel hinaufsteigen? Das hieße: Christus herabholen.
7 Oder: Wer wird in den Abgrund hinabsteigen? Das hieße: Christus von den Toten heraufführen.
8 Was also sagt sie? Das Wort ist dir nahe, es ist in deinem Mund und in deinem Herzen. Gemeint ist das Wort des Glaubens, das wir verkündigen;
9 denn wenn du mit deinem Mund bekennst: «Jesus ist der Herr» und in deinem Herzen glaubst: «Gott hat ihn von den Toten auferweckt», so wirst du gerettet werden.
10 Wer mit dem Herzen glaubt und mit dem Mund bekennt, wird Gerechtigkeit und Heil erlangen.

11 Denn die Schrift sagt: Wer an ihn glaubt, wird nicht zugrunde gehen.

12 Darin gibt es keinen Unterschied zwischen Juden und Griechen. Alle haben denselben Herrn; aus seinem Reichtum beschenkt er alle, die ihn anrufen.

13 Denn jeder, der den Namen des Herrn anruft, wird gerettet werden.

14 Wie sollen sie nun den anrufen, an den sie nicht glauben? Wie sollen sie an den glauben, von dem sie nichts gehört haben? Wie sollen sie hören, wenn niemand verkündigt?
15 Wie soll aber jemand verkündigen, wenn er nicht gesandt ist? Darum heißt es in der Schrift: Wie sind die Freudenboten willkommen, die Gutes verkündigen!

(Hervorhebung, von blasius)

Ewas mehr will Gott doch, jeder Mensch soll ihn anrufen, dass er gerettet wird.

Rettenden Gruß, blasius

nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Heribert
Besucherzähler
Heute waren 54 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2440 Themen und 14039 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
scampolo



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen