Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#896

RE: Der Heilsplan Gottes für den Menschen - Die rettende Botschaft für alle

in Wenn etwas der Klärung bedarf 05.08.2018 20:37
von Blasius • 2.514 Beiträge

Der Heilsplan Gottes für den Menschen
Gott offenbart seinen „gnädigen Ratschluß“

Liebe Leserinnen und Leser,

Benedikt XVI.


Papst von 2005-2013

Enzyklika „Deus caritas est“ über die christliche Liebe, §§ 9-11

„Sie sind also nicht mehr zwei, sondern ein Fleisch“


[In der Bibel] wird das Verhältnis Gottes zu Israel [...] unter den Bildern der Brautschaft und der Ehe dargestellt; der Götzendienst ist daher Ehebruch und Hurerei. [...] Der Eros Gottes für den Menschen ist — wie wir sagten — zugleich ganz und gar Agape. Nicht nur weil er ganz frei und ohne vorgängiges Verdienst geschenkt wird, sondern auch weil er verzeihende Liebe ist. [...] Das philosophisch und religionsgeschichtlich Bemerkenswerte an dieser Sicht der Bibel besteht darin, daß wir einerseits sozusagen ein streng metaphysisches Gottesbild vor uns haben:

Gott ist der Urquell allen Seins überhaupt; aber dieser schöpferische Ursprung aller Dinge — der Logos, die Urvernunft — ist zugleich ein Liebender mit der ganzen Leidenschaft wirklicher Liebe.

Damit ist der Eros aufs Höchste geadelt, aber zugleich so gereinigt, daß er mit der Agape verschmilzt. [...] Die erste Neuheit des biblischen Glaubens liegt, wie wir sahen, im Gottesbild; die zweite, damit von innen zusammenhängende, finden wir im Menschenbild.

Der Schöpfungsbericht der Bibel spricht von der Einsamkeit des ersten Menschen, Adam, dem Gott eine Hilfe zur Seite geben will. [...] der Gedanke ist doch da, daß der Mensch gleichsam unvollständig ist — von seinem Sein her auf dem Weg, im anderen zu seiner Ganzheit zu finden; daß er nur im Miteinander von Mann und Frau „ganz“ wird. So schließt denn auch der biblische Bericht mit einer Prophezeiung über Adam: „Darum verläßt der Mann Vater und Mutter und bindet sich an seine Frau und sie werden ein Fleisch“ (Gen 2,24).

Zweierlei ist daran wichtig: Der Eros ist gleichsam wesensmäßig im Menschen selbst verankert; Adam ist auf der Suche und „verläßt Vater und Mutter“, um die Frau zu finden; erst gemeinsam stellen beide die Ganzheit des Menschseins dar, werden „ein Fleisch“ miteinander. Nicht minder wichtig ist das zweite: Der Eros verweist von der Schöpfung her den Menschen auf die Ehe, auf eine Bindung, zu der Einzigkeit und Endgültigkeit gehören. So, nur so erfüllt sich seine innere Weisung.

Dem monotheistischen Gottesbild entspricht die monogame Ehe. Die auf einer ausschließlichen und endgültigen Liebe beruhende Ehe wird zur Darstellung des Verhältnisses Gottes zu seinem Volk und umgekehrt:

die Art, wie Gott liebt, wird zum Maßstab menschlicher Liebe.

(© Copyright - Libreria Editrice Vaticana)

https://www.evangeliumtagfuertag.org/DE/gospel/2018-10-07

Liebe Grüße, Blasius


zuletzt bearbeitet 05.08.2018 20:38 | nach oben springen

#897

RE: Der Heilsplan Gottes für den Menschen - Die rettende Botschaft für alle

in Wenn etwas der Klärung bedarf 07.08.2018 16:29
von Blasius • 2.514 Beiträge

Der Heilsplan Gottes für den Menschen
Gott offenbart seinen „gnädigen Ratschluß“

Liebe Leserinnen und Leser,


Aus dem Heiligen Evangelium nach Lukas - Lk 12,1-7.

In jener Zeit strömten Tausende von Menschen zusammen,
so dass es ein gefährliches Gedränge gab.
Jesus wandte sich zuerst an seine Jünger und sagte:

Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, das heißt vor der Heuchelei.
Nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird.


Deshalb wird man alles, was ihr im Dunkeln redet, am hellen Tag hören,
und was ihr einander hinter verschlossenen Türen ins Ohr flüstert,
das wird man auf den Dächern verkünden.

Euch aber, meinen Freunden, sage ich:

Fürchtet euch nicht vor denen, die den Leib töten, euch aber sonst nichts tun können.


Ich will euch zeigen, wen ihr fürchten sollt:

Fürchtet euch vor dem, der nicht nur töten kann,
sondern die Macht hat, euch auch noch in die Hölle zu werfen.

Ja, das sage ich euch:

Ihn sollt ihr fürchten.

Verkauft man nicht fünf Spatzen für ein paar Pfennig?
Und doch vergisst Gott nicht einen von ihnen.

Bei euch aber sind sogar die Haare auf dem Kopf alle gezählt.

Fürchtet euch nicht! Ihr seid mehr wert als viele Spatzen.

Auszug aus der liturgischen Übersetzung der Bibel

Liebe Grüße, Blasius

HERVORHEBUNG
- Blasius


zuletzt bearbeitet 07.08.2018 16:36 | nach oben springen

#898

RE: Der Heilsplan Gottes für den Menschen - Die rettende Botschaft für alle

in Wenn etwas der Klärung bedarf 07.08.2018 22:37
von Blasius • 2.514 Beiträge

Der Heilsplan Gottes für den Menschen
Gott offenbart seinen „gnädigen Ratschluß“

Liebe Leserinnen und Leser,


Galater 6,7-8

1 Brüder und Schwestern, wenn ein Mensch sich zu einer Verfehlung hinreißen lässt, so sollt ihr, die ihr vom Geist erfüllt seid, ihn im Geist der Sanftmut zurechtweisen. Doch gib Acht, dass du nicht selbst in Versuchung gerätst! 2 Einer trage des anderen Last; so werdet ihr das Gesetz Christi erfüllen. 3 Denn wer sich einbildet, etwas zu sein, obwohl er nichts ist, betrügt sich selbst. 4 Jeder prüfe sein eigenes Werk. Dann wird er sich nur im Blick auf sich selbst rühmen können, nicht aber im Vergleich mit anderen. 5 Denn jeder wird seine eigene Bürde zu tragen haben. 6 Wer im Wort des Evangeliums unterwiesen wird, lasse den, der ihn unterweist, an allen Gütern teilhaben.

7 Täuscht euch nicht: Gott lässt seiner nicht spotten; denn was der Mensch sät, wird er auch ernten.


8 Denn wer auf sein eigenes Fleisch sät, wird vom Fleisch Verderben ernten; wer aber auf den Geist sät, wird vom Geist ewiges Leben ernten. 9 Lasst uns nicht müde werden, das Gute zu tun; denn wenn wir darin nicht nachlassen, werden wir ernten, sobald die Zeit dafür gekommen ist. 10 Deshalb lasst uns, solange wir Zeit haben, allen Menschen Gutes tun, besonders aber den Glaubensgenossen! 11 Seht, mit welch großen Buchstaben ich euch schreibe, mit eigener Hand. 12 Jene Leute, die im Fleisch nach Anerkennung streben, nötigen euch nur deshalb zur Beschneidung, damit sie wegen des Kreuzes Christi nicht verfolgt werden. 13 Denn obwohl sie beschnitten sind, halten sie selbst das Gesetz nicht; dennoch dringen sie auf eure Beschneidung, damit sie sich eures Fleisches rühmen können. 14 Ich aber will mich allein des Kreuzes Jesu Christi, unseres Herrn, rühmen, durch das mir die Welt gekreuzigt ist und ich der Welt. 15 Denn es gilt weder die Beschneidung etwas noch das Unbeschnittensein, sondern: neue Schöpfung. 16 Friede und Erbarmen komme über alle, die diesem Grundsatz folgen, und über das Israel Gottes. 17 In Zukunft soll mir niemand mehr solche Schwierigkeiten bereiten. Denn ich trage die Leidenszeichen Jesu an meinem Leib. 18 Die Gnade Jesu Christi, unseres Herrn, sei mit eurem Geist, meine Brüder und Schwestern! Amen.

Einheitsübersetzung der Heiligen Schrift


Liebe Grüße, Blasius


zuletzt bearbeitet 07.08.2018 22:38 | nach oben springen

#899

RE: Der Heilsplan Gottes für den Menschen - Die rettende Botschaft für alle

in Wenn etwas der Klärung bedarf 11.08.2018 09:25
von Blasius • 2.514 Beiträge

Der Heilsplan Gottes für den Menschen
Gott offenbart seinen „gnädigen Ratschluß“

Liebe Leserinnen und Leser,



Hl. Augustinus (354-430)

Bischof von Hippo (Nordafrika) und Kirchenlehrer

305. Predigt (© trad. evangelizo)

„Wo ich bin, dort wird auch mein Diener sein“

Euer Glaube erkennt das Weizenkorn, das in die Erde gefallen ist, meine Brüder, dieses Korn, das der Tod vervielfacht hat. Euer Glaube erkennt Ihn, weil Er in euren Herzen wohnt. Kein Christ wird zögern, daran zu glauben, was Christus von Sich Selbst sagt. Doch wenn das eine Weizenkorn einmal gestorben ist und sich vervielfacht hat, dann sind viele Körner in die Erde ausgesät worden.

Der hl. Laurentius ist eines davon und wir feiern heute den Tag, an dem er ausgesät wurde.

Wir sehen, welch unglaubliche Ernte hervorgegangen ist aus allen diesen Körnern,
die auf der ganzen Erde verstreut sind.

Und dieser Anblick erfüllt uns mit großer Freude, wenn wir durch
die Gnade Gottes in seine Scheune gehören.

Denn nicht alles, was geerntet wird, wird auch in die Scheune eingebracht: Derselbe Regen, der nützlich und fruchtbar ist, lässt die guten Körner und das Kraut wachsen. Doch man bringt nicht beides in die Scheune ein. An uns ist es, jetzt zu wählen [...] Hört also, ihr geheiligten Körner, denn ich zweifle nicht daran, dass sich hier eine große Zahl befindet [...] Hört mich an oder hört vielmehr in mir Den an, der sich zuerst das gute Weizenkorn genannt hat. Liebt nicht euer Leben in dieser Welt. Wenn ihr euch wirklich liebt, dann liebt euer Leben nicht auf solche Art, denn dann werdet ihr es retten [...] „Wer sein Leben liebt, verliert es“.

Das gute Weizenkorn ist es, das dies sagt, das Korn, das in die Erde ausgesät wurde und gestorben ist, um viele Frucht zu bringen. Hört es an, da es das, was es sagt, auch getan hat. Es belehrt uns und zeigt uns den Weg durch Sein Beispiel.

Christus hing nicht am Leben dieser Welt. Er ist in diese Welt gekommen,
um Sich Selbst zu entäußern, um Sein Leben hinzugeben und es wieder zu nehmen,
so wie Er es möchte [...] Er ist wahrer Gott und wahrer Mensch, der Mensch ohne Sünde,
um die Sünde der Welt hinwegzunehmen, bekleidet mit Macht, die so groß ist,
dass Er wirklich sagen konnte:

„Ich habe die Macht gegeben, mein Leben hinzugeben, und ich habe die Macht,
es wieder zu nehmen. Niemand entreißt es mir, sondern ich gebe es aus freiem Willen hin“
(vgl. Joh 10,18).

https://www.evangeliumtagfuertag.org/DE/gospel/


Liebe Grüße, Blasius


zuletzt bearbeitet 11.08.2018 09:35 | nach oben springen

#900

RE: Der Heilsplan Gottes für den Menschen - Die rettende Botschaft für alle

in Wenn etwas der Klärung bedarf 12.08.2018 17:23
von benedikt • 3.049 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus!

Lieber Blasius, danke für Deinen schönen und zutreffenden Beitrag.

Zitat: . Liebt nicht euer Leben in dieser Welt. Wenn ihr euch wirklich liebt, dann liebt euer Leben nicht auf solche Art, denn dann werdet ihr es retten [...] „Wer sein Leben liebt, verliert es“. Zitatende

Aber es ist mitunter einfacher und leichter. Es liegt daher in der Natur des Menschen, immer den Weg des geringsten Widerstandes zu gehen. Die Versuchung des Teufels ist dem Menschen hierbei immer sehr behilflich -

Es grüßt Dich herzlich und wünscht Dir Gottes Frieden, benedikt


Gott ist die Liebe,
und wer in der Liebe bleibt,
bleibt in Gott,
und Gott bleibt in ihm.

1. Joh 4,7 - 16
nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 14 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: ernstkarl
Besucherzähler
Heute waren 632 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3358 Themen und 22078 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Sel



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen