Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#1

Christenverfolgung - Europa!

in Diskussionsplattform 13.12.2013 07:22
von Kristina (gelöscht)
avatar

http://www.christenverfolgung.org/67-vor...uropa-2012.html

Das Dokumentationsarchiv der Intoleranz gegen Christen meldet 67 Fälle von Verbrechen oder Vorfällen aus Hass gegen Christen an den OSZE Hate Crime Report für das Jahr 2012. Das Dokumentationsarchiv beobachtet und dokumentiert Fälle von Intoleranz und Diskriminierung von Christen in Europa.

Nicht nur in islamisch dominierten oder kommunistisch regierten Ländern nimmt die Verfolgung von Christen zu; auch in Westeuropa werden sie zunehmend bedrängt. Die Beobachtungsstelle gegen Intoleranz und Diskriminierung von Christen bei der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) in Wien hat in den vergangenen sechs Jahren mehr als 800 Zwischenfälle registriert. Im Jahr 2012 wurden 67 Vorfälle gegen Christen verübt. So habe in Großbritannien jeder zweite Geistliche binnen eines Jahres diskriminierende Erfahrungen gemacht. 95 Prozent aller antireligiös motivierten Gewalttaten in Schottland zielten auf Christen. In Frankreich richteten sich mehr als drei Viertel aller Sachbeschädigungen gegen christliche Gebetsstätten. Opfer antichristlicher Aktionen seien vornehmlich Katholiken und Lebensrechtler, wie katholische Medien berichten. Für die meisten Übergriffe seien „radikale Linke“, Anarchisten, antireligiöse und Antifa-Gruppen, Feministinnen und „Homo-Aktivisten“ verantwortlich. Sie versuchten zum Beispiel, Christen bei Demonstrationen durch ohrenbetäubenden Lärm mundtot zu machen; ferner würden Spruchbänder etwa mit einem gekreuzigten Schwein gezeigt oder beleidigende Sprechchöre angestimmt wie „Hätt Maria abgetrieben, wär uns viel erspart geblieben“. Aufforderungen zur Gewaltanwendung seien keineswegs selten.

Einschränkungen der Meinungsfreiheit befürchtet

Teilweise erhielten die Gruppierungen als Nicht-Regierungsorganisationen auch Zuschüsse aus Steuermitteln. Besonders aggressiv werde auf Kundgebungen von Lebensrechtlern oder die sogenannte Gehsteigberatung reagiert, bei der Frauen auf dem Weg zu Abtreibungsärzten vor dem Schwangerschaftsabbruch gewarnt werden. In Freiburg habe die Stadtregierung eine Bannmeile für Lebensschützer rund um eine Klinik der Organisation „Pro Familia“ verhängt. Weitere Kundgebungsverbote für Abtreibungsgegner könnten zur Einschränkung der Meinungsfreiheit führen. (Quelle: Dokumentationsarchiv der Intoleranz gegen Christen)

nach oben springen

#2

RE: Christenverfolgung - Europa!

in Diskussionsplattform 13.12.2013 12:44
von Aquila • 4.732 Beiträge

Liebe Kristina

Vielen Dank für den Hinweis auf die
gerade auch in Europa schleichend vorangetriebene
Diskriminierung von Christen bzw. teils auch deren unverhohlenen Verfolgung.
Dazu gehört auch die "humane Rechtsprechung" von Staaten
im Sumpf des Kultes des Todes.....wie etwa Großbritannien.
Hier noch einmal der bereits im allgemeinen Thread über
"Christenverfolgung"
Christenverfolgung
gepostete Beitrag über eine "Justiz" als Handlangerin
der Homo-Lobby.
-
Bezeichnend, dass gerade Großbritannien -
- wo vor Kurzem auch eine Parlamentsdebatte über die Christenverfolgung stattfand -
zu einem der führenden Christendrangsaliererin, um nicht zu sage Christenverfogerin,
mutiert.....

der aktuelle Fall eines christlichen Wirtehepaares, welches sich geweigert hatte,
zwei Homosexuellen ein Doppelbett zur Verfügung zu stellen.

Ein sog. "Oberstes Gericht" hat sie nun zu einer Geldstrafe von umgerechnet 4'400 Euro verurteilt.
Das Wirteehepaar war ( und ist es wohl weiter ) übelster (Mord-)Drohungen
und Vandalenakten ausgesetzt.
Die stellvertretende Präsidentin dieses "Gerichtes"
- auch noch zynischerweise "Lady" (?!) Hale genannt -
laberte folgende "Begründung" vor sich her:
-

"Die sexuelle Orientierung ist ein grundlegender Bestandteil der persönlichen Identität, doch Jahrhunderte der Diskriminierung und Verfolgung haben Homosexuellen
das Recht verweigert, sich selbst zu verwirklichen,
und das ist ein Affront gegen ihre Menschenwürde“.


-

Diese sog. "Lady" darf für dieses "Urteil" im Sinne des Kultes des Todes
zweifellos auch mit der der "Unterschrift" des Vaters der Lüge, Satan, rechnen....
und mit dem Applaus der Hölle.


Die jüngste Ablehnung des sog. "Estrela-Berichtes"
- einer geplanten europaweiten Seelenverschmutzung -
ist der Homo- und Abtreibungslobby wohl nicht gut bekommen.
Nun zeigt sie als Vergeltung auf andere Weise ihr "humanes" ( teuflisches) Gesicht !

Erzbischof Crepaldi von Triest über die Durchtriebenheit der Homo-Lobby:
-

„Die Homosexuellen-Lobby
definiert jegliche Kritik an ihr in homophob und kriminell um.
Die Homo-Ideologie ist ein HEIMTÜCKISCHES Programm,

das sich fortschrittlich und liberal ausgibt,
um allen einen Maulkorb aufzusetzen und die Freiheit zu rauben“


-

Der sel. Kardinal Newman
über das Ende von wahrheitsfeindlichen sog. "Mehrheiten":
Sie werden
im Angesichte der Ewigen Wahrheit Jesus Christus
zu aufsteigendem Rauch im Winde....zu Schall und Rauch:


-
Aber wird Gott den Verführungen der Sophistik dieser Welt, vor welchen Er uns selber gewarnt hat, gestatten dass wir uns mit ihnen am Jüngsten Tage vor Seinem Antlitz entschuldigen ?
Wird es uns vor Seinem Richterstuhl von der Missachtung Seines Wortes freizsprechen vermögen, dass wir der Welt vertraut haben ?,
von der Verhöhnung des Glaubens, weil wir nach dem Augenschein gelebt haben ?
Wird es ein Ersatz sein für die Vernachlässigung Gottes, des Vateres unseres Herrn Jesus Christus, dass wir Pantheisten gewesen sind ?...
Die Welt verspricht, dass, wenn wir ihr trauen, wir nicht falsch gehen können. Warum ?
Weil sei die Ueberlegenheit der Zahl hat;
es gibt in ihr so viele Menschen; sie müssen recht haben.
Das ist's was sie so kühn zu machen scheint:
"Gott kann so viele nicht strafen"
Es ist so, wir wissen es, bei menschlichen Gesetzen....sie meinen, dass diese Welt für Gott ein zu grosses Uebel sei, um zu strafen, oder besser, dass sie deshalb so böse sei, weil in ihr zu viel Böses ist.

Umsonst versichert ihnen die Schrift, dass sie böse ist, wiewohl Gott es zulässt.
Umsonst proklamiert und protestiert der gesamte Psalter, von Anfang bis Ende, dass die Welt gegen die Wahrheit steht, und dass die Heiligen leiden müssen.
Umsonst sagen uns die Apostel,
dass die Welt im argen liegt, umsonst erklärte Christus selber:
"Breit ist der Weg, der ins Verderderben führt, und viele sind, die ihn gehen....( Mt. 7;13)


Welches Elend an jenem Tage, da die toten Gebeine auferstehen werden aus ihren Gräbern und die Millionen, die einst gelebt haben, vor ihren allmächtigen Richter gerufen werden, dessen Atem ein feuriger Strom ist, und dessen Stimme gleichdem Rauschen vieler Wasser ist...
der überall zu gleicher Zeit ist und der so voll und ganz unser Gott und Richter ist,
wie wenn da keine andere Kreatur in der ganzen Welt wäre, als jeder einzelne von uns !

Warum wollen wir nicht hier lernen,
dass die Zahl keine Kraft hat ?


-

Bez. der auch in Grossbritannien wütenden Heimtücke:

blog-e2741-Auch-Grossbritannien-im-Sumpf-der-Homo-Lobby.html


Hier der Bericht über den beschriebenen Fall:

http://www.katholisches.info/2013/12/12/...glauben-nichts/


Zur Christenverfolgung weltweit siehe bitte auch hier:

Christenverfolgung / Weltverfolgungsindex 2013

-

Dass es auch anders geht, zeigt Australien.
Auszug aus einem Beitrag bei "katholisches.info":

-

"Sydney) Der australische Verfassungsgerichtshof
kippte das Gesetz zur Legalisierung der „Homo-Ehe” im Staat Canberra.
Gleichzeitig hob er die 27 seither geschlossenen „Homo-Ehen“ und erklärte sie für null und nichtig.
Das Bundesgesetz von 2004 sieht nur Ehen zwischen einem Mann und einer Frau vor“,
lautet die Entscheidung der Höchstrichter"


-

http://www.katholisches.info/2013/12/12/...alle-homo-ehen/

Auch in Europa wird nun endlich der Gegenwind für die Homo-Lobby stärker

blog-e3707-Erfolg-quot-Estrela-Bericht-quot-abgelehnt.html

blog-e3671-Kroatien-sagt-JA-zum-Schutz-der-Ehe-zwischen-MANN-und-FRAU-und-damit-NEIN-zur-sog-quot-Homo-ehe-quot.html

blog-e2475-Ungarn-s-christliche-Verfassung.html



Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 13.12.2013 12:45 | nach oben springen

#3

RE: Christenverfolgung - Europa!

in Diskussionsplattform 13.12.2013 16:55
von Kristina (gelöscht)
avatar

Lieber Aquila,
die Lage ist weltweit besorgniserregend.
Es ist kein Stillstand oder Rückbesinnung zu merken. Deshalb kann es sein, dass dies erst der Anfang ist, die Vorläufer, die mit den Jahren immer bedrohlicher werdende Verfolgung der Christen.

Es ist nicht nur die Bedrohung durch die Gewalt des Islam gegen die Christen, wie ich am Anfang vor einigen Jahren noch dachte. Es ist viel schlimmer.
Plötzlich stehen noch ganz andere unheilvolle Gestalten vor der Tür, die aktiv gegen die Kirche, die Gläubigen und damit gegen Gott vorgehen.

Aber eine der schlimmsten Dinge, die zur Ausweitung beitragen - ist die Kirche selbst!
Was man von einigen Bischöfen liest, könnte einen resignieren lassen. Und dann kommen einige Aussagen vom Papst noch hinzu.

Viele Christen bekommen die fatale Situation nicht mit. Vielleicht ist es besser so - vorläufig.

LG
Kristina


zuletzt bearbeitet 13.12.2013 16:55 | nach oben springen

#4

RE: Christenverfolgung - Europa!

in Diskussionsplattform 29.04.2014 09:37
von Kristina (gelöscht)
avatar

http://www.christenverfolgung.org/angrif...ehren-sich.html

Angriffe auf Geistliche mehren sich
Di, 07/01/2014 - 09:54

Christliche Geistliche sind in England einer Welle von Attacken auf ihre körperliche Unversehrtheit ausgesetzt. Sie werden nicht nur öffentlich verunglimpft, sondern in vielen Fällen auch verprügelt oder mit Messern angegriffen. Das geht aus einem Bericht der britischen Denkfabrik Parliament Street (London) hervor. Darin werden Berichte von 25 Polizeistationen zusammengefasst. Rund 200 Angriffe auf Geistliche aus den vergangenen fünf Jahren sind dort aufgeführt. Doch sei dies „nur die Spitze des Eisbergs“, meint die Direktorin der Organisation, Clare George-Hilley (London), da nur ein geringer Teil der Polizeiberichte berücksichtigt werden konnte. Parliament Street fordert die Regierung auf, Übergriffe auf Geistliche als religiös motivierte „Hass-Verbrechen“ zu werten.

Von Nachstellungen bis zum Mord

Die Skala der Übergriffe reicht von Nachstellungen (Stalking) über Körperverletzungen bis hin zum Mord. So wurde im Februar 2012 der anglikanische Pfarrer John Suddards in seinem Pfarrhaus in Thornbury nahe Bristol erstochen. Der inzwischen verurteilte Täter Stephen Farrow hatte auf der Leiche eine aufgeschlagene Bibel sowie Kalender mit homosexueller Pornographie drapiert. Bei den meisten Übergriffen handelt es sich um Körperverletzungen. So wurde ein Pfarrer mit einem Holzknüppel niedergeschlagen, weil er sich einem Motorradfahrer in den Weg gestellt hatte, der auf einem kirchlichen Parkplatz ein Auto beschädigt hatte und Fahrerflucht begehen wollte. In einem anderen Fall bewarfen Jugendliche ohne erkenntlichen Anlass einen Pfarrer mit Steinen; auf einen weiteren Geistlichen wurden Hunde gehetzt. Ein Sprecher der anglikanischen „Kirche von England“ führt die zunehmenden Gewalttaten auf die wachsende religiöse Intoleranz in Großbritannien zurück. (Quelle: idea


Mt 16,18 Ich aber sage dir: Du bist Petrus und auf diesen Felsen werde ich meine Kirche bauen und die Mächte der Unterwelt werden sie nicht überwältigen.
nach oben springen

#5

RE: Christenverfolgung - Europa!

in Diskussionsplattform 29.04.2014 10:05
von MariaMagdalena (gelöscht)
avatar

Ich denke das Schlimme daran ist, dass es auf den europäischen Kontinent zum einen so subtil passiert und zum anderen von den Medien so gezielt verfälscht wird.
Nur als Beispiel. Vielleicht erinnert sich noch jemand an den Übergriff ,der vor Jahren auf einen Erntedankfest statt fand. Laut Zeugenaussagen und Polizei waren es ausländische Jugendliche( wohl aus dem arabischen Raum), im den Medien wurden daraus Neo Nazis,
weil die Wahrheit nicht die Wahrheit sein durfte. Und so mußten die dortigen Gläubigen gleich zweimal einen Übergriff erleben, einmal den der tatsächlichen Täter und einmal den der Medien, die sie als Lügner hinstellten.

nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Orbán warnt: EU will den Untergang Europas
Erstellt im Forum Diskussionsplattform (2) von Kristina
1 16.07.2018 11:55goto
von Kleine Seele • Zugriffe: 90
„Hinter der Migration steht ein Plan, die europäischen Völker auszutauschen“
Erstellt im Forum Diskussionsplattform politischer Themen von Kristina
6 30.06.2018 19:03goto
von Kleine Seele • Zugriffe: 155
Die Charta Oecumenica ist ein Text, den alle Kirchen Europas gemeinsam erarbeitet haben.
Erstellt im Forum Diskussionsplattform von Blasius
3 07.06.2016 12:36goto
von Aquila • Zugriffe: 863
Der Krieg kommt nun endgültig nach Europa
Erstellt im Forum Diskussionsplattform politischer Themen von Kristina
0 26.11.2015 09:26goto
von Kristina • Zugriffe: 122
Sie werden ganz Europa besetzen
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Islam und Islamisierung von Kristina
20 31.08.2016 13:46goto
von Hemma • Zugriffe: 1606
Echt, nette Dinge ! Wo Christen in Europa ja nicht verfolgt werden !
Erstellt im Forum Radio- und Fernsehsender von MariaMagdalena
11 16.09.2014 09:04goto
von MariaMagdalena • Zugriffe: 366
Der Angelus: Gebet für ein christliches Europa
Erstellt im Forum Mitteilungen von MariaMagdalena
0 08.07.2014 08:58goto
von MariaMagdalena • Zugriffe: 215
In jedem Land, das die USA »befreit« haben, wird die Christenverfolgung schlimmer. Warum?
Erstellt im Forum Diskussionsplattform (2) von Vicki
7 09.07.2014 15:15goto
von Michaela • Zugriffe: 533
Christenverfolgung
Erstellt im Forum Diskussionsplattform (2) von Maresa
4 17.01.2014 14:40goto
von Aquila • Zugriffe: 194

Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: schwanenfamilie23
Besucherzähler
Heute waren 60 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2694 Themen und 17083 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Kleine Seele



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen