Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#326

RE: Der Heilsplan Gottes für den Menschen

in Wenn etwas der Klärung bedarf 03.08.2014 00:02
von Aquila • 3.994 Beiträge

Und nun?

Was willst Du uns nun damit sagen ?

Steht etwa was anderes im Credo ?

nach oben springen

#327

RE: Der Heilsplan Gottes für den Menschen

in Wenn etwas der Klärung bedarf 03.08.2014 08:52
von blasius (gelöscht)
avatar

Wir sollen an den Namen seines Sohnes Jesus Christus glauben
und einander lieben, wie es seinem Gebot entspricht.



Der Heilsplan Gottes für den Menschen
Gott offenbart seinen „gnädigen Ratschluß


Liebe Leserinnen und Leser,

Die Frage des Täufers
2 Johannes hörte im Gefängnis von den Taten Christi. Da schickte er seine Jünger zu ihm1
3 und ließ ihn fragen: Bist du der, der kommen soll, oder müssen wir auf einen andern warten?
4 Jesus antwortete ihnen: Geht und berichtet Johannes, was ihr hört und seht:
5 Blinde sehen wieder und Lahme gehen; Aussätzige werden rein und Taube hören; Tote stehen auf und den Armen wird das Evangelium verkündet.
6 Selig ist, wer an mir keinen Anstoß nimmt.
Das Urteil Jesu über den Täufer
7 Als sie gegangen waren, begann Jesus zu der Menge über Johannes zu reden; er sagte: Was habt ihr denn sehen wollen, als ihr in die Wüste hinausgegangen seid? Ein Schilfrohr, das im Wind schwankt?
8 Oder was habt ihr sehen wollen, als ihr hinausgegangen seid? Einen Mann in feiner Kleidung? Leute, die fein gekleidet sind, findet man in den Palästen der Könige.
9 Oder wozu seid ihr hinausgegangen? Um einen Propheten zu sehen? Ja, ich sage euch: Ihr habt sogar mehr gesehen als einen Propheten.
10 Er ist der, von dem es in der Schrift heißt: Ich sende meinen Boten vor dir her; er soll den Weg für dich bahnen.
11 Amen, das sage ich euch: Unter allen Menschen hat es keinen größeren gegeben als Johannes den Täufer; doch der Kleinste im Himmelreich ist größer als er.2
12 Seit den Tagen Johannes' des Täufers bis heute wird dem Himmelreich Gewalt angetan; die Gewalttätigen reißen es an sich.3
13 Denn bis hin zu Johannes haben alle Propheten und das Gesetz (über diese Dinge) geweissagt.
14 Und wenn ihr es gelten lassen wollt: Ja, er ist Elija, der wiederkommen soll.
15 Wer Ohren hat, der höre!
16 Mit wem soll ich diese Generation vergleichen? Sie gleicht Kindern, die auf dem Marktplatz sitzen und anderen Kindern zurufen:4
17 Wir haben für euch auf der Flöte (Hochzeitslieder) gespielt, und ihr habt nicht getanzt; wir haben Klagelieder gesungen und ihr habt euch nicht an die Brust geschlagen.
18 Johannes ist gekommen, er isst nicht und trinkt nicht und sie sagen: Er ist von einem Dämon besessen.
19 Der Menschensohn ist gekommen, er isst und trinkt; darauf sagen sie: Dieser Fresser und Säufer, dieser Freund der Zöllner und Sünder! Und doch hat die Weisheit durch die Taten, die sie bewirkt hat, recht bekommen.
Vom Gericht über die galiläischen Städte
20 Dann begann er den Städten, in denen er die meisten Wunder getan hatte, Vorwürfe zu machen, weil sie sich nicht bekehrt hatten:
21 Weh dir, Chorazin! Weh dir, Betsaida! Wenn einst in Tyrus und Sidon die Wunder geschehen wären, die bei euch geschehen sind - man hätte dort in Sack und Asche Buße getan.5
22 Ja, das sage ich euch: Tyrus und Sidon wird es am Tag des Gerichts nicht so schlimm ergehen wie euch.
23 Und du, Kafarnaum, meinst du etwa, du wirst bis zum Himmel erhoben? Nein, in die Unterwelt wirst du hinabgeworfen. Wenn in Sodom die Wunder geschehen wären, die bei dir geschehen sind, dann stünde es noch heute.
24 Ja, das sage ich euch: Dem Gebiet von Sodom wird es am Tag des Gerichts nicht so schlimm ergehen wie dir.

Der Dank Jesu an den Vater
25 In jener Zeit sprach Jesus: Ich preise dich, Vater, Herr des Himmels und der Erde, weil du all das den Weisen und Klugen verborgen, den Unmündigen aber offenbart hast.
26 Ja, Vater, so hat es dir gefallen.
27 Mir ist von meinem Vater alles übergeben worden; niemand kennt den Sohn, nur der Vater, und niemand kennt den Vater, nur der Sohn und der, dem es der Sohn offenbaren will.

Vom leichten Joch Jesu
28 Kommt alle zu mir, die ihr euch plagt und schwere Lasten zu tragen habt. Ich werde euch Ruhe verschaffen.

29 Nehmt mein Joch auf euch und lernt von mir; denn ich bin gütig und von Herzen demütig; so werdet ihr Ruhe finden für eure Seele.6

30 Denn mein Joch drückt nicht und meine Last ist leicht.
Einheitsübersetzung der Heiligen Schrift

Liebe Grüße, blasius

nach oben springen

#328

RE: Der Heilsplan Gottes für den Menschen

in Wenn etwas der Klärung bedarf 03.08.2014 22:11
von blasius (gelöscht)
avatar

Wir sollen an den Namen seines Sohnes Jesus Christus glauben
und einander lieben, wie es seinem Gebot entspricht.



Der Heilsplan Gottes für den Menschen
Gott offenbart seinen „gnädigen Ratschluß


Liebe Leserinnen und Leser,


Hl. Johannes Scottus Eriugena, irischer Mönch (? – 870)


Predigt zum Johannesprolog, 11

„Es sind blinde Blindenführer“

Heiliger Theologe [Hl. Johannes], zuerst hast du den Sohn Gottes „Logos“ genannt, Wort Gottes; dann nennst du ihn „Leben“ und „Licht“ (Joh 1,1.4).

Mit vollem Recht hast du diese verschiedenen Namen genannt, um uns unterschiedliche Bedeutungen zu verstehen zu geben. Du hast ihn „Logos, Wort“ genannt, denn durch ihn hat der Vater alles ausgesagt, als er sprach und daraufhin alles entstand (Ps 33,9).

Du hast ihn „Licht und Leben“ genannt, da der Sohn Licht und Leben aller Dinge ist, die durch ihn geschaffen worden sind. Was taucht er in Licht? Niemanden anders als sich selbst und den Vater ...: Er bringt sich selbst zum Leuchten, er macht sich der Welt bekannt, er offenbart sich jenen, die ihn noch nicht kennen. Dieses Licht der Erkenntnis Gottes hatte die Welt verlassen, als sie sich von Gott abgewandt hatte.

Das ewige Licht offenbart sich der Welt auf zweierlei Weise: durch die Heilige Schrift und durch die Schöpfung (Ps 18, Röm 1,20). Die Erkenntnis Gottes kann sich in uns nur durch die Texte der Heiligen Schrift und durch den Anblick der Schöpfung erneuern. Befasst euch bewusst mit den Worten Gottes und sammelt in eurem Herzen ein, was ihr verstanden habt: Ihr werdet lernen, den Logos zu erkennen.

Nehmt mittels eurer körperlichen Sinne die herrlichen Formen aller mit den Sinnen erfassbaren Dinge auf, und ihr werdet in ihnen das Wort Gottes entdecken.

In allen diesen Dingen wird uns die Wahrheit nichts anderes und niemand anderen erkennen lassen als diesen Logos, durch den alles geworden ist (Joh 1,3); außerhalb seiner werdet ihr nichts schauen können, weil Er selbst alles ist. Er weilt in jedem Ding, was auch immer es sei.


Aus:http://evangeliumtagfuertag.org/main.php...aldate=20140804


Auszug:

Das ewige Licht offenbart sich der Welt auf zweierlei Weise:

durch die Heilige Schrift und durch die Schöpfung (Ps 18, Röm 1,20). Die Erkenntnis Gottes kann sich in uns nur durch die Texte der Heiligen Schrift und durch den Anblick der Schöpfung erneuern.

Liebe Grüße, blasius

nach oben springen

#329

RE: Der Heilsplan Gottes für den Menschen

in Wenn etwas der Klärung bedarf 05.08.2014 11:18
von blasius (gelöscht)
avatar

Wir sollen an den Namen seines Sohnes Jesus Christus glauben
und einander lieben, wie es seinem Gebot entspricht.



Der Heilsplan Gottes für den Menschen
Gott offenbart seinen „gnädigen Ratschluß


Liebe Leserinnen und Leser,


Die Aufrichtige, wahre, Liebe:

Katechismus der Katholischen Kirche


I „Du sollst den Herrn, deinen Gott, anbeten und ihm dienen"


Liebe


2093 Im Glauben an die Liebe Gottes liegt die Aufforderung und die Pflicht, die göttliche Liebe aufrichtig zu erwidern.

Das erste Gebot befiehlt uns, Gott über alles und seinetwegen sämtliche Geschöpfe zu lieben [Vgl. Dtn 6,4-S.]

2094 Man kann auf verschiedene Weise gegen die Liebe zu Gott sündigen. Gleichgültigkeit versäumt es oder weigert sich, an die Liebe Gottes zu denken; sie verkennt deren zuvorkommendes Wesen und leugnet ihre Kraft. Undankbarkeit unterläßt es oder weigert sich,

Wir sollen an den Namen seines Sohnes Jesus Christus glauben
und einander lieben, wie es seinem Gebot entspricht.

Auszug:

Gott über alles und seinetwegen sämtliche Geschöpfe zu lieben



Liebe Grüße, blasius


zuletzt bearbeitet 05.08.2014 11:19 | nach oben springen

#330

RE: Der Heilsplan Gottes für den Menschen

in Wenn etwas der Klärung bedarf 06.08.2014 20:24
von blasius (gelöscht)
avatar

Wir sollen an den Namen seines Sohnes Jesus Christus glauben
und einander lieben, wie es seinem Gebot entspricht.



Der Heilsplan Gottes für den Menschen
Gott offenbart seinen „gnädigen Ratschluß


Liebe Leserinnen und Leser,


was wollen die Menschen?


Evangelium nach Matthäus 16,13-23.

In jener Zeit als Jesus in das Gebiet von Cäsarea Philippi kam, fragte er seine Jünger:

Für wen halten die Leute den Menschensohn?

Sie sagten: Die einen für Johannes den Täufer, andere für Elija, wieder andere für Jeremia oder sonst einen Propheten.

Da sagte er zu ihnen: Ihr aber, für wen haltet ihr mich?

Simon Petrus antwortete: Du bist der Messias, der Sohn des lebendigen Gottes!
Jesus sagte zu ihm: Selig bist du, Simon Barjona; denn nicht Fleisch und Blut haben dir das offenbart, sondern mein Vater im Himmel.

Ich aber sage dir: Du bist Petrus, und auf diesen Felsen werde ich meine Kirche bauen, und die Mächte der Unterwelt werden sie nicht überwältigen.

Ich werde dir die Schlüssel des Himmelreichs geben; was du auf Erden binden wirst, das wird auch im Himmel gebunden sein, und was du auf Erden lösen wirst, das wird auch im Himmel gelöst sein.

Dann befahl er den Jüngern, niemand zu sagen, daß er der Messias sei.

Von da an begann Jesus, seinen Jüngern zu erklären, er müsse nach Jerusalem gehen und von den Ältesten, den Hohenpriestern und den Schriftgelehrten vieles erleiden; er werde getötet werden, aber am dritten Tag werde er auferstehen.

Da nahm ihn Petrus beiseite und machte ihm Vorwürfe; er sagte: Das soll Gott verhüten, Herr! Das darf nicht mit dir geschehen!

Jesus aber wandte sich um und sagte zu Petrus: Weg mit dir, Satan, geh mir aus den Augen! Du willst mich zu Fall bringen; denn du hast nicht das im Sinn, was Gott will, sondern was die Menschen wollen.

Katechismus der Katholischen Kirche, § 1440-1443

„Alles was du auf Erden lösen wirst, wird auch im Himmel gelöst sein“


Die Sünde ist vor allem Beleidigung Gottes und Bruch der Gemeinschaft mit ihm. Gleichzeitig beeinträchtigt sie die Gemeinschaft mit der Kirche. Darum führt die Bekehrung zugleich die Vergebung Gottes und die Versöhnung mit der Kirche herbei. Das Sakrament der Buße und der Versöhnung bringt das liturgisch zum Ausdruck und bewirkt es.

Gott allein kann Sünden vergeben [Vgl. Mk 2,7]. Weil Jesus der Sohn Gottes ist, sagt er von sich, „dass der Menschensohn die Vollmacht hat, hier auf der Erde Sünden zu vergeben" (Mk 2,10). Er übt diese göttliche Vollmacht aus: „Deine Sünden sind dir vergeben!" (Mk 2,5; Lk 7,48). Mehr noch: Kraft seiner göttlichen Autorität gibt er Menschen diese Vollmacht [Vgl. Joh 20, 21-23], damit sie diese in seinem Namen ausüben. Christus hat gewollt, dass seine Kirche als ganze in ihrem Gebet, ihrem Leben und Handeln Zeichen und Werkzeug der Vergebung und Versöhnung sei, die er uns um den Preis seines Blutes erworben hat. Er hat jedoch die Ausübung der Absolutionsgewalt dem apostolischen Amt anvertraut. Dieses ist mit dem „Dienst der Versöhnung" (2 Kor 5,18) beauftragt. Der Apostel ist „an Christi Statt" gesandt; durch ihn ermahnt und bittet Gott selbst: „Lasst euch mit Gott versöhnen!" (2 Kor 5,20).

Während seines öffentlichen Lebens vergab Jesus nicht nur Sünden, sondern zeigte auch die Wirkung der Vergebung: Er gliederte die Sünder, denen er verziehen hatte, wieder in die Gemeinschaft des Gottesvolkes ein, aus der die Sünde sie entfernt oder sogar ausgeschlossen hatte. Ein offensichtliches Zeichen dafür ist es, daß Jesus Sünder an seinen Tisch lädt, ja daß er sich selbst an ihren Tisch setzt - eine Handlung, die auf ergreifende Weise zugleich die Vergebung durch Gott [Vgl. Lk 15] und die Rückkehr in den Schoß des Volkes Gottes [Vgl. Lk 19,9.]zum Ausdruck bringt.


http://evangeliumtagfuertag.org/main.php...aldate=20140807


Liebe Grüße, blasius

nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: KÖNIGIN
Besucherzähler
Heute waren 35 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2386 Themen und 13638 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
scampolo



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen