Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#396

RE: Der Heilsplan Gottes für den Menschen - Die rettende Botschaft für alle

in Wenn etwas der Klärung bedarf 29.12.2014 17:47
von blasius (gelöscht)
avatar

Wir sollen an den Namen seines Sohnes Jesus Christus glauben
und einander lieben, wie es seinem Gebot entspricht.



Der Heilsplan Gottes für den Menschen
Gott offenbart seinen „gnädigen Ratschluß“


Liebe Leserinnen und Leser,


Evangelium nach Lukas 2,36-40.

In jener Zeit lebte eine Prophetin namens Hanna, eine Tochter Penuëls, aus dem Stamm Ascher. Sie war schon hochbetagt.
Als junges Mädchen hatte sie geheiratet und sieben Jahre mit ihrem Mann gelebt;

nun war sie eine Witwe von vierundachtzig Jahren. Sie hielt sich ständig im Tempel auf und diente Gott Tag und Nacht mit Fasten und Beten.

In diesem Augenblick nun trat sie hinzu, pries Gott und sprach über das Kind zu allen, die auf die Erlösung Jerusalems warteten.

Als seine Eltern alles getan hatten, was das Gesetz des Herrn vorschreibt, kehrten sie nach Galiläa in ihre Stadt Nazaret zurück.

Das Kind wuchs heran und wurde kräftig; Gott erfüllte es mit Weisheit, und seine Gnade ruhte auf ihm.


6. Tag der Weihnachtsoktav

Kommentar zum heutigen Evangelium

Hl. Clemens von Alexandria (150- um 215), Theologe
Protreptikos 1, 6-8; SC 2

Das neue Lied: „Hanna pries Gott“


Da der Logos, das Wort Gottes, von ober herabkam, war und ist es der göttliche Beginn von allem. Jetzt aber, da es den Namen Gesalbter, den Namen Christus, angenommen hat, nenne ich es „Ein neues Lied“ (Ps 33, 144, 149 u.a.).

Dieses Wort, das Gott und Mensch war, ließ uns seit langem leben, denn es war in Gott; durch das Wort ist unser Dasein gut. Dieses Wort, Gott und Mensch zugleich, erschien soeben den Menschen, es ist für uns der Ursprung von allem Guten. Nachdem es das rechte Leben gelehrt hat, sind wir durch es ins ewige Leben hineingeführt. Denn der Apostel des Herrn sagt:

„Die Gnade Gottes ist erschienen, um alle Menschen zu retten. Sie erzieht uns dazu, uns von der Gottlosigkeit und den irdischen Begierden loszusagen, um besonnen, gerecht und fromm in dieser Welt zu leben, während wir auf die selige Erfüllung unserer Hoffnung warten:

auf das Erscheinen der Herrlichkeit unseres großen Gottes und Retters Christus Jesus“
(Tit 2,11-13).

Das ist das neue Lied: die Offenbarung des Wortes, das im Anfang war und das unter uns aufleuchtete… Denn er, der als Retter von jeher existierte, kam in die Welt; er, der Gott ist, erschien als Gebieter; das Wort, durch das alles geworden ist, kam in die Welt (Joh 1,10).

Im Anfang gab er als Schöpfer das Leben; jetzt, da er als Herr (in seinem Eigentum) erschienen ist, lehrt er uns das rechte Leben, um einmal als Gott uns mit dem ewigen Leben beschenken zu können. Heute ist es nicht das erste Mal, dass er mit uns Irregeführten Erbarmen hat: er hatte es von Anfang an.

http://evangeliumtagfuertag.org/main.php...aldate=20141230


Auszug, Zitat:

„Die Gnade Gottes ist erschienen, um alle Menschen zu retten.

Sie erzieht uns dazu, uns von der Gottlosigkeit und den irdischen Begierden loszusagen, um besonnen, gerecht und fromm in dieser Welt zu leben, während wir auf die selige Erfüllung unserer Hoffnung warten:

auf das Erscheinen der Herrlichkeit unseres großen Gottes und Retters Christus Jesus“ (Tit 2,11-13).



Gnade und christliches Leben

11 Denn die Gnade Gottes ist erschienen, um alle Menschen zu retten.2

12 Sie erzieht uns dazu, uns von der Gottlosigkeit und den irdischen Begierden loszusagen und besonnen, gerecht und fromm in dieser Welt zu leben,

13 während wir auf die selige Erfüllung unserer Hoffnung warten: auf das Erscheinen der Herrlichkeit unseres großen Gottes und Retters Christus Jesus.3

14 Er hat sich für uns hingegeben, um uns von aller Schuld zu erlösen und sich ein reines Volk zu schaffen, das ihm als sein besonderes Eigentum gehört und voll Eifer danach strebt, das Gute zu tun.

15 So sollst du mit allem Nachdruck lehren, ermahnen und zurechtweisen. Niemand soll dich gering achten.

Tit 2,11-15

Einheitsübersetzung der Heiligen Schrift

Liebe Grüße, blasius


zuletzt bearbeitet 29.12.2014 17:52 | nach oben springen

#397

RE: Der Heilsplan Gottes für den Menschen - Die rettende Botschaft für alle

in Wenn etwas der Klärung bedarf 29.12.2014 18:09
von Aquila • 3.993 Beiträge

Lieber blasius


In Deinem vorletzten Beitrag stellst Du
- einmal mehr -
die Dir schon mehrfach beantwortete Frage:

Ist die Bibel alleine das reine Wort Gottes?

Doch weil Du es bist....
und für Neuleser/innen sicherlich auch hilfreich.....
hier also noch einmal;
der Einfachheit halber als Link:

Gott offenbart seinen ,,gnädigen Ratschluß" (25)


Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 29.12.2014 18:09 | nach oben springen

#398

RE: Der Heilsplan Gottes für den Menschen - Die rettende Botschaft für alle

in Wenn etwas der Klärung bedarf 29.12.2014 20:51
von Michaela (gelöscht)
avatar

Nix sola scriptura. Das wäre protestantisch.

So wie ich es verstanden habe, steht die katholische Glaubensverkündigung auf zwei Beinen: der Heiligen Schrift und der Tradition. Das Lehramt legt sozusagen beides aus.

Gott vermittelt uns Seinen Willen u.s.w. durch Sein Wort und Seinem Geist.

Sola scriptura bekommen auch die Protestanten nicht hin, wie man an deren Spaltungen sieht. Sie interpretieren die Bibel auch. Alleine dadurch, dass jemand Schwerpunkte setzt, ist es schon eine Interpretation.

Damit nicht alles der individuellen Auslegung anheimfällt und es ein völliges Durcheinander gibt, gibt es bei uns das Lehramt. Ich, die aus dem Protestantismus kommt, hat eine ganz andere Sicht bestimmter Bibelstellen bekommen, die vorher verdunkelt waren, obwohl ich und meine Freunde um dein Heiligen Geist gebetet haben. Aber wir waren ohne Lehramt, einfach nur protestantisch, evangelikal (Verbalinspiration).

Viele Grüße
Michaela


Habt ihr eure Seelen gereinigt im Gehorsam der Wahrheit zu ungefärbter Bruderliebe, so habt euch untereinander beständig lieb aus reinem Herzen,... 1. Petr. 1, 22 - Ich aber sage euch: Wer mit seinem Bruder zürnet, der ist des Gerichts schuldig; wer aber zu seinem Bruder sagt: Racha! der ist des Rats schuldig; wer aber sagt: Du Narr! der ist des höllischen Feuers schuldig. - Matth. 5, 22
nach oben springen

#399

RE: Der Heilsplan Gottes für den Menschen - Die rettende Botschaft für alle

in Wenn etwas der Klärung bedarf 30.12.2014 11:17
von blasius (gelöscht)
avatar

Liebe Michaela,

die Frage:

Ist die Bibel alleine das reine Wort Gottes?


Alles was aus dem Mund sündiger Menschen kommt,
ob Lehramt oder Krurie, es kann nicht rein sein.

Was nicht rein ist, ist verunreingt und bring keine guten Früchte.

Das ist nach 2000Jahren am Zustand unserer kath.Kirche zu erkennen.

Dem Wort Gottes braucht nichts hinzugefügt oder weggenommen werden.

Jesus brachte uns den Weg und die Wahrheit, das Evangelium und
den Auftrag es zu verkünden in alle Welt.

Was macht sich heute Weltweit breit, welche Religion wird immer stärker?

Fragende Grüße, blasius

nach oben springen

#400

RE: Der Heilsplan Gottes für den Menschen - Die rettende Botschaft für alle

in Wenn etwas der Klärung bedarf 30.12.2014 13:15
von Aquila • 3.993 Beiträge

Lieber blasius

Du erinnerst Dich....
ich habe Dich schon einmal verwarnt !
Irgendwann ist mit diesem von Dir aufgeführten Querulanten-Theater hier Schluss.


Solltest Du erneut mit Deiner
- traditionsfeindlichen -
"alleine die Bibel zählt" Leier beginnen, so könnte dies sehr bald
Auswirkungen auf Deine Schreibrechte in diesem Forum haben !


Es ist mehr als befremdlich mit welch einer
Sturheit Du hier als ang. "röm. Katholik"
kirchenfeindliche protestantisch geprägte Positionen vertrittst und sämtliche Dir gegebenen Antworten schlicht ignorierst.

Die eine heilige katholische und apostolische Kirche steht auf
zwei Säulen

der Heiligen Schrift

UND

der hl. Tradition, der hl. Überlieferung.

Der Kirche hat den Beistand des Heiligen Geistes und
sie alleine hat denn auch die Vollmacht der
richtigen Auslegung der Heiligen Schrift und
sie alleine ist
unfehlbar
in der Glaubens- und Sittenlehre.

Dies unabhängig der Verfehlungen einzelner ihrer Glieder,
die denn auch kein Jota an der Heiligkeit der Kirche ändern.



Freundliche Grüsse und Gottes Segen

nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: KÖNIGIN
Besucherzähler
Heute waren 278 Gäste und 7 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2386 Themen und 13637 Beiträge.

Heute waren 7 Mitglieder Online:
Aquila, Blasius, Hemma, Kristina, Manuela, Mariamante, scampolo



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen