Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#11

RE: US-Bischof: Missbrauchsskandal lenkt vom wahren Problem ab - Homosexualität

in Diskussionsplattform Kirche 23.08.2018 17:30
von Kristina (gelöscht)
avatar

Lieber @Don Camillo,

darf ich fragen wie deine Bibelverse gemeint sind?
Beziehen sie sich auf das Verurteilen der Homosexualität?

LG
Kristina

nach oben springen

#12

RE: US-Bischof: Missbrauchsskandal lenkt vom wahren Problem ab - Homosexualität

in Diskussionsplattform Kirche 23.08.2018 17:38
von Kristina (gelöscht)
avatar

Liebe Kleine Seele,

"Ja, WARUM TUT DIE KIRCHE NICHTS DAGEGEN? Warum wird hier nur geschwätzt? Geschwätzt, geschwätzt, geschwätzt!!!
@Sel Was heißt müssen? Was tust DU persönlich dagegen? Außer dich hier auszuheulen? Du kannst gerne das Kreuz verleugnen. Noch ehe der Hahn 3x kräht,------ erinnerst Du dich? Deine Schmierenkomödie ärgert mich einfach nur!!!
"

Was soll @Sel denn persönlich dagegen tun?
Was tust du persönlich dagegen?
Nichts kann der gemeine Laie dagegen tun, außer die Sünde in Foren kundtun, aufklären und verurteilen, für Bekehrungen beten.

Persönlich denke ich, dass die Kirche nichts gravierendes dagegen unternehmen wird, solange sie den Weg der Ökumene, der Verweltlichung geht und solange sich der Papst nicht ganz klar zum Evangelium bekennt (Dubia Kardinäle).
Das ist wie in der Politik, bissl Geschrei hin und her und das wars dann.
Schaun mer mal.

LG
Kristina

nach oben springen

#13

RE: US-Bischof: Missbrauchsskandal lenkt vom wahren Problem ab - Homosexualität

in Diskussionsplattform Kirche 23.08.2018 18:04
von Don Camillo (gelöscht)
avatar

Liebe Kristina!

Da kleine Seele auch heute abermals unseren lieben user "SEL" beflegelt hat, schrieb ich ihm diese Bibelverse.

LG Don Camillo

nach oben springen

#14

RE: US-Bischof: Missbrauchsskandal lenkt vom wahren Problem ab - Homosexualität

in Diskussionsplattform Kirche 23.08.2018 18:28
von Kleine Seele • 425 Beiträge

Was tue ich dagegen? Überall wo ich stehe und gehe, JESUS CHRISTUS nicht verleugnen. Ich bekenne das ich Christ bin!

LG Kleine Seele!

nach oben springen

#15

RE: US-Bischof: Missbrauchsskandal lenkt vom wahren Problem ab - Homosexualität

in Diskussionsplattform Kirche 23.08.2018 22:30
von Aquila • 5.663 Beiträge

Liebe Kleine Seele, liebe Kristina


Ihr habt es bereits erwähnt:
Was für uns zu tun ist, liegt auf der Hand;
das unerschütterliche Bekenntnis unseres Glaubens
- sei es gelegen oder ungelegen.

Dies ist ohne Zweifel auch die Ansicht von @Sel

Solange sich die "Mehrheitskatholiken" im Denken, Reden und Handeln weiter nicht von den Kindern der Welt unterscheiden, so lange muss der Glaube von einigen Wenigen weitergegeben werden.
Sei es im konkreten Lebensumfeld, sei es auch via "soziale Medien", auch in Foren.
Wir sehen z.B. in unserem Forum die steigende Zahl von Besuchern;
unter ihnen dürften doch auch einige Verunsicherte bzw. Suchende mitlesen.
"Verunsichert" durch eine weichgespülte Zeitgeist-"Katechese", deren Inhalte mehr einer christuslosen sozio-ethischen "Verbrüderungs"- Politik gleichen denn der immerwährenden Lehre der Kirche.
Fahren wir also unerschütterlich fort im Bekenntnis des Glaubens auf dem Fundament der immerwährenden Lehre der Kirche.


Lieber Sel
Du bringst es auf den Punkt:

"als normal ansehen" heisst heute die humanistisch freigeistig die Devise, wenn es um die sog. "sexuelle Vielfalt" geht.
Das verbissene Hofieren der Homosexualität als "normal" ist eine der Hauptinitialzündungen für das Bewerben von weiteren seelengefährdenden Abirrungen.

Eine der schlimmsten und zerstörerischsten satanischen Waffen ist die Pornographie.
Vor einem sexuellem Missbrauch steht meist eine langzeitige exzessive Konsumierung von Pornographie!
Heute angesichts des Internets eine riesige Falle !
Bereits auf Schulhöfen (!) wird dieses grausame Seelengift verbreitet.
Im weitesten Sinne finden sich die Folgen der Pornographie auch in der Sprache des Kultes des Todes:
Die Sprache der Kultur des Todes

Es ist denn auch davon auszugehen, dass dieses die Keuschheit zerstörende Seelengift auch massgeblich bei den innerkirchlichen Missbrauchsfällen schlimme Vorarbeit geleistet hat.
Pornographie wird schnell zur Sucht und verlangt nach immer "höheren Dosen" bis hin zum konkreten sexuellen Missbrauch.

Auch Priester müssen sich immer wieder wappnen, um nicht von den ungordenten Leidenschaften und Begierden überwunden zu werden.
Alleine ein rechtzeitiges energisches Entgegentreten gegenüber diesen brandgefährlichen Versuchungen ( sie können einen verheerende Flächenbrand im Herzen und in der Seele auslösen) bewahrt vor dem Fall.


Im Jahre 2007 der
amerikanischen Bischofs William Finn aus Missouri in einem Hirtenbrief über die grausamen Folgen der Pornographie aber auch über die notwendigen Mittel zur Bekämpfung dieses teuflischen Giftes
und somit zur Bewahrung oder Wiederfindung der Keuschheit geschrieben.
Ich möchte diesen Hirtenbrief besonders auch Jenen ans Herz legen, die in der Falle der Pornographie stecken.

Nachfolgend ein Auszug aus der Einleitung .....
am Schluss folgt dann der Link zum Thread, der den gesamten Hirtenbrief beinhaltet.
Es lohnt sich, ihn in voller Länge zu lesen....er ist im Thread in drei Teile aufgeteilt:

-

Pornographie: Eine Epidemie, die die Menschenwürde angreift

Tag für Tag wird diese reine christliche Liebe herausgefordert.
Einige Monate lang arbeiteten Vertreter unserer katholischen Diözese mit Führern anderer Glaubenstraditionen zusammen, um sich mit der ernsten Gefahr auseinanderzusetzen,
die vom stetigen Anstieg der Pornografie in unserer Kultur kommt.
Pornographie ist nichts Neues, aber sie ist in unserer Gesellschaft zu einer echten Plage geworden und hat inzwischen epidemieartige Ausmaße angenommen.
Sie wird weitreichender propagiert als je zuvor.
Über Magazine hinaus ist Pornografie weit verbreitet in Internet, Fernsehen, Kino und Videos und jetzt sogar auf Mobiltelefonen und auf anderen tragbaren Geräten, von denen viele auch Kindern und Jugendlichen zum Kauf angeboten werden.
Pornografie ist insgeheim zu einer Unterhaltung von Menschen aller Altersstufen, Lebensläufe und sozialen Schichten geworden. Pornografie im Internet ist vielleicht zur schnellsten anwachsenden Sucht in der Welt geworden.

Pornographie pervertiert die Schönheit inniger Liebe, wie sie ihren Ort in der Ehe hat, indem sie Bilder des Körpers und von Geschlechtsakten für niedriges Vergnügen zur Schau stellt - dabei andere Personen als Objekte betrachtend, die benutzt, manipuliert und gekauft werden können.

Es ist eine Multi-Milliarden-Dollar-Industrie geworden, die die Summen, die vom Profi-Sport erzeugt werden, in den Schatten stellt (siehe nachfolgendes Kapitel II).
Pornografie entstellt dadurch die eigentliche Bedeutung und den Zweck unserer Geschlechtlichkeit und erzeugt schlimme Verletzungen der Würde der Beteiligten (Schauspieler, Händler, Publikum). [1]

Der Umgang mit Pornographie ist eine schwere Sünde gegen die Keuschheit und die Würde der menschlichen Person.
Sie beraubt uns der heiligmachenden Gnade,

trennt uns von der Schau Gottes und der Güte der Mitmenschen und hinterlässt in uns eine geistliche Leere.
Die Anziehungskraft der Pornographie und ihre Befriedigung ist eine falsche "Liebe",
die uns in eine wachsende emotionelle Isolation und ein daraus entstehendes sexuelles Ausleben allein und mit anderen bringt.
Pornographie hängt ab von der Ausbeutung anderer Personen:
häufig von Enttäuschten oder Armen oder von unschuldigen jungen Menschen.
Der Gebrauch von Pornographie hat Menschen ihre Arbeitsstellen, Ehen und Familien gekostet. Händler von Kinder-Pornographie können im Gefängnis landen.
Pornografie ist oft mit sexuellen Gewalttaten und sexuellem Missbrauch verbunden und trägt dazu bei.

In diesem Hirtenbrief möchte ich an Sie alle als Glieder am Leib Christi, von Seiner Liebe erlöst, appellieren, die Gefahren der Pornographie in unserer Gesellschaft zu reflektieren.
Wir werden sehen, wie die Pornographie eine schwere Beleidigung unserer Menschenwürde ist. Ich werde Ihnen einige Strategien mitteilen als Antwort auf dieses Problem.
Ich möchte Sie bitten, zusammen mit mir in einem diözesanweiten Bemühen diese Plage zu bekämpfen, indem wir uns und unsere Familien erneut zur Reinheit und Keuschheit verpflichten.
So werden wir vollkommener als Jünger Christi leben und täglich in der Freiheit der Kinder Gottes wachsen. Selig, die ein reines Herz haben; denn sie werden Gott schauen.

-


Es ist ein Hirtenbrief, der eine weite Verbreitung verdient.
Hier der Link zum Thread mit dem Hirtenbrief in voller Länge:

Pornographie: Hirtenbrief von Bischof William Finn



Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 23.08.2018 22:48 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Der heilige Maximilian, Bischof und Märtyrer von Lorch, Österreich, + 12.10.288 – Fest: 12. Oktober
Erstellt im Forum Unsere Fürsprecher von Blasius
0 12.10.2019 18:32goto
von Blasius • Zugriffe: 12
„Die meisten Menschen haben kein Problem damit, dass ihre Gemeinde islamisiert wird“.
Erstellt im Forum Diskussionsplattform politischer Themen von Kristina
1 10.09.2019 00:16goto
von Aquila • Zugriffe: 58
13. Mai 2018 Der heilige Servatius Bischof von Tongern
Erstellt im Forum Unsere Fürsprecher von Blasius
0 13.05.2019 08:13goto
von Blasius • Zugriffe: 63
Der heilige Akazius (Achatius, Acacius), Bischof von Antiochien - Festtag, Gedenktag ist der 31. März
Erstellt im Forum Unsere Fürsprecher von Blasius
0 31.03.2019 09:14goto
von Blasius • Zugriffe: 41
Der Weg des Heils Apg 16,17 Hirtenbrief zur Fastenzeit 2019 von Msgr. Dr. Vitus Huonder Bischof von Chur
Erstellt im Forum Predigten von Blasius
0 18.03.2019 16:43goto
von Blasius • Zugriffe: 59
Frühmesse: Der wahre Bischof ist ein Diener
Erstellt im Forum Nachrichten von Blasius
24 22.11.2018 12:04goto
von Kleine Seele • Zugriffe: 1299
Bischof Athanasius Schneider: Freimaurerei ein „Instrument des Satans“
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Freigeist und Freimaurerei von Kristina
1 28.01.2017 12:42goto
von Kristina • Zugriffe: 1080
Mortalium animos - über die Förderung der wahren Einheit im Glauben
Erstellt im Forum Enzykliken von Kristina
0 09.08.2014 22:07goto
von Kristina • Zugriffe: 1002
Die eine wahre Kir­che
Erstellt im Forum Predigten von Kristina
0 30.06.2014 10:20goto
von Kristina • Zugriffe: 458

Besucher
0 Mitglieder und 15 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Birgit Gensicke
Besucherzähler
Heute waren 712 Gäste und 4 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3333 Themen und 21953 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:
Blasius, Guenther, Maresa, Sel



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen