Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#351

RE: Der Heilsplan Gottes für den Menschen - Ave Maria

in Wenn etwas der Klärung bedarf 20.09.2014 10:21
von MariaMagdalena (gelöscht)
avatar

Lieber Blasius,
so mal am Rande als Gedanke :
Könnte es nicht auch möglich sein, dass das eine oder andere Problem, vielleicht eher darin besteht, dass ob Theologen oder Laien, wir die Sprache / die Ausdrucksform der heiligen Schrift nicht wirklich mehr verstehen ?
Nur als Beispiel, welches ich in einen anderen Bereich geschrieben habe, in der Zeit unseres Herrn, wurden restlos alle Mitglieder einer Familie als Bruder und Schwester bezeihnet. Worte, die uns vertraut sind wie Base und Vetter, Onkel oder Tante gab es in ihrer Sprache überhaupt nicht. Somit wäre es doch naheliegent, dass wir auf Grund unseres sprachlichen Gebrauches, einiges falsch verstehen bzw. es im falschen Sinne übersetzt worden ist.

Pax et bonum
Maria


Lieber mit der Wahrheit fallen als mit der Lüge siegen.
nach oben springen

#352

RE: Der Heilsplan Gottes für den Menschen - Ave Maria

in Wenn etwas der Klärung bedarf 20.09.2014 11:17
von blasius (gelöscht)
avatar

Liebe Maria,

es ist gut möglich dass es so ist wie Du in einem „anderen Bereich“ geschrieben hast.

Nach meiner Erfahrung hier im Forum ist es so, gültig ist was in der
Einheitsübersetzung der Bibel steht und was der Kath. Katechismus lehrt.
In der Vergangenheit im Forum lernte ich dass nur geringe Zweifel,
ein vorsichtiges Nachfragen ob es evtl. etwas eine Tiefere Bedeutung haben
könnte, oder auch anders sein könnte, sofort Verteidigung und Angriff
hervor ruft.

So werde ich die eventuellen Fehler welch beim Übersetzen der UrTexte in der
Bibel entstanden sind anerkennen und so stehen lassen.

Der Gesamtsinn denke ich ging nie verloren und als göttliche inspiriertes Werk,
ging nichts verloren und wird nicht verloren gehen.

Dazu:

Maleachi 3,6

Ich, der Herr, habe mich nicht geändert und ihr habt nicht aufgehört, Söhne Jakobs zu sein.

Einheitsübersetzung der Heiligen Schrift


Solange sich der Herr, unser Himmlischer Vater und Schöpfer nicht geändert hat,

kann sich im Menschlichen tun und lassen viel verändert werden,

nur sollte nichts an Wort Gottes, der Bibel hinzugefügt oder weggenommen werden,

was evtl. durch Menschenwerk geschehen ist.


Danke für Dein Mitdenken,


liebe Grüße, blasius

nach oben springen

#353

RE: Der Heilsplan Gottes für den Menschen - Ave Maria

in Wenn etwas der Klärung bedarf 20.09.2014 13:53
von Aquila • 4.073 Beiträge

Lieber blasius


Wenn es für Dich keine Antwort geben sollte,
dann ist dies auch alleine Deine Privatmeinung.
So wie auch diejenige des zitierten Forenschreibers.

Noch einmal die
- die absurde "Reinkarnation"häresie ausschliessende -
Erklärung der Stelle Mt.17; 10-13 :


Von der Wiederkunft des Elija


Immer wenn Dir eine gegebene Antwort "nicht passt" ,
beginnt Dein bekanntes auf Sturstellen mit den dazugehörigen
Eigeninterpretationen.

Wenn für Dich die Unmöglichkeit der "Reinkarnation"
offenbar weiterhin eine "Option" sein sollte,
dann verlässt Du die Grundlage der Lehre der Kirche !

Uns jetzt bitte nicht wieder...
"Wo habe ich denn.......?"


Ich ermahne Dich hiermit noch einmal,
dieses Forum bitte nicht für Deine "Privatkatechese" zu missbrauchen.



Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 20.09.2014 14:02 | nach oben springen

#354

RE: Der Heilsplan Gottes für den Menschen - Ave Maria

in Wenn etwas der Klärung bedarf 20.09.2014 20:40
von blasius (gelöscht)
avatar

Wir sollen an den Namen seines Sohnes Jesus Christus glauben
und einander lieben, wie es seinem Gebot entspricht.



Der Heilsplan Gottes für den Menschen
Gott offenbart seinen „gnädigen Ratschluss“


Liebe Leserinnen und Leser,


Auszug aus:


Katechismus der Katholischen Kirche

1997


ARTIKEL 7
„VON DORT WIRD ER KOMMEN, ZU RICHTEN DIE LEBENDEN UND DIE TOTEN"

I Er wird wiederkommen in Herrlichkeit

Die letzte Prüfung der Kirche

675 Vor dem Kommen Christi muß die Kirche eine letzte Prüfung durchmachen, die den Glauben vieler erschüttern wird [Vgl. Lk 21,12;Joh 15,19 -20]. Die Verfolgung, die ihre Pilgerschaft auf Erden begleitet 8, wird das „Mysterium derBosheit" enthüllen: Ein religiöser Lügenwahn bringt den Menschen um den Preis ihres Abfalls von der Wahrheit eineScheinlösung ihrer Probleme. Der schlimmste religiöse Betrug ist der des Antichrist, das heißt eines falschen Messianismus,worin der Mensch sich selbst verherrlicht, statt Gott und seinen im Fleisch gekommenen Messias [Vgl. 2 Thess 2,4-12; 1Thess 5,2-3; 2Joh 7; 1 Joh 2,18.22].

676 Dieser gegen Christus gerichtete Betrug zeichnet sich auf der Welt jedesmal ab, wenn man vorgibt, schon innerhalb derGeschichte die messianisehe Hoffnung zu erfüllen, die nur nachgeschichtlich durch das eschatologische Gericht zu ihrem Zielgelangen kann. Die Kirche hat diese Verfälschung des künftigen Reiches, selbst in ihrer gemäßigten Spielart, unter demNamen „Millenarismus" zurückgewiesen [Vgl. DS 3839], vor allem aber die „zuinnerst verkehrte" politische Form dessäkularisierten Messianismus [Vgl. die Verurteilung des falschen „Mystizismus" dieser Fehlform der Erlösung der Armen in der Enzyklika „Divioi Redemptoris" Pius‘ Xl].

677 Die Kirche wird nur durch dieses letzte Pascha hindurch, worin sie dem Herrn in seinem Tod und seiner Auferstehungfolgen wird [Vgl. auch GS 20-21], in die Herrlichkeit des Reiches eingehen. Das Reich wird also nicht in stetigemFortschritt durch einen geschichtlichen Triumph der Kirche zustande kommen [Vgl. Offb 19,1-9], sondern durch den SiegGottes im Endkampf mit dem Bösen [Vgl. Offb 3,18]. In diesem Sieg wird die Braut Christi vom Himmel herabkommen[Vgl. Offb 20,7-10]. Nach der letzten kosmischen Erschütterung dieser Welt, die vergeht [Vgl. Offb 21,2-4], wird es inGestalt des letzten Gerichts zum Triumph Gottes über den Aufstand des Bösen kommen [Vgl. 2 Petr 3,12-13].

http://www.vatican.va/archive/DEU0035/_P21.HTM

Liebe Grüße, blasius

nach oben springen

#355

RE: Der Heilsplan Gottes für den Menschen - Ave Maria

in Wenn etwas der Klärung bedarf 20.09.2014 20:47
von blasius (gelöscht)
avatar

Liebe Leserinnen und Leser,


ein Auszug zum Obigen Text- aus:


http://www.kirchenlehre.com/kommun.htm

Enzyklika "Divini redemptoris"

Weltrundschreiben Papst Pius XI. [1922 - 1939]
Über den atheistischen Kommunismus
19. März 1937
________________________________________
Gliederung der vorliegenden Ausgabe

(im Original gibt es keine Überschriften oder Unterteilungen)

1. Verhalten der Kirche gegenüber dem Kommunismus
2. Lehren und Früchte des Kommunismus
3. Die klare Lehre der Kirche
4. Hilfsmittel zur Heilung
5. Organe und Hilfskräfte für das Sozialwerk der Kirche
6. Pflichten des christlichen Staates

Divini redemptoris


Rundschreiben an die Patriarchen, Primaten, Erzbischöfe, Bischöfe und andern Oberhirten, die mit dem Apostolischen Stuhle in Frieden und Gemeinschaft leben, über den atheistischen Kommunismus.

Pius Xl. Papst

Ehrwürdige Brüder, Gruß und Apostolischen Segen!

Christus und die Menschengemeinschaft

1. Die Verheißung eines Erlösers erstrahlt auf der ersten Seite der Geschichte der Menschheit, und so milderte die zuversichtliche Hoffnung auf bessere Zeiten die Trauer über das verlorene Paradies. Diese Hoffnung begleitete das menschliche Geschlecht auf seinem dornenvollen Wege, bis in der Fülle der Zeiten der Erlöser der Welt erschien und jene Erwartung erfüllte. Durch ihn wurde eine neue universale Kultur begründet, die christliche Kultur, unvergleichlich höher als jene, die der Mensch bis dahin mit Mühe und nur in einigen wenigen bevorzugten Nationen erreicht hatte.

2. Aber der Kampf zwischen dem Guten und dem Bösen blieb in der Welt als traurige Folge der Erbschuld, und der alte Versucher hat niemals aufgehört, die Menschheit mit seinen trügerischen Verheißungen zu verlocken. So ist im Lauf der Jahrhunderte eine Umwälzung auf die andere gefolgt, bis auf die Revolution unserer Tage, die sozusagen überall bereits tobt oder doch ernsthaft drohend vor uns steht, an Ausmaß und Heftigkeit überbietend, was früher an Kirchenverfolgungen erlebt wurde. Ganze Völker Gefahr, in eine noch grauenvollere Unkultur zurückzusinken als jene war, die noch über dem größeren Teil des Erdkreises lag, da der Erlöser erschien.

3. Wir sprechen, wie Ihr, Ehrwürdige Brüder, schon erraten habt, vom bolschewikischen und atheistischen Kommunismus, der die Welt furchtbar bedroht und darauf ausgeht, die soziale Ordnung umzustürzen und die Fundamente der christlichen Kultur zu untergraben.




Liebe Grüße, blasius

nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: uwe
Besucherzähler
Heute waren 10 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2417 Themen und 13905 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
scampolo



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen