Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#1

Was will Pegida wirklich?

in Diskussionsplattform Islam und Islamisierung 20.12.2014 22:05
von Michaela (gelöscht)
avatar

Liebe LeserInnen,

statt sich von der gleichgeschalteten Presse und ebensolchen Kirchenführern dumm reden zu lassen, informiert man sich am besten an der Quelle, der Bewegung: "Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes", die mir noch Hoffnung gibt, das sich nicht alle Bürger die Islamisierung bieten lassen und man diese hoffentlich verhindern kann:

POSITIONSPAPIER der PEGIDA

PEGIDA ist FÜR die Aufnahme von Kriegsflüchtlingen und politisch oder religiös Verfolgten. Das ist Menschenpflicht!
***
PEGIDA ist FÜR die Aufnahme des Rechtes auf und die Pflicht zur Integration ins Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland (bis jetzt ist da nur ein Recht auf Asyl verankert)!
***
PEGIDA ist FÜR dezentrale Unterbringung der Kriegsflüchtlinge und Verfolgten, anstatt in teilweise menschenunwürdigen Heimen!
***
PEGIDA ist FÜR einen gesamteuropäischen Verteilungsschlüssel für Flüchtlinge und eine gerechte Verteilung auf die Schultern aller EU-Mitgliedsstaaten! (Zentrale Erfassungsbehörde für Flüchtlinge, welche dann ähnlich dem innerdeutschen, Königsberger Schlüssel die Flüchtlinge auf die EU-Mitgliedsstaaten verteilt)
***
PEGIDA ist FÜR eine Senkung des Betreuungsschlüssels für Asylsuchende (Anzahl Flüchtlinge je Sozialarbeiter/Betreuer – derzeit ca.200:1, faktisch keine Betreuung der teils traumatisierten Menschen)
***
PEGIDA ist FÜR ein Asylantragsverfahren in Anlehnung an das holländische bzw. Schweizer Modell und bis zur Einführung dessen, FÜR eine Aufstockung der Mittel für das BAMF (Bundesamt für Migration und Flüchtlinge) um die Verfahrensdauer der Antragstellung und Bearbeitung massiv zu kürzen und eine schnellere Integration zu ermöglichen!
***
PEGIDA ist FÜR die Aufstockung der Mittel für die Polizei und GEGEN den Stellenabbau bei selbiger!
***
PEGIDA ist FÜR die Ausschöpfung und Umsetzung der vorhandenen Gesetze zum Thema Asyl und Abschiebung!
***
PEGIDA ist FÜR eine Null-Toleranz-Politik gegenüber straffällig gewordenen Asylbewerbern und Migranten!
***
PEGIDA ist FÜR den Widerstand gegen eine frauenfeindliche, gewaltbetonte politische Ideologie aber nicht gegen hier lebende, sich integrierende Muslime!
***
PEGIDA ist FÜR eine Zuwanderung nach dem Vorbild der Schweiz, Australiens, Kanadas oder Südafrikas!
***
PEGIDA ist FÜR sexuelle Selbstbestimmung!
***
PEGIDA ist FÜR die Erhaltung und den Schutz unserer christlich-jüdisch geprägten Abendlandkultur!
***
PEGIDA ist FÜR die Einführung von Bürgerentscheidungen nach dem Vorbild der Schweiz!
***
PEGIDA ist GEGEN Waffenlieferungen an verfassungsfeindliche, verbotene Organisationen wie z.B. PKK
***
PEGIDA ist GEGEN das Zulassen von Parallelgesellschaften/Parallelgerichte in unserer Mitte, wie Sharia-Gerichte, Sharia-Polizei, Friedensrichter usw.
***
PEGIDA ist GEGEN dieses wahnwitzige “Gender Mainstreaming”, auch oft “Genderisierung” genannt, die nahezu schon zwanghafte, politisch korrekte Geschlechtsneutralisierung unserer Sprache!
***
PEGIDA ist GEGEN Radikalismus egal ob religiös oder politisch motiviert!
***
PEGIDA ist GEGEN Hassprediger, egal welcher Religion zugehörig!
***

Veröffentlicht am 10. Dezember 2014 von orgateam-lb

Quelle: http://pegida.de/

PEGIDA Facebook: https://www.facebook.com/pages/PEGIDA/790669100971515

Michaela


Habt ihr eure Seelen gereinigt im Gehorsam der Wahrheit zu ungefärbter Bruderliebe, so habt euch untereinander beständig lieb aus reinem Herzen,... 1. Petr. 1, 22 - Ich aber sage euch: Wer mit seinem Bruder zürnet, der ist des Gerichts schuldig; wer aber zu seinem Bruder sagt: Racha! der ist des Rats schuldig; wer aber sagt: Du Narr! der ist des höllischen Feuers schuldig. - Matth. 5, 22

zuletzt bearbeitet 20.12.2014 22:17 | nach oben springen

#2

RE: Was will Pegida wirklich?

in Diskussionsplattform Islam und Islamisierung 20.12.2014 23:20
von Aquila • 5.600 Beiträge

Liebe Michaela

Vielen Dank für diese Zusammenfassung.

Ich denke,
dass es in diesem Positionspapier auch einen Punkt gibt,
dem wir nicht zustimmen können.

"PEGIDA ist FÜR sexuelle Selbstbestimmung!"

Schade,
dass diese "zeitgemässe" Forderung aufgeführt worden ist....
Was diese verklausulierte Formel heisst, ist uns bekannt....

Freilich widerspricht diesem der Absatz bez. dem 'Genderismus'.

Eine diesbezüglich etwas zwiespältige Angelegenheit .



Einen weiteren Punkt gilt es genauer zu betrachten;

"PEGIDA ist GEGEN Radikalismus egal ob religiös oder politisch motiviert!"

Kann diese Art Ausformulierung nicht auch auf den "radikalen",
d.h. fundamentalen
- auf dem Fundament der unfehlbaren Lehre der Kirche -
traditionsverbundenen katholischen Glauben zutreffen ?!


Ich denke, dass nebst Zustimmung zu PEGIDA doch auch die gebotene Wachsamkeit nicht verloren gehen darf.



Freundliche Grüsse und Gottes Segen

nach oben springen

#3

RE: Was will Pegida wirklich?

in Diskussionsplattform Islam und Islamisierung 21.12.2014 00:17
von Michaela (gelöscht)
avatar

Lieber Aquila,

bei JEDER weltlichen Organisation gibt es etwas, mit dem wir nicht übereinstimmen. Ich habe es eingestellt, weil ich Menschen, die hier lesen, eben dazu motivieren möchte, bei denen selber nachzu sehen, was sie schreiben und sich nicht auf die Hetzpresse einlassen.

Egal, ob wir in allem übereinstimmen oder nicht, das war nicht mein Fokus, sondern lediglich die Information.

Es wird behauptet, das Nazis PEGIDA kontrollieren. Dem ist nicht so. Das habe ich auf jedem Falle widerlegt.

Wir als Katholiken leben auch in dieser Gesellschaft. Wenn wir mit niemanden in weltlichen Fragen, und das ist schließtlich schon eine weltliche Angelegenheit, wer hier die Macht in Deutschland hat, zusammenarbeiten wollen, dann bleiben nur einige wenige Katholiken, mit denen wir Zusammenarbeiten können.

Meines Erachtens muss man auch politische Aktionseinheiten machen dürfen als Katholik, dahingehend, dass ich politisch mit anderen zusammenarbeite, gegen das Hauptproblem einer Bedrohung sämtlicher Entfaltungsmöglichkeiten des Menschen, die im Kalifat nicht mehr vorhanden sind. Dann ist auch keine Mission mehr möglich.

Wenn wir ganz konsequent sind, in dem Sinne NUR mit den Vertretern der wahren Lehre zusammenarbeiten, dann können wir noch nicht mal mit vielen anderen Katholiken was machen. Die innerkirchlichen Gruppen und Grüppchen, die sich "die Köpfe einhauen", sind ja schon ein Zeichen, dass kaum noch Menschen miteinander zusammenarbeiten können und den Schwerpunkt auf die Fokussierung der Gegensätze setzen.

Zudem, wenn wir alles zuende denken, dann ist es so, dass wir uns GANZ aus der Welt zurückziehen müssten, um einzig spirituell zu leben. Denn es ist letztlich ja nicht wichtig, ob sie unsere Körper zerstören. Einzig unser Seelenheil ist wichtig. Warum schreiben wir hier überhaupt über politische Dinge. Das müsste man dann verbieten.

Somit bräuchte sich hier eigentlich niemand mehr über den Islam aufregen.

Doch ich muß für meine Person gestehen, dass ich nicht in einem Land leben möchte, wo der Islam dominiert und deshalb bereit wäre mit Bewegungen zusammenzuarbeiten, die nicht ganz unserer Auffassung sind aber gegen die Islamisierung kämpfen.

Ich habe hier es veröffentlich, weil ich eben Vorurteile gegen Pegida abbauen möchte.

Es ist natürlich richtig und gut, dass Du auf die katholisch nicht akzeptablen Punkte hinweist.

Die Postition in Sachen Religion ist bezogen auf Gewalt, die als Fanatismus angesehen wird. Dabei ist es eben egal, wer diese ausübt. Auch wir Katholiken leben nicht mehr in einer Zeit, in der Häretiker auf dem Scheiterhaufen verbrannt werden sollen. Christen steht es nicht zu, aus religiösen Motiven andere abzuschlachten. Es gibt aber Gruppen, die das so meinen. Gegen die wenden die sich.

Christen sind auch zuweilen in der Position, Gewalt anzuwenden. Diese leitet sich aber aus der Staatsbürgerpflicht ab, die zum Beispiel den Millitärdienst fordert oder die Verteidigung des Vaterlandes, oder der Selbstverteidigung.

Viele Grüße
Michaela


Habt ihr eure Seelen gereinigt im Gehorsam der Wahrheit zu ungefärbter Bruderliebe, so habt euch untereinander beständig lieb aus reinem Herzen,... 1. Petr. 1, 22 - Ich aber sage euch: Wer mit seinem Bruder zürnet, der ist des Gerichts schuldig; wer aber zu seinem Bruder sagt: Racha! der ist des Rats schuldig; wer aber sagt: Du Narr! der ist des höllischen Feuers schuldig. - Matth. 5, 22

zuletzt bearbeitet 21.12.2014 00:28 | nach oben springen

#4

RE: Was will Pegida wirklich?

in Diskussionsplattform Islam und Islamisierung 21.12.2014 13:49
von Andi • 1.027 Beiträge

Liebe Michaela u Aquila,

das dieses Positionspapier nicht mit der kath.Lehre konform geht ist klar und konnte man auch nicht erwarten. PEGIDA ist trotzdem zu unterstützen weil sie sich gegen die Islamisierung des Abendlandes wehren und auch gegen kriminelle Asylanten. Aber mir persönlich ist dieses Positionspapier viel zu lasch und ich habe PEGIDA deshalb auch folgendes geschrieben:



Hallo PEGIDA,

ich setzte mich dauernd für euch ein, aber diese Positionspapier ist absoluter Quatsch und könnte fast von den Grünen sein.

1.PEGIDA ist FÜR die Aufnahme von Kriegsflüchtlingen und politisch oder religiös Verfolgten. Das ist Menschenpflicht!
1. Das müßte so heißen: PEGIDA ist für eine stark begrenzte zeitliche Aufnahme für politisch und religös Verfolgte Menschen.

2.PEGIDA ist FÜR die Aufnahme des Rechtes auf und die Pflicht zur Integration ins Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland (bis jetzt ist da nur ein Recht auf Asyl verankert)!
2. Das müßte so heißen: PEGIDA ist für die Rückführung eines großteils der moslemischen Einwohner in Deutschland, da nach Expertenmeinungen in 50 jahren der Moslemanteil 50 % in Deutschland sein wird.
http://www.netzplanet.net/experten-progn...lemanteil/17203


3. Kann ganz wegfallen.

4. PEGIDA ist FÜR einen gesamteuropäischen Verteilungsschlüssel für Flüchtlinge und eine gerechte Verteilung auf die Schultern aller EU-Mitgliedsstaaten! (Zentrale Erfassungsbehörde für Flüchtlinge, welche dann ähnlich dem innerdeutschen, Königsberger Schlüssel die Flüchtlinge auf die EU-Mitgliedsstaaten verteilt)
4. Das müßte so heißen: PEGIDA ist für einen Verteilungsschlüssel der zu 90 % auf die anderen EU-Mitgliedstaaten angewandt wird , da Deutschland überverhältnissmäßig genug Asylbewerber schon aufgenommen hat.

5. Kann ganz wegfallen.

6.PEGIDA ist FÜR ein Asylantragsverfahren in Anlehnung an das holländische bzw. Schweizer Modell und bis zur Einführung dessen, FÜR eine Aufstockung der Mittel für das BAMF (Bundesamt für Migration und Flüchtlinge) um die Verfahrensdauer der Antragstellung und Bearbeitung massiv zu kürzen und eine schnellere Integration zu ermöglichen!
6. So müßte das heißen. Der gleiche Text, nur statt dem Wort Integration -Abschiebung schreiben
.
7. Kann bleiben wie es ist.

8.PEGIDA ist FÜR die Ausschöpfung und Umsetzung der vorhandenen Gesetze zum Thema Asyl und Abschiebung!
8. Das müßte so heißen: PEGIDA ist für ein stark verschärftes Asylgesetz.

9. Kann man so stehen lassen

10.kann wegfallen dieser Punkt.

11.PEGIDA ist FÜR eine Zuwanderung nach dem Vorbild der Schweiz, Australiens, Kanadas oder Südafrikas!
11. Das müßte so heißen. Keine Zuwanderung mehr. Deutschland ist genug überfremdet.

12. Kann wegfallen der Punkt

13. Kann man stehen lassen.

14. Kann man stehen lassen

15. Kann wegfallen der Punkt.

16. Kann man stehen lassen

17. Kann man stehen lassen.

18 kann wegfallen der Punkt

19. Kann auch wegfallen, denn ansonsten könnte jemand von den dummen Gutmenschen auf die Idde kommen, das wenn ein treuer Christ sich auf seinen Glauben beruft, dieser ein Hassprediger wäre. Punkt 19 darf nur für Moslems gelten.


Philipper 2,10
Darum hat ihn Gott über alle erhöht und ihm den Namen verliehen, der größer ist als alle Namen,
damit alle im Himmel, auf der Erde und unter der Erde ihre Knie beugen vor dem Namen Jesu
und jeder Mund bekennt:,Jesus Christus ist der Herr, - zur Ehre Gottes, des Vaters.
nach oben springen

#5

RE: Was will Pegida wirklich?

in Diskussionsplattform Islam und Islamisierung 21.12.2014 16:48
von Michaela (gelöscht)
avatar

Liebe Glaubensfreunde,

man muss aus katholischer Sicht wahrlich kritsch sein, was die Inhalte von PEGIDA betrifft.

Als Katholiken sind wir in der Welt aber nicht von der Welt. Deshalb können wir dort mitarbeiten und aber innerhalb der Bewegung kritisch unsere Position zu vertreten.

Danke für eure Anmerkungen.

Michaela


Habt ihr eure Seelen gereinigt im Gehorsam der Wahrheit zu ungefärbter Bruderliebe, so habt euch untereinander beständig lieb aus reinem Herzen,... 1. Petr. 1, 22 - Ich aber sage euch: Wer mit seinem Bruder zürnet, der ist des Gerichts schuldig; wer aber zu seinem Bruder sagt: Racha! der ist des Rats schuldig; wer aber sagt: Du Narr! der ist des höllischen Feuers schuldig. - Matth. 5, 22

zuletzt bearbeitet 21.12.2014 16:48 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
WIRTSCHAFT VERMÖGEN 20.06.16 So reich ist die katholische Kirche wirklich
Erstellt im Forum Nachrichten von Blasius
4 23.06.2016 22:56goto
von Blasius • Zugriffe: 644
Evangelium nach Johannes 8,31-42. / Wenn ihr in meinem Wort bleibt, seid ihr wirklich meine Jünger.
Erstellt im Forum Neues Testament von Blasius
0 15.03.2016 23:54goto
von Blasius • Zugriffe: 166
War es wirklich die Kirche?
Erstellt im Forum Nachrichten von Hemma
0 12.07.2015 21:43goto
von Hemma • Zugriffe: 170
Erinnerung, zur "unkatholischen" Pegida-Bewegung:
Erstellt im Forum Themen und Beiträge von Gästen von blasius
27 01.05.2015 23:16goto
von Aquila • Zugriffe: 1435
D: „Pegida kein Ausdruck des christlichen Glaubens"
Erstellt im Forum Nachrichten von blasius
4 12.02.2017 15:11goto
von Tomás • Zugriffe: 516
Islamfeindliche Bewegung Zentralrat der Juden nennt „Pegida“ brandgefährlich
Erstellt im Forum Nachrichten von Kristina
1 20.12.2014 21:31goto
von Michaela • Zugriffe: 274
"Der blockierte Riese ", sind wir wirklich so ?
Erstellt im Forum Diskussionsplattform (2) von MariaMagdalena
3 29.04.2014 12:50goto
von MariaMagdalena • Zugriffe: 307
Frontalangriff der Piusbruderschaft gegen Papst Franziskus: „Ein wirklicher Modernist“, der droht, „die Kirche zu spalten“
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Pius-Bruderschaft von Kristina
1 16.10.2013 13:23goto
von Aquila • Zugriffe: 922
Österreich: "Abtreibung ist wirklich ein Werk des Teufels"
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Abtreibung von Aquila
2 07.07.2014 00:38goto
von Aquila • Zugriffe: 379

Besucher
0 Mitglieder und 15 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Amelie
Besucherzähler
Heute waren 447 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3270 Themen und 21734 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:




Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen