Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....
28
Dezember
2013

Fest der unschuldigen Kinder

Liebe Mitglieder, liebe Leser/innen

Heute, am 28. Dezember, feiert die Heilige Mutter Kirche
das Fest der hll. unschuldigen Kinder.

Aus dem hl. Evangelium nach Matthäus:
-

Mt 2,13
Als die Sterndeuter wieder gegangen waren,
erschien dem Josef im Traum
ein Engel des Herrn und sagte:
Steh auf, nimm das Kind und seine Mutter, und flieh nach Ägypten; dort bleibe, bis ich dir etwas anderes auftrage; denn Herodes wird das Kind suchen, um es zu töten.
Mt 2,14
Da stand Josef in der Nacht auf und floh mit dem Kind und dessen Mutter nach Ägypten.
Mt 2,15
Dort blieb er bis zum Tod des Herodes.
Denn es sollte sich erfüllen, was der Herr durch den Propheten gesagt hat: Aus Ägypten habe ich meinen Sohn gerufen.

Mt 2,16
Als Herodes merkte, dass ihn die Sterndeuter getäuscht hatten, wurde er sehr zornig und er
ließ in Betlehem und der ganzen Umgebung alle Knaben bis zum Alter von zwei Jahren töten, genau der Zeit entsprechend, die er von den Sterndeutern erfahren hatte.
Mt 2,17 Damals erfüllte sich, was durch den Propheten Jeremia gesagt worden ist:
Mt 2,18
Ein Geschrei war in Rama zu hören, lautes Weinen und Klagen: Rahel weinte um ihre Kinder und wollte sich nicht trösten lassen, denn sie waren dahin.

-

Heute wird vielfach von glaubens und kirchenfeindlichen Kreisen versucht, diesen herodianischen Kindermord
als "Erfindung" abzutun....
um im gleichen Atemzug dem
modernen "humanen" herodianischen
Kindermord

an ungeborenen beseelten, und gar bereits auch an
geborenen beseelten Kindern "totzuschweigen".


Zum Fest der unschuldigen Kinder in der heutigen Zeit,
ein sehr trefflicher Kommentar
von Pater Eugen Mederlet:
-

Die Kinder in Bethlehem sind auf Geheiß von König Herodes stellvertretend für Jesus gestorben,
weil der seiner nicht habhaft werden konnte.
Kardinal Meisner hat 2011 in seiner Predigt zum
Fest der Unschuldigen Kinder auf
die Tötung unschuldiger Kinder,
die heutzutage bei uns per Abtreibung

gang und gäbe ist, hingewiesen und damit einen
- vorhersehbaren-
Sturm der Entrüstung hervorgerufen.
Während unsere Atheisten & Neuheiden sich sei altersher darum bemühen, den Kindermord in Bethlehem mit allen möglichen und unmöglichen Mitteln ins Reich der Legende oder Mythologie zu entsorgen,
breiten sie über die Zahlen der Kinder,
die in unserer Zeit daran gehindert werden, zu leben,
verbissen einen Teppich des Schweigens aus.

In den Ländern allerdings,
wo die Kultur des Todes schon weitgehend etabliert ist, wurde die Tötung auch geborener, aber schwerkranker oder behinderter Kinder bereits offiziell "legalisiert" ( siehe Belgien, wo Kinder zwischen dem 1. (!) und 18. Lebensjahr, Dank ihrer Einsichtsfähigkeit darüber entscheiden dürfen und sollen, ob sie vom Leben zum Tode befördert werden wollen)


-

Freundliche Grüsse und Gottes Segen



« AdventWasserweihe am Hochfest Epiphanie »


Weitere Artikel der Kategorie Allgemeine Glaubensthemen
Weitere Informationen zu "Fest der unschuldigen Kinder"
Immer auf dem Laufenden bleiben!
Neueste Artikel der Kategorie Allgemeine Glaubensthemen

Melden Sie sich an, um die Kommentarfunktion zu nutzen





Besucher
0 Mitglieder und 13 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Elisabeth
Besucherzähler
Heute waren 628 Gäste und 3 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3358 Themen und 22077 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:
Hemma, Katholik28, Kristina