Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#11

RE: Ökumenismus/ Modernismus

in Diskussionsplattform Kirche 16.05.2016 18:31
von Mariamante • 391 Beiträge

Liebe Kristina im HEILGEN GEIST!

Gottes Segen und pace bene.

Selbstverständlich sind neben dem Materialismus, der Blindheit für Gott durch die technische Hybris auch die satanischen Verführungen am Werk. Papst Paul VI sprach vom Rauch Satans, der in die Kirche eingedrungen ist. Und der Modernismus, die Leugnung von essentiellen Glaubenswahrheiten, die Entthronung Gottes, die glaubenszerstörerische moderne Theologie ist unter diesem Aspekt zu sehen.

Was Vielfalt in der Einheit bedeutet können die spirituell unterschiedlichen Orden der Kirche (Franziskaner, Dominikaner, Jesuiten etc.) deutlich machen so wie auch die von mir bereits genannten sehr unterschiedlichen Heiligen:

Ein hl. Don Bosco lebte den einen, heiligen katholischen Glauben auf eine andere Weise wie eine Mutter Teresa. Und die Ordensausrichtung der Franziskaner ist von einer anderen Spiritualität und Art, Gott zu lieben getragen wie z.B. jene der Jesuiten. Die Vielfalt der Spiritualität in der Einheit des Glaubens der Kirche zeigt jenen wunderbar wirkenden HEILIGEN GEIST. Wenn ich nicht irre war es Papst Benedikt der sinngemäß formulierte, dass es so viele Arten gibt GOTT zu lieben wie es menschliche Angesichter gibt.


Gelobt sei JESUS CHRISTUS
nach oben springen

#12

RE: Ökumenismus/ Modernismus

in Diskussionsplattform Kirche 16.05.2016 18:31
von Mariamante • 391 Beiträge

Der HEILIGE GEIST kam in Feuerzungen über die Jünger herab. Von diesem Feuer der göttlichen Liebe waren die Heiligen ergriffen- daher konnten sie viele für den Glauben be- geistern. Dort, wo Menschen auch heute von diesem Feuer erfüllt sind, lebt der Glaube.


wie anziehend der HEILIGE GEIST durch einen Menschen wirken kann, könnte der hl. Bernhard von Clairvaux bezeugen: Die Leute versteckten ihr Kinder vor ihm, da jene durch die Ausstrahlung des hl. Bernhard von einer derartigen Sehnsucht nach GANZHINGABE AN GOTT ergriffen wurden, dass sie mit ihm ins Kloster gehen wollten.


Gelobt sei JESUS CHRISTUS

zuletzt bearbeitet 16.05.2016 18:35 | nach oben springen

#13

RE: Ökumenismus/ Modernismus

in Diskussionsplattform Kirche 16.05.2016 19:14
von Stephanus (gelöscht)
avatar

Hallo Mariamante!

Welcher Glaube, der Deinige usw. oder der der katholischen Kirche?

Das ist nämlich ein Unterschied! Und das ich Gott, seine hl. Kirche und somit den Katholizismus mehr liebe als Dich, wirst Du mir sicher nicht verübeln, da gilt:

"Seht euch vor, dass ihr nicht verliert, was wir erarbeitet haben, sondern vollen Lohn empfangt. Jeder, der davon abgeht und nicht in der Lehre Christi bleibt, hat Gott nicht. Wer in der Lehre bleibt, der hat den Vater und den Sohn. Wenn einer kommt und diese Lehre nicht bringt, den nehmt nicht auf ins Haus und sagt ihm auch nicht den Gruß. Wer ihm den Gruß entbietet, macht sich teilhaft seiner bösen Werke." (2 Joh. 8-11)

Und leider ist mindestens einer von solchen hier "ins Haus" (Forum) aufgenommen worden, der nun mit allen möglichen Tricks alle katholischen Themen kaputt macht!

Aber nun gut! Ich werd mich da nicht mehr einmischen! Soller machen, waser will! Denn wir lieben ja alle einander so sehr, dass Gott, seine hl. Kirche und der Katholizismus hintanstehen!


"Dies schrieb ich dir in der Hoffnung, bald zu dir zu kommen. Sollte ich aber säumen, sollst du wissen, wie man sich verhalten soll im Hause Gottes, das die Kirche des lebendigen Gottes ist, Pfeiler und Fundament der Wahrheit." (1 Tim. 3,14-15)

"Seht euch vor, dass ihr nicht verliert, was wir erarbeitet haben, sondern vollen Lohn empfangt. Jeder, der davon abgeht und nicht in der Lehre Christi bleibt, hat Gott nicht. Wer in der Lehre bleibt, der hat den Vater und den Sohn. Wenn einer kommt und diese Lehre nicht bringt, den nehmt nicht auf ins Haus und sagt ihm auch nicht den Gruß. Wer ihm den Gruß entbietet, macht sich teilhaft seiner bösen Werke." (2 Joh. 8-11)

"Geliebte! In der Absicht, euch aus ganzer Besorgtheit über unser gemeinsames Heil zu schreiben, hielt ich es für nötig, euch schriftlich zu ermahnen, dass ihr euch einsetzt für den ein für allemal den Heiligen überlieferten Glauben, denn es haben sich gewisse Leute eingeschlichen, die schon längst vorgemerkt sind für dieses Gericht, Gottlose, die die Gnade unseres Gottes zur Ausschweifung missbrauchen und unsern einzigen Gebiter und Herrn, Jesus Christus, verleugnen." (Jud. 3-4)

"Denn es wird eine Zeit kommen, da sie die gesunde Lehre nicht ertragen, sondern nach eigenen Gelüsten sich Lehrer aufhäufen, weil sie nach Ohrenkitzel verlangen. Von der Wahrheit werden sie das Ohr abwenden und den Fabeleien sich zuwenden." (2 Tim. 4,3-4)

"Was ruft ihr mich: Herr, Herr! und tut nicht, was ich sage?" (Lk. 6,46)

zuletzt bearbeitet 16.05.2016 19:16 | nach oben springen

#14

RE: Ökumenismus/ Modernismus

in Diskussionsplattform Kirche 16.05.2016 19:59
von Mariamante • 391 Beiträge

Lieber Stephanus!

Gottes Segen. Der Heilige Geist schenke Dir wahre Gottes- und Nächstenliebe. Lt. der hl .Schrift ist in diesen beiden Geboten das ganze Gesetz zusammen gefasst- also eine zentrale Sache.

Da ich mich für römisch- katholisch halte, werde ich mir durch irgenwelche Leute, die sich als Richter über andere aufspielen sicher nicht den Glauben absprechen lassen. Du wirst mir vergeben, dass ich deine abschätzenden Einschätzungen samt Beschimpfungen nicht lobe- sondern als kausal gegen den katholischen Glauben ansehe. Wie die Schrift sagt (Jakobusbrief) sollen wir nicht mit der Zunge, sondern in Tat und Wahrheit lieben.

JESUS sagt uns klar: Wir können nicht behaupten wir lieben Gott den wir nicht sehen, wenn wir jene nicht lieben, die wir sehen. Also Wahrhaftigkeit, Selbsterkenntnis und Liebe in der Tat sind heilsnotwendig.

Anderen den Glauben absprechen läßt sich ebensowenig mit der göttlichen Offenbarung vereinbaren wie Verleumdungen. Wer andere Meinungen nicht respektieren und akzeptieren kann, sondern aus Rechthaberei und Sturheit meint selbst vollkommen und ohne Irrtum zu sein und andere sind Häretiker, Gottlose und Teufelsdiener- dem fehlt das Grundlegendste.

Da ich nicht die Aufgabe habe, dir oder anderen Honig um die Ohren zu schmieren und Sünden zu beschönigen sage ich dir klipp und klar, dass du mit einem solchen Verhalten am Irrweg bist.

So- jetzt kannst du wieder verbal oder wie auch immer losprügeln- es gibt halt auch Menschen, die unangenehme Wahrheiten nicht vertragen- wohingegen ich dir selbstverständlich deine ganzen Schimpfexzesse von Betrüger, Lügner, Verwirrter, psychisch Gestörter etc. vergebe nach den Worten JESU:

Vater vergib ihnen, denn sie wissen nicht was sie tun.

Mit ist vollkommen klar, dass unser Glaube ohne die Bereitschaft zur Vergebung Humbug und Selbstbetrug ist. Und für jene Menschen, die anderen nicht verzeihen und vergeben wollen ist es lt der Aussage eines Pfarrers sogar gefährlich, das Vater- unser zu beten denn dort heißt es:

VERGIB UNS UNSERE SCHULD SO WIE WIR UNSEREN SCHULDIGERN VERGEBEN.

Wenn wir also selbst nicht bereit sind, anderen zu vergeben- dann bitten wir indirekt Gott auch uns nicht zu vergeben. Daher schreibe ich ausdrücklich, dass ich dir deine Gehässigkeiten mir gegenüber vergebe- auch wenn ich dein mit dem christlichen Glauben unvereinbares Verhalten nicht beschönige oder dich gar dafür lobe. Denn wer Sünden anderer beschönigt oder lobt, macht sich bekanntlich mitschuldig.

Mit herzlichen Segensgrüßen und dem Wunsch, dass wir uns mehr vom HEILIGEN GEIST führen, erleuchten und inspirieren lassen- und dadurch nicht Ärgernis geben- sondern jeden Menschen als von GOTT geliebtes Kind sehen und verstehen können.


Gelobt sei JESUS CHRISTUS

zuletzt bearbeitet 16.05.2016 20:03 | nach oben springen

#15

RE: Ökumenismus/ Modernismus

in Diskussionsplattform Kirche 16.05.2016 22:26
von Aquila • 5.697 Beiträge

Lieber Mariamante


Es ist in der Tat auffallend,
wie gleichsam inflationär Du hier mit dem Begriff "Liebe" hantierst !

"Liebe" hier...."Liebe" da....und "Liebe" dort....

Dir ist sicherlich bewusst, dass wahre Liebe im Sinne der Lehre der Kirche an unumstössliche Bedingungen geknüpft ist ?!




Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 16.05.2016 22:27 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Antikatholische Vorurteile von Evangelikalen und Fundamentalisten
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Protestantismus von Sel
3 25.07.2019 23:50goto
von Aquila • Zugriffe: 146
Feiern der Messe in NO
Erstellt im Forum Wenn etwas der Klärung bedarf (2) von Heribert
2 21.12.2017 11:19goto
von Heribert • Zugriffe: 903
Bitte um Mitwirkung!
Erstellt im Forum Internetseiten von Kalle
13 12.07.2017 22:50goto
von Kristina • Zugriffe: 851
Modernismus – ein Attentat auf die Gottesliebe
Erstellt im Forum Predigten von Kristina
0 04.11.2015 15:06goto
von Kristina • Zugriffe: 155
.HL. PIUS X. Papst Gedenktag
Erstellt im Forum Zitate von Heiligen von blasius
1 23.08.2014 19:07goto
von blasius • Zugriffe: 662
Mortalium animos - über die Förderung der wahren Einheit im Glauben
Erstellt im Forum Enzykliken von Kristina
0 09.08.2014 22:07goto
von Kristina • Zugriffe: 1030
Etwas zum Nachdenken
Erstellt im Forum Schriften von MariaMagdalena
1 30.07.2014 10:20goto
von MariaMagdalena • Zugriffe: 262
Enzyklika "Pascendi dominici gregis" über den Modernismus
Erstellt im Forum Enzykliken von Aquila
2 16.08.2014 23:37goto
von Aquila • Zugriffe: 431
1. DIE LEHRE DER KIRCHE
Erstellt im Forum Dogmatik von sairo
15 21.11.2018 22:06goto
von Blasius • Zugriffe: 3044

Besucher
0 Mitglieder und 11 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Gertraud Pechtl
Besucherzähler
Heute waren 190 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3352 Themen und 22053 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Hemma



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen