Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#6

RE: Wahrheit von Aquilas

in Diskussionsplattform 24.05.2016 13:27
von Mariamante • 391 Beiträge

Liebe Kristina im Herrn!

Nichts zu danken. Mache ich doch gerne.

Die Verbissenheit mit der ihr hier agiert bleibt nichtsdestotrotz ägerniserregend. Da tretet ihr für Wahrhaftigkeit ein, und dann befürwortet ihr es, dass jemand aus eurer illustren Runde Pfarrer insofern hintergeht, als er im "heiligen Ungehorsam" Schriften auflegt und unterjubelt, die dieser verantwortliche Pfarrer nicht zulässt.

Alfons von Liguri- ein Heiliger- hat den Rechtsanwaltsberuf aufgegeben, weil er mit unwahrhaftigen Methoden nicht siegen wollte. Bei euch hier ist es scheinbar anders:

Ich seid meiner Einschätzung nach bereits betriebsblind geworden- lobt euch für Untaten, seiht Mücken und verschluckt Kamele. Es tut mir selbst wirklich weh, euch derart agieren zu sehen- denn ihr bringt es noch zustande, gestandenen katholischen Christen den Glauben auszutreiben.

Die Verbissenheit und Humorlosigkeit mit der ihr hier agiert- und dass sich Aquila durch meinen Widerspruch sehr provoziert fühlt- zeigt doch deutlich eine falsche Rechthaberei .


Wenn ich sehe, wie ihr durch eurer Verhalten recht gute Leute verjagt und dann auf der anderen Seite über den entsetzlichen Verfall des Modernismus klagt, der die Leute ungläubig macht- oder nach Gründen fragt, warum die Menschen nicht glauben können oder wollen- so ist leider auch das Verhalten von jenen Christen mit beteiligt, die sich als absolut rechtgläubig und heilig ansehen, und die den Splitter im Auge ihres Bruders mit Akribie herausziehen, aber den Balken im eigene Auge übersehen.

Da ich mich vor euch auch dann nicht fürchte, wenn ich von euch Ketzer, geisteskrank oder Teufel genannt werde (wie es ja konkret gehandhabt wurde) - sondern GOTTESFURCHT lebe- wage ich es aus Verpflichtung meinem Gewissen gegenüber und aus echter Liebe die nicht beschönigt, trivialisiert oder beschwichtigt auf dieses ärgernisgebende Verhalten hinzuweisen:

So wie JESUS von den Phariäsern sagt, dass sie die Menschen in ihren Bannkreis ziehen - aber nicht zu ihrem Segen- so bestärkt ihr einander in eurem Fehlverhalten, indem ihr euch als katholische, heilige Elite seht. Wenn ich hie und da lese, wie ihr über die "Ketzer" her zieht- dann kann ich nur sagen:

Manche schütteln ihren Kopf wirklich so lange, bis sie in jeder Suppe ein Haar finden.

Statt glücklich und froh zu sein, wenn ihr konkret auf Betriebsblindheit hingewiesen werdet, zieht ihr den Knüppel aus dem Sack. Also ich habe mich jedenfalls von Stephanus und Aquila verbal stark verprügelt gefühlt. Ein Franz von Sales- den du ja kennst- würde ein derartiges missio- narrisches Verhalten sicher nicht gutheissen. Und da ich die Wahrheit liebe- und zwar nicht nur mit den Lippen- erlaube ich mir, Euch darauf hinzuweisen - auch wenn ihr mich dafür verachtet und ächtet. Wir müssen Gott mehr gehorchen als den Menschen.

Wenn die Wahrheit beleidigt, dann seid eben beleidigt. Wenn es euch unermesslich schmerzt zu lesen, dass die konkreten und genannten Vorwürfe gegen mich (Teufel, Lügner, Betrüger, geisteskrank) lieblos und unchristlich sind - dann frage ich mich wirklich, in welcher Realität ihre denn lebt. Habt ihr euch gegenseitig schon derart in eurer Sichtweise bestärkt, dass es da überhaupt keine Möglichkeit gibt, zu euch durchzudringen und auf Fehler hinzuweisen ohne dafür verbal ausgepeitscht zu werden?

Liebe Kristina- von den hier Agierenden bist du noch am wenigsten verblendet. Ich agiere daher nicht gegen deine Person, wenn ich ganz konkret Stephanus Ausschreitungen oder die schulmeisterhaften Belehrungen von Aquila bis zu seiner Rute: "Es reicht" kritisiere- sondern ich sehe euer Verhalten als Mitchrist und Katholik kritisch.

Ich verurteile euch auch nicht, wenn ich dieses ärgerniserregende Verhalten klar und ungeschminkt anspreche- sondern es liegt mir daran euch zu zeigen, wo ihr noch an euch arbeiten könnt. Ich weiß, dass ich selbst genug Fehler habe. Ich verurteile dich liebe Kristina keinesfalls als Person- sondern ich kritisiere das unchristliche Verhalten in diesem Forum (vielleicht zu pauschal) allgemein.

Ich nehme damit auch Bezug auf meine Erlebnisse mit euch zu Pfingsten, euer Umgang mit Hiti oder Johann Binder. Meine Stellungnahme- so provokant sie euch auch vorkommen mag- möge euch helfen hier vielleicht doch aus der Verknöcherung, der Blockade und dem Selbstschutz auszubrechen die ich leider deutlich wahrnehme.

Mit herzlichen Segensgrüßen dankbar verbunden, Peter


Gelobt sei JESUS CHRISTUS

zuletzt bearbeitet 24.05.2016 13:45 | nach oben springen

#7

RE: Wahrheit von Aquilas

in Diskussionsplattform 24.05.2016 14:00
von Aquila • 5.705 Beiträge

@Mariamante

Deine mittlerweile verbal entgleisten "Belehrungen" sind hier wie schon mehrmals erwähnt fehl am Platz.
Und sie werden ab jetzt auch kommentarlos gelöscht bzw.
Deine Schreibrechte werden nötigenfalls eingeschränkt !
Es gibt bestimmt Foren, die Dir mehr zusagen !
Deine fast schon penetrant betonte, wahrheitsgefilterte "Nächstenliebe" ist hinlänglich bekannt.
Dennoch wird sie dadurch nicht richtiger !

Um den Irrenden im Sinne der Lehre der Kirche (!) zu lieben......
muss man, mehr noch darf man niemals auch den Irrtum (mit)"lieben".


Eigentlich leicht verständlich.....sofern man verstehen will.


Kadosch

Ist Dir Dein grauenhaftes "Kritikforum" verleidet ?
Oder fühlst Du Dich hier wohl ?
Falls dies so ist, dann wärest Du hier willkommen.....würdest Du echte Anzeichen von Umkehrwilligkeit zeigen.
Stattdessen stetes freimaurerisches Bekriegen der Wahrheit !

Dazu missbraucht Du auch stets diesen Thread "Gebetsanliegen" !!!!!

Zu Deinem Gesinnungsgenossen van der Bellen:
Hättest Du ohne Deine freimaurerisches Aufbrausen richtig gelesen.....
so wäre Dir nicht entgangen, dass ich die Tatsache der Ex-Mitgliedschaft VdBs in der Freimaurerei insofern bereits mitberücksichtigt habe, als dass ich von
"freimaurerischer Prägung" gesprochen habe.
Und dieses Gift der Freimaurerei ist in seinem Denken und Handeln immer noch omnipresent.....
Wortredung für den Abtreibungsmord, für die Pseudo-Homo-"Ehe" für den Genderismus-Irrsinn und natürlich für die "Flüchtlingspolitik" in Richtung Islamisierung !




Bitte diesen Thread nicht mehr für Eigenthemen missbrauchen !


zuletzt bearbeitet 24.05.2016 14:01 | nach oben springen

#8

RE: Wahrheit von Aquilas

in Diskussionsplattform 24.05.2016 14:25
von Mariamante • 391 Beiträge

Werter Aquila!

Gottes Segen. Der Heilige Geist möge Dich uns und alle erleuchten.

Wenn du meine kritischen Worte als Provokation empfindest- wie lässt sich das mit deinem Gewissen vereinbaren, dass du Stephanus Beschimpfungen verharmlost und ihn hätschelst? Ist das nicht ungerecht und einseitig?

Bitte nicht böse sein wenn sich jemand gegen Unrecht und Ungerechtigkeit im Umgang wehrt. Das ist NICHT gegen euren hl. kath. Glauben an sich gerichtet.

Dass euch das nicht gefällt, ist mir klar- wer liebt es schon, wenn man ihn so konkret auf Fehlverhalten hinweist.

Mich auszuschließen, zu sperren oder mundtot zu machen ist nur ein neuer Beweis eures Fehlverhaltens. Ich habe hier keineswegs den katholischen Glauben eo ipso krititisiert - und ich empfinde es ja auch als Affront, wenn Kadosch ein Gebetsanliegen missbraucht, um durch ein Gebet zu hetzen- dieses Fehlverhalten würde ich auf keinen Fall beschönigen- ebenso wie ich die Freimaurerei als Teufelswerk ablehne....

Aber wie du selbst andeutest: Die Sünde verabscheuen, den Sünder lieben.

Mit herzlichen Segensgrüßen im Gebet dankbar verbunden euer Peter


Gelobt sei JESUS CHRISTUS

zuletzt bearbeitet 24.05.2016 14:48 | nach oben springen

#9

RE: Wahrheit von...

in Diskussionsplattform 24.05.2016 15:06
von Kristina (gelöscht)
avatar

Mariamante, du hast in sofern recht, dass @Stephan viel mit Worten wie Lügner ect. um sich wirft.
Das stört mich auch sehr.

Du beziehst mich von Anfang an mit deinen Vorwürfen und Belehrungen ein und deshalb antworte ich auch.
Du schreibst "wenn die Wahrheit beleidigt, dann seid eben beleidigt".
Du hast also DIE Wahrheit gepachtet?

Dazu folgendes:
Ich weiß nicht, ob du mit Menschen draußen viel Kontakt hast, aber ich vermute,
dass dir die fatale und ganz schlimme Situation vieler Menschen in Sachen Glauben z.B. der Taufscheinchristen, der lauen Christen n i c h t bewußt ist oder als nicht schlimm empfindest.

"Ich brauche keinen Gott, ich mache alles selbst mit mir aus."
"Ich brauche keine Beichte, dafür habe ich meinen eigenen Weg."
Antwort eines gläubigen Christen auf die Frage nach einer Mutter Gottes Weihe der Pfarreiengemeinschaft zur Wandlung der Herzen, zum Schutz vor dem Bösen..
"hmmm, wir brauchen mehr den Heiligen Geist,..."
"Gott ist so groß.... alle Religionen beten den gleichen Gott an."
"Die Hölle gibt es nicht."
usw.

So baut sich jeder sein eigenes Schloß.
Hat Jesus uns das beigebracht oder hat er uns belehrt?

Warum wurden früher die Kinder in ihrer Freizeit in Religion unterrichtet?
Die Eltern konnten den Kindern damals noch den Glauben weitergeben.

Woher soll jemand z.B. wissen, dass es die Armen Seelen gibt?
Wenn ich das jemandem erkläre, muss ich es als Glaubensgut, als Lehre der Kirche begründen können.

Schulmeisterliche Belehrungen @Aquilas?
Es sind nicht seine persönliche Meinungen, sondern die Lehre der Kirche.
Darf das niemand mehr wissen?

Die Nächstenliebe lässt bei dir auch zu wünschen übrig.
Auch du musst dir mit deinen Verurteilungen, Belehrungen und die schlimmen Wortbezeichnugnen
über uns, an die eigene Nase packen!!


2.Tim 3,16: die gesamte Bibel kommt von Gott!
2.Petr 1,20-21: Gott gebrauchte menschliche Schreiber!
1.Kor 2,13: Gott wachte über jedem einzelnen Wort der Bibel!
2.Petr 1,21 Der Empfang und die Weitergabe, bzw. Niederschrift des Wortes Gottes geschah unter der Führung des Heiligen Geistes!
nach oben springen

#10

RE: Wahrheit von...

in Diskussionsplattform 24.05.2016 15:23
von Mariamante • 391 Beiträge

Liebe Kristina im Herrn!

Gottes Segen, Friede sei mit Dir.

So lange ich noch schreiben kann und darf, gebe ich mir gern die Mühe zu antworten:

Vorerst: Entschuldige mich gerne, wo ich falsch lag. Neige halt auch durch das katholische Kämpfergen zu Provokation, Kritik und Pauschalierung.

......wo ich dich persönlich verletzt habe- bitte ich ganz besonders um Verzeihung, und werde dich innig ins hl. Messopfer einschließen.

Die Wahrheit habe ich natürlich eben so wenig gepachtet wie irgend jemand anderer. Mir lag und liegt nur viel daran. Und ich möchte nicht aus Menschenfurcht heucheln oder mit Kritik zurück halten, nur damit ich "gut ankomme".

Die von dir genannten Probleme - da ich ja in der Welt lebe- sind mir alle gut bekannt.

Aus meinem Umgang mit Menschen konkret und auch virtuell z.b. in den ORF Foren ist mir das und noch Schlimmeres bekannt.

Ich bin ja auch gegen den von euch bekämpften Modernismus, die liberalen modernistischen Zerstörungen des Glaubens z.B. durch "Entmythologisierung" der Bibel.

Und wenn es auch im ersten Disput nicht so schien, habe ich gelernt gegenüber Privatoffenbarungen auch sehr skeptisch zu sein. Z.B. die sogenannte "Warnung" oder auch viele andere Drohbotschaften -die hier durch Stephanus tw. sogar positiv gesehen werden- lehne ich ab. Wir haben das uns anvertraute depositum fidei der RKK das wir schätzen und schützen sollten. Insofern bin ich- auch wenn manche das anders zu sehen scheinen- durchaus auf der Forenlinie.

Was mich eben störte und beeinträchtigte, war der Umgang mit Mitchristen hier (Sara,Hiti, Johann B.) und mir.

Die Schulmeisterei und das autoritäre Verhalten läßt sich in einem schon mal zitierten Satz von Franz von Sales auf den Punkt bringen:

Wir können die (hl. kath. )Wahrheit dem anderen hinhalten, dass er wie in einen Mantel hineinschlüpfen kann, wir können sie ihm aber auch wie einen Fetzen um die Ohren schleudern.

Das sagt ein Kirchenlehrer- Franz von Sales.

Dass auch ich mich gegen die Liebe verfehle- ja gebe ich gerne zu. Bin z.B. früher über die Atheisten und Agnostiker ziemlich scharf her gefahren- habe aber gerade auch durch euch gelernt, hier vorsichtig zu werden- mehr mit Humor zu reagieren, nicht verbissen und verbittert zu sein.

Liebe Kristina- für dein Wohlwollen und deine sicher berechtigte Kritik an mir- und das Bemühen objektiv zu sein herzlichen Dank, Vergelts Gott ewig

im Gebet verbunden PBeter


Gelobt sei JESUS CHRISTUS

zuletzt bearbeitet 24.05.2016 15:25 | nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 13 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Elisabeth
Besucherzähler
Heute waren 307 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3358 Themen und 22074 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Hemma



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen