Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#6

RE: Neuer Gedenktag für Opfer von sexuellem Missbrauch

in Nachrichten 22.11.2018 13:47
von Kleine Seele • 425 Beiträge

Es gehe aber auch darum, so der Erzbischof, „dass wir lernen müssen, anders Kirche zu sein, transparenter, offener, nicht in geschlossenen Kreisen, nicht die einen gegen die anderen, sondern im Miteinander, im Lernen von der Welt.“ Kirche brauche „die Gesellschaft, die wissenschaftlichen Erkenntnisse, die kritische Begleitung der Öffentlichkeit“, um diesen Weg zu gehen. „Wir dürfen nicht nachlassen und wieder in den alten Trott verfallen!“, mahnte Kardinal Marx. „Wir müssen wirklich sehen: Hier ist ein Weckruf an uns ergangen, den wir nicht beschwichtigen und relativieren sollten.“


Jesus sagte; Seid in der Welt, aber nicht von der Welt!

Lieber Kardinal Reinhard Marx; ENTWELTLICHUNG, ZURÜCK ZU DEN HEILIGEN wäre der richtige WECKRUF! Was wollen Sie denn von der Welt lernen im Zeitalter der Genderrevolution und sexuellen Freizügigkeit?
Im Zeitalter wo schon in den KITA`s Doktorspiele stattfinden, welche die Geschlechter der Schutzbefohlenen
ins Visier nehmen und pervertieren?


DIE NWO LÄSST GRÜSSEN!
http://www.kath.net/news/65945
...Kinder sollen von traditionellen Geschlechterrollen befreit werden.
.. Das letzte Baby, das sichtbar ist, trägt ein Oberteil mit der Aufschrift „New Order“ (Neue Ordnung).
..,Totenköpfe und der Schriftzug „New Order“ sind wiederkehrende Motive.


zuletzt bearbeitet 22.11.2018 14:09 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#7

RE: Neuer Gedenktag für Opfer von sexuellem Missbrauch

in Nachrichten 22.11.2018 14:15
von Simeon • 459 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus!

Zitat
----

Nach Anregung von Papst Franziskus möchte die Deutsche Bischofskonferenz einen jährlichen Gedenktag für Opfer sexuellen Missbrauchs einführen

----

Wem oder was soll das denn bitte nützen, wenn ich fragen darf?

Wozu das Thema jährlich auf den Tisch bringen, in den Medien und Co...
Damit die Zuschauer min. einmal jährliche unsere Hl. Kirche anprangern können?

Es ärgert einen schon sehr, dass jedesmal in den Medien das Wort "Katholisch" zu sehen und hören ist mit einer ständig negativen Assoziation . Vielleicht beabsichtigt?! Meiner Meinung nach absolut!

Die Massen da draußen haben doch absolut keine Ahnung, was unsere Hl. Kirche überhaupt ist.. Nein, sie wissen (gar)nichts, und sie sollen auch weiterhin belogen werden, das Bild soll verzerrt werden und an schlimmen Skandalen erinnert werden.. Damit auch die letzten Treuen sich vor der Hl. Kirche ekeln?

Diese wenigen, kranken (geistlichen)Menschen, die solches Leid an (Klein)kindern und/oder Jugendlichen verübt haben, müssen mit aller Härte bestraft und geahndet werden. Und wenn bestimmte Bischofskreise diese übeläter gedeckt und beschützt haben, müssen ebenfalls bestraft werden. Und wenn ganze (Kirchl.)Gruppierungen dahinter stecken, müssen sie feierlich exkommuniziert werden. (Geistig sind sie es sicherlich schon)

Das alles jedoch, hat garnichts mit der WAHREN HEILSANSTALT unserer Heiligen Kirche zu tun!
Die Massen daraußen müssen von der Heiligkeit erfahren! Nicht von schlimmen Skandalen, die auf wenige, sündhafte Glieder zurückzuführen sind.. Das bringt doch niemanden was!

Wir können uns mit den Medien NICHT anfreunden oder gar einen Pakt mit diesen schließen!
Das wird nicht funktionieren!
Glaubt man, dass durch solche Aktionen die Massen zurück zu Kirche kommen? Ich kanns mir nicht vorstellen!

Ja, die Medien tun gerne so, als wären es nicht wenige Glieder, sondern die Mehrzahl. Das ist eine Lüge des Teufels, der durch die Medien spricht! In Wahrheit sind sie nur wenig(e) und einzelne !
Es waren noch nie alle Glieder in der Kirche heilig, das ist nichts neues und war nichts neues!

Anstatt auf die Wunden zu zeigen, sollte unser Papst eher das Gute unserer Kirche aufzeigen, statt den Medien zu hofieren.


zuletzt bearbeitet 22.11.2018 14:24 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#8

RE: Neuer Gedenktag für Opfer von sexuellem Missbrauch

in Nachrichten 22.11.2018 14:36
von Blasius • 3.838 Beiträge

Neuer Gedenktag für Opfer von sexuellem Missbrauch


Zitat:

Die Massen da draußen haben doch absolut keine Ahnung,
was unsere Hl. Kirche überhaupt ist..


Und warum haben die "da draußen" keine Ahnung?

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#9

RE: Neuer Gedenktag für Opfer von sexuellem Missbrauch

in Nachrichten 22.11.2018 14:41
von Kleine Seele • 425 Beiträge

Wem oder was soll das denn bitte nützen, wenn ich fragen darf?[/i

Zum Beispiel allen Opfern und Tätern auf der ganzen Welt[rot] [rot]welche in Sexualdelikte verschuldet oder unverschuldet verwickelt sind, den gemordeten Seelen[i]
, in Bordellen und Sklaverei, durch sexuelle Ausbeutung? Durch Gedenken und einschließen in Heilige Messen auf der ganzen Welt? Um Versöhnung und Heilung für Opfer und Täter zu erwirken?

Welche Religion oder Sekte, hatte bisher die Größe diese Art der Vergehen einzugestehen? Oder gar abzustellen?


Das Gute in der Kirche muss man nicht nur erwähnen, sondern vor allem VORLEBEN!



Die Massen da draußen haben doch absolut keine Ahnung, was unsere Hl. Kirche überhaupt ist.. Nein, sie wissen (gar)nichts, und sie sollen auch weiterhin belogen werden, das Bild soll verzerrt werden und an schlimmen Skandalen erinnert werden.. Damit auch die letzten Treuen sich vor der Hl. Kirche ekeln?


Kommt drauf an von welchem Blickwinkel man das sieht!?
Die Menschen in Unkenntnis lassen, ist doch auch eine Form von Betrug, ein Zerrbild vom wahren Zustand der Kirchen vielerorts?
Man stelle sich mal die vielen Opfer vor, welche es nicht mehr schaffen ein geregeltes Leben zu führen, weil diese Schandtaten ihre Seelen gebrochen haben!?


zuletzt bearbeitet 22.11.2018 15:52 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#10

RE: Neuer Gedenktag für Opfer von sexuellem Missbrauch

in Nachrichten 22.11.2018 16:12
von Blasius • 3.838 Beiträge

Zitat Sel:

Wem oder was soll das denn bitte nützen, wenn ich fragen darf?

-

Vielleicht den Opfer sexuellen Missbrauchs
und als Mahnung an die Kirche- DIENER; Päpste, Apostel, Priester, Diakone und Laien

Darum:

Gedenktag wurde von Papst Franziskus angeregt
Der Gedenktag für Opfer sexuellen Missbrauchs geht auf
eine Anregung von Papst Franziskus zurück,
der um die Einrichtung eines „Tages des Gebetes und der Buße

für die Opfer sexuellen Missbrauchs“ gebeten hatte.

Er wird in den deutschen Bistümern in den Tagen um den 18. November begangen,

der zugleich „Europäischer Tag zum Schutz von Kindern vor sexueller Ausbeutung
und sexuellem Missbrauch“ ist.

(pm)


https://www.vaticannews.va/de/kirche/new...ag-skandal.html


zuletzt bearbeitet 22.11.2018 16:43 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Besucher
0 Mitglieder und 9 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Emilia
Forum Statistiken
Das Forum hat 4063 Themen und 26434 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Blasius



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen