Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#16

#13 RE: Europas Neue Weltordnung | Der Weg zur Weltregierung

in Diskussionsplattform 24.02.2015 20:36
von Kristina (gelöscht)
avatar

Hallo dubium,
Du scheinst dich gut auszukennen:
"In der Bibel stehen, wie im Koran, Aufforderungen zum Morden, Brandschatzen, Völkermord und was es sonst noch so an Abscheulichkeiten zwischen Menschen gibt."

Wo bitte steht genau deine Aussage im Alten Testament zu Aufforderungen zum Morden usw. im Gegensatz zum Koran?


"Sobald Moslems aufgeklärt sind, hört der Zirkus mit Mord, Totschlag und Verdammung der Ungläubigen auf."
Moslems sind nicht aufzuklären.
Es gibt nur zwei Wege: Entweder müssten sie sich zu einem anderen Glauben bekehren oder ungläubig werden.

Kristina


„Außerhalb der Kirche kein Heil"
(Katechismus der Katholischen Kirche Absatz 3, 845)

zuletzt bearbeitet 26.02.2015 16:45 | nach oben springen

#17

#13 RE: Europas Neue Weltordnung | Der Weg zur Weltregierung

in Diskussionsplattform 24.02.2015 20:53
von Klaus
avatar

Hallo Zweifel (= dubium, lat.)

Die Aufklärung präsentierst di hier als Rettung vor Gewalt und dass man lange genug warten soll bis die Relgionen verschwinden.

Komisch: "Die Aufklärung" hier zu favorisieren ist wirklich merkwürdig. Hier ist ein katholisches Forum.

Die so gelobte Aufklärung hat nicht dazu geführt, dass sich Gewalt minimierte. Als, wenn die Gewaltfrage eine Frage der Religionen sei, lieber Aufklärer. NEIN, die Gewaltfrage ist eine Frage des Menschen, der OHNE GOTT leben will.

Genau das führt ins Verderben: Millionen Abtreibungen sind das Resultat von Ideologien, die eben jegliche Rückbindung (religare) an Gott nicht wollen

Aufklärer, wie haben diese in der Französichen Revolution und danach katholische Köpfe rollen lassen.

Du lenkst ab von den wirklichen Problemen: Der Mensch ohne Gott der Liebe versus der Ideologie, die einen "Gott" des Hasses predigt und was man dagegen tun kann.

Klaus


zuletzt bearbeitet 26.02.2015 16:46 | nach oben springen

#18

#13 RE: Europas Neue Weltordnung | Der Weg zur Weltregierung

in Diskussionsplattform 24.02.2015 23:48
von Aquila • 5.063 Beiträge

Lieber Klaus

Du hast es genau auf den Punkt gebracht;
die auf die blutrünstige französische Revolution zurückgehende "Aufklärung"
zieht noch immer ihre Blutspur nach sich;
heute freilich in "hygienischen Kliniken" des Kultes des Todes.
Die Vernichtung von jährlich weltweit über
60 Millionen - 60 000 000 - ungeborener beseelter Kinder !

Auch wenn es etwas von der eigentlichen Thematik abkommt;
schauen wir dennoch kurz wie die "Aufklärung" dieses Verbrechen "human" feilbietet:

Der MORD an ungeborenen beseelten Kindern wird auch noch verhöhnend als
medizinische Behandlung
Abbau gesundheitlicher Ungleichheiten“ beworben.

Unverhohlen wird heute dieses verabscheuungswürdige Verbrechen (Katechismus) als
Sieg der Vernunft
sowie
Absage an die Intoleranz“ gefeiert !
Hinzu gesellen sich noch der verlogenen und durchtriebene Slogan
Solidarität gegenüber den Frauen“.

Als ob nicht schon genug Teufeleien aufgetischt wären, folgt noch die „Krönung“, die etwa so feilgeboten wird:
Selbstbestimmung statt Kriminalisierung, praktische Hilfe statt Strafgesetz und Respekt vor dem Gewissensentscheid
und gleichsam als Bankrott-Erklärung einer Vergnügungs-Gesellschaft im Rausch des Totentanzes….

ein Votum für eine offene,
a u f g e k l ä r t e
Gesellschaft
“.

Solange debil gewordene Spass-Gesellschaften mit derartigem Gift verseucht werden,
solange wird die
Barbarei des MASSEN-MORDES an ungeborenen beseelten Kindern weiterhin unter dem Motto
„Zeichen für eine offene, aufgeklärte Gesellschaft“
auf Seelenfang gehen !

Anzumerken bleibt noch das schäbige Verhalten der sog.
Menschenrechtsorganisation Amnesty International“,
die zu einer der verbissendsten Verfechterin für das sog.
„Menschenrecht auf Abtreibung“ mutiert ist.
Teufelei auf ganz besonders perfide Art und Weise, denn damit wird das ungeborene beseelte Kind durch „Aberkennung“ seines Menschseins zum „Freiwild“ erklärt.

Siehe dazu bitte auch:

Unantastbarkeit des menschlichen Lebens vom Augenblick der Empfängnis


Ich fürchte "dubium" ist ein "alter Bekannter" in neuem Namensgewand.
Es dürfte sich um den immer wieder hier auftauchenden Freigeistler / Freimaurer
handeln.

Immer dieselben breitgetretenen Stammtisch ( oder besser Logen -Arbeit) "Argumente" ,
die von so gut wie keinen Kenntnissen des Hintergrundes des Alten Testamentes künden
und mit einer bewusst verzerrten und oberflächlichen Darlegung der Kirchengeschichte
einhergehen.

Dazu soll als Erwiderung dies genügen;
im Alten Testament finden sich
keine
Aufforderungen zur Gewalt ......
sondern es sind Beschreibungen / Berichte
der damaligen gewaltdurchsetzten Geschehnissen im Zusammenhang mit dem
Volke Israel.....
und das Christentum ist nicht vom Alten Testament "abgerückt";
vielmehr gilt es als durch den Neuen und Ewigen Bund
- und dem Neuen Testament -
in Erfüllung gegangene Prophezeiung der
zur Sühne der Sünden der Welt Menschwerdung Gottes
durch, mit und in Jesus Christus.


Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 26.02.2015 16:46 | nach oben springen

#19

#13 RE: Europas Neue Weltordnung | Der Weg zur Weltregierung

in Diskussionsplattform 25.02.2015 01:00
von dubium
avatar

Wo bitte steht genau deine Aussage im Alten Testament zu Aufforderungen zum Morden usw. im Gegensatz zum Koran?
Hier: So tötet nun alles, was männlich ist unter den Kindern, und alle Frauen, die nicht mehr Jungfrauen sind; aber alle Mädchen, die unberührt sind, die lasst für euch leben." (4. Mose 31,17-18)
Wenn jemand einen widerspenstigen und ungehorsamen Sohn hat, der der Stimme seines Vaters und seiner Mutter nicht gehorcht und auch, wenn sie ihn züchtigen, ihnen nicht gehorchen will, so sollen ihn Vater und Mutter ergreifen und zu den Ältesten der Stadt führen und zu dem Tor des Ortes und zu den Ältesten der Stadt sagen: Dieser unser Sohn ist widerspenstig und ungehorsam und gehorcht unserer Stimme nicht und ist ein Prasser und Trunkenbold. So sollen ihn steinigen alle Leute seiner Stadt, dass er sterbe, ..." (5. Mose 21,18-21)
Wohl dem, der deine jungen Kinder nimmt und sie am Felsen zerschmettert!" (Psalm 137,9)
Ach Gott, wolltest du doch die Gottlosen töten! ..." (Psalm 139,19)

So zieh nun hin und schlag Amalek und vollstrecke den Bann an ihm und an allem, was es hat; verschone sie nicht, sondern töte Mann und Frau, Kinder und Säuglinge, Rinder und Schafe, Kamele und Esel." (1. Samuel 15,3)
Er, der HERR, dein Gott, wird diese Leute ausrotten vor dir, einzeln nacheinander. …" (5. Mose 7,22)

Richtig, Moslems sind nicht zu bekehren, genau so wenig Christen oder Angehörige anderer Religionen.
Man kann sie nur darüber aufklären das Religionen menschliche Erfindungen sind.

Durch Aufklärung werden die Menschen nicht automatisch besser oder schlechter. Vielleicht finden sie einen eigenen, nicht durch fanatische Religionsführer und –Aposteln festgelegten Weg zu innerem und äußerem Frieden. Mehr als 5000, vermutlich mehr, Jahre religiöse Fremdbestimmung hat weder die Menschen, noch die Welt besser gemacht.
Vielleicht war der Grund, weshalb während der französischen Revolution die Köpfe von Geistlichen rollten einfach der, dass die Kirche gemeinsame Sache mit der weltlichen Macht gegen die Interessen des Volkes gemacht hat? Die Aufstände in Italien hatten gleiche Ursachen und führten zur Entmachtung des Vatikan.

Es ist unehrlich so zu tun, als wären Abtreibungen ein Produkt der Aufklärung.
Die gibt es, so lange es Menschen gibt und war und ist bis heute ein trauriges und beschämendes Kapitel der Menschheit. Hätten die Religionsvertreter die wissenschaftlichen Arbeiten nicht so lange verhindert, wäre Geburtenkontrolle viel früher möglich gewesen – aber die will die katholische Kirche ja auch verhindern. Es geht dem Islam um die Errichtung eines „Gottesstaates“, der nach den Gesetzen des Koran funktionieren soll. Nichts anderes wollten Christen – und sind daran gehindert worden. Also, jetzt muss die Islamisierung ebenfalls verhindert werden.
Was danach kommt weiß ich nicht – aber es könnte besser werden als die fehlgeschlagenen Religionsmodelle.


zuletzt bearbeitet 26.02.2015 16:47 | nach oben springen

#20

RE: Europas Neue Weltordnung | Der Weg zur Weltregierung

in Diskussionsplattform 26.02.2015 16:02
von Aquila • 5.063 Beiträge

Lieber Andreas

Ich denke,
dass kein Mensch guten Willens dieser
freigeistig "humanen" Seelenverschmutzung auf den Leim gehen wird.....

vielmehr sind diese "human" geistigen Umnachtungen ein abschreckendes Beispiel,
wohin es führen kann, wenn die Lüge sich des Herzens bemächtigt.

Der heilige Franz von Sales
hat vor der Gefahr der fortschreitenden Lauheit und Untreue gegenüber
unserem HERRN und GOTT JESUS CHRISTUS gewarnt.
Sie führt nach und nach in den schleichenden Glaubensabfall,
ja kann zur seelentötenden unbussfertigen Verstocktheit bis zuletzt führen.

Gerade heute sind auch viele Katholiken der Gefahr ausgesetzt,
durch einen "Relativismus" der Lehre der Kirche auf die schiefe Bahn des
religiösen Synkretismus
( der Gleichmacherei aller Religionen ) abzugleiten
und sich so im Dickicht der Irrlehren und falschen Philosophien zu verfangen.

Beim besagten Freimaurer dürfte es sich um denselben handeln,
der auch im "kritischem Forum" gegen die Kirche wütet .
Es ist so viel ich weiss ein ehemaliger "Katholik" (!?).
Gerade diejenigen Katholiken, die Gefahr laufen,
in die Apostasie ( den Glaubensabfall) zu gleiten,
mahnt der hl. Franz v. Sales eindringlich:
-

"Aber noch viel trauriger ist der Zustand einer Seele,
die, undankbar gegen ihren Heiland,
sich immer mehr von ihm abwendet
und von der heiligen Liebe Stufe um Stufe
durch Lauheit und Untreue hinabsinkt,
bis sie endlich sich ganz von ihr entfernt hat,
um in der schauerlichen Finsternis der Verlorenheit zu enden.


-

Zur Umkehr bleibt alleine die geschenkte irdische Zeit !

Leider ist es nun aber so,
dass sich innerhalb der Kirche vermehrt die Wölfe im Schafspelz breit machen
und mit ihren "zeitgemässen" Verunstaltungen der Lehre der Kirche diesen
"Humanisten" im die Hände spielen.

So etwa der
Hamburger Weihbischof Jaschke in einem Interview
mit der Bild-Zeitung im Jahre 2011 mit folgender skandalösen Aussage
auf die Frage, ob" Gott denn alles sein könne: Jude, Moslem, Buddhist "?


"S i c h e r .
Gott ist nicht nicht auf einen bestimmten Glauben eingegrenzt.
Jeder Mensch glaubt auf "seine Weise",
auch der Atheist.
Glaube heißt ja nur, dass man an etwas Größeres glaubt.
Dass man Vertrauen zum Leben hat
."

-

Einfach nur grausam und fast schon gruselig,
dieses die Lehre der Kirche verunstaltende "einheitsreligiöse" Gelaber !

Warum sollen denn Moslems die Irrlehre Islam "reformieren"
bzw. sich zum wahren Glauben an die Ewige Wahrheit Jesus Christus bekehren ?
Gem. Jaschke anscheinend "nicht nötig" !?
Ebnsowenig die überhaupt keinen Gott kennenden Buddhisten !?

Des "Hirten" Jasckes Phantasiegebilde lautet

Glaube heißt ja nur, dass man an etwas Größeres glaubt.
Dass man Vertrauen zum Leben hat


Ein Freimaurer hätte es kaum besser formulieren können !


Damit suchende Mitleser durch diesen geist(lichten) Amoklauf
nicht in die Irre geführt werden,
hier die wahre traditionsverbunde Lehre über den Einen Wahren Gott :


Vater, Sohn und Heiliger Geist

Die Ewige Wahrheit Jesus Christus



Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 26.02.2015 16:52 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Die Zukunft Europas
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Islam und Islamisierung von Kristina
18 20.09.2018 23:15goto
von Aquila • Zugriffe: 642
EU-Globalisten und Chinas Kommunisten arbeiten Hand in Hand beim Ausbau der Neuen Weltordnung
Erstellt im Forum Diskussionsplattform politischer Themen von Kristina
1 09.08.2018 21:47goto
von Kristina • Zugriffe: 35
„Hinter der Migration steht ein Plan, die europäischen Völker auszutauschen“
Erstellt im Forum Diskussionsplattform politischer Themen von Kristina
6 30.06.2018 19:03goto
von Kleine Seele • Zugriffe: 171
Die Charta Oecumenica ist ein Text, den alle Kirchen Europas gemeinsam erarbeitet haben.
Erstellt im Forum Diskussionsplattform von Blasius
3 07.06.2016 12:36goto
von Aquila • Zugriffe: 1031
Karlspreis 2016/ Im Wortlaut: Die Rede von Papst Franziskus
Erstellt im Forum Nachrichten von Kristina
2 07.05.2016 21:41goto
von Aquila • Zugriffe: 263
"Unaufhaltsam – Europa wird muslimisch sein"
Erstellt im Forum Nachrichten von Blasius
0 03.02.2016 12:41goto
von Blasius • Zugriffe: 235
Der Krieg kommt nun endgültig nach Europa
Erstellt im Forum Diskussionsplattform politischer Themen von Kristina
0 26.11.2015 09:26goto
von Kristina • Zugriffe: 143
Gescheiterte Integration: Skandinavien ist ein Lehrbeispiel für Europa
Erstellt im Forum Diskussionsplattform politischer Themen von Kristina
3 15.10.2015 10:39goto
von Kristina • Zugriffe: 576
Der Angelus: Gebet für ein christliches Europa
Erstellt im Forum Mitteilungen von MariaMagdalena
0 08.07.2014 08:58goto
von MariaMagdalena • Zugriffe: 251

Besucher
0 Mitglieder und 21 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Herbert Milas
Besucherzähler
Heute waren 327 Gäste und 3 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2814 Themen und 18885 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:
benedikt, Kleine Seele, Kristina



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen