Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#36

RE: Mundkomm. nur noch eine Ausdrucksw. d. pers. Frömmigkeit?

in Wenn etwas der Klärung bedarf (2) 20.07.2017 12:25
von Katholik28 • 224 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus !

Danke für diese Einstellung, lieber Aquila.
Dieser Artikel verdeutlicht und beleuchtet die Richtigkeit der Mundkommunion überdeutlich.

Wenn man doch wenigstens die Kommunionbänke wieder hinstellen würde,
wenigstens eine in jeder Kirche. Das wäre doch schon mal ein Anfang.
Damit würde dann auch die Mundkommunion wieder leichter möglich werden.

Unser deutscher Papst mühte sich bei seinen Heiligen Messen, die Mundkommunion wieder als Normalempfang für alle sichtbar zu machen.
Doch durch unseren jetzigen Heiligen Vater sehe ich eher eine Profanierung als ein Hervorheben.
Und unter diesem Papst habe ich da wirklich keine Hoffnung, dass Mundkommunion wieder üblich wird.
Meine Hoffnung setze ich auf einen Nachfolger und so Gott will mag es jemand sein wie Kardinal Sarah,
der von Papst Franziskus nicht gerade in den Vordergrund gehoben wird. Das Gegenteil ist der Fall.
Kardinal Sarah wird nicht so schnell in das Abseits geschoben werden können, so hoffe ich, weil er im afrikanischen Kontinent eine überaus bekannte und vor allen Dingen geachtete theologische Größe ist. Ein Abschieben in die Fastbedeutungslosigkeit wie jetzt Kardinal Müller würde da nicht so einfach hingenommen werden und das nicht nur aus konservativen Kreisen, sondern auch seiner Hautfarbe wegen.
Man lese Kardinal Sarahs Bücher. Jedes davon ist ein Genuss für eine katholisch-gläubige Seele.

Freundliche Grüße und Gottes Segen.

nach oben springen

#37

RE: Mundkomm. nur noch eine Ausdrucksw. d. pers. Frömmigkeit?

in Wenn etwas der Klärung bedarf (2) 20.07.2017 23:43
von Aquila • 5.667 Beiträge

Lieber Katholik28

Wie Recht Du doch hast mit Deinem Hinweis auf die überwiegend fehlenden Kommunionbänke.
Diese wurden bekanntlich im "Neuerungssturm" nach dem Vaticanum II. weggeräumt, gleichzeitig wurden gleichsam über Nacht die "Volksaltäre" aufgestellt. Somit war der Weg frei für die Handkommunion. Die Kommunionspendung durch Laien war traurig "logische" Konsequenz.
Um diesen freigedrückten Weg wieder schliessen zu können, müssten genau wie Du geschrieben hast zunächst die Kommunionbänke wieder an ihren Platz gestellt werden. Aber auch die Benutzung der ersten Reihen der Kirchenbänke für die kniende Mundkommunion wäre eine vorläufige Alternative.
Sollten anfangs auch nur Wenige die kniende Mundkommunion praktizieren, so wäre dies dennoch ein Anfang in jeder Pfarrei und würde sicherlich auch andere Gläubige zum Nachdenken und....zum Nachahmen animieren.

Doch leider sieht die Realität ( noch ) anders aus.
Oft müssen sich Gläubige, die die kniende Mundkommunion - also gemäss der Norm des Kirchenrechtes ! - praktizieren wollen, mit ihnen in den Weg gelegten Steinen auseinandersetzen. Fehlende Kniebänke und Patene, unwillige Priester, vorwurfsvolle Blicke etc....
so bleibt gerade für gesundheitlich Beeinträchtigte oft alleine eine vorige Kniebeuge bez. Verbeugung mit anschliessender Mundkommunion, freilich ohne das Alllerheiligste vor dem auf den Bodenfallen schützende Patene.


Die stehende Handkommunion hat nachweislich bei vielen Katholiken die Ehrfurcht vor der, ja gar den Glauben an die Gegenwart Christi verdunsten lassen und somit auch das Befolgen der Lehre der Kirche zu einer "Krämermentalität" werden lassen.
Nicht von ungefähr folgen aus diesen Kreisen unentwegte Angriffe auf die hl. Tradition.
Wie in einem "Krämerladen" wollen sie Dieses oder Jenes "zeitgemäss anbieten".
Die Kirche als der mystische Leib Christi ist denn dadurch so gut wie "wegtoleriert".
Was hier zählt ist alleine Menschengedachtes.

Dort, wo der Empfang der hl. Kommunion zu einer bedingungslosen und somit ehrfurchtslosen "JeKaMi"-Mentalität verkommen ist - "Jeder Kann Mitmachen" - dort ist auch bereits
ein "anderer Glaube" eingezogen....
derjenige des wahrheitsentkoppelten "Menschendienstes" !




Freundliche Grüsse und Gottes Segen

nach oben springen

#38

RE: Mundkomm. nur noch eine Ausdrucksw. d. pers. Frömmigkeit?

in Wenn etwas der Klärung bedarf (2) 03.03.2018 09:12
von Kristina (gelöscht)
avatar



Hand- oder Mundkommunion? (mit Weihbischof Athanasius Schneider)

Die Heilige Messe ist die wichtigste Gottesdienstform. In der Messfeier vergegenwärtigt die Kirche den Tod und die Auferstehung ihres Herrn Jesus Christus. Sie ist – so sagt es das Zweite Vatikanische Konzil – „die Quelle und der Höhepunkt des ganzen christlichen Lebens.“ Über einige Aspekte dieses tiefen Geheimnisses und den richtigen Mitvollzug der Heiligen Messe spricht Volker Niggewöhner in einer neuen Reihe mit Weihbischof Athanasius Schneider aus Kasachstan.

-------------------------------------

DVDs oder CDs von Weihbischof A. Schneider können bestellt werden bei Kirche in Not, zum Auslegen z.B. am Schriftenstand in den Kirchen.
Es fallen nur Versandkosten an.


http://shop.kirche-in-not.de/CDDVD/DVD-H...eider::412.html

http://shop.kirche-in-not.de/CDDVD/CD-He...eider::410.html

nach oben springen

#39

RE: Mundkomm. nur noch eine Ausdrucksw. d. pers. Frömmigkeit?

in Wenn etwas der Klärung bedarf (2) 03.03.2018 09:14
von Kristina (gelöscht)
avatar

Handkommunion wie der Kauf von Kinokarten



Der emeritierte Mainzer Kirchenrechtler Georg May über die Einführung der Handkommunion und die Bedeutung der Mundkommunion.

nach oben springen

#40

RE: Mundkomm. nur noch eine Ausdrucksw. d. pers. Frömmigkeit?

in Wenn etwas der Klärung bedarf (2) 03.03.2018 16:05
von benedikt • 3.035 Beiträge

Die Ehrfurcht vor der Heiligen Kommunion kommt nicht würdigend zum Ausdruck durch die Handkommunion, wohl aber durch die Mundkommunion -

Demut und Liebe sind Voraussetzungen für die Ehrfurcht. Diese Ehrfurcht erkennt man bei der Mundkommunion!

Etwas anderes widerspricht meinem Glaubensempfinden.


Gott ist die Liebe,
und wer in der Liebe bleibt,
bleibt in Gott,
und Gott bleibt in ihm.

1. Joh 4,7 - 16
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Das Kreuz ist eine mächtige Schutzwaffe - Was ist denn aber das Kreuz für den Christen im besonderen?
Erstellt im Forum Schon gewusst ? von Blasius
3 Gestern 09:16goto
von Blasius • Zugriffe: 50
Entsteht eine neue Welt: Das irdische Paradies per Umweltschutz? Gedanken von Bischof Erwin Kräutler zur Amazonassynode
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Kirche von Blasius
2 15.10.2019 23:39goto
von Aquila • Zugriffe: 58
Pre­digtreihe: Chris­tus und die Kir­che (Teil 1) „Du bist Chris­tus, der Sohn des leben­di­gen Got­tes“
Erstellt im Forum Predigten von Blasius
0 02.04.2019 17:43goto
von Blasius • Zugriffe: 65
Das Kind und der Rosenkranz
Erstellt im Forum Weitere Gebete von Blasius
0 25.02.2019 16:57goto
von Blasius • Zugriffe: 57
Die Tugenden der Ehetauglichkeit - Prof. Georg May
Erstellt im Forum Predigten von Sel
0 04.01.2018 11:22goto
von Sel • Zugriffe: 158
Die hei­lige Pflicht der Mis­sion
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Kirche von Kristina
0 14.11.2017 09:46goto
von Kristina • Zugriffe: 182
Das Gesetz des Alten Bun­des
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Kirche von Kristina
0 06.09.2017 15:51goto
von Kristina • Zugriffe: 842
Sinn und Zweck der heiligen Zeichen
Erstellt im Forum Predigten von Hemma
0 16.09.2016 20:58goto
von Hemma • Zugriffe: 234
Sinn und Zweck der hei­li­gen Zei­chen
Erstellt im Forum Fortführung des Erlösungswerkes Christi auf Erden von Kristina
0 25.04.2013 21:21goto
von Kristina • Zugriffe: 254

Besucher
0 Mitglieder und 11 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Birgit Gensicke
Besucherzähler
Heute waren 79 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3339 Themen und 21967 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Hemma



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen