Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#66

RE: Die Gender-Ideologie

in Diskussionsplattform "Genderismus" 16.05.2014 10:06
von MariaMagdalena (gelöscht)
avatar

Lieber Blasius,
verzeih aber nun bin ich leicht verblüfft .

Denn was Du geschrieben hast : denn die kath. Kirche hat
immer recht, auch wenn sie nicht recht hat.

Stimmt, aber stimmt auch wieder nicht . Was das Lehramt, aus Auslegen der geoffenbarten Wahrheiten angeht, stimmt es !
Doch, wenn ( um es schelmisch zu sagen) der Papst nun verkünden würde " Ab morgen haben alle Gläubige lila Schuhe zu tragen", ist dies nicht sein Recht und wir müssen ihm nicht folgen, was bedeutete wir sind nicht ungehorsam !

Dies,Das geht so weit dass eine Person, ein Mensch mit einer von
Gott erschaffenen Seele verteufelt wird.

Jede Seele wird bei der Zeugung von Gott neu gemacht,
Gott macht den Menschen und Gott macht nichts ungöttliches.

von Dir geschriebene, verstehe ich nicht, weil mir der Zusammenhang dafür nicht bekannt ist. Und somit kann icch bzw. auch die Anderen nicht darauf antworten bzw. Dir vielleicht durch eine Erklärung helfen. Wenn Du möchtest, weihe uns vielleicht etwas genauer in Deinen Gedankengang ein.

Pax et bonum
Maria Magdalena

nach oben springen

#67

RE: Die Gender-Ideologie

in Diskussionsplattform "Genderismus" 16.05.2014 21:38
von blasius (gelöscht)
avatar

Liebe MariaMagdalena,


weil es in den vorherigen Seiten immer wieder um den Sänger Thomas Neuwirth
aus Österreich ging, welchem nicht gutes nachgesagt und zugedacht wurde,
bezeichnetete ich dieses Verhalten mit der Redensart „verteufelt“.

Da jede Seele bei der Zeugung von Gott geschaffen, erzeugt wird,
fand ich es nach meinem momentanen Gefühl nicht passend dass
diese Person mit Künstlernamen „Conchita „Wurst“ ohne Beachtung
seiner Seele angesehen wird.

Wie es so weit kommen konnte, mit all dem Angeprangerten,
daran ist die hl.kath. Kirche welche vom Heiligen Geist vor jedem Irrtum in der Glaubens- und Sittenlehre bewahrt ist, auch durch untätig sein beteiligt, oder nicht?

Liebe Grüße, blasius


zuletzt bearbeitet 16.05.2014 21:42 | nach oben springen

#68

RE: Die Gender-Ideologie

in Diskussionsplattform "Genderismus" 16.05.2014 22:33
von blasius (gelöscht)
avatar

Anhang, Ergänzung:


Matthäus 1- 5

Vom Richten


1 Richtet nicht, damit ihr nicht gerichtet werdet!

2 Denn wie ihr richtet, so werdet ihr gerichtet werden, und nach dem Maß, mit dem ihr meßt und zuteilt, wird euch zugeteilt werden.

3 Warum siehst du den Splitter im Auge deines Bruders, aber den Balken in deinem Auge bemerkst du nicht?

4 Wie kannst du zu deinem Bruder sagen: Lass mich den Splitter aus deinem Auge herausziehen! - und dabei steckt in deinem Auge ein Balken?

5 Du Heuchler! Zieh zuerst den Balken aus deinem Auge, dann kannst du versuchen, den Splitter aus dem Auge deines Bruders herauszuziehen.


Einheitsübersetzung der Heiligen Schrift

nach oben springen

#69

RE: Die Gender-Ideologie

in Diskussionsplattform "Genderismus" 17.05.2014 09:55
von MariaMagdalena (gelöscht)
avatar

Lieber Blasius,

Ich denke hier ist, genau das passiert, was wir heute kaum noch von einander zu unterscheiden in der Lage sind. Und dennoch als Katholiken wissen sollten.
Die Sünde sollen wir hassen, aber nicht den Sünder !
Doch nun mal ganz ehrlich, bei den ganzen Medienrummel, wie willst Du da
beides, was uns geboten ist, von einander trennen ?
Denn hier hast Du auf der einen Seite eine Beleidigung der Göttlichen Ordnung und einen Menschen, der, verzeih, diese bewußt herauf geführt hat.
Und noch etwas, ohne dass dies ein Vorwurf sein soll, aber bist Du hier nicht auch ein wenig einseitig, wie die anderen ?
Denn wenn man betrachte, wie offensichtlich Gott beleidigt wurde, ist es nicht nur schwer zu schweigen, sondern noch schwerer seinen Unmut darüber in solche Worte zu schreiben, die die Sünde anprangern aber nicht den Sünder. Deshalb, und dies schreibe ich Dir freimütig, habe bitte das gleiche Verständnis für Deine Geschwister in Christo, wie Du es mit dem Sänger hast .
Natürlich hast Du das Recht ihnen zu sagen " ihr geht hier zu weit", die Sünde bekämpfen ? Ja, aber bedenkt nicht den Sünder. Doch bitte bedenke dabei auch, dass sie nur Menschen sind, die aus Liebe, Gott und Seine göttliche Ordnung verteidigen wollen gegen den Zeitgeist der Welt.
Ferner hat ihr Verhalten auch nicht automatisch immer etwas mit richten zutun. Denn wenn man es nur so sieht, stellt sich doch auch die Frage : Wo darf dann ein Katholik überhaupt noch den Mund aufmachen und dazu Stellung beziehen ?
Folglich ( vielleicht etwas übertrieben) könnte man es , so sehen.
Gender - Ideologie und ihre Auswirkungen ? Nein, man würde richten !
Abtreibung, Mord an Menschen ? Nein, man würde richten !
Sexuallisierung der Kinder und Jugendlicher ? Nein, man würde richten !

Und so könnte man es unendlich weiterführen, aber wären wir dann noch in der Gotteskindschaft , in der Nachfolge Christi ? Oder nicht doch nur Leutchen, die durch ihr ständiges Schweigen ,den Vater der Lüge, nur ungehindert alle ausliefern ?
Und dann wäre noch zu bedachten, wenn wir nicht versuchen einen anderen an der Ausführung einer Sünde zu hindern, oder ihn dabei helfen auf den rechten Weg zurück zufinden, wir uns an seinen Sünden mitschuldig machen.

Pax et bonum

nach oben springen

#70

RE: Die Gender-Ideologie

in Diskussionsplattform "Genderismus" 17.05.2014 12:57
von blasius (gelöscht)
avatar

Liebe MariaMagdalena,

vielleicht kannst Du verstehen dass es Zeit ist zu erkennen was zu der ganzen
Situation Gender-Ideologie geführt hat.

Mein vorsichtiger Versuch dieses zu Beleuchten, ist für manche unangenehm.

Dabei wird keiner im Forum „angeklagt“
und auch nicht eine Person oder die Gender-Ideologie.

Wenn man meine Frage nach dem Warum die kath.Kirche so untätig
dem Genderismus zusieht, als Klage bezeichnet ist es mir auch recht.

Das Ganze ist so wie mit dem „Kinde welches in den Brunnen gefallen ist“.

Es ist ein Zeit Punkt gekommen wo Schadensbegrenzung statt Schaden vermeiden eingetreten ist, ähnlich wie bei den „Missbrauchsfällen“.


Zitate:

Frage : Wo darf dann ein Katholik überhaupt noch den Mund aufmachen und dazu Stellung beziehen ? Folglich ( vielleicht etwas übertrieben) könnte man es , so sehen.

Ein Dialog ist in der Kirche nicht gewünscht, auch nicht im Forum- so viel ich weiß,
was soll man da noch sagen, es ist so wie so alles geregelt.

Gender - Ideologie und ihre Auswirkungen ? Nein, man würde richten !
Abtreibung, Mord an Menschen ? Nein, man würde richten !


Solche Ideologien wie das Gender und die Auswirkungen dürfen gar nicht entstehen,
dazu ist die kath. Sittenlehre da, welche das verhindert.

Bei der Abtreibung und dem Mord an Menschen das ist nichts neues,
die Grundlage, die Gründe für diese Entgleisung der Göttlichen Ordnung
sind ein Thema für sich.


Sexuallisierung der Kinder und Jugendlicher ? Nein, man würde richten !

aber wären wir dann noch in der Gotteskindschaft , in der Nachfolge Christi ?


Dazu könnte diese Seite Einblick geben:

http://www.freundeskreis-maria-goretti.de/



Liebe Grüße, blasius

nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Petition gegen Gender Mainstreaming
Erstellt im Forum Empfehlungen / Aufrufe von Kristina
3 22.09.2018 17:02goto
von Andi • Zugriffe: 271
Sexualpädagogische Arbeitsblätter der katholischen Kirche geraten zum Gender-Manifest
Erstellt im Forum Diskussionsplattform "Genderismus" von Kristina
4 11.11.2017 18:10goto
von Kristina • Zugriffe: 306
Zunehmende Christenfeindlichkeit in progressiven Ideologien und Parteien
Erstellt im Forum Diskussionsplattform von Kristina
0 21.09.2017 15:59goto
von Kristina • Zugriffe: 786
„Meinungsfreiheit kann eingeschränkt werden“ – Obamas letzter Streich (mit der EU): der erste Homo-Weltpolizist der UNO
Erstellt im Forum Diskussionsplattform politischer Themen von Kristina
0 10.02.2017 15:42goto
von Kristina • Zugriffe: 150
Klartext des Regensburger Bischofs zur «Gender-Ideologie»,
Erstellt im Forum Nachrichten von blasius
0 16.11.2014 19:03goto
von blasius • Zugriffe: 207
Was soll, was kann ich bei der Europawahl wählen?
Erstellt im Forum Diskussionsplattform politischer Themen von blasius
2 23.05.2014 22:54goto
von blasius • Zugriffe: 439
Die Diktatur des Genderismus - Die Schaffung des neuen Menschen durch Gender Mainstreaming (youtube)
Erstellt im Forum Vorträge von Kristina
15 04.07.2015 14:13goto
von Andi • Zugriffe: 1347
“Ehe und Familie vor! Stoppt Gender-Ideologie und Sexualisierung unserer Kinder!”
Erstellt im Forum Diskussionsplattform "Genderismus" von MariaMagdalena
10 25.10.2018 08:03goto
von benedikt • Zugriffe: 1064
Österreich: Marsch für die Familie
Erstellt im Forum Nachrichten aus der Weltkirche von Aquila
0 21.05.2013 12:29goto
von Aquila • Zugriffe: 242

Besucher
1 Mitglied und 16 Gäste sind Online:
Aquila

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Birgit Gensicke
Besucherzähler
Heute waren 859 Gäste und 7 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3330 Themen und 21949 Beiträge.

Heute waren 7 Mitglieder Online:
Aquila, benedikt, Blasius, Hemma, Maresa, Meister Eckhart, Sel



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen