Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#796

RE: Der Heilsplan Gottes für den Menschen - Die rettende Botschaft für alle

in Wenn etwas der Klärung bedarf 08.09.2017 08:22
von Blasius • 1.473 Beiträge

Der Heilsplan Gottes für den Menschen
Gott offenbart seinen „gnädigen Ratschluß“


Liebe Leserinnen und Leser,

1.Timotheus 2,4

Gebet für alle Menschen


1 Vor allem fordere ich zu Bitten und Gebeten, zu Fürbitte und Danksagung auf,
und zwar für alle Menschen,

2 für die Herrscher und für alle, die Macht ausüben, damit wir in aller Frömmigkeit
und Rechtschaffenheit ungestört und ruhig leben können.

3 Das ist recht und gefällt Gott, unserem Retter;

4 er will, dass alle Menschen gerettet werden und zur Erkenntnis der Wahrheit gelangen.


5 Denn: Einer ist Gott, Einer auch Mittler zwischen Gott und den Menschen: der Mensch Christus Jesus,

6 der sich als Lösegeld hingegeben hat für alle, ein Zeugnis zur vorherbestimmten Zeit,

7 als dessen Verkünder und Apostel ich eingesetzt wurde -
ich sage die Wahrheit und lüge nicht -, als Lehrer der Heiden im Glauben und in der Wahrheit.

Männer und Frauen


8 Ich will, dass die Männer überall beim Gebet ihre Hände in Reinheit erheben, frei von Zorn und Streit.

9 Auch sollen die Frauen sich anständig, bescheiden und zurückhaltend kleiden; nicht Haartracht, Gold, Perlen oder kostbare Kleider seien ihr Schmuck,

10 sondern gute Werke; so gehört es sich für Frauen, die gottesfürchtig sein wollen.

11 Eine Frau soll sich still und in aller Unterordnung belehren lassen.

12 Dass eine Frau lehrt, erlaube ich nicht, auch nicht, dass sie über ihren Mann herrscht;
sie soll sich still verhalten.

13 Denn zuerst wurde Adam erschaffen, danach Eva.

14 Und nicht Adam wurde verführt, sondern die Frau ließ sich verführen und übertrat das Gebot.

15 Sie wird aber dadurch gerettet werden, dass sie Kinder zur Welt bringt,
wenn sie in Glaube, Liebe und Heiligkeit ein besonnenes Leben führt.1

Einheitsübersetzung der Heiligen Schrift

Liebe Grüße, Blasius

nach oben springen

#797

RE: Der Heilsplan Gottes für den Menschen - Die rettende Botschaft für alle

in Wenn etwas der Klärung bedarf 08.09.2017 20:19
von Blasius • 1.473 Beiträge

Der Heilsplan Gottes für den Menschen
Gott offenbart seinen „gnädigen Ratschluß“


Liebe Leserinnen und Leser,


Fest Mariä Geburt

Hl. Johannes von Damaskus (um 675-749), Mönch, Theologe und Kirchenlehrer
Homilie über die Geburt der Jungfrau Maria,

„Voll Freude feiern wir das Geburtsfest der Jungfrau Maria,
aus ihr ist hervorgegangen die Sonne der Gerechtigkeit,
Christus, unser Gott“ (Eröffnungsvers)


Heute naht sich eine jungfräuliche Tür; durch sie soll der Gott, der über allen Seienden ist, „körperlich in die Welt kommen“, wie Paulus sagt (vgl. Hebr 1,6; vgl. Kol 2,9). Heute entsprang aus der Wurzel Jesse ein Spross (vgl. Jes 11,1), aus dem der Welt eine Blume hervorgehen wird, die ihrer Natur nach mit der Göttlichkeit vereint ist. Heute wurde, von irdischer Natur ausgehend, ein Himmel auf Erden gebildet, durch den, der einst das Firmament festigte, indem er von ihm die Wasser schied und ihn in die Höhen erhob. Es ist jedoch ein Himmel, der viel mehr erstaunen lässt als der erste, denn er, der im ersten die Sonne erschuf, erstand selbst aus diesem neuen Himmel als eine Sonne der Gerechtigkeit (vgl. Mal 3,20) [...] Das ewige Licht, geboren vor aller Zeit aus dem ewigen Licht, der immateriell und körperlos Seiende, nimmt Fleisch an aus dieser Frau und tritt aus ihrem Gemach hervor wie ein Bräutigam (Ps 18(19),6) [...]

Heute hat sich „der Sohn des Zimmermanns“ (vgl. Mt 13,55), das überall wirkende Wort dessen, der alles aus sich erschaffen hat, der kraftvolle Arm des allerhöchsten Gottes [...] eine lebendige Leiter erbaut, deren Füße in die Erde gepflanzt sind und deren Spitzen sich bis zum Himmel erstrecken. Auf ihr ruht Gott; sie ist es, deren Bild Jakob betrachtend schaute (vgl. Gen 28,12); durch sie ist Gott hinabgestiegen in seiner nicht wankenden Ruhe, hat sich vielmehr in Herablassung niedergebeugt und „erschien auf der Erde und hielt sich unter den Menschen auf“ (vgl. Bar 3,38).

Denn diese bildhafte Zeichen stellen sein Kommen auf die Erde dar, seine Herablassung aus reiner Gnade, sein irdisches Dasein, die wahre Erkenntnis seiner selbst, die er denen gibt, die auf Erden sind. Die geistliche Leiter, die Jungfrau, ist auf Erden eingepflanzt, denn von der Erde empfing sie ihr Dasein, ihr Haupt hingegen erhebt sich bis zum Himmel [...] Durch sie und durch den Heiligen Geist „ist das Wort Fleisch geworden und hat unter uns gewohnt“ (vgl. Joh 1,14). Durch sie und den Heiligen Geist vollendete sich die Vereinigung Gottes mit den Menschen.

©Evangelizo.org 2001-2017

Liebe Grüße, Blasius

nach oben springen

#798

RE: Der Heilsplan Gottes für den Menschen - Die rettende Botschaft für alle

in Wenn etwas der Klärung bedarf 09.09.2017 23:38
von Blasius • 1.473 Beiträge

Der Heilsplan Gottes für den Menschen
Gott offenbart seinen „gnädigen Ratschluß“


Liebe Leserinnen und Leser,


Katechismus der Katholischen Kirche

PROLOG

997

I Das Leben des Menschen -Gott erkennen und lieben


1 Gott ist in sich unendlich vollkommen und glücklich. In einem aus reiner Güte gefaßten Ratschluß hat er den Menschen aus freiem Willen erschaffen, damit dieser an seinem glückseligen Leben teilhabe.

Deswegen ist er dem Menschen jederzeit und überall nahe. Er ruft ihn und hilft ihm, ihn zu suchen, ihn zu erkennen und ihn mit all seinen Kräften zu lieben. Er ruft alle durch die Sünde voneinander getrennten Menschen in die Einheit seiner Familie, die Kirche. Er tut es durch seinen Sohn, den er als Erlöser und Retter gesandt hat, als die Zeit erfüllt war. In ihm und durch ihn beruft er die Menschen, im Heiligen Geist seine Kinder zu werden und so sein glückseliges Leben zu erben.


2 Damit dieser Ruf an alle Welt ergehe, sandte Christus die von ihm erwählten Apostel und gab ihnen den Auftrag, das Evangelium zu verkünden: ,,Darum geht hin und macht alle Völker zu Jüngern; tauft sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes, und lehrt sie, alles zu befolgen, was ich euch geboten habe. Und siehe, ich bin bei euch alle Tage bis zum Ende der Welt" (Mt 28,19-20). Kraft dieser Sendung zogen sie ,,aus und predigten überall. Der Herr stand ihnen bei und bekräftigte die Verkündigung durch Zeichen, die er geschehen ließ" (Mk 16,20).

3 Wer mit der Hilfe Gottes den Ruf Christi angenommen und ihm in Freiheit entsprochen hatte, wurde durch die Liebe zu Christus gedrängt, die Frohbotschaft auf der ganzen Welt zu verkünden. Dieses von den Aposteln erhaltene kostbare Vermächtnis wurde von ihren Nachfolgern treu bewahrt. Alle an Christus Glaubenden sind berufen, es von Generation zu Generation weiterzugeben, indem sie den Glauben verkünden, ihn in brüderlicher Gemeinschaft leben und in der Liturgie und im Gebet feiern [Vgl. Apg 2,42.].

http://www.vatican.va/archive/DEU0035/_P8.HTM

Liebe Grüße, Blasius

nach oben springen

#799

RE: Der Heilsplan Gottes für den Menschen - Die rettende Botschaft für alle

in Wenn etwas der Klärung bedarf 10.09.2017 09:52
von Blasius • 1.473 Beiträge

Ergänzung zu:

997 I Das Leben des Menschen -Gott erkennen und lieben

Apostelgeschichte 2,42

Erste Bekehrungen


37 Als sie das hörten, traf es sie mitten ins Herz,
und sie sagten zu Petrus und den übrigen Aposteln: Was sollen wir tun, Brüder?

38 Petrus antwortete ihnen: Kehrt um und jeder von euch lasse sich
auf den Namen Jesu Christi taufen zur Vergebung seiner Sünden;
dann werdet ihr die Gabe des Heiligen Geistes empfangen.

39 Denn euch und euren Kindern gilt die Verheißung und all denen in der Ferne,
die der Herr, unser Gott, herbeirufen wird.

40 Mit noch vielen anderen Worten beschwor und ermahnte er sie:
Lasst euch retten aus dieser verdorbenen Generation!

41 Die nun, die sein Wort annahmen, ließen sich taufen.
An diesem Tag wurden (ihrer Gemeinschaft) etwa dreitausend Menschen hinzugefügt.

42 Sie hielten an der Lehre der Apostel fest und an der Gemeinschaft,
am Brechen des Brotes und an den Gebeten.4

Das Leben der jungen Gemeinde

43 Alle wurden von Furcht ergriffen; denn durch die Apostel
geschahen viele Wunder und Zeichen.

44 Und alle, die gläubig geworden waren,
bildeten eine Gemeinschaft und hatten alles gemeinsam.

45 Sie verkauften Hab und Gut und gaben davon allen,
jedem so viel, wie er nötig hatte.

46 Tag für Tag verharrten sie einmütig im Tempel,
brachen in ihren Häusern das Brot und hielten
miteinander Mahl in Freude und Einfalt des Herzens.

47 Sie lobten Gott und waren beim ganzen Volk beliebt.
Und der Herr fügte täglich ihrer Gemeinschaft die hinzu,
die gerettet werden sollten.

Einheitsübersetzung der Heiligen Schrift


Liebe Grüße, Blasius

nach oben springen

#800

RE: Der Heilsplan Gottes für den Menschen - Die rettende Botschaft für alle

in Wenn etwas der Klärung bedarf 10.09.2017 16:50
von Blasius • 1.473 Beiträge

Der Heilsplan Gottes für den Menschen
Gott offenbart seinen „gnädigen Ratschluß“


Liebe Leserinnen und Leser,

Hl. Theresia Benedicta a Cruce [Edith Stein] (1891-1942), Karmelitin, Märtyrerin, Mitpatronin Europas
Zum Fest „Kreuzerhöhung“ (14. September 1941) (Edith-Stein-Archiv, Geistliche Texte II)

Dem Vater gehorsam, in der Nachfolge des Sohnes

Dein Wille geschehe! – Das war der Inhalt des Heilandslebens.

Er kam in die Welt, um des Vaters Willen zu erfüllen :
nicht nur, um durch Seinen Gehorsam die Sünde des Ungehorsams zu sühnen,
sondern um auf dem Weg des Gehorsams die Menschen zu ihrer Bestimmung zurückzuführen.

Es ist dem geschöpflichen Willen nicht gegeben, in Selbstherrlichkeit frei zu sein.
Er ist berufen, mit dem göttlichen Willen in Einklang zu kommen.

Stellt er diesen Einklang in freier Unterwerfung her, dann ist es ihm vergönnt,
in Freiheit mitzuwirken an der Vollendung der Schöpfung.

Verweigert sich das freie Geschöpf diesem Einklang, so verfällt es der Unfreiheit.
Der Wille des Menschen behält noch die Möglichkeit der Wahl,
aber er steht im Bann der Geschöpfe, sie ziehen und drängen ihn in Richtungen,
die von der gottgewollten Entfaltung seiner Natur wegführen,
und damit von dem Ziel, dem er selbst in seiner ursprünglichen Freiheit zugewendet ist.

Mit dieser ursprünglichen Freiheit verliert er auch die Sicherheit der Entscheidung.

Er wird unstet und schwankend, in Zweifeln und Skrupeln umhergetrieben
oder in seiner Verirrung verhärtet.

Demgegenüber gibt es keine andere Heilung als den Weg der Nachfolge Christi:
des Menschensohnes, der nicht nur unmittelbar dem himmlischen Vater gehorcht,
sondern sich den Menschen unterwarf, die des Vaters Wille über Ihn stellte.

Der von Gott geordnete Gehorsam löst den versklavten Willen aus den Banden
der Geschöpfe und führt ihn zur Freiheit zurück.

Er ist darum auch der Weg zur Reinheit des Herzens.

©Evangelizo.org 2001-2017


Römer 16,27

Abschließender Lobpreis Gottes


25 Ehre sei dem, der die Macht hat, euch Kraft zu geben -
gemäß meinem Evangelium und der Botschaft von Jesus Christus,
gemäß der Offenbarung jenes Geheimnisses,
das seit ewigen Zeiten unausgesprochen war,

26 jetzt aber nach dem Willen des ewigen Gottes offenbart
und durch prophetische Schriften kundgemacht wurde,
um alle Heiden zum Gehorsam des Glaubens zu führen.

27 Ihm, dem einen, weisen Gott, sei Ehre durch Jesus Christus in alle Ewigkeit!

Amen.

Einheitsübersetzung der Heiligen Schrift

Liebe Grüße, Blasius


zuletzt bearbeitet 10.09.2017 16:55 | nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 10 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: schemmerer walter
Besucherzähler
Heute waren 111 Gäste und 2 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2480 Themen und 14259 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:
Mariamante, scampolo



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen