Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#46

RE: Ganz schwarze Wolken ziehen auf!

in Diskussionsplattform 07.01.2016 23:18
von Blasius • 2.487 Beiträge

Gelöscht, warum?


Liebe Kristina,

glaubst Du dem FS>:


Veröffentlicht am 07.01.2016
SAT.1 Frühstücksfernsehen
Claus Strunz spricht Klartext zur Schande von Köln.


Info:

http://www.freiepresse.de/POLITIK/MEINUN...ikel9399031.php

http://www.freiepresse.de/NACHRICHTEN/BR...ikel9400145.php

Liebe Grüße, Blasius


zuletzt bearbeitet 07.01.2016 23:24 | nach oben springen

#47

RE: Ganz schwarze Wolken ziehen auf!

in Diskussionsplattform 08.01.2016 07:57
von Kristina (gelöscht)
avatar

Lieber blasius,
was den Kommentar in SAT.1 betrifft, glaube ich das.
Ich glaube auch Augenzeugenberichten.
Im Islam ist die Frau nichts wert, das und anderes erklärte mir aufgrund dieser Vorfälle ein kath. Syrer, der seit Jahrzehnten in D lebt. Damit hat er recht.
Es entspricht also genau der Ausführung des Journalisten und es ist Teil des Islam.

Zudem erinnern mich diese Vorkommnisse in Köln und anderswo an Berichte aus Schweden, die ähnlich gelagert sind wie wir, was das Tabu-Thema Zuwanderer, Asylanten oder auch "arme Schutzbedürftige" betrifft. Die Vergewaltigungsrate ist dort seit dem Zuzug von Moslems in die Höhe geschnellt.
Man braucht nur zu googlen.
http://derprophet.info/inhalt/anhang26-htm/
https://de.europenews.dk/Das-islamisiert...elle-96917.html

Persönlich glaube ich, dass es noch schlimmer kommen wird.

Was sind Intensivtäter, lieber blasius.
Intensivtäter sind poliz. bekannt und es wäre ein leichtes, sie zur Rechenschaft zu ziehen!
Außerdem sind diese Intensivtäter in mind. 5 Städten zu hunderten/tausenden in gleicher Weise aufgetreten. Respektlos gegenüber Frauen, respektlos gegenüber Polizeibeamten.
Warum spricht man von Intensivtäter?
Will man wieder politisch korrekt das Thema Asylanten und Kriminalität verschleiern? Das wäre wohl geschehen, wenn es nicht so viele Augenzeugenberichte gäbe.
Hat man Angst vor Rechtsextremismus?
Extremismus in allen Varianten ist natürlich zu verwerfen!!
Aber woher kommt er und vor allem warum wird er immer größer?

Spricht man mit Menschen jeden Alters, aber auch mit über 80 jährigen Paaren, sind die Meinungen größtenteils alle gleich:
Angst und Sorge über so viel moslem. Zuzug!
Angst und Sorge, dass es D nicht schaffen wird, weil es v o r h e r schon viel Armut, Arbeitslosigkeit und Wohnungsmangel gegeben hat.
Fragen zur aktuellen Situation

Alleine aus dem sozialen Aspekt heraus, kann es auf Dauer nicht gut gehen.
Die Situation ist unbefriedigend.

Wenn eine Million Asylanten nach D kommen, werden mindestens 3 mal soviel durch den Zuzug ihrer Familien nachkommen.

Warum wird diese Angst und Sorge der Bürger nicht ernst genommen und die Politiker und die Kirche weichen nicht vom Kurs ab?
Das es automatisch irgendwann hier knallt, ist nicht von der Hand zu weisen, denn es gibt nicht nur Leute die unter sich über dieses Thema reden.

Außerdem stellt sich noch diese Frage:
Ist an den Argumenten der bösen "rechten" Normal - Bürger denn nicht ein Quentchen Wahrheit dran, wenn man sieht,
wie die Politiker aber auch mit Hilfe der Kirche unsere Kultur, Identität und die Werte der Bewohner langsam zerstört werden?
Wäre es nicht Zeit, Angst und Sorge der Bürger ernst zu nehmen, anstatt sie in die rechte Ecke zu stellen und damit das Thema ab zu tun?
Gehen wir nicht zielstrebig auf eine Diktatur zu?

Der Islam steht dem Christentum nicht nur religiös, sondern auch kulturell gegenüber. Beides ist nicht kompatibel, auch wenn es "moderate" Moslems geben soll.

sorry, dass meine Ausführung so ausführlich geworden ist,
es war nicht beabsichtigt.

LG
Kristina


2.Tim 3,16: die gesamte Bibel kommt von Gott!
2.Petr 1,20-21: Gott gebrauchte menschliche Schreiber!
1.Kor 2,13: Gott wachte über jedem einzelnen Wort der Bibel!
2.Petr 1,21 Der Empfang und die Weitergabe, bzw. Niederschrift des Wortes Gottes geschah unter der Führung des Heiligen Geistes!

zuletzt bearbeitet 08.01.2016 08:30 | nach oben springen

#48

RE: Ganz schwarze Wolken ziehen auf!

in Diskussionsplattform 08.01.2016 10:25
von Blasius • 2.487 Beiträge

.



Liebe Kristina,

es ist wirklich so wie Du ausführlich geschrieben hast.

Dass es noch schlimmer kommen kann das ist gut möglich weil die „Menschheit“
vorallem die Weltlichen und Kirchlichen Oberhäupter nicht aus Fehlern lernen.


Das war in der Zeit vor der Existenz von Mohammed ähnlich,

da fand unter Papst Vigilius im Jahr 553 in Konstantinopel das 5.ökumenische Konzil der Kirche statt es wurde vom byzantinischen Kaiser Justinian I. Einberufen.

Schon damals stckten Kirche und Staat unter „einer Decke“ und strebten nach weltlichem Reichtum.

Das war Religionspolitik pur.



Zitate:

In der christlichen Kirche seiner Zeit spielte Justinian eine dominierende Rolle.
Justinian verfasste angeblich selbst theologische Traktate und leitete Kirchenversammlungen.

Das Zusammenspiel (die Symphonia) von spätantikem Staat und christlicher Kirche erreichte in dieser Zeit seinen Höhepunkt;

der Kaiser beanspruchte, seine Herrschaft direkt von Gott (ek theou) erhalten zu haben.

Auszug, Quelle: http://www.welt-geschichte.de/html/das_mittelalter.html

Diese Zeit der Herrschaft von Papst Vigilius mit Justinian war
der Wegbereiter zum Islam.

570 - 632 Mohammed
15.6.622 Mohammed wandert nach Medina aus (Hedschra)
Beginn der Zeitrechnung des Islam
1.11.630 Mohammed kehrt nach Mekka zurück
632 Tod Mohammeds in Medina


Zitat Kristin,

Der Islam steht dem Christentum nicht nur religiös, sondern auch kulturell gegenüber. Beides ist nicht kompatibel, auch wenn es "moderate" Moslems geben soll.


So ist es auch mit Kirche und Staat, sie sind nicht kompatibel, damals wie heute,
die Früchte daraus, dürfen wir heute ernten.


Liebe Grüße, Blasius


zuletzt bearbeitet 08.01.2016 10:27 | nach oben springen

#49

RE: Ganz schwarze Wolken ziehen auf!

in Diskussionsplattform 09.01.2016 21:28
von Blasius • 2.487 Beiträge

Galater 1,8-9

Anlass des Briefes

6 Ich bin erstaunt, dass ihr euch so schnell von dem abwendet, der euch durch die Gnade Christi berufen hat, und dass ihr euch einem anderen Evangelium zuwendet.4

7 Doch es gibt kein anderes Evangelium, es gibt nur einige Leute, die euch verwirren und die das Evangelium Christi verfälschen wollen.

8 Wer euch aber ein anderes Evangelium verkündigt, als wir euch verkündigt haben, der sei verflucht, auch wenn wir selbst es wären oder ein Engel vom Himmel.

9 Was ich gesagt habe, das sage ich noch einmal: Wer euch ein anderes Evangelium verkündigt, als ihr angenommen habt, der sei verflucht.

Einheitsübersetzung der Heiligen Schrift

Die Lehre Gottes bedarf keiner Abänderung,

Liebe Grüße, Blasius

nach oben springen

#50

RE: Ganz schwarze Wolken ziehen auf!

in Diskussionsplattform 10.01.2016 19:34
von Kristina (gelöscht)
avatar

https://koptisch.wordpress.com/2016/01/0...tun/#more-73279

Was hat Köln mit der NWO zu tun?

Der Mob hat uns alle missbraucht
http://m.welt.de/debatte/kolumnen/made-i...issbraucht.html


Auszug:
...
Muslimische männliche Flüchtlinge aus islamischen Ländern haben eine völlig andere Sozialisierung und Kulturation erfahren, die dem Wesen des Grundgesetzes widerspricht. Wer in seinem Kulturkreis den Kafir, den Andersgläubigen und die Frau als minderwertig ansehen darf, der kann für diese Gesellschaft keine Bereicherung darstellen.

Ja, die Mainstream-PC-Diktatur hat lange Zeit ihre Macht missbraucht, islamophil zu berichten gegen alle Warnungen aus den ernstzunehmenden islamischen Kritikerkreisen. Über Jahre hinweg wurden diese Zeichen der Zeit bewusst ignoriert und im Gegenteil, diese Kritiker wurden im Grunde aus der Gesellschaft ausgeschlossen, indem sie ausgrenzend an den rechten Pranger gestellt wurden, obwohl diese Missstände in allen islamischen Ländern Legion sind. Herr Schmitt scheint zu diesem illustren Kreis der Sozialromantiker gehört zu haben. Wir hoffen für ihn und seinesgleichen, dass endlich die Realität in den Denkstrukturen der “Kulturen-sind-alle-gleich-Mulit-Kulti-Verfechter” Einlass findet. Es muss Verständnis dafür aufgebracht werden, dass EU-Länder nur verfolgte Christen aufnehmen wollen. Es muss Verständnis aufgebracht werden, dass die meisten EU-Länder diese Zustände wie jetzt in Köln nicht haben wollen.

Aus religiöser Sicht warnte Bischof Damian bereits im Jahre 2011 vor der Islamisierung Deutschlands. Aber seine Warnungen wurden vom Mainstream, von den Kirchen und auch von der Politik bewusst ignoriert. Die Realitäten zeigen nun, dass diese Warnung Substanz bekommen kann.

Die Warnung Bischof Damians
https://koptisch.wordpress.com/2011/05/2...schen-christen/

“Ich versichere Ihnen, wenn man wegschaut und wenn man nichts tut, wird das was uns in Ägypten geschieht, auch Ihnen eines Tages in ihrem Heimatland geschehen. Wenn Sie nicht aus unserer Geschichte lernen, sind Sie bald dran. Nehmen Sie das ernst. Ich bin kein Hassprediger, ich habe auch viele moslemische Freunde, ich möchte nicht einfach die Menschen in Angst versetzen. Wir sollen keine Angst haben, aber wir müssen genau aus unserer Vergangenheit lernen. Einst waren wir die Herren in unserem Vaterland, im eigenen Land. Heute kämpfen wir um zu leben und um überleben zu können. Denken Sie an die Wachstumskurve. Die Wachstumskurve allein ist ein Indiz dafür, dass, wenn wir so weitermachen, wir eines Tages eine Minderheit in unserem eigenen Land sind”.

“Wir sehen, wie der Islam reagiert, wenn er in der Macht und in der Mehrheit ist und wie er reagiert, wenn er in der Minderheit ist. Ich warne Sie. Nehmen Sie die Situation ernst. My Story is your story, meine Geschichte ist Ihre Geschichte. Meine christliche Vergangenheit ist die Wurzel Ihrer Christenheit. Lernen Sie von unserer Geschichte, lernen Sie von unserer Situation. Schauen Sie in die Zukunft. Denn die Zukunft fängt heute an. Deswegen erhebe ich meine Stimme und sage, dass wir nicht wegschauen sollen, sondern wir sollen zusammenhalten und müssen unseren Kindern ein sicheres Land anbieten. Wir müssen für unsere Kinder etwas tun, damit sie in ihrem eigenen Land nicht als Bürger der zweiten oder dritten Klasse oder gar als minderwertige Menschen im eigenen Land behandelt werden”.

Die Silvesternacht 2015/16 ist nur der Anfang, sozusagen ein Testlauf, inwieweit die hiesigen Sicherheitskräfte überhaupt in der Lage sind, Schutz zu bieten. Dieser Schutz ist nicht mehr zu gewährleisten, wenn gleichzeitig in mehreren Städten solche Straftaten-Aktionen durchgeführt werden.



In welchen weltpolitischen Kontext müssen wir diese Flüchtlingsströme einordnen?


Wir dürfen konstatieren:
a) Die USA-Denker wollen mittels Weltchaos das Ziel NWO erreichen. Die NATO wird hier als Mittel zu diesem Zweck missbraucht. Sie ist schon lange kein Verteidigungsbündnis mehr, sondern Interessenbeschaffer der USA. China und Putin stehen dabei im Weg. Die US-Regierung hört auf Berater wie Thomas Barnett, die die NWO offensichtlich anstreben, indem sie nicht nur militärisches Chaos in vielen Ländern geschaffen haben, sondern auch den radikalen Islam aufgebaut und gefördert haben, um diesen für ihre Zwecke als nützlichen Idioten einzusetzen. Zu diesen Marionetten-Handlangern der Zerstörung Europas gehören offensichtlich auch Frau Merkel und die gesamte deutsche Regierung, aber auch die österreichische mit der Flüchtlingspolitik, aber eben auch die Profiteure des radikalen Islams .

b) Die USA und deren Helfershelfer der EU, haben dabei geflissentlich übersehen, dass der Islam im Zuge der Globalisierung seine eigenen Doktrin der Welteroberung als Agenda auf dem Schirm hat und noch immer verfolgt. Die US-amerikanische Absetzung des persischen Schahs, die Aufrüstung der radikalen islamischen Afghanen, der Al Kaida (die auch von Saudi Arabien unterstützt wurden) und des IS haben dazu geführt, den Islam in die Lage zu versetzen, seine eigene Agenda jetzt in Europa mittels Flüchtlingspolitik durchzusetzen. Aber nicht nur die USA haben diese unterstützt, sondern auch islamische Länder wie die Türkei, Arabien und andere.
Die USA meinen, den Islam als Mittel zum Zweck benutzen zu können. Sie werden sich verrechnen. Für den Islam sind die USA und die westlichen Marionetten die nützlichen Idioten, die durch die Zerstörung Iraks, Syriens und Libyen die Drecksarbeit bereits geleistet haben und durch die Flüchtlingspolitik der offenen Grenzen der NWO-Vertreter Merkel und Co. um Nutzen des Islams weiterhin leisten.

Gemeinsam ist beiden Welteroberern die radikale Menschenverachtung, die satanische Denkweisen offenlegt. Wenn ein Barnett in Büchern völlig unkritisiert schreiben darf, dass er Kritiker der NWO ermorden lassen will, und die US-Administration auf solche Psychopathen hört, wissen wir, wes Geistes Kind beide sind und diese NWO nur ein Polizei- und Diktaturstaat sein kann, wenn die Welt in Schutt und Asche gelegt wurde.
Kriege sind dabei nur gewollt und Mittel zum Zweck der Zielerreichung. Wenn Tötungsfatwen in die Welt gesetzt werden, so spricht hier derselbe Geist. Der Islam kennt als Staatsform nur die Diktatur, die in den religiösen Dogmen bereits grundgelegt ist. Der IS ist im Grunde aus islamischer Sicht die Vorstufe von Saudi Arabien. Die gleichen religionsrassistischen Wertmaßstäbe gelten in beiden Systemen.

Ein harmloser Erkenntniskommentar von Herrn Schmitt führte uns zu solchen kommentatorischen “Auswüchsen”. Wir sollten uns nichts vormachen. Gelogen wurde jetzt lang genug. Herr Schmitt musste dies wohl schmerzlich erfahren. Er hat auch 3 Töchter und ist gezwungen, an die Zukunft zu denken. Merkel ist kinderlos, DDR-sozialisiert und ein offensichtlich Deutschlandhasserin in Diensten der USA. Es ist Zeit für Erkenntnis, für Wahrheiten. Wer Satans Denkweisen auch nur in Ansätzen in sein Leben, in seine politischen Verhältnisse und in seine Gesellschaft Einzug halten lässt, wird nie den ach so wichtigen Weltfrieden finden.

Politisch wäre jetzt gerade für Deutschland der Schulterschluss mit Russlands Putin wichtig. Das Fehlen von Friedensverträgen macht Deutschland auf Dauer abhängig. Diese Abhängigkeit muss endlich enden.
Frieden ist aber das letzte, was die Welteroberer beider Couleur gebrauchen können. Denn das wäre deren Machtstreben abträglich.

Beten wir für diesen Weltfrieden. Der DREIEINE GOTT möge uns diesen Frieden schenken. Denn selbst erreichen werden wir atheistisch-materiell denkenden dem eigenen Machtstreben zugeneigten Menschen diesen so wichtigen Frieden aus eigener Kraft wohl nie.
Suchen wir in unseren Herzen den Frieden JESU CHRISTI und ja und nochmals ja, JAGEN wir diesem Frieden CHRISTI nach.


2.Tim 3,16: die gesamte Bibel kommt von Gott!
2.Petr 1,20-21: Gott gebrauchte menschliche Schreiber!
1.Kor 2,13: Gott wachte über jedem einzelnen Wort der Bibel!
2.Petr 1,21 Der Empfang und die Weitergabe, bzw. Niederschrift des Wortes Gottes geschah unter der Führung des Heiligen Geistes!
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Die beiden heiligen Ewalde, der Weiße und der Schwarze, Priester und Märtyrer in Sachsen, + 3.10.695 – Fest: 3. Oktober
Erstellt im Forum Unsere Fürsprecher von Blasius
0 02.10.2019 21:51goto
von Blasius • Zugriffe: 13
Maria, die Mutter von der Immerwährenden Hilfe - Ein Hoffnungsstern auf dem Meere dieses Lebens- Stern im Lebensmeere!
Erstellt im Forum Die allerseligste Jungfrau und Gottesmutter Maria von Blasius
0 27.03.2019 14:51goto
von Blasius • Zugriffe: 60
Dann führt der Katechismus einen ganzen Traktat über die Engel aus, der hier in voller Länge wiedergegeben ist:
Erstellt im Forum Die heiligen Engel von Blasius
0 26.02.2019 11:15goto
von Blasius • Zugriffe: 63
Gedenktag Unserer Lieben Frau auf dem Berge Karmel -- Gefeiert Am 16. Juli
Erstellt im Forum Unsere Fürsprecher von Blasius
1 16.07.2018 08:02goto
von benedikt • Zugriffe: 130
„Auf das Konzil folgten keine Sonnenstrahlen, sondern Wolken“
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Kirche von Kristina
0 30.06.2018 15:21goto
von Kristina • Zugriffe: 138
Auf dem Weg zur objektiven Wahrheit nach John Henry Newman
Erstellt im Forum Themen und Beiträge von Gästen von blasius
0 22.03.2015 08:45goto
von blasius • Zugriffe: 262
Bordell-Busse endlich aus dem Verkehr ziehen!
Erstellt im Forum Empfehlungen / Aufrufe von MariaMagdalena
0 14.09.2014 10:01goto
von MariaMagdalena • Zugriffe: 222
Ein Loblied auf den Schöpfer - Psalm 104,2
Erstellt im Forum Altes Testament von blasius
0 06.08.2014 07:36goto
von blasius • Zugriffe: 518
Elija - Das Gottesurteil auf dem Karmel
Erstellt im Forum Altes Testament von Kristina
0 04.07.2013 17:22goto
von Kristina • Zugriffe: 914

Besucher
0 Mitglieder und 17 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Birgit Gensicke
Besucherzähler
Heute waren 632 Gäste und 4 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3333 Themen und 21953 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:
Blasius, Guenther, Maresa, Sel



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen