Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#1

Abtreibung

in Diskussionsplattform Abtreibung 01.07.2015 18:54
von Andi • 959 Beiträge

Jutta Ditfurth beklagt geringe Abtreibungsrate

Die frühere grüne Politikerin Jutta Ditfurth erklärte bereits 1988 im Alter von 36 Jahren, ihre zwei Abtreibungen seien für ein “lustvolles, knapp zwanzigjähriges Geschlechtsleben relativ wenig.“ – 1991 verließ sie die Grünen, deren Bundessprecherin sie in den 80er Jahren war, und beklagte eine angebliche “Rechtsentwicklung” der Partei. Ditfurth war sodann einige Zeit als ehrenamtliche Funktionärin der Gewerkschaft “IG Medien” aktiv.

(Von Felizitas Küble)

25 Jahre nach der Einführung des reformierten §218 beschwert sich die ultralinke Publizistin darüber, daß es in Deutschland – wie sie meint – so “wenige” Abtreibungen gäbe; sie spricht gar von einer “auf verrückte Weise niedrigen Zahl”.

Dabei geht sie von der ohnehin unrichtigen Zahl von rd. 100.000 Abtreibungen aus (aber selbst dies wären eben 100.000 zuviel!), die sich aufgrund der Daten des Statistischen Bundesamtes ergeben; die tatsächliche, weitaus höhere Abtreibungszahl würde auf den Abrechnungen der Krankenkassen beruhen, welche die vorgeburtlichen Kindestötungen entweder direkt oder indirekt (über staatliche Fonds) finanzieren.

In einem am 29. Juni veröffentlichten Gespräch mit dem “Deutschlandradio” verdeutlicht Ditfurth, daß ihr die derzeitige Abtreibungsfreiheit noch lange nicht weit genug geht; vielmehr seien die minimalen gesetzlichen Rest-Bestimmungen zugunsten des Lebensschutzes eine “Giftquelle” und der §218 ein “verfluchter Paragraph”, weil er den Frauen die “Entscheidung über ihre Sexualität und über ihre sexuelle Reproduktion” nicht selbst überlasse.

Abgesehen davon, daß der §218 sich in keiner Weise in die “Sexualität” als solche einmischt, bleibt die Entscheidung über die sogenannte “sexuelle Reproduktion” – also die Fruchtbarkeit – ebenfalls der Frau überlassen, allerdings vor der Zeugung menschliches Lebens; der Staat nimmt lediglich (in einem bedauerlich geringen Ausmaß) eine Art Restverantwortung für das Lebensrecht des ungeborenen Kindes wahr, wie es das Bundesverfassungsgericht von ihm ausdrücklich verlangt hat.

Ditfurth erklärt außerdem, die zweifachen Abtreibungen seien ihr nicht schwergefallen: Die Entscheidung “war einfach klar”, sagt sie und beschwert sich sodann über den angeblich wachsenden “Einfluß” der Lebensrechtler, die sie nicht nur als “rechtspopulistische Bewegung” bezeichnet, sondern öffentlich als “sexistische Arschlöcher” beleidigt.

http://www.pi-news.net/2015/06/jutta-dit...te/#more-467606


Philipper 2,10
Darum hat ihn Gott über alle erhöht und ihm den Namen verliehen, der größer ist als alle Namen,
damit alle im Himmel, auf der Erde und unter der Erde ihre Knie beugen vor dem Namen Jesu
und jeder Mund bekennt:,Jesus Christus ist der Herr, - zur Ehre Gottes, des Vaters.
nach oben springen

#2

RE: Abtreibung

in Diskussionsplattform Abtreibung 01.07.2015 20:40
von Kristina (gelöscht)
avatar

Lieber Andi,
mich wundert nichts mehr.

Was liest man alles über uns und die Kirche...

... unsere Weltanschauung gehört "in die Kloake"... "sexistische Arschlöcher" ...."hirnlosene Schwätzer"---"Voll-Religioten".. usw.

Es sind alles kreative Menschen, die sich die schönsten Wortschöpfungen ausdenken.

Ist das nicht schön?

Da wird so richtig an deren Gewissen gerüttelt.

Ich glaube, wir sind genau auf dem richtigen Weg mit unserer ALLEIN WAHREN RELIGION und unserem Absolutheitsanspruch und den vielen schönen Dogmen.



LG
Kristina


2.Tim 3,16: die gesamte Bibel kommt von Gott!
2.Petr 1,20-21: Gott gebrauchte menschliche Schreiber!
1.Kor 2,13: Gott wachte über jedem einzelnen Wort der Bibel!
2.Petr 1,21 Der Empfang und die Weitergabe, bzw. Niederschrift des Wortes Gottes geschah unter der Führung des Heiligen Geistes!

zuletzt bearbeitet 02.07.2015 09:30 | nach oben springen

#3

RE: Abtreibung

in Diskussionsplattform Abtreibung 01.07.2015 22:36
von Aquila • 4.562 Beiträge

Liebe Kristina, lieber Andreas, liebe Mitleser

Frau Ditfurth verkörpert eine in der Unreinheit gefangene und somit verfinsterte Seele .

Pater Werenfried
hat es angemahnt:


[....]
Im Sumpf der Unreinheit

Daraus folgt, dass Jesu Botschaft vom Reich Gottes falsch gedeutet wird von denen,
die von der Kirche nicht mehr die Kraft erwarten, ihre Triebhaftigkeit zu bändigen,
sondern einen Freibrief, sich mit ruhigem Gewissen auszutoben.
Das Grundgesetz des Gottesreiches
kann nicht durch demokratische Mehrheitsbeschlüsse einer “pluralistischen” Gesellschaft geändert werden.


Darum bleibt es wahr,
dass wir nicht für uns selbst leben,
sondern uns mit ganzem Herzen,
mit ganzer Seele und mit allen unseren Kräften Gott ausliefern sollen.

Das aber wird fast unmöglich im Sumpf der Unreinheit, zu dem die Welt geworden ist.

Nur wer ein reines Herz hat, kann Gott sehen, und nur wer aus der Wahrheit ist, hört seine Stimme.
Je reiner Geist und Seele eines Menschen sind, umso klarer nimmt er das göttliche Licht wahr und umso mehr wird Gott durch Ihn sichtbar in der Welt.

Unreinheit macht den Menschen genauso blind für Gottes Wirklichkeit
wie für die Wirklichkeit des Teufels.


Darum
verliert ein unreiner Mensch, trotz aller Intelligenz, die Fähigkeit,
die “Geister zu unterscheiden”.

[....]

-

Mehr aus der hervorragenden Predigt von Pater Werenfried über die mörderische Abtreibung hier:

Unantastbarkeit des menschlichen Lebens vom Augenblick der Empfängnis (5)


Frau Ditfurth will also noch mehr Morde an ungeborenen beseelten Kindern sehen.

Wohin Satan's hasserfülltes Wüten gegen den Mutterschoss führen kann,
zeigt die nahezu kollektiv gedultete oder vollzogene "humane" Barbarei des
Massenmordes an ungeborenen beseelten Kindern....
diesem verabscheuungswürdigen Verbrechen ( Katechismus ! )

Mit welch perfider Grausamkeit die moderne Vernichtungsmaschinerie
des Babycaustes vorgeht, soll anhand der verschiedenen
Methoden und Mittel dieser Barbarei aufgeführt werden....

und die Vernichtungsmaschninerie setzt ganz früh an....
bereits bei der von "modern zeitgemässen" Frauen gleichsam wie "Wasser" geschluckten
sog. "Pille" und endet bei unermesslich grausamen Methoden bei fortgeschrittener
Schwangerschaft.....
hier
- speziell für Frau Ditfurth und Gesinnungsseilschaften -
eine Auflistung des "humanen" Baby-Caustes ( entnommen aus der Webseite mamma.ch ):

-

Die kombinierte Pille
Zusammensetzung: Gestagen und Östrogen.
Es gibt dieses Präparat als Ein-, Zwei- und Dreiphasenpillen.
Die Beweglichkeit der Eileiter, die für den Ei- und Samentransport von Bedeutung sind,
wird eingeschränkt.
Der Aufbau der Gebärmutterschleimhaut wird gestört, so dass sich der Embryo nicht einnisten kann und stirbt.

Die Mikropille ist eine einphasige Weiterentwicklung der kombinierten Pille, die deutlich weniger Östrogen enthält.

Die Minipille
Zusammensetzung: *Gestagen namens Levonorgestel.
Die Minipille dient der Veränderung des Zervixschleimes, um die Durchlässigkeit für männliche Samenzellen zu erschweren.
Die Beweglichkeit der Eileiter, die für den Ei- und Samentransport von Bedeutung sind,
wird eingeschränkt.
Der Aufbau der Gebärmutterschleimhaut wird gestört, so dass sich der Embryo nicht einnisten kann. Zudem besteht die Gefahr von Eileiterschwangerschaften.

Die Pille danach
Zusammensetzung: *Gestagen namens Levonorgestel.
Die Pille danach ist ein hochdosiertes Hormonpräparat, das zur Vermeidung einer Schwangerschaft nach einem vorangegangenen Geschlechtsverkehr angewandt wird.
Die "Pille danach" hat eine zweifache Wirkung:
Vor dem Eisprung der Frau verhindert sie den Eisprung (ovulationshemmende Wirkung);
hat der Eisprung der Frau jedoch bereits stattgefunden
und ist die Eizelle von einem Spermium befruchtet worden,
verhindert sie die Einnistung des Embryos (nidationshemmende Wirkung) - wirkt also damit frühabtreibend.


RU 486 (Mifepriston)
Zusammensetzung: Anti-Progesteron.
Das Schwangerschaftshormon Progesteron ist für die Entwicklung der Schwangerschaft
und des Kindes unabdingbar: es bereitet die Gebärmutter auf die Aufnahme
und Versorgung des Kindes vor, senkt die Kontraktilität der Gebärmutter
(verhindert Krämpfe, die das Kind gefährden könnten).
Es festigt den Gebärmutterhals und ist für den mütterlichen Körper das dauerhafte Signal,
das Kind zu versorgen.
Mifepriston blockiert die Aufnahme des Progesterons durch die Rezeptoren (Zellen in der Gebärmutter),
so dass das Hormon seine Wirkung in den Zellen nicht mehr entfalten kann.
Die Folge ist, dass die Versorgung des Kindes in der Gebärmutter eingestellt wird.
Das Kind verhungert, verdurstet und erstickt qualvoll über den Zeitraum von mehreren Tagen. Da Mifepriston Gebärmutterkrämpfe fördert und den Gebärmutterhals öffnet und erweicht, kann ausser der Tötung des Kindes auch gleich die Ausstossung erfolgen.


Spirale und «Spirale danach»
Bei der Spirale gibt es zwei Versionen:
eine arbeitet mit der permanenten Freisetzung von Hormonen, die andere ausschliesslich auf mechanische Art und Weise.

Die hormonelle Spirale (z.B. Mirena)
Zusammensetzung: aus Kunststoff mit einem Hormondepot, von dem bis zu fünf Jahre lang regelmässig eine geringe Dosis Levonorgestrel abgegeben wird.
Die hormonelle Spirale verhindert den Aufbau der Gebärmutterschleimhaut.
Die Beweglichkeit der Spermien wird behindert, der *Zervixschleim verdickt und Embryo wird an der Einnistung gehindert; er stirbt.


Die mechanische Spirale
Die mechanisch wirkende Kupferspirale kann etwa fünf Jahre lang verwendet werden.
Sie besteht darin, in der Gebärmutter einen Dauerreiz auszulösen,
wodurch die Einnistung einer befruchteten Eizelle verhindert wird.
Bis zu fünf Tage nach einem Geschlechtsverkehr besteht die Möglichkeit, die Einnistung des Embryos mit Hilfe der Spirale zu verhindern.

Curettage
Die Curettage wird bis zur 12. Schwangerschaftswoche angewandt.
Der Embryo wird in der Gebärmutter mit einem chirurgischen Instrument zerstückelt
und dann zusammen mit dem Anhangsgewebe mittels eines löffelartigen Instruments (Curette) ausgeschabt.
Vorher muss der Muttermund erweitert werden.

Saugcurettage
Durch die *Zervix wird eine Kanüle eingeführt,
durch die unter Erzeugung eines sehr hohen Unterdrucks
das Kind zerrissen und abgesaugt wird.

Sollten beim nachträglichen Zusammensetzen der Kinder- und Gewebeteile Stücke fehlen,
muss noch eine Curettage vorgenommen werden.
Die Methode der Absaugung bietet die Möglichkeit, die Embryonen weiterzuverwenden.
Je nach Grösse des Embryos kann man zu diesem Zweck durch grössere Kanülen dafür sorgen, dass auch der Kopf des Kindes hindurchpasst.

Manueller Vakuum-Aspirator (Manual Vacuum-Aspirator)
Wird schon seit 1927 verwendet. Im Gegensatz zur Saugcurettage erfolgt die Absaugung
ohne Elektrizität, rein manuell durch Erzeugung eines mechanischen Unterdrucks.
Da keine Narkose gebraucht wird, kommt das Gerät vor allem in der Dritten Welt zum Einsatz.
Der Embryo wird praktisch unversehrt - noch lebend - herausgeholt, und z.T. sofort weiterverwertet.

Erweiterung und Räumung (Dilatation and Evacuation)
Eine Abtreibungsmethode nach der 12. Woche.
Zunächst wird der Muttermund mit z.B. Mifepriston oder Misoprostol erweitert und weich gemacht, danach erfolgt die elektrische Vakuum-Aspiration mit Kanülen bis zu 16 mm Durchmesser unter Zuhilfenahme einer Geburtszange.


Bei der weit verbreiteten chirurgischen Abtreibungsmethode
Absaugen
wird das vorgeburtliche Kind in Stücke gerissen und abgesaugt.
Die Absaugmethode kommt bis etwa zur 14. Schwangerschaftswoche zur Anwendung.

Abtreibungen nach der 14. Woche

Nach der 14. Schwangerschaftswoche wird eine Abtreibung üblicherweise mit
*Prostaglandinen durchgeführt.
Bei einer eingeleiteten Geburt werden zunächst *Prostaglandine als wehenfördernde Mittel gegeben.
Das Kind
wird nach Stunden entweder tot geboren, vorher getötet -,
oder falls es die Abtreibung überlebt -, in einen Nebenraum gelegt, bis es stirbt.


Letzterer Sachverhalt ist eine nach Strafgesetzbuch Art. 128 (Unterlassung der Nothilfe) strafbare Handlung.
„Wer einem Menschen, den er verletzt hat, oder einem Menschen, der in unmittelbarer Lebensgefahr schwebt, nicht hilft, obwohl es ihm den Umständen nach zugemutet werden könnte, wer andere davon abhält, Nothilfe zu leisten, oder sie dabei behindert, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder Geldstrafe bestraft.“

Abtreibungen nach der 20. Woche

Um zu verhindern,
dass Kinder bei einer eingeleiteten Geburt lebend zur Welt kommen,
werden sie häufig vorher getötet.

Hierzu verwendet man entweder Kaliumchlorid,
das dem Kind direkt ins Herz gespritzt wird,
oder chemische Stoffe wie die Ethacridinsäure Rivanol, ein Desinfektionsmittel, das in die Fruchtblase injiziert wird,
um das Kind tödlich zu verätzen.
Es kommt gelb verfärbt wie eine Zitrone auf die Welt
.

Bei einer
eingeleiteten Geburt werden zunächst *Prostaglandine als wehenfördernde Mittel gegeben.
Das Kind wird nach Stunden entweder tot geboren, vorher getötet -
oder falls es die Abtreibung überlebt -, in eine Decke gewickelt und in einen Nebenraum gelegt, bis es stirbt
.

Bei der
Sectio Parva wird die Gebärmutter über den Bauch der Mutter geöffnet,
das Kind zunächst getötet (meistens mit einer Abortzange) und dann herausgeholt.
Bei der
Partial Birth Abortion wird das
Kind bis zum Kopf geboren,
dann wird mit einer Schere ein Loch in dessen Kopf gestossen,
um das Gehirn herauszusaugen
. Danach wird die Geburt abgeschlossen.
Die Tötung des Kindes nach der Geburt kann auch durch
Dekapitation (Abtrennung des Kopfes mit einer Siebold-Schere) oder durch
Perforation (Durchstossen der Schädeldecke) erfolgen.

-

Soweit diese
Auflistung der mörderischen Methoden der Vernichtung von
ungeborenen beseelten Kindern
!

Und dies alles unter dem Deckmantel der "Humanität" !
Satans's Rache geht heute v.a. auch den "demokratischen" Weg !

An dieser Stelle sei ein für viele sicherlich allzu schockierendes Bild gezeigt,
welches die
GRAUSAMKEIT
der zu Barbaren gewordenen Vergnügungs-Menschen veranschaulicht....
( anzumerken ist, dass dieses Bild von noch weit aus grausameren übetroffen wird....
diese sollen hier - noch - nicht verlinkt werden....)
eine
Beerdigung eines durch die bestialische Abtreibung
- im letzten Schwangerschaftsdrittel durch Säure verätzt !!!! -
ermordeten
ungeborenen beseelten Kindes....

die Beerdigung wurde durch einen hw Priester
- Hw. Frank Pavone -
in den USA ( Stadt Orlando, Florida ) durchgeführt.

Dieses Bild müsste in
sämtlichen Medien veröffentlicht werden, um aufzuzeigen,
wohin die "ganz humane" Satanei die "liberalen" Gesellschaften gebracht hat...
und weiter Richtung Abgrund treibt !

Bitte schaut Euch das Bild nur an, wenn ihr Euch seelisch gefestigt genug fühlt !

http://www.lifesitenews.com/news/photo-l...ty-hall-funeral


Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 01.07.2015 22:37 | nach oben springen

#4

RE: Abtreibung

in Diskussionsplattform Abtreibung 18.07.2015 13:58
von Aquila • 4.562 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus !


Liebe Mitglieder, liebe Mitleser

Die "humane" moralische Perversion;
Mehr Sorge um bei der Schlachtung trächtiger Kühe getöteteten Kälber
als um die Qualen der bestialisch ermordeteten ungeborenen beseelten Kinder !

Aus einem Bericht bei kath.net:
-

"Es ist absolut inakzeptabel,
dass trächtige Kühe geschlachtet werden. Deswegen wollen und müssen wir etwas dagegen tun“, meinte Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) vor wenigen Tagen.
Auch in der ARD wurde dies in einem Beitrag thematisiert.
"Die ungeborenen Kälber ersticken nach dem Tod der Kuh in einem Prozess, der bis zu 20 Minuten dauern kann. Das sei aus ethischen Gründen nicht vertretbar.
", führt das Ministerium in einer Pressemitteilung aus. Landwirtschaftsminister Schmidt meinte auch:
"Ich möchte, dass wir so bald wie möglich diese Praxis beenden.
Offensichtlich gibt es viele einflussreiche Menschen, die ein Herz für ungeborene Kälber haben."

Gindert erwartet von den Politikern erst recht ein Herz für ungeborene Kinder.
"Die Initiative des Bundeslandwirtschaftsministers für die ungeborenen Kälber ist zu begrüßen.
Sie provoziert aber gleichzeitig die Frage, ob es ethisch vertretbar ist,
[dass ungeborene Kinder im Mutterleib getötet werden dürfen?

Auch Abtreibung ist qualvoll!
Die Forderung des Bundeslandwirtschaftsministers verlangt ein Weiterdenken, nämlich dass zum wirksamen Schutz der ungeborenen Kinder das System der rechtswidrigen, aber straffreien Abtreibung geändert werden muss."

-

Mit welchen
bestialischen Mitteln ungeborene beseelte Kinder ermordet werden, ist hier nachzulesen.

Unantastbarkeit des menschlichen Lebens vom Augenblick der Empfängnis (6)


Eine Dokumentation darüber bei der ARD oder sonstiger Medien wird "human ausgeschlossen"
Das "humane" Morden von ungeborenen beseelten Kindern gehört schliesslich zur "reproduktiven Gesundheit";
so hört sich heute die
Sprache des Teufels an !

Wer dieser Ermordung zum Opfer fällt, lässt sich hier eindrücklich nachvollziehen:
ein sich ALS MENSCH ( nicht "zum Menschen" ) entwickelndes ungeborene beseelte Kind:


Unantastbarkeit des menschlichen Lebens vom Augenblick der Empfängnis


Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 18.07.2015 14:35 | nach oben springen

#5

RE: Abtreibung

in Diskussionsplattform Abtreibung 29.07.2015 00:10
von Aquila • 4.562 Beiträge

Liebe Mitglieder, liebe Mitleser

Eine Organisation in den Reihen der Kohorten der Hölle ist die US amerikanische
"Planned Parenthood" samt ihren Ablegern in Europa.
( In Deutschland "pro familia")
Eine "Beratungs"-Organisation, die alleine im Jahre 2014
an die 328 000 ungeborene beseelte Kinder selber ermorden liess / ermordet hat.

Dass nun durch verdeckte Recherchen aufgeflogen ist,
dass diese Organisation
skrupellosen Handel mit Leichenteilen von den ermordeten
ungeborenen beseelten Kindern
treibt, erstaunt kaum mehr.
Die Satanei hat ihre eigenen "Regeln"

Nun droht dieser teuflischen Organisation das finanzielle Fiasko....
und wir würden darob sicher keine Träne vergiessen !

Mehrere Grossfirmen haben bereits die "Zusammenarbeit" gekündigt...
"Coca Cola, Ford, Xerox" .....
( freilich haben diese durch ihre "Zusammenarbeit" offenbar jahrelang das Massenmorden "toleriert" oder gar gefördert....nun beginnt das grosse "Distanzieren")
auch eine strafrechtliche Untersuchung wird angestrebt,
zumal diese mörderische Organisation zurzeit (unter Obama) mit 500 Millionen Dollar jährlich "unterstützt" wird,
Wie gesagt;
ein "guter Freund und Förderer" dieser mörderischen Organisation ist Präsident Obama !
Auch Hillary Clinton - die hoffentlich niemals 'Präsidentin" wird - als gleichsam militante Abtreibungsbefürworterin schweigt ....wie es auch nicht anders zu erwarten war.
Eine Mitmischerin beim Babycaust wird ihre Mittäter nicht tadeln können.

Hir der Bericht bei kath.net:
http://kath.net/news/51372


Freundliche Freundliche und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 29.07.2015 00:19 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Ein Zeichen gegen Abtreibung setzen
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Abtreibung von Katrin
7 15.04.2018 07:49goto
von benedikt • Zugriffe: 181
Mit dem Zika-Virus-Zirkus soll Brasilien die Abtreibung aufgezwungen werden
Erstellt im Forum Diskussionsplattform politischer Themen von Kristina
3 17.02.2016 20:14goto
von Kristina • Zugriffe: 155
Mit dem Rosenkranz Kriege verhindern?
Erstellt im Forum Ausdauer im Gebet von Hemma
0 16.08.2015 10:35goto
von Hemma • Zugriffe: 260
Exorzismus in Mexiko gegen Gewalt und Abtreibung
Erstellt im Forum Der Exorzismus von Kristina
3 15.06.2015 20:45goto
von Aquila • Zugriffe: 172
Eine Frau schreibt dem Arzt, der sie abtreiben wollte
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Abtreibung von Kristina
2 05.08.2014 00:21goto
von Aquila • Zugriffe: 188
Petition: Abtreibung, Euthansie und Affären - warum Jean Claude Juncker in EU verhindert werden
Erstellt im Forum Empfehlungen / Aufrufe von Vicki
0 15.06.2014 17:41goto
von Vicki • Zugriffe: 114
Petition gegen Abtreibung als "Entwicklungshilfe"
Erstellt im Forum Empfehlungen / Aufrufe von Aquila
0 04.03.2014 01:04goto
von Aquila • Zugriffe: 174
Abtreibung und sogenannte Homo-"Ehe" sind schwerste Wunden der Gesellschaft
Erstellt im Forum Nachrichten von Aquila
0 06.02.2014 13:06goto
von Aquila • Zugriffe: 162
Österreich: "Abtreibung ist wirklich ein Werk des Teufels"
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Abtreibung von Aquila
2 07.07.2014 00:38goto
von Aquila • Zugriffe: 243

Besucher
1 Mitglied und 9 Gäste sind Online:
benedikt

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Kleine Seele
Besucherzähler
Heute waren 220 Gäste und 9 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2630 Themen und 15997 Beiträge.

Heute waren 9 Mitglieder Online:
Andi, Aquila, benedikt, Katholik28, Kristina, Maresa, Oasiedl, scampolo, Sel



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen