Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#51

RE: Piusbrüder sollen Konzil vorbehaltlos anerkennen

in Diskussionsplattform Pius-Bruderschaft 02.06.2016 21:08
von Aquila • 4.140 Beiträge

Lieber Stefan

Du hast grundsätzlich sicherlich Recht.

Die Pius-Bruderschaft lehnt denn das Vaticanum II auch gar nicht ab.
Freilich sehen sie die Gefahr, durch eine "vorbehaltlose" Anerkennung gleichsam auch die teils strittigen Inhalte miteinbezogen sind.
Also "Religionsfreiheit", " Ökumenismus" oder "nostra aetate" .....

Die Petrus -Bruderschaft ist aus der Pius-Bruderschaft hervorgegangen,
begründet durch ehem. Pater der Pius-Bruderschaft.
Auch wenn sie - wie Du richtig anführst - durchaus kritisch mit einigen Themen des Vaticanum II. umgehen, so bleibt aber immer die Möglichkeit des "regulierenden" Eingreifens seitens des Vatikans....so wie es bei den Franziskanern der Immaculata durch Papst Franziskus geschehen ist;
dieser Orden wurde gleichsam zerschlagen.....!

Ich denke auch, dass die Focusierung auf das Vaticanum II. als "das" Konzil
- als ob es vorher keine Konzilien, und erst noch dogmatische !, gegeben hätte !? -
auch taktisch gelenkt wird, um die durch progressive Kreise an sich gerissenen "Interpretationsheit" zu verteidigen.

Weihbischof Athanasius Schneider aus Kasachstan hat diesbezüglich wie ich meine treffliche Antwort gegeben:
-
"Ich meine, daß die Frage des Zweiten Vatikanischen Konzils nicht als conditio sine qua non betrachtet werden sollte, da es sich um eine Versammlung handelte,
deren Zweck und Charakter vor allem pastoral war.
Teile der Konzilserklärungen spiegeln die Zeitumstände wider und haben daher nur zeitlich begrenzte Geltung,
wie das eben für disziplinarische und pastorale Dokumente üblich ist.
Wenn wir die Sache aus der Sicht der zweitausendjährigen Kirchengeschichte betrachten, können wir feststellen,
daß auf beiden Seiten (des Heiligen Stuhls und der Piusbruderschaft)
eine Überbewertung und Überschätzung einer pastoralen Realität der Kirche wie dem Zweiten Vatikanischen Konzil vorliegt.

Die Piusbruderschaft
glaubt, zelebriert und lebt ein moralisches Leben wie es das höchste Lehramt fordert und anerkennt und wie es die Kirche weltweit jahrhundertelang getan hat, und sie erkennen die Legitimität des Papstes und der Diözesanbischöfe an und beten öffentlich für sie, sie erkennen die Gültigkeit der Sakramente nach der Editio typica der neuen liturgischen Bücher an, das sollte für eine kanonische Anerkennung der Piusbruderschaft durch den Heiligen Stuhl reichen
.
Andernfalls würde die oft wiederholte pastorale und ökumenische Offenheit der heutigen Kirche objektiv an Glaubwürdigkeit verlieren, und die Geschichte eines Tages Vorwürfe gegen die kirchlichen Autoritäten unserer Tage erheben, weil sie den Brüdern mehr Last als notwendig (Apg 15.28) auferlegt haben, was das Gegenteil der pastoralen Methode der Apostel ist."

-


Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 02.06.2016 21:12 | nach oben springen

#52

RE: Piusbrüder sollen Konzil vorbehaltlos anerkennen

in Diskussionsplattform Pius-Bruderschaft 02.06.2016 22:34
von Stephanus (gelöscht)
avatar

Lieber Aquila,

ohne jemals etwas darüber gelesen oder gehört zu haben, habe ich einzig durch Beobachtungen bereits wahrgenommen, dass das 2. Vatikanum von bestimmten Katholiken entweder als "Super-Konzil" wahrgenommen wird, das alle übrigen weit in den Schatten stelle, oder für sie als einzig geltendes, das sie zum Fundament ihres Glaubens stellen! Merkwürdig, dass der Vatikan nichts gegen diese Auswüchse unternimmt, sind sie doch genauso nicht in der vorgegeben Ordnung wie wenn man das 2. Vatikanum als solches ablehnt! Beides ist ja falsch!

Eine Einigung zwischen dem Vatikan und der Piusbruderschaft sehe ich gerade heute, im fortschreitendem Verfall, dringendst notwendig, wobei dann im Einigungspapier seitens der Piusbruderschaft klar dargelegt werden müsste, dass sie, wie vom Vatikan buchstäblich verlangt, lediglich das Konzil als solches anerkennen, weil rechtmäßig, aber es ablehnen, dieses Konzil als Super-Konzil oder gar als Fundament des kathol. Glaubens anzunehmen. Soweit mir bekannt ist, wird vom Vatikan nicht gefordert, dass die Piusbruderschaft die Beschlüsse anerkennt. Ich lese seitens des Vatikans immer nur sein Verlangen der Annahme des Konzils. Das Konzil ist aber kein Konzilsdokument! Ein Konzil ist etwas anderes als ein Dokument! Oder sehe ich da was falsch? Oder sieht der Vatikan da etwas falsch? Es wäre schon ein Ding, wenn der Vatikan nicht zwischen einem Konzil und einem Konzilsdokument unterscheiden könnte?

Es sind ja eben auch die progressiven Kreise, die Du erwähnst und die das Konzil zwar auch anerkennen, aber Teile der Beschlüsse auch ablehnen! Wo wäre da also im Prinzip der Unterschied zwischen diesen und der Piusbruderschaft, außer in ihren Ausrichtungen?

Es ist ein zutiefst trauriges Drama, dass Papst Franziskus den Orden der Franziskaner der Immaculata zerstört und dadurch dem Teufel ein weiteres Türchen in die Kirche geöffnet hat. Es kommt dabei ein unglaublicher Zorn in mir hoch, dass es mich sehr viel Kraft kostet, ihn zu bändigen! Wenn ich schon seine Stimme höre, wird mir spei übel! Wie beneide ich da eine ehem. Protestantin, die katholisch geworden ist, und nichts über solche Vorkommnisse weiß. Um sie in dem, was sie hat, und über das sie unglaublich glücklich ist, zu bewahren, damit sie dieses Glück, das sie von Gott bekommen hat, nicht verliert, verschone ich sie mit diesen Themen, erzähle ihr aber schon z.B. von der schönen alten Messe, die der Herrgott so schön gestaltet und geschaffen hat, usw.


Liebe Grüße und Gottes Segen
Stefan


"Dies schrieb ich dir in der Hoffnung, bald zu dir zu kommen. Sollte ich aber säumen, sollst du wissen, wie man sich verhalten soll im Hause Gottes, das die Kirche des lebendigen Gottes ist, Pfeiler und Fundament der Wahrheit." (1 Tim. 3,14-15)

"Seht euch vor, dass ihr nicht verliert, was wir erarbeitet haben, sondern vollen Lohn empfangt. Jeder, der davon abgeht und nicht in der Lehre Christi bleibt, hat Gott nicht. Wer in der Lehre bleibt, der hat den Vater und den Sohn. Wenn einer kommt und diese Lehre nicht bringt, den nehmt nicht auf ins Haus und sagt ihm auch nicht den Gruß. Wer ihm den Gruß entbietet, macht sich teilhaft seiner bösen Werke." (2 Joh. 8-11)

"Geliebte! In der Absicht, euch aus ganzer Besorgtheit über unser gemeinsames Heil zu schreiben, hielt ich es für nötig, euch schriftlich zu ermahnen, dass ihr euch einsetzt für den ein für allemal den Heiligen überlieferten Glauben, denn es haben sich gewisse Leute eingeschlichen, die schon längst vorgemerkt sind für dieses Gericht, Gottlose, die die Gnade unseres Gottes zur Ausschweifung missbrauchen und unsern einzigen Gebiter und Herrn, Jesus Christus, verleugnen." (Jud. 3-4)

"Denn es wird eine Zeit kommen, da sie die gesunde Lehre nicht ertragen, sondern nach eigenen Gelüsten sich Lehrer aufhäufen, weil sie nach Ohrenkitzel verlangen. Von der Wahrheit werden sie das Ohr abwenden und den Fabeleien sich zuwenden." (2 Tim. 4,3-4)

"Was ruft ihr mich: Herr, Herr! und tut nicht, was ich sage?" (Lk. 6,46)
nach oben springen

#53

RE: Piusbrüder sollen Konzil vorbehaltlos anerkennen

in Diskussionsplattform Pius-Bruderschaft 02.06.2016 23:11
von Aquila • 4.140 Beiträge

Lieber Stefan

Von Jahr zu Jahr ändern sich die Bedingungen der Anerkennung der Pius-Bruderschaft.
Es ist denn aktuell wieder nicht klar, unter welchen Prämissen die Anerkennung des Vaticanum II gefordert wird....ob schlicht formal als ökumenisches Konzil oder inhaltlich uneingeschränkt bindend.
Letzteres wäre für die Pius-Bruderschaft kaum annehmbar.

Was die Zerschlagung der Franziskaner der Immaculata betrifft,
so muss das Wirken des mittlerweile verstorbenen als Kommissar eingesetzten Pater Volpi betont werden, der dubiose Vorwürfe an den Orden aufgebauscht und somit das Ganze erst ins Rollen gebracht hat.

Ich denke, dass trotz verständlicher Abneigung bez. einigen Handlungen von Papst Franziskus nicht Groll gegen ihn bestimmend sein darf.
Vielmehr (noch mehr) Gebet für ihn....zumal es nicht ausgeschlossen ist,
dass er gerade bez. der Frage der Pius-Bruderschaft - diesmal im positiven Sinne - Unerwartetes bewirken könnte.


Freundliche Grüsse und Gottes Segen

nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Das 2. Vatikanische Konzil
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Kirche von hiti
8 05.03.2017 21:44goto
von Aquila • Zugriffe: 329
II. Vatikanisches Konzil - „Gaudium et spes“, § 23-24 „Es gibt kein größeres Gebot“
Erstellt im Forum Die Glaubenskongregation von Blasius
1 25.08.2017 11:43goto
von Blasius • Zugriffe: 212
Konzil von Trient
Erstellt im Forum Diskussionsplattform (2) von Kristina
0 06.10.2014 14:43goto
von Kristina • Zugriffe: 118
Die Zeitbomben des II. Vatikanischen Konzils
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Pius-Bruderschaft von Kristina
1 04.10.2014 12:47goto
von Kristina • Zugriffe: 314
Gespräch mit Msgr. Fellay nach seinem Treffen mit Kardinal Müller
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Pius-Bruderschaft von Kristina
0 03.10.2014 14:25goto
von Kristina • Zugriffe: 314
Aus drei Päpsten mach einen: Das Konzil von Konstanz, erinnert an historischer Stelle
Erstellt im Forum Wenn etwas der Klärung bedarf (2) von blasius
3 12.08.2014 09:09goto
von blasius • Zugriffe: 527
Die Heiligsprechung unfehlbar?
Erstellt im Forum Heiligsprechungen durch die Kirche von sairo
1 01.10.2013 20:32goto
von blasius • Zugriffe: 767
Konzil von Trient über den hl. Messkanon und die hl. Wesensverwandlung
Erstellt im Forum Das allerheiligste Altarsakrament von Aquila
18 22.01.2017 23:06goto
von Aquila • Zugriffe: 950
Rundbrief des Generaloberen (Nr. 80 - März 2013) + Bernard Fellay
Erstellt im Forum Schriften von blasius
0 30.04.2013 21:03goto
von blasius • Zugriffe: 359

Besucher
1 Mitglied und 8 Gäste sind Online:
Hemma

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: norakb
Besucherzähler
Heute waren 99 Gäste und 5 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2445 Themen und 14056 Beiträge.

Heute waren 5 Mitglieder Online:
Blasius, Hemma, Mariamante, norakb, scampolo



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen